Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Film
15:00
60min
Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
Märchenfilm, Deutschland 2014 Regie: Tobias Wiemann Autor: Mario Giordano Kamera: Jo Molitoris

Töpfersohn Michel hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht mal ein kleines bisschen. Sein Bruder Caspar ist davon genervt, sein Vater höchst besorgt. Nur Prinzessin Elisabeth, die er zufällig an einem Weiher trifft, ist ausgesprochen amüsiert und angezogen von dem furchtlosen Töpfersohn. Als auch der Küster des kleinen Heimatorts daran scheitert, Michel das Fürchten beizubringen, zieht Michel kurz entschlossen in die Welt hinaus, um das Fürchten zu lernen. Und trifft mitten im Moor als Erstes zwei zu allem entschlossene Moorleichen. Prinzessin Elisabeth lebt mit ihrem Vater, dem König, in einer provisorischen Zeltstadt. Des Königs Schloss ist von Geistern besetzt. Es ist samt Schatz verflucht und unbewohnbar. Die Prinzessin genießt das Abenteuerleben, aber dem Vater ist das alles ein Dorn im Auge: Eine Prinzessin soll wie eine Prinzessin leben! Der König will nur eins: sein Schloss zurück. Er hat demjenigen, der es schafft, dem Spuk im Schloss ein Ende zu bereiten, seine Tochter versprochen. Doch bislang sind alle Anwärter gescheitert. Die Schlossgeister haben schon Legionen von Prinzen das Fürchten gelehrt - allen voran das riesige, blaue Monster, das in der Eingangshalle lauert, und Tiamat, die furchterregende Geisterfrau. Doch da gibt es ja einen, der sich vor gar nichts fürchtet, vor Geistern nicht und auch nicht vor einer widerspenstigen Prinzessin.

Tim Oliver Schultz ("Michel") - Isolda Dychauk ("Prinzessin Elisabeth") - Anna Thalbach ("Tiamat") - Heiko Pinkowski ("Küster") - Rick Kavanian ("Moorleiche") - Michael Kessler ("Moorleiche") - Heiner Lauterbach ("König") - Milan Peschel ("Wirt") - Roy Peter Link ("Caspar") - Jochen Nickel ("Vater") - Tim Wilde - Flo Mega - Susanne Schrader - David Bredin - Jorres Risse - Sven Brieger - Sebastian Fuchs
Serie
15:00
45min
In aller Freundschaft
Verdachtsmomente Staffel 16: Episode 23 Arztserie, Deutschland 2014 Regie: John Delbridge Autor: Kathleen Stephan Musik: Paul Vincent - Oliver Gunia Kamera: Bernhard Wagner - Michael Ferdinand

Dr. Rolf Kaminski kommt morgens in die Klinik und beobachtet einen Streit zwischen Sylvie Meinert und Walter Hahn, der gerade nach einer Darmoperation entlassen wurde. Walter gerät wegen einer Nichtigkeit derart in Rage, dass er gegen Sylvie, mit der er seit längerem eine heimliche Beziehung führt, die Hand erhebt. Kaminski geht dazwischen und es kommt zu einem Handgemenge, in dessen Folge Walter stürzt und seine OP-Wunde aufreißt. Walter muss notoperiert werden und gibt Kaminski die Schuld. Sylvie Meinert beobachtet bei ihrem Freund seit längerem diese Aggressionen. Sie hat zunehmend Angst vor ihm und untermauert Walters falsche Schuldzuweisung. Als plötzlich Oberkommissar Gassmann in der Klinik auftaucht und den Belegarzt verhören will, weist Kaminski jede Schuld von sich. Er hält die Vorwürfe für lächerlich und verweigert die Aussage, Gassmann verhaftet Kaminski. Indessen hat Sarah Marquardt die Verlegung des jungen Jan Herzog mit einem fortgeschrittenen Nierentumor in die Sachsenklinik veranlasst. Jan schwebt in Lebensgefahr und muss dringend operiert werden. Doch der Einzige, der diese OP durchführen kann, sitzt gerade im Gefängnis.

Matthias Komm ("Walter Hahn") - Deborah Kaufmann ("Sylvie Meinert") - Arnfried Lerche ("Erich Gassmann") - Dominik Paul Weber ("Jan Herzog") - Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Dieter Bellmann ("Prof. Dr. Gernot Simoni") - Jutta Kammann ("Oberschwester Ingrid Rischke") - Uta Schorn ("Barbara Grigoleit")
Film
14:55
75min
Der Club der toten Dichter
(Dead Poets Society) Drama, USA 1989 Regie: Peter Weir Autor: Tom Schulman Sound: Alan R. Splet - Charles M. Wilborn Musik: Maurice Jarre Kamera: John Seale - Stephen G. Shank

In den 50er Jahren zählen an den guten Schulen in den USA Disziplin und Gehorsam. So auch an dem Jungen-Internat, an dem John Keating als Lehrer anfängt. Der junge Mann versucht, beim Lehren neue Wege zu gehen und seine Schüler zu Selbstbewusstsein und zur Bildung einer eigenen Meinung anzuregen. Bei den Jungs kommt das gut an, bei Schulleitung und Eltern weniger. In diesem Spannungsfeld geschieht etwas Schreckliches...

Robin Williams ("John Keating") - Robert Sean Leonard ("Neil Perry") - Ethan Hawke ("Todd Anderson") - Josh Charles ("Knox Overstreet") - Gale Hansen ("Charlie Dalton") - Dylan Kussman ("Richard Cameron") - Allelon Ruggiero ("Steven Meeks") - Norman Lloyd ("Mr. Nolan") - Kurtwood Smith ("Mr. Perry") - John Cunningham ("Mr. Anderson") - Debra Mooney ("Mrs. Anderson") - Charles Lord ("Mr. Dalton") - Kurt Leitner ("Lester") - James Waterston ("Gerard Pitts") - Richard Stites ("Stick") - James J. Christy ("Spaz") - Robert J. Zigler III ("Beans") - Allison Hedges ("Schauspielerin / Fee") - John Martin Bradley ("Dudelsackspieler") - Catherine Soles ("Bühnenmanager") - Carla Belver ("Mrs. Perry") - Hoover Sutton ("Professor in Welton") - Leon Pownall ("McAllister") - Simon Mein ("Vikar in Welton") - George Martin ("Dr. Hager") - Ashton W. Richards ("Sportlehrer") - Joe Aufiery ("Chemielehrer") - Robert Gleason ("Vater von Spaz") - Matt Carey ("Hopkins") - Kevin Cooney ("Joe Danburry") - Bill Rowe ("Pförtner des Schlafsaals") - Jane Moore ("Mrs. Danburry") - Lara Flynn Boyle ("Ginny Danburry") - Colin Irving ("Chet Danburry") - Alexandra Powers ("Chris Noel") - Melora Walters ("Gloria") - Welker White ("Tina") - Steve Mathios ("Steve") - Alan Pottinger ("Bubba") - Pamela Burrell ("Leitender Lehrer") - Christine D'Ercole ("Titania")
Film
14:30
90min
Der Bernsteinfischer
TV-Liebesdrama, Deutschland 2005 Regie: Olaf Kreinsen Autor: Barbara Engelke Musik: Claudius Brüse Kamera: Georgij Pestov

Während eines Urlaubs auf Hiddensee verliebt sich die Hamburger Journalistin Karoline in den geheimnisvollen Fotografen Jacob. Zurück in Hamburg erkennt ihr Chefredakteur auf einem Foto in Jacob den Kriegsfotografen Tom Reuter, der seit Jahren als verschollen und tot gilt. Er beauftragt Karoline, der Sache auf den Grund zu gehen. Obwohl die junge Frau versucht, ihren Geliebten zu decken, erscheint ein großer Artikel über die wahre Identität des Fotografen. Die junge, attraktive Karoline (Sonsee Neu) arbeitet als Journalistin bei einer großen Hamburger Tageszeitung. Während eines Besuchs bei ihrer Freundin Marina (Deborah Kaufmann), die mit ihrem Mann Gert (Michael Lott) und ihrem Adoptivsohn Pit (Lennart Betzgen) auf Hiddensee lebt, lernt sie den ebenso charismatischen wie geheimnisvollen Fotografen Jacob Thiele (Heiner Lauterbach) kennen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, aber noch bevor sich mehr aus der scheuen Beziehung entwickeln kann, muss Karoline zurück nach Hamburg. Dort macht ihr Chefredakteur Manfred (Michael Hanemann) eine folgenschwere Entdeckung: Auf einem Urlaubsfoto von Karoline erkennt er in Jacob den berühmten Kriegsfotografen Tom Reuter, der vor vielen Jahren in Kaschmir verschollen war und schließlich für tot erklärt wurde. Manfred wittert eine sensationelle Story und schickt Karoline zurück nach Hiddensee, um den Fall weiter zu recherchieren. Doch obwohl Karoline herausfindet, dass es sich bei Jacob tatsächlich um den tot geglaubten Starfotografen handelt, deckt sie ihn gegenüber ihrem Chef. Denn Jacob hatte nach dem tragischen Unfalltod seiner Frau beschlossen, Tom Reuter sterben zu lassen und ein neues Leben zu beginnen. Durch einen spektakulären Enthüllungsartikel von Karolines Chef kommt es nun jedoch zu einer wahren Rufmord-Kampagne gegen Jacob. Um ihren Geliebten zu entlasten, beginnt Karoline zu recherchieren. Dabei findet sie heraus, dass Jacob einen Sohn hat, der damals zur Adoption freigegeben wurde. Die Spur des Kindes führt nach Hiddensee - ins Haus ihrer Freundin Marina. Mit ''Der Bernsteinfischer'' hat Regisseur Olaf Kreinsen eine bewegende Liebesgeschichte inszeniert. Romantisch, aber nicht kitschig, erzählt der Film von einem Mann, der durch die Liebe zu einer Frau dazu gebracht wird, sich den Fehlern seiner Vergangenheit zu stellen - um endlich einen Neubeginn wagen zu können. In den Hauptrollen glänzen Heiner Lauterbach und Sonsee Neu als romantisches Traumpaar. In weiteren Rollen sind Deborah Kaufmann und Michael Hanemann zu sehen. Jacob und andere.

Heiner Lauterbach ("Jacob Thiele / Tom Reuter") - Sonsee Neu ("Karoline Wolf") - Deborah Kaufmann ("Marina") - Michael Lott ("Gert") - Michael Hanemann ("Manfred") - Andreas Herder ("Karolines Exverlobter Klaus") - Ina Holst ("Kramersfrau") - Erich Krieg ("Horst Schneider") - Ramona Kunze-Libnow ("Thea") - Kathrin Spielvogel ("Britta") - Lissy Tempelhof ("Oma Berger") - Robert Zimmerling ("Opa Berger") - Lennart Betzgen ("Pit")
Info
15:15
45min
Deutsche Traktor-Legenden
Von den 50er bis in die späten 80er Jahre Dokumentation, Deutschland 2008

Wer auf dem Land aufgewachsen ist, der verbindet mit den Namen Bulldog, Stier und Dieselross sofort eines: historische Traktoren. Die Schlepper sind Synonyme für die Mechanisierung der Landwirtschaft und revolutionierten einst das bäuerliche Leben. Noch heute lösen die Maschinen bei vielen Menschen Begeisterung aus. Die Dokumentation im Ersten begibt sich auf die Spuren der in die Jahre gekommenen Oldtimer, die aber mittlerweile von Liebhabern aufwendig restauriert und wieder fahrtüchtig gemacht werden. Dabei wird auch die Entwicklungsgeschichte der Schlepper genauer betrachtet und gezeigt, wie die Maschinen im Laufe der Jahre immer mehr an die Anforderungen der modernen Landwirtschaft angepasst wurden. In den Archiven der Schlepperbauer fand sich bisher ungezeigtes Filmmaterial über die Traktoren selbst, aber auch Bilder aufwendiger Tests im Dienste der Fahrersicherheit. Doch die Zeiten, als weit über 100 deutsche Traktorbauer ihre Modelle auf den Markt brachten, sind endgültig vorbei. Die meisten deutschen Schlepperschmieden sind mittlerweile von internationalen Konzernen aufgekauft worden. Die Faszination für die Legenden unter den Traktoren ist jedoch geblieben, Tüftler und Sammler haben es sich zur Aufgabe gemacht, die alten Modelle und somit auch ein Stück Agrargeschichte zu bewahren.

Serie
15:00
45min
Mako - Einfach Meerjungfrau
(Mako Mermaids: an H2O Adventure) Geheimnisvoller Ozean / Knapp entwischt Staffel 1: Episode 12 Jugendserie, Australien, Deutschland 2013 Regie: Evan Clarry Autor: Max Dann - Anthony Morris Musik: Titellied: ''I Just Wanna Be'' Chantelle Defina - Jack Dacy Kamera: Zenon Sawko

Geheimnisvoller Ozean: Nixie wird nach einem Tauchgang im Meer sehr nachdenklich. Sie hält es für immer unwahrscheinlicher, dass sie den Schwarm jemals wiedersehen werden. Sie braucht für eine Weile Abstand von Lyla und Sirena und unternimmt lange Spaziergänge. Unterdessen entdeckt Rita, dass Zac und Cam im Internet Nachforschungen über das Symbol des Dreizacks anstellen. Einen solchen Dreizack hatte Zac bei seinem letzten Ausflug nach Mako entdeckt. Rita, Lyla und Sirena machen sich Sorgen, dass Zac immer mehr über die Geheimnisse des Ozeans und der Meerjungfrauen herausfindet. Inzwischen hat Nixie am Hafen Ben kennengelernt, einen Jungen, der von seinen Eltern weggelaufen ist, weil er nicht mit ihnen eine zweijährige Segeltour durch den Pazifik unternehmen will. Nixie entschließt sich ihm zu verraten, dass es Meerjungfrauen gibt. Knapp entwischt: Sirena wird bei der Suche nach Perlen für ihre selbst gebastelten Armbänder beinahe von Zac überrascht und kann sich gerade noch schnell in Sicherheit bringen. Zac ist jedoch überzeugt, den Fischschwanz eines anderen Meermanns gesehen zu haben und macht sich auf die Suche. Lyla hat alle Mühe, ihn zu bremsen. Sirenas hübsche Armbänder fallen auch David auf. Er überredet Evie, sie in der Boutique zu verkaufen. Dabei entwickelt Nixie eine ungeahnte ''Geschäftstüchtigkeit''.

Lucy Fry ("Lyla") - Ivy Latimer ("Nixie") - Amy Ruffle ("Sirena") - Chai Romruen ("Zac")