Was kommt am 29.01.2020 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
14:10
50min
Rote Rosen
Staffel 17: Episode 3056 Telenovela, Deutschland 2019 Regie: Anni Knubben Autor: Therese Berg Musik: Tunepool Kamera: Till Sündermann

Britta und Gregor sind schockiert, dass Carla die Chemotherapie abbrechen will. Doch so sehr sie auch versuchen, Einfluss auf Carla zu nehmen, sie will sich nicht mehr den heftigen Nebenwirkungen der neuen Therapie aussetzen. Stattdessen fasst sie einen weiteren Entschluss: sie will das ''Carlas'' verkaufen ... Ein Stromausfall auf dem Hof bringt Astrids Käseproduktion in Gefahr. Aber Henning kann als Retter glänzen, und Astrid sieht ihren Henning einmal mehr mit anderen Augen. Henning steigt als Bauunternehmer bei Gregors Projekt ein. Er will die geschützten Käfer umsiedeln und die Grundstücke mit schlüsselfertigen Häusern bebauen. Für Gregor ein lukratives Geschäft, für Henning vor allem die Gewissheit, dass Alex und Judith zusammenziehen werden. Claudias Plan, Ben und Torben zu versöhnen, scheitert auf ganzer Linie, weil sie einfach nicht mit Torben kann. Hannes bietet seine Hilfe an - nicht ganz uneigennützig ... Gunter und Thomas wollen beim Charity-Crosslauf als Double antreten. Mit gleicher Startnummer, gleichem Outfit ... Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.

Claudia Schmutzler ("Astrid") - Clara Apel ("Pia") - Gerry Hungbauer ("Thomas") - Katrin Ingendoh ("Judith") - Herbert Ulrich ("Henning") - Philipp Oliver Baumgarten ("Alex") - Joachim Kretzer ("Torben") - Maria Fuchs ("Carla") - Wolfram Grandezka ("Gregor") - Hakim-Michael Meziani ("Ben")
Serie
13:15
50min
In aller Freundschaft
Kopf an Kopf Staffel 13: Episode 11 Arztserie, Deutschland 2010 Regie: Käthe Niemeyer Autor: Klaus Jochmann Musik: Paul Vincent Gunia - Oliver Gunia Kamera: Bernhard Wagner - Christoph Poppke

Stefan Merck packt gerne mit an, als sein unbeliebter Mieter, der Pianist Georg Büttner, seine Wohnung räumt. Beim Heben eines Klaviers erleiden beide einen schweren Bandscheibenvorfall und werden in die Sachsenklinik eingeliefert. Während sich Stefan für einen minimal-invasiven Eingriff bei Dr. Martin Stein entscheidet, favorisiert Georg Dr. Kathrin Globischs ganzheitlich orientierte Therapie. Bei Stefans Operation kommt es zu einem schweren Zwischenfall, da er an vererbbarer maligner Hyperthermie leidet. Doch Stefan erholt sich schnell. Georg muss sich nun von Stefan anhören, er habe keinen Mumm hat und deshalb die sanftere, jedoch auch langwierigere Behandlungsmethode gewählt. Georg entscheidet sich nun doch für den minimal-invasiven Eingriff. Bei seiner Operation kommt es zur gleichen Komplikation, wie bei Stefan Merck. Die Ärzte gelangen schließlich zu einer überraschenden Erkenntnis, die das Leben beider Patienten verändern wird. Barbara Grigoleit möchte gesellschaftlichen Anschluss finden und beschließt, sich als Cellistin in einem privaten Streichquartett zu bewerben. Sie ist froh, dass der Pfleger Hans-Peter Brenner bereit ist, sie darauf vorzubereiten. Doch er übertreibt es mit den Übungen und bringt seine Schülerin an den Rand der Erschöpfung. In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.

Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Dieter Bellmann ("Prof. Dr. Gernot Simoni") - Jutta Kammann ("Oberschwester Ingrid Rischke") - Uta Schorn ("Barbara Grigoleit") - Alexa Maria Surholt ("Sarah Marquardt")
Serie
14:25
45min
Um Himmels Willen - Die Wege des Herrn
(Um Himmels Willen) Die Wege des Herrn Staffel 13: Episode 1 Familienserie, Deutschland 2014 Regie: Andi Niessner Autor: Jürgen Werner Musik: Philipp F. Kölmel - Arnold Fritzsch Kamera: Bernd Neubauer - Markus Krämer

In der Kapelle des Klosters Kaltenthal wollen Sven Reimers und seine hochschwangere Braut Lena noch rasch heiraten, bevor schon in wenigen Tagen ihr gemeinsamer Sohn das Licht der Welt erblickt. Doch der Nachwuchs hat es eilig. Die beiden können vor Bürgermeister Wöller gerade noch ihr Ja-Wort abgeben - dann geht alles ganz schnell. Noch im Kloster bringt Lena einen gesunden Jungen zur Welt, doch die Freude währt nur kurz. Das Baby ist dunkelhäutig und natürlich vermutet der Bräutigam sofort, dass ihm ein Kuckuckskind untergeschoben werden sollte Hanna jedoch glaubt Lenas Beteuerungen, nicht fremdgegangen zu sein. Warum aber hat das Kind eine andere Hautfarbe als seine Eltern? Hanna beginnt, die schwierigen Familienverhältnisse zu entschlüsseln. Vielleicht gibt es bei einem der beiden ja tatsächlich eine entsprechende Erbanlage? Bürgermeister Wöller und sein Freund Hermann Huber, der Chef des Bräutigams, stellen sich spontan hinter den vermeintlich gehörnten Mann und erklären die Eheschließung für ungültig. Außerdem haben die zwei ein ganz anderes Vorhaben voranzutreiben. Nachdem sich Hubers alte Kiesgrube für eine Geothermie-Anlage als ungeeignet erwiesen hat, muss nun ein neuer Standort gefunden werden. Hinter Hannas Rücken hat Wöller mit Oberin Baronin von Beilheim vereinbart, dass im Klosterwald Probebohrungen durchgeführt werden können. Als Hanna davon erfährt, ist sie überrascht und möchte von der Oberin Details wissen. Im Mutterhaus muss sie erfahren, dass es die Baronin, zur allgemeinen Überraschung, bei der bevorstehenden Wahl zur Oberin der Magdalenerinnen mit einer Gegenkandidatin aufnehmen muss. Schwester Theodora aus Oldenburg bewirbt sich um den Posten und nun muss die Baronin von Beilheim alles aufbieten, um in der Gunst ihrer Mitschwestern zu punkten. Eine ökologisch wertvolle Energieanlage auf Klostergrund könnte da doch für Pluspunkte sorgen. Ob auch die Novizin Tabea, die Nichte der Oberin, in Zukunft zu dem Orden gehören wird, ist indes alles andere als sicher. Ihr früherer Freund Lukas ist nach seinem Koma wieder vollständig genesen und hofft, das Leben mit Tabea fortsetzen zu können. Er macht ihr einen Heiratsantrag. Wolfgang Wöller, Oberbürgermeister der fiktiven niederbayerischen Mittelstadt Kaltenthal, will das örtliche Kloster immer wieder nach seinen Plänen umbauen. Doch Schwester Hanna, die Leiterin des Klosters, lässt nichts unversucht, um seine Pläne zu durchkreuzen

Janina Hartwig ("Hanna Jakobi") - Fritz Wepper ("Wolfgang Wöller") - Gaby Dohm ("Louise von Beilheim") - Karin Gregorek ("Felicitas Meier") - Emanuela von Frankenberg ("Agnes Schwandt") - Denise M'Baye ("Novizin Lela") - Katharina Hackhausen ("Tabea von Beilheim") - Andrea Sihler ("Schwester Hildegard") - Horst Sachtleben ("Bischof Rossbauer") - Andrea Wildner ("Marianne Laban")
Info-Sendung
13:20
45min
Expedition Himalaja
(Expedition Tiger) Auf der Fährte der Tiger Staffel 1: Episode 1 Naturreihe, England, Deutschland 2010

Tiger - verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt. In nur 20 Jahren könnten sie für immer ausgerottet sein. Doch an den Südhängen des Himalajas hätten sie eine Chance zu überleben. Davon ist Großkatzenexperte und Artenschützer Alan Rabinowitz überzeugt. Um herausfinden, wie viele Tiger dort leben und vor allem wo, macht sich eine internationale Gruppe aus Wissenschaftlern und Tierfilmern auf den Weg ins lang verschlossene Königreich Bhutan. Die Regen- und Nebelwälder des Landes zählen zu den artenreichsten der Erde. Doch nicht nur in den tieferen Lagen Bhutans soll es Tiger geben. Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass die Großkatzen auch im Hochgebirge leben. Doch gibt es sie dort wirklich? Um ihr Ziel zu erreichen, gehen die Expeditionsteilnehmer an ihre Grenzen, erklimmen schroffe Gipfel, überwinden Stromschnellen und meistern extreme Wettersituationen. In der ersten Folge kommt dem Deutschen Henry Mix die Österreicherin Claudia Wultsch mit ihrem Labrador Bruiser zu Hilfe. Gemeinsam setzen sie sich auf die Fährte der Tiger und suchen unweit des Camps an der Grenze zu Indien nach Kot- und Fellproben. Der Hund ist speziell auf Großkatzen trainiert und findet noch die feinsten Spuren, an denen selbst erfahrene Naturfilmer und Feldbiologen achtlos vorüber gehen würden. Währenddessen werden überall im Regenwald versteckte Kameras angebracht. Mit ihrer Hilfe will Alan Rabinowitz nachweisen, dass das Gebiet sowohl Tigern und anderen Raubkatzen als auch deren Beutetieren als Lebensraum dient. Parallel sucht der britische Kameramann Gordon Buchanan in den Hochlagen des Himalajas nach Beweisen für die Existenz des Tigers. Er dringt in Bereiche vor, wo laut Meinung vieler Wissenschaftler gar keine vorkommen dürften. Wie die Teile eines Puzzles trägt das Expeditionsteam Informationen zusammen, die dazu beitragen könnten, eine Tiger-Schutzzone zwischen Nepal und China einzurichten. Bhutan wäre innerhalb dieses Korridors das Herzstück. Nur wenn das gelingt, haben die charismatischen Großkatzen eine Zukunft.

Serie
13:40
50min
Alles Klara
Waidmanns Tod Staffel 3: Episode 4 Krimi-Comedyserie, Deutschland 2016 Regie: Thomas Freundner Autor: Claus Michael Rohne Musik: Ludwig Eckmann - Nikolaus Glowna Kamera: Harald Cremer

In aller Frühe baut Hauptkommissar Paul Kleinert einen Autounfall, und der Mann im anderen Auto ist sofort tot. Als Dr. Münster bei Kleinert Rest-Alkohol feststellt, wird dieser vorerst von Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz vom Dienst freigestellt. Nun ist es an Sekretärin Klara Degen, ihren Chef über die Ermittlungen auf dem Laufenden zu halten, und die sind voller Überraschungen. Dr. Münster stellt nämlich fest, dass das Unfallopfer Leo Euler bereits tot war, als Kleinert mit ihm frontal zusammenstieß. Der Bruder des Toten, Theo Euler, der gemeinsam mit ihm als Waldbesitzer, Forstwirt und Jäger tätig war, reagiert auf die Nachricht geschockt. Klara und Kleinert, in geheimer Mission am Tatort unterwegs, entdecken Reifenspuren und Blutflecken. Ist das Opfer Leo Euler von einem Wilderer niedergestreckt worden? Der Waldarbeiter Tobias Körner gerät unter Verdacht, als Kleinert ihn dabei beobachtet, wie er heimlich ein frisch geschossenes Reh auf dem Markt verkauft. Der Wilderer scheint gestellt, aber ist er auch der Täter? Klara Degen ist von einem attraktiven Tischlermeister, der ein Schiebefenster im Büro repariert, etwas abgelenkt. Doch das hält sie nicht davon ab, Theo Euler und seinen Geschäftspartner Tom Lackner genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch die Kollegen Wolter und Ollenhauer ermitteln in diese Richtung und stoßen dabei auf ein besonders lukratives Geschäft, das die Euler-Brüder und Lackner gemeinsam aufziehen wollten. Das Team der Kripo Harz gibt alles, um den Mörder zu finden und damit ihren Chef zu rehabilitieren. Die Sekretärin Klara Degen landet durch ihre Jobsuche bei der Polizei im Harz. Dem Revier droht allerdings die Schließung, da die Aufklärungsquoten unterirdisch sind. Die Sekretärin mit Spürsinn wird zur Rettung in letzter Sekunde. Ihre Neugier und ihr klarer Blick sorgen für Ermittlungserfolge, die in dem Revier lange fehlten.

Wolke Hegenbarth ("Klara Degen") - Felix Eitner ("Paul Kleinert") - Christoph Hagen Dittmann ("Tom 'Ollie' Ollenhauer") - Jan Niklas Berg ("Jonas Wolter") - Alexa Maria Surholt ("Dr. Gertrud Müller-Dietz") - Jörg Gudzuhn ("Dr. Münster") - Sophie Lutz ("Kati Herrmann") - Sebastian Achilles ("Lutz Christoph") - Andreas Windhuis ("Theo Euler") - Stephan Szasz ("Tom Lackner")
Spielfilm
14:30
90min
Glück auf halber Treppe
Liebeskomödie, Deutschland 2005 Regie: Thomas Jacob Autor: Jessica Schellack - Kerstin Oesterlin Musik: Arnold Fritzsch Kamera: Wolfram Beyer

Hausfrau Cleo Berger (Christine Neubauer) fällt aus allen Wolken, als zum Kindergeburtstag ihrer jüngsten Tochter die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl vor der Tür steht. Betrügerische Machenschaften ihres Mannes, eines Zahnarztes, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt, stürzen Cleo in die Katastrophe: Binnen 14 Tagen muss sie das schöne Einfamilienhaus räumen und steht mit ihren drei Kindern Tim (Tim Oliver Schultz), Emma (Lulu Grimm) und Sophie (Laura Alberta Szalski) ohne Bleibe, Job und Geld urplötzlich vor dem Nichts. In der Not wendet sie sich an ihren Vater Werner (Dietmar Schönherr), von dem sie sich seit dem frühen Tod ihrer Mutter im Stich gelassen fühlt. Der pensionierte Archäologe, ein gesetzter älterer Herr, ist nicht begeistert, dass seine Wohnung mit den vielen kostbaren Skulpturen aus aller Welt plötzlich von einer lebhaften Großfamilie aufgemischt wird. In dieser angespannten Situation hat Cleo, die einen Job als Kellnerin annehmen musste, für ihre Kinder kaum noch Zeit. Glücklicherweise wächst Werner nach einigen atmosphärischen Störungen allmählich in die Rolle des liebenswürdigen Großvaters hinein und schließt seine Enkelkinder ins Herz. Auch Cleo entdeckt unerwartete Gefühle: Sie verliebt sich in den gut aussehenden, hilfsbereiten Nachbarn Jan (Michael Roll). Dass Jan mit täglich wechselnder Damenbegleitung ausgeht und um seinen Beruf ein großes Geheimnis macht, bremst jedoch ihre Emotionen - Cleo glaubt schon, er sei ein ''Mann für gewisse Stunden''. Als sie trotzdem Jans Einladung in ein Nobelhotel annimmt, erlebt Cleo eine köstliche Überraschung der kulinarischen Art. Vollweib Christine Neubauer spielt in dieser liebenswürdigen Familiengeschichte die Hauptrolle einer nervenstarken Frau mit Herz, die zunächst alles verliert, aber dann buchstäblich ihr ''Glück auf halber Treppe'' findet. Der Vater Werner wird verkörpert von Dietmar Schönherr, und den geheimnisvollen Nachbarn spielt Michael Roll. Thomas Jacob inszenierte die unbeschwerte Komödie nach einem Buch von Jessica Schellack und Kerstin Oesterlin.

Christine Neubauer ("Cleo Berger") - Dietmar Schönherr ("Werner Kleist") - Michael Roll ("Jan Freitag") - Tim O. Schultz ("Tim Berger") - Lulu Grimm ("Emma Berger") - Laura Alberta Szalski ("Sophie Berger") - Karin Eickelbaum ("Thekla Heiser") - Hansjürgen Hürrig ("Herr Clahsen") - Charles Rettinghaus ("Franz Herzog") - Silke Matthias ("Ester") - Oliver Clemens ("Reitlehrer Edgar") - Elisa Becker ("Jule")
Serie
14:10
50min
Schloss Einstein - Erfurt
Folgen 884 + 885 Staffel 20: Episode 885 Jugendserie, Deutschland 2017 Regie: Frank Stoye - Nils Dettmann - Marco Gadge - Julia Peters - Theresa Braun Autor: Christiane Bubner - Dana Bechtle Bechtinger - Karen Beyer - Frank Wollin - Karen Riefflin - Max Honert - Christin Burger Musik: Andreas Bicking - Tonbüro Berlin - Titellied: Franz Bartzsch

Jule wird ein Modelvertrag angeboten. Sie ist hin- und hergerissen: Endlich könnte sie mal im Mittelpunkt stehen. Aber kann sie das ihrer Freundin Olivia antun? Henri ist geschockt, dass sein Geheimnis vor Dominik aufgeflogen ist. Er zieht seine Konsequenzen - und macht damit alle sprachlos... Martha hat Frau Schillers und Frau Rottbachs Dauer-Überwachung satt und schmiedet einen Rache-Plan. Doch der geht gründlich schief. Und plötzlich steht sogar die Freundschaft der beiden BFFs Sarah und Nele auf dem Spiel. : Petra ist fassungslos: Ihr Bruder hat sie die ganze Zeit angelogen! Enttäuscht will sie den Einsteinern ihre Geschichte erzählen. Doch eine krasse Aktion von Simon verhindert das und bringt Petra sogar dazu, mit ihrem Bruder gemeinsame Sache zu machen. Kathi will unbedingt am exklusiven Hauptstadt-Trip teilnehmen. Deshalb versucht sie, Mila eines der wenigen begehrten Tickets abzuluchsen. Ihr Plan scheint aufzugehen. Doch dann passiert etwas, womit Kathi nun wirklich nicht gerechnet hätte ... Die verstrittenen Freundinnen Jule und Olivia ignorieren sich - auch wenn es ihnen schwer fällt. Mit einer ungewöhnlichen Aktion versucht Alva, ihnen zu helfen. Dabei ahnt niemand, dass sie schon länger ein Geheimnis hat ... Schloss Einstein ist eine deutsche Fernsehserie für Kinder und Jugendliche

Than Huyen Nguyen ("Dodo") - Yannick Rau ("Dominik") - Jakob Menkens ("Henri") - Maximilian Scharr ("Jannis") - Kaja Eckert ("Kathi") - Maximilian Braun ("Lennard") - Tessa Dökel ("Luisa") - Luna Kuse ("Martha") - Ada Lüer ("Mila") - Hanna-Sophie Stötzel ("Nele")
Serie
13:55
45min
19-2
Maulwurf Staffel 2: Episode 10 Krimiserie, Kanada 2015 Regie: Louis Choquette Autor: Bruce M. Smith Musik: Nicolas Maranda

Das Polizeirevier 19 befindet sich in einem sozialen Brennpunkt von Montréal. Der ambitionierte, junge Polizist Benoît Chartier kommt vom Lande. Ausgerechnet in diesem schwierigen Revier soll er sich nun als Großstadtpolizist beweisen. Sein Partner ist Nick Berrof, der nach einer Suspendierung gerade erst wieder in den Dienst zurückkehren durfte. Berrofs letzter Partner starb bei einem Einsatz. Der erfahrene Cop Nick Barron (Adrian Holmes) und der gerade erst aus einem ländlichen Gebiet in die Großstadt gezogene Ben Chartier (Jared Keeso) fahren im 19. Polizeirevier der kanadischen Metropole Montreal zusammen Streife. Barrons letzter Partner wurde im Dienst angeschossen und tödlich verletzt. Daher war der Cop zuletzt längere Zeit beurlaubt und kehrt nun mit Schuldgefühlen und Wut in den Dienst zurück. Chartier hingegen wird gerne von den Kollegen als „Landei“ verspottet und seine zehnjährige Erfahrung als Cop zählt den Großstadtkollegen nichts.

Adrian Holmes ("Nick Barron") - Jared Keeso ("Ben Chartier") - Dan Petronijevic ("J.M. Brouillard") - Benz Antoine ("Tyler Joseph") - Mylène Dinh-Robic ("Beatrice Hamelin") - Conrad Pla ("Sergeant Julien Houle") - Bruce Ramsay ("Commander Gendron") - Maxim Roy ("Isabelle Latendresse") - Jayne Heitmeyer ("Marie") - Laurence Leboeuf ("Audrey Pouliot")