Was kommt am 14.07.2020 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
14:10
50min
Rote Rosen
Rote Rosen
Sender: ARD
Staffel 17: Episode 3137 Telenovela, Deutschland 2020 Regie: Johanna J. Baier - Laurenz Schlüter Autor: Therese Berg Musik: Tunepool Kamera: Rainer Nolte - Till Sünderman

Amelie hofft, dass sie ihren Stalker Carsten Witte niemals wiedersehen wird. Als Witte erneut im Hotel auftaucht, erleidet Amelie eine Panikattacke. Jetzt reicht es Torben! Er überzeugt Amelie, eine einstweilige Anordnung gegen den Stalker zu erwirken. Mit einer riskanten Falschaussage zu Amelies Gunsten. Amelies Gefühle für Torben sind nun endgültig entfacht. Gunters Wunsch, David näher kennenzulernen, lässt der ins Leere laufen. Da findet Gunter ein altes Foto von Davids Mutter und hofft, so mit ihm ins Gespräch zu kommen. Alex ist misstrauisch: Warum will Judith Hennings Hälfte des Hofes kaufen? Bruno ist strikt dagegen, sich den Hof mit Judith zu teilen. Astrid glaubt zunächst, dass nicht Pia, sondern Anton ihre Kreditkarte genommen hat. Als sie die Wahrheit erfährt, ist sie stinksauer und erteilt Pia Handy- und Tabletverbot, bis die ihr das verprasste Geld zurückgeben kann. Je mehr Vivien Simon für sich gewinnen will, desto mehr geht es schief. Und zu allem Pech hat Simon für sie auch schon woanders ein WG-Casting organisiert. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.

Claudia Schmutzler ("Astrid") - Philipp Oliver Baumgarten ("Alex") - Herbert Ulrich ("Henning") - Clara Apel ("Pia") - Wolfgang Häntsch ("Bruno") - Katrin Ingendoh ("Judith") - Hermann Toelcke ("Gunter") - Gerry Hungbauer ("Thomas") - Joachim Kretzer ("Torben") - Jelena Mitschke ("Britta")
Info
14:25
50min
Australiens Nationalparks
Australiens Nationalparks
Sender: WDR
Der Regenwald Dokureihe, Deutschland 2012

Die Korallen des Great-Barrier-Riffs reichen bis an den makellos weißen Strand heran. Von dort aus zieht sich ein dichter Regenwald die Berghänge hinauf. Der Daintree-Nationalpark ist der verbliebene tropische Lebensraum, der sich früher über den gesamten Norden Australiens erstreckte. Klimaveränderungen ließen den Regenwald über Jahrtausende stark schrumpfen, Rodungen durch Menschen dezimierten ihn zusätzlich. Doch durch die Einrichtung des Nationalparks haben zahlreiche Pflanzen- und Tierarten aus der Frühzeit des Kontinents überlebt. Direkt am Rand des Daintree-Nationalparks steht ein Baukran ''made in Germany''. Er ist Teil eines Regenwaldlabors und dient der Erforschung des Kronendachs. Peter Byrnes von der Universität Cairns leitet die Regenwaldforschungsstation, Andrew Thompson ist sein technischer Assistent. 2010 haben die Regenwaldforscher eine Studie über Käfer erstellt. Im Regenwald leben auch die Kasuare, flugunfähige Riesenvögel. Wegen ihrer auffällig bunten Hals- und Kopffarben werden sie auch als ''Juwelen des Dschungels'' bezeichnet. Die Schmuckdesignerin Liz Gallie hat sich zur Fürsprecherin der Kasuare gemacht. Sie bewundert die Riesenvögel und nimmt ihre Farben als Vorlagen für ihre Kreationen. Auch das Lumholtz-Baumkänguru lebt im Regenwald. Trotz seiner mächtigen Krallen ist es aber kein wirklicher Kletterkünstler. Die aus Stuttgart stammende Tierpflegerin Margit Cianelli kümmert sich um verletzte Tiere und zieht verwaiste Baumkänguru-Kinder groß. Die fünfteilige Reihe ''Australiens Nationalparks'' führt in die spektakuläre Wildnis von ''Down Under''.

Info
14:15
30min
Mit dem Esel auf dem Jakobsweg
Mit dem Esel auf dem Jakobsweg
Sender: 3sat
Natur, Pilgerreise und Freundschaft Tiermagazin, Deutschland 2015 Gäste: Nicole Grasser

Allein auf dem Jakobsweg, um Gott zu finden, ist eigentlich Ziel der Reise. Man kann sich aber tierische Begleitung suchen. In Frankreich gibt es Eselstationen, wo man für seine Pilgerreise einen Esel ausleihen kann, um sich mit ihm auf die rund 1.000 Kilometer lange Wanderung zu machen. Dabei entsteht ein ganz besonderes Verhältnis zwischen Mensch und Tier. Warum nicht mit einem Esel auf den Jakobsweg gehen? Nicole Grasser aus Dachau wagte den Versuch, sich mit einem Miet-Esel auf die französische Via podiensis, den bekanntesten Jakobsweg, zu begeben. Rund 230 Kilometer in zehn Tagen legte die Pilgerin mit ihrem Esel Wappa zurück - von Le Puys-en-Velais in der malerischen Auvergne über das karge, wüste Hochland des Aubrac bis zum magischen Ort Conques. Susanne Ebner hat sie für ''Welt der Tiere'' durch den Teil Frankreichs begleitet, den kaum einer kennt. Hier gibt es noch Bisons, Wölfe sowie einzigartige Raubvögel. Die wenigen Bewohner leben von der Zucht einer besonderen Rinderrasse und ein Esel gehört hier noch zum Alltag. Susanne Ebner zeigt in ihrem Film auch, dass die Vorurteile, ein Esel sei störrisch und dumm, nicht der Wirklichkeit entsprechen. Im Gegenteil: Esel Wappa war ein wundervoller Begleiter, der mit Nicole einige Abenteuer zu bestehen hatte.

Film
13:45
90min
Die unendliche Geschichte
Die unendliche Geschichte
Sender: arte
Fantasyfilm, Deutschland, USA 1984 Regie: Wolfgang Petersen Autor: Herman Weigel - Michael Ende - Robert Easton Musik: Klaus Doldinger Kamera: Jost Vacano

Bastian, eine passionierte Leseratte, flüchtet vor ein paar rüpelhaften Schulkameraden in das verstaubte Antiquariat des alten Herrn Koreander. Der mürrische Ladenbesitzer will nicht gestört werden, denn er ist in die Lektüre eines magischen Buches vertieft, das, wie er erklärt, völlig anders ist als alle anderen. Neugierig geworden, ''borgt'' Bastian sich den dicken Folianten kurzerhand aus, um eine Mathematikarbeit zu schwänzen und den geheimnisvollen Schmöker auf dem Dachboden des Schulgebäudes gierig zu verschlingen. Die fesselnde Geschichte, in die er buchstäblich hineingezogen wird, handelt von dem Land Phantasien, das von dem bedrohlichen ''Nichts'' nach und nach verschluckt wird. Dieses Nichts ist auch daran schuld, dass die ''Kindliche Kaiserin'' von einer tödlichen Krankheit heimgesucht wird. Der Krieger Atréju wird beauftragt, ein Heilmittel und damit eine Waffe gegen das Nichts zu finden. Obwohl noch ein Kind, macht Atréju sich auf die Suche. Von der uralten Morla, dem weisesten Wesen des Landes, erfährt er, dass nur das Südliche Orakel ihm helfen kann. Auf dem Rücken des fliegenden Glücksdrachen erreicht der junge Krieger schließlich das Orakel, das ihn jedoch vor eine schier unlösbare Aufgabe stellt: Nur ein Menschenkind kann das Schicksal Phantasiens abwenden, indem es der ''Kindlichen Kaiserin'' einen neuen Namen gibt. Allmählich begreift Bastian, dass er selbst, der Leser des Buches, jenes Menschkind ist, das Phantasien retten kann. Hintergrundinformationen: Nach seinem Welterfolg ''Das Boot'' inszenierte Erfolgsregisseur Wolfgang Petersen (''Air Force One'', ''Poseidon'') in den Münchner Bavaria Studios die ca. 60 Millionen DM teure Verfilmung des erfolgreichen Romans von Michael Ende (''Momo'') über die Rettung der Fantasie. ''Die unendliche Geschichte'' stellte einen deutschen Kassenrekord auf, denn erstmals bot eine deutsche Produktion den Spezialeffekten der großen Hollywoodfilme erfolgreich Paroli. Das originelle Fantasy-Märchen überzeugt auch heute noch durch seine warmherzige Inszenierung und die darstellerischen Leistungen, wobei die Mimik von Tami Stronach als ''Kindliche Kaiserin'' herausragt. Der kleine Bastian entdeckt in einem Antiquariat ein Buch mit dem Titel ''Die unendliche Geschichte''. Während er neugierig zu lesen beginnt, wird das Geschehen zwischen den Zeilen so wirklich, dass die Figuren der Erzählung über ihn Bescheid zu wissen scheinen. Neugierig liest Bastian weiter und erfährt so, dass das Land Phantasien von dem sogenannten Nichts nach und nach verschlungen wird. Ein junger Krieger namens Atréju wird auserwählt, um das Land zu retten. Gegen Ende des Buches wird Bastian klar, dass der tapfere Atréju die Aufgabe nicht alleine meistern kann. Bastian muss ihm helfen.

Barret Oliver ("Bastian") - Gerald McRaney ("Bastians Vater") - Thomas Hill ("Koreander") - Deep Roy ("Teeny Weeny") - Moses Gunn ("Cairon") - Noah Hathaway ("Atréju") - Patricia Hayes ("Urgl") - Tami Stronach ("Die kindliche Kaiserin") - Alan Oppenheimer ("Rockbiter / Falkor / G'mork") - Drum Garrett ("1st Bully") - Sidney Bromley - Darryl Cooksey ("2nd Bully") - Sydney Bromley ("Engywook") - Louis Gossett - Tilo Prückner ("Nachtalb") - Chris Eastman - Nicholas Gilbert ("3rd Bully - wearing red baseball hat") - Frank Lenart ("Teeny Weeny") - Heinz Reincke ("Fuchur") - Silvia Seidel ("Fairy") - Beth Anderson ("The 2nd Balladeer") - Dee Harris ("The Balladeers' Lead Guitarist") - Limahl ("The Balladeer")
TV-Sendung
15:15
125min
Der Richter von Colorado
Der Richter von Colorado
Sender: arte
(The Man from Colorado) Western, USA 1948 Regie: Henry Levin Autor: Robert D. Andrews - Borden Chase - Robert Hardy Andrews - Ben Maddow Musik: George Duning Kamera: William Snyder

Nach dem Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs findet Colonel Owen Devereaux nicht mehr in den Alltag zurück. Devereaux'' Bösartigkeit in seiner zivilen Funktion als Richter sind Ausdruck einer posttraumatischen Belastungsstörung. Sein Freund Del Stewart versucht ihm zu helfen, geht aber auf Distanz, als er entdeckt, dass Deveraux trotz weißer Flagge des Gegners einen Angriff befohlen hatte.

William Holden ("Capt. Del Stewart") - Glenn Ford ("Owen Devereaux") - Ellen Drew ("Caroline Emmet") - Ray Collins ("Big Ed Carter") - Edgar Buchanan ("Doc Merriam") - Jerome Courtland ("Johnny Howard") - James Millican ("Sgt. Jericho Howard") - Jim Bannon ("Nagel") - Myron Healey ("Powers") - William 'Bill' Phillips ("York") - Stanley Andrews ("Roger MacDonald") - Chet Brandenburg ("Soldat") - James Bush ("Cpl. Dixon") - Clarence Chase ("Charlie Trumbull") - David Clarke ("Mutton McGuire") - Fred Coby ("Veteran") - Mikel Conrad ("Morris") - Denver Pyle ("Easy Jarrett") - Tex Cooper ("Glory Hill Townsman") - Ian MacDonald ("Jack Rawson") - Ray Hyke ("Veteran") - J. Pat O'Malley ("Citizen") - Craig Reynolds ("Parry") - Ray Teal ("Bartender") - Blackie Whiteford ("Glory Hill town citizen") - Ben Corbett ("Deputy") - Eddie Fetherston ("Jones") - Fred Graham ("Parks") - Herman Hack ("Deputy") - Mary Adams Hayes ("Minor Role") - Emile Avery ("Glory Hill Townsman") - Walter Baldwin ("Tom Barton") - Symona Boniface ("Matron")
Serie
13:40
50min
Heiter bis tödlich - Nordisch herb
Heiter bis tödlich - Nordisch herb
Sender: hr
(Nordisch herb) Sündiges Husum Staffel 1: Episode 10 Krimiserie, Deutschland 2011 Regie: Oliver Dommenget Autor: Michael Illner Musik: Maurus Ronner Kamera: Georgij Pestov

Antreten im Büro von Kriminalrat Hinrichs zum Dienstbeginn. Der Hamburger Anwalt Ole Barstedt hat der Dienststelle eine Abmahnung für den illegalen Download des Pornofilms ''Sündiges Husum'' geschickt. Abmahngebühr 1.000 Euro! Kriminalrat Hinrichs will auf der Stelle wissen, wer den Film aus dem Internet heruntergeladen hat. Jon und Nora finden umgehend heraus, dass Ole Barstedt neben seiner Anwaltskanzlei auch als Pornoproduzent tätig ist und zurzeit auf einem Marschbauernhof in der Nähe von Husum die Fortsetzung von ''Sündiges Husum'' dreht. Nur zur Rede stellen können sie ihn nicht, denn Ole Barstedt liegt von einer Mistgabel durchbohrt in dem Campingwagen, der ihm am Drehort als Büro und Schnittplatz dient. Eine ganze Menge Personen kommen als Täter infrage. Zum Beispiel Lars Paulsen, der auf dem Hof arbeitet. Oder auch Fischhändler Achim Mörs, dessen Tochter Frederike sehr zum Leidwesen ihres Vaters in dem Porno mitspielt, um endlich aus dem Fischladen in Husum herauszukommen. Philip Stitz, der uneheliche Sohn des Anwalts, dem sein Vater die Geldzuwendungen ersatzlos gestrichen hat, hat mächtig Wut auf seinen Alten. Und was ist mit Michael Lippmann, dem Regisseur des Films? Nora kennt Michael aus Jugendtagen. Der Fotograf will als Pornoregisseur Geld verdienen, um weiter an seinem ersten großen Fotoband zu arbeiten. Nora lädt Michael zu einem Abendessen in ihre Wohnung ein und bittet Tochter Mimi, den Abend bei einer Freundin zu verbringen. Jon Peterson würde es nie zugeben, aber diese Einladung geht ihm gehörig gegen den Strich. Die junge berliner Polizistin Nora Neubauer wird nach Husum versetzt. Sie dem alteingesessenen Jon Peterson zur Seite gestellt und das ungleiche Ermittlerteam muss sich erst einmal aufeinander einstellen. Obwohl die kleine Stadt am Meer beschaulich wirkt, gibt es für die Polizisten viele Straftaten aufzuklären.

Frank Vockroth ("Jon Peterson") - Loretta Stern ("Nora Neubauer") - Ulrich Voss ("Claas Peterson") - Nora Binder ("Wibke Hooge") - Sophie Schirmer ("Emilia Neubauer") - Thomas Kügel ("Kriminalrat Hinrichs") - Martin Wißner ("Rayk Kilian") - Jan Peter Heyne ("Achim Mörs") - Julia Hummer ("Frederike Mörs") - Felix Kramer ("Michael Lippmann")
Spielfilm
14:30
90min
Immer wieder anders
Immer wieder anders
Sender: hr
Beziehungsdrama, Deutschland 2014 Regie: Matthias Steurer Autor: Sophia Krapoth Musik: Michael Klaukien - Andreas Lonardoni Kamera: Maximilian Lips

Fast könnte man glauben, zwei Frischverliebte würden sich hier zärtlich küssen. Tatsächlich kommen Jan (Barnaby Metschurat) und Katja (Katharina Wackernagel) aber gerade vom Scheidungsrichter, der beendete, was vielversprechend begonnen hatte - ein harmonisches, ausgefülltes Ehe- und Familienleben. Der gemeinsame Hausbau war jedoch zu viel für ihre Beziehung. Während für Katja ein Traum in Erfüllung ging, war der Bau für Jan eine reine Qual. Er entzog sich immer mehr und begann eine Affäre. Als Katja hinter den Seitensprung kommt, gibt es für sie nur noch eine Konsequenz: Scheidung. Komischerweise ist das Tischtuch zwischen den beiden nach der Scheidung aber nicht wirklich zerschnitten. Jan, bislang im ungeliebten Dasein als Steuerberater gefangen, ändert radikal sein Leben und pachtet ein Restaurant. Katja erlebt plötzlich einen ''neuen'' Jan - und verliebt sich wieder in ihn. Ausgerechnet jetzt beginnt dieser eine Beziehung mit der bezaubernden Kellnerin Aimee (Laura de Boer). Und so geht das Hin und Her munter weiter. In den kommenden elf Jahren lassen beide sich auf andere Partner ein, scheitern und entdecken ihre Gefühle zueinander neu - dummerweise nie gemeinsam. Ihnen fehlt das rechte Timing, und so steht Katja schließlich vor der Hochzeit mit ihrem soliden Kollegen Bernhard (Sebastian Bezzel). Jan muss etwas unternehmen. Eine Beziehung bedeutet harte Arbeit, in guten wie in schlechten Zeiten. Das müssen Katharina Wackernagel und Barnaby Metschurat in diesen modernen Szenen einer Ehe jeweils für sich herausfinden. Die unsentimentale Romanze protokolliert das wechselseitige Verfehlen eines Paares, das sich mit seinen Wünschen, Träumen und Enttäuschungen immer wieder direkt an den Zuschauer wendet. Neben Wackernagel und Metschurat sind Laura de Boer als zartgliedrige Französin, Sebastian Bezzel als sensibler Lehrerkollege und Maren Kroymann als Jans fordernde Mutter zu sehen. Die lebensnahe Geschichte stammt aus der Feder von Sophia Krapoth und wurde von Matthias Steurer inszeniert.

Katharina Wackernagel ("Katja") - Barnaby Metschurat ("Jan") - Sebastian Bezzel ("Bernhard") - Laura de Boer ("Aimee") - Maren Kroymann ("Beeke") - Oliver Bröcker ("Robert") - Tina Amon Amonson ("Lisa") - Mindor Behrens ("Jakob als Kind") - Maximilian Werner ("Jakob als Teenager") - Marleen Quentin ("Elisa als Kind") - Sophia Boehme ("Elisa als Teenager") - Albrecht Ganskopf ("Standesbeamter") - Kim Riedle ("Annika")
Serie
13:40
30min
Tiere bis unters Dach
Tiere bis unters Dach
Sender: KIKA
Kaninchenklau Staffel 7: Episode 5 Familienserie, Deutschland 2018 Regie: Berno Kürten - Andrea Katzenberger Autor: Benno Kürten - Anja Kömmerling - Thomas Brinx - Agnes Schruff - Gregor Eisenbeiß - Theo Martin Krieger Musik: Moritz Freise - Biber Gullatz - Andreas Schäfer

Lucy ist empört: Mümmel, Leos Kaninchen, lebt in einem viel zu kleinen Stall. Leo sieht ein, dass etwas getan werden muss, und baut mit ihr einen größeren Stall. Von diesem Augenblick an hat Lucy eine Mission: Alle Kaninchen im Schwarzwald sollen artgerechte Ställe bekommen. Zuerst entführt sie die Langohren bei den Grieshabers, dann macht sie sich in Waldau auf Inspektionstour. Die anonymen Briefe an die Kaninchenhalter kommen verständlicherweise gar nicht gut an und als Philip die Felltiere entdeckt, ist der Teufel los. Familie Hansen zieht aus Hamburg in das beschauliche Waldau im Schwarzwald. Während sich Mutter Annette ihren lang gehegten Traum erfüllt, ein altes Bauernhaus zu restaurieren, betreibt Vater Philipp eine Tierarztpraxis. Genug Gelegenheit für die zehnjährige Greta Hansen und ihre kleine Schwester Lilie, spannende Abenteuer in der Natur zu erleben und dabei jede Menge Tiere zu treffen. (Text: Website fernsehserien)

Heikko Deutschmann ("Dr. Philip Hansen") - Julia Jäger ("Helena Brüggemann") - Phillis Lara Lau ("Leo(nie) Brüggemann") - Michael Sideris ("Vinzenz Grieshaber") - Sanne Schnapp ("Josefine Grieshaber") - Adrian Topol ("Tomasz Kulka") - Enya Elstner ("Greta Hansen") - Tim Kalkhof ("Martin Kalkbrenner") - Giuliano Marieni ("Jan Kalkbrenner") - Smilla Kunkel ("Charly")
Serie
14:10
50min
Schloss Einstein - Erfurt
Schloss Einstein - Erfurt
Sender: KIKA
Folge 857 + 858 Staffel 19: Episode 858 Jugendserie, Deutschland 2015 Regie: Markus Dietrich - Irina Popow - Frank Stoye - Severin Lohmer - Theresa Braun Autor: Christiane Bubner - Dana Bechtle Bechtinger - Michael Demuth - Andreas Kaufmann - Monika Weng Weng Musik: Andreas Bicking - Tonbüro Berlin - Titellied: Franz Bartzsch

Pippi geht das Foto ihrer Doppelgängerin nicht mehr aus dem Kopf. Dominik und Mila prüfen die Echtheit der historischen Fotos. Martha fühlt sich von Henk und Finn ausgeschlossen. Pippi hat einen Alptraum, in dem sie von ihrer historischen Doppelgängerin verfolgt wird. David und Pippi beschließen, ihre Angst zu bekämpfen und erneut im Archiv nach Antworten zu suchen. Remo hilft den beiden dabei, dem unheimlichen Archivar auf die Schliche zu kommen. Dieser zeigt sich daraufhin unerwartet kooperativ und will sein Bestes geben. Völlig unerwartet scheint sich das Rätsel aber nun anders zu lösen... Dominik und Mila wollen dem vermeintlichen ''Spuk'' auf Einstein wissenschaftlich auf die Spur kommen. Sie prüfen die Echtheit des historischen Pippi-Fotos und stellen fest, dass es tatsächlich hundert Jahre alt, aber genauso gut eine Fälschung dieser Tage sein könnte. Und dann sind nachts auch noch merkwürdige Geräusche zu hören! Finn und Henk verstehen nicht, warum Martha ihnen plötzlich die kalte Schulter zeigt. Von Lennard erfahren sie, dass Martha sich von ihnen ausgeschlossen fühlt. Die Jungs wollen alles tun, um sich wieder mit Martha zu versöhnen.: Der Tod ihrer Oma lässt Mila scheinbar kalt. Finn gruselt sich im Internat. Finden Olivia und Lotta wieder zueinander? Als Milas Oma stirbt, müssen Dr. Berger und Fr. Levin ihr die traurige Nachricht überbringen und zum Entsetzen ihrer Mitschüler lässt Mila der Tod der Oma scheinbar kalt. Doch Mila weiß nun endlich was sie von ihren Mitschülern unterscheidet. Sie hat das Asperger Syndrom und dadurch große Schwierigkeiten damit, ihre Gefühle zu zeigen. Finn ist ängstlicher denn je. Ständig hört er komische Geräusche im Internat und jetzt ist auch noch ein historisches Foto aufgetaucht auf dem eindeutig er zu sehen ist. Keiner kann Finn beruhigen. Er fühlt sich zusehends unverstanden von seinen Freunden. Allein Remo versteht ihn. Seit einem heftigen Streit ist dicke Luft zwischen Lotta und Olivia. Erst, als sie zwei herrenlose süße Ziegen finden, um die sie sich kümmern müssen, ändert sich das. Schloss Einstein ist eine deutsche Fernsehserie für Kinder und Jugendliche

Johna Fontaine ("Daphne") - Flavius Budean ("Orkan") - Noah Alibayli ("Henk") - Yannick Rau ("Dominik") - Ada Lüer ("Mila") - Luna Kuse ("Martha") - Timon Würrihausen ("Finn") - Angelika Böttiger ("Liselotte Rottbach") - Robert Schupp ("Dr. Michael Berger") - Laura Vietzen ("Christina Falk")