Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Info-Sendung
09:35
105min
Greenpeace - Wie alles begann
(How to Change the World) wie alles begann... Dokumentation, Kanada, England, Niederland 2015 Regie: Jerry Rothwell Musik: Lesley Barber Kamera: James Scott

Die Umweltaktivisten charterten im September 1971 den Fischkutter ''Phyllis Cormack'' mit der Absicht, einen US-Atomtest vor Alaska zu stören und die Zündung der Bomben zu verhindern. Das Schiff wurde in ''Greenpeace'' umbenannt und setzte die Segel in Richtung des Testgeländes nach Amchitka. Die US Coast Guard fing sie mit einem Küstenwachschiff ab und zwang sie, zum Hafen zurückzukehren. Bei ihrer Rückkehr nach Alaska erfuhr die Mannschaft, dass in allen größeren Städten Kanadas Proteste stattgefunden und die USA den zweiten unterirdischen Test auf den November verschoben hatten. Viele weitere Greenpeace-Aktionen sollten in den nächsten Jahren folgen, teilweise unter Einsatz des Lebens. Überall auf der Welt formierten sich Gruppen und protestierten gegen Atomtests, gegen die Tötung der Wale und zur Rettung von Robben - Aktionen, die die Welt veränderten. Die Gründer von Greenpeace waren sich der Macht der Bilder für politische Kampagnen von Anfang an bewusst und dokumentierten ihre Aktionen auf 16-mm-Filmmaterial. Für seinen packenden Dokumentarfilm konnte sich Regisseur Jerry Rothwell deshalb aus einem riesigen Archiv unglaublicher, bisher unveröffentlichter Filmaufnahmen bedienen. Heute, da wir uns mit Problemen auf einer globalen Ebene auseinandersetzen müssen, kann der Dokumentarfilm über die Geschichte einer Handvoll engagierter Menschen den Zuschauer zum Nachdenken darüber bringen, wie wir agieren müssen - nicht nur jeder für sich alleine, sondern gemeinsam. Für viele ist es eine Reise in die eigene Vergangenheit, und gleichzeitig ist die Konfrontation mit der Tatsache, dass der Kampf gegen die Zerstörung des Planeten zu einem Wettlauf mit der Zeit geworden ist, aktueller denn je.

Paul Watson ("Paul Watson")
Info
11:20
55min
Korallensterben - Rettung am Great Barrier Reef
(Can We Save the Reef?) Dokumentation, Australien 2018 Regie: Adam Geiger

In allen Meeren der Welt verschwinden nach und nach die Farben und das Leben aus den Korallenriffen. Verursacht wird die sogenannte Korallenbleiche durch die Erwärmung der Meere und den hohen Kohlenstoffausstoß weltweit. Die erste große Bleiche fand vor 20 Jahren statt, seither hat sich das Phänomen viermal wiederholt. Im australischen Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt, ist fast die Hälfte der Korallen abgestorben. Durch den Klimawandel wird das Problem noch verschärft. Aber vielleicht ist noch nicht alles verloren: Es gibt Korallen, denen der Anstieg der Wassertemperatur offenbar nichts anhaben kann. In den Meeren vor Australien und Hawaii haben Wissenschaftler besonders widerstandsfähige Korallen entdeckt, die durch Züchtung noch robuster gemacht werden. Später sollen diese Superkorallen im Great Barrier Reef angesiedelt werden. Denn wenn nichts unternommen wird, werden die Riffe wohl ganz absterben - so dramatisch ist die Lage inzwischen. Emma Johnston ist eine renommierte Meeresbiologin und Mitglied der Great Barrier Reef Marine Park Authority, die für den Schutz des großen Korallenriffs in Australien zuständig ist. Sie hat die Aufgabe, geeignete Lösungen zu finden, mit denen sich das Riff wiederbeleben lässt, bevor es zu spät ist. Dafür trifft sie die besten Wissenschaftler auf der ganzen Welt. In Australien züchtet Madeleine van Oppen Korallen, die sehr hohen Temperaturen standhalten. Vergleichbare Versuche gibt es im ''Gates Coral Lab'' auf Hawaii, welches bis 2018 unter der Leitung der früh verstorbenen Meeresbiologin Ruth Gates stand. Sie wollen dort den Evolutionsprozess beschleunigen und später hochresistente Korallen auf geschädigten Riffen ansiedeln. Ist ein solches menschliches Eingreifen gefahrlos möglich?

Film
09:00
105min
La kermesse des aigles
(The Great Waldo Pepper) Film d''aventures, USA 1975 Regie: George Roy Hill Autor: William Goldman Musik: Henry Mancini Kamera: Robert Surtees

Dans les années 20, le pilote Waldo Pepper se produit dans des cirques volants. Frustré de ne pas avoir volé avec la force aérienne américaine lors de la Première Guerre Mondiale, il s''invente un passé guerrier prestigieux. Son talent pour les acrobaties périlleuses et son ambition le mènent à Hollywood où il doit tourner un film sur cette guerre aérienne qu''il n''a pas faite.

Robert Redford ("Waldo Pepper") - Susan Sarandon ("Mary Beth") - Bo Svenson ("Axel Olsson") - Bo Brundin ("Ernst Kessler") - Geoffrey Lewis ("Newt") - Edward Herrmann ("Ezra Stiles") - Margot Kidder ("Maude") - Philip Bruns ("Dr. Dillhoefer") - Roderick Cook ("Werfel") - Kelly Jean Peters ("Patsy") - Scott Newman ("Duke") - James S. Appleby ("Ace") - Patrick W. Henderson ("Scooter") - James N. Harrell ("Farmer") - Elma Aicklen ("Frau des Farmers") - Deborah Knapp ("Tochter des Farmers") - John A. Zee ("Direktor des Western Set") - John Reilly ("Western Star") - Jack Manning ("Direktor des Spanish Set") - Joe Billings ("Polizist") - Lawrence P. Casey ("deutscher Star") - Greg Martin ("Vizedirektor") - James Patrick Lockett ("Junge") - Steve Moriarty ("Flugplatzmechaniker") - Art Scholl ("der Rote Baron") - A.L. Camp ("Farmer") - Harvey Christiansen ("Farmer in der Menge")