Was kam gestern ab 24 Uhr im Fernsehprogramm?

Info-Sendung

23:50

60min
#unterAlmans
#unterAlmans

Salwa Houmsi trifft Menschen, die in den letzten 70 Jahren nach Deutschland kamen. Sie erzählen ihre Geschichte von Deutschland Ost und West als zweiter Heimat, von ihren Hoffnungen und Enttäuschungen. Sie tauschen sich aus über Wut, Heimat und die Frage, was Deutschsein für sie bedeutet. Was Einwanderungsland in Wahrheit heißt, wo Rassismus salonfähig war und ist und ob sie sich anders heimisch fühlen als ihre Großeltern, die ersten Einwanderer. Salwa Houmsi, gerade ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis und Moderatorin von ''13 Fragen'' und ''Aspekte'', geht der Frage nach, was man aus den Etappen der Vergangenheit mitnehmen kann und ob und unter welchen Voraussetzungen Deutschland in Zukunft mit Stolz sagen kann: ''Wir sind ein Einwanderungsland und das ist auch gut so!'' Es wird eine bunte, generationenübergreifende, emotionale Reise durch die Jahrzehnte. Comedian Özcan Cosar macht auf der Bühne Witze über gute und schlechte Ausländer und erzählt, wie es in den 90er Jahren noch völlig normal war als ''Scheiß Türke'' angefeindet zu werden. Politikerin Aminata Touré erklärt, dass ihre Heimat selbstverständlich Schleswig-Holstein ist und wie sie Menschen ermutigen will, aus den Schubladen auszubrechen, in die sie gesteckt werden. Ata Canani hat schon in den 1980er Jahren die Probleme der Gastarbeiter besungen - sogar bei Biolek im Fernsehen. Heute steht er immer noch auf der Bühne und fordert: ''Auch wenn wir in Hanau erschossen werden: Deutschland ist auch unsere Heimat, wir sind ein Teil von Deutschland!'' Daniel Magel kommt aus Kasachstan nach Bremen und muss erleben, dass er sich zwar als Deutscher fühlt, das viele aber anders sehen. Huong Trute erlebt als Kind den Vietnamkrieg und nutzt die Chance, für eine Ausbildung in die DDR zu gehen. Hautnah erlebt sie, wie zu Wendezeiten Tausende vietnamesische Vertragsarbeiter der DDR von ost- und westdeutscher Politik einfach vergessen wurden. Heute betreibt sie ein Restaurant in Wernigerode und ist eigentlich rundum zufrieden - wenn da nicht ein Drohbrief wäre ... Es geht um die Menschen, die eine Migrationsbiographie haben und also ''unter Almans'' - inmitten einer biodeutschen Mehrheitsgesellschaft - leben. Ihre Erfahrungen eröffnen eine neue Perspektive auf deutsche Geschichte. Sie erzählen, warum ihre Eltern, die oft als ''Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter'' in die Bundesrepublik, kamen, eben nicht, wie vorgesehen, in ihre Heimat zurückkehren konnten oder wollten. Auch wenn man ihnen die Politik inmitten der Wirtschaftskrise der 80er Jahre dafür einiges an Geld geboten hatte. Sie erzählen auch, wie nach der Wende die rassistische Stimmung gegen Migrantinnen und Migranten stärker wurde und wie sie unter der Gewalt gelitten haben. Sie beschreiben, wie sich eine ''Kopftuch-Debatte'' und antimuslimischer Rassismus ganz konkret in ihrem Alltag auswirkt, weil sie keinen Job und keine Wohnung finden. All diese persönlichen Geschichten trägt Salwa Houmsi zusammen und formuliert daraus Fragen. Wie können durch Migration zerrissene Familien dieses Trauma überwinden und im Einwanderungsland eine Heimat finden? Was ist der gesellschaftliche Nährboden für Rassismus und wie kann man loswerden? Was muss ein Land den Eingewanderten bieten, damit sie sich sicher fühlen? Und wie umfassend nutzt Deutschland das große Potenzial von Menschen mit Migrationsgeschichte? Antworten sucht Salwa bei Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet: Naika Foroutan (dt. Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung), Ozan Zakariya Keskinkiliç (Politikwissenschaftler) und Marina Weisband (Psychologin) erläutern im Gespräch mit Salwa Houmsi Zusammenhänge, geben Lösungsansätze - und Prognosen. Die deutsche Gesellschaft wird sich unweigerlich globalisieren, doch das wird nicht ohne Widerstand aus dem rechten Spektrum geschehen. Was also tun? Doch es gibt nicht nur die schlechten Erfahrungen, zerplatzte Träume und angestaute Frustration.


Film

22:30

110min
Hunter Killer
Hunter Killer

Ein russisches und amerikanisches Atom-U-Boot liefern sich unter Eisdecke des Nordpols ein Katz-und-Maus-Spiel. Obwohl diese Machtspiele fast schon zum Alltag zwischen den Weltmächten gehören, ist die Situation auf einmal ganz anders. Das russische U-Boot sinkt ohne sichtbaren Grund. Die Amerikaner stehen vor einem Rätsel, noch ahnen sie nicht, dass sie nur ein Rädchen in dem Komplott eines durchgedrehten russischen Generals sind. Denn sieser will den Dritten Weltkrieg anzetteln, um die ehemalige Sowjetunion wieder zurückzubringen. Nachdem der Kontakt zu dem russischen U-Boot abgebrochen ist, schieben sich die USA und Russland gegenseitig den Schwarzen Peter zu - der Plan könnte aufgehen. Währenddessen versucht ein Navy SEAL-Kommando unter der Leitung von Marine-Kapitän Joe Glass zur Unglücksstelle vorzudringen. Während der riskanten Aktion deckt Glass eine Verschwörung auf. Kann er den drohenden Dritten Weltkrieg verhindern? Hunter Killer: Im Hochspannungs-Thriller mit Gerard Butler und Gary Oldman muss ein amerikanischer U-Boot- Kapitän ein Mordkomplott gegen den russischen Präsidenten verhindern.


Film

23:10

85min
Die Abenteuer des Till Ulenspiegel
Die Abenteuer des Till Ulenspiegel

Im 16. Jahrhundert ziehen spanische Truppen mordend durch Flandern. Till Ulenspiegels Vater wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Aus dem Possenreißer Till wird ein listiger Kämpfer gegen die Besatzer. So gelingt es ihm, sich als Hofnarr bei dem Herzog von Alba einzuschleichen und die Ermordung des Prinzen von Oranien zu verhindern. Im 16. Jahrhundert leidet die Bevölkerung der Provinz Flandern unter den spanischen Besatzern. Brandschatzend und mordend ziehen die Soldaten Philipp II. umher. Sie kommen auch nach Damme, wo sich der Possenreißer Till Ulenspiegel (Gérard Philipe) gerade mit seiner Nele (Nicole Berger) verlobt. Nach einem Aufstand gegen die Besatzungsmacht verwüsten die feindlichen Truppen den Ort. Als die Spanische Inquisition Tills Vater Claes (Fernand Ledoux) auf dem Scheiterhaufen verbrennt, wird aus dem bisher unbekümmerten Volksnarren Till ein leidenschaftlicher Kämpfer gegen die Okkupanten und ihren Statthalter, den Herzog von Alba (Jean Vilar). Mit Witz und List gelingt es Till, Hofnarr des Herzogs zu werden und so den Plänen seiner Feinde auf die Schliche zu kommen. Sollten der Prinz von Oranien (Wilhelm Koch-Hooge) und die flämischen Edelleute nicht den Eid auf den spanischen König schwören, will von Alba sie der Gotteslästerung anklagen und zum Tode verurteilen lassen. Von Oranien und die meisten seiner Getreuen weigern sich, den Eid zu schwören, doch Till verhindert deren Ermordung. Als sich Oraniens Soldaten unter Führung des tapferen Stahlarm (Erwin Geschonneck) mit den aufständischen Flamen zusammenschließen, können sie die Truppen des Herzogs von Alba mehr und mehr zurückdrängen. Im Angesicht der drohenden Niederlage zieht ein einzelner Spanier los, um den Prinzen von Oranien zu ermorden. Der unterhaltsame und brillant fotografierte Abenteuerfilm entstand als erste von vier Koproduktionen der DDR mit Frankreich. Damit hoffte die DEFA, den Boykott aufzubrechen, dem ihre Filme im Ost-West-Konflikt ausgesetzt waren. Die Titelrolle spielte Gérard Philipe, der bei dieser Produktion zum ersten und einzigen Mal auch Regie geführt hat. An seiner Seite glänzen u.a. die DEFA-Stars Erwin Geschonneck, Wilhelm Koch-Hooge, Elfriede Florin und Marga Legal. Gefilmt wurde 1956 in Schweden, den Niederlanden, im französischen Nizza und in Raguhn in Sachsen-Anhalt. Mit über 1.000 Komparsen in historischen Kostümen - rekrutiert aus Soldaten der Nationale Volksarmee (NVA), Volkspolizisten und Mitarbeitern der umliegenden Großbetriebe - wurde hier die Schlacht zwischen den Spaniern und den Flamen gedreht. Die NVA baute sogar in der Mulde - der Fluss ist hier 2,80 Meter tief - eine Unterwasserbrücke, um die Aufnahmen der Durchquerung von Oraniens Heer zu realisieren. Vorlage: ''Die Geschichte von Ulenspiegel, Lamme Goedzak'' von Charles de Coster Till Ulenspiegel: Gérard Philipe Herzog von Alba: Jean Vilar Claes: Fernand Ledoux Nele: Nicole Berger Lamme: Jean Carmet Oranien: Wilhelm Koch-Hooge Stahlarm: Erwin Geschonneck Cardinal: Jean Debucourt Juan: Robert Porte Soetkin: Elfriede Florin Katheline: Marga Legal Simon Praet: Georges Chamarat Grippesous: Raymond Souplex


Show

23:50

100min
Promi Big Brother - Die Late Night Show
Promi Big Brother - Die Late Night Show

Die ''Late Night Show'' zur gerade laufenden Ausgabe von Promi Big Brother ist selbstverständlich ein Muss für alle Fans. Interessierte Zuschauer und Zuschauerinnen erfahren hier mehr über die Kandidaten und über die Hintergrunde der aktuellen Ereignisse. Das macht Spaß und hilft bei der Vorhersage, wer als nächstes aussteigt und wer die Chance hat, bis zum bitteren Ende durchzuhalten. Das Moderatorenduo Melissa Khalaj und Jochen Bendel gibt die spannenden Infos dabei gern und mit Charme weiter.


Serie

23:55

25min
The Big Bang Theory
The Big Bang Theory

Raj hat das Projekt von der NASA übertragen bekommen, einen Kommunikationsweg mit Außerirdischen auf die Beine zu stellen. Da er mit Howard und Sheldon nicht zusammenarbeiten kann, bildet er mit Leonard ein Team. Doch die beiden merken schnell, dass es nicht funktioniert. Penny hat endlich die Chance, auf die sie so lange gewartet hatte: Ein Casting für eine bedeutende Filmrolle. Doch dabei merkt sie, dass ihr das nicht so viel gibt wie gedacht. Leonard und Sheldon sind brillante Physiker, die meist zusammen mit ihren Kumpels Howard und Rajesh in ihrem gemeinsamen Apartment abhängen und - natürlich nach einem festgelegten Plan - ihre Videogames pflegen. Einzig und allein Penny, die neue Nachbarin, schafft es hin und wieder, für Abwechslung zu sorgen. Sie hat zwar keine Ahnung von Physik, doch kennt sie die Welt da draußen - etwas, was den Physikern vollkommen fremd zu sein scheint...


Serie

22:15

125min
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer

Ursula Musch (Kamel Uschi), Dubai Matthias Bück, Thailand Familie Mostegl, Dubai Die Dokureihe stellt Menschen und ihre Pläne vor, Deutschland den Rücken zu kehren. Mehr oder weniger gut organisiert versuchen sie, sich z. B. in Thailand, den USA oder den Kanaren eine neue Existenz aufzubauen, u. a. als Handwerker, Eisverkäufer oder Gastronom. Nicht immer sind die Vorhaben von Erfolg gekrönt.


Info-Sendung

22:20

120min
Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?
Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?


Info-Sendung

23:31

34min
Ab 18!
Ab 18!

Zu Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine wird Valeria durch sarkastisch-humorvolle TikTok-Videos zum Gesicht der jungen Kriegsgeneration. Anhand von Valerias Geschichte wird nicht nur deutlich, wie eine junge Generation, die vornehmlich durch die Linse ihrer Smartphones auf die Realität schaut, den Krieg und seine Folgen wahrnimmt, sondern auch erzählt, wie das anfängliche Interesse an den Kriegsgeschehnissen und die Solidarität mit den Geflüchteten abnehmen. Die Dokumentarfilmreihe „Ab 18!“ berichtet über Themen rund um das Erwachsenwerden und erzählt von Wünschen, aktuellen Problemen oder Erfahrungen, die Jugendliche heutzutage machen.


Info-Sendung

23:35

30min
Herzblatt


Film

22:00

125min
Macht des Geldes
Macht des Geldes

Der Provinzpolitiker Manuel López-Vidal lebt dank Bestechungsgeldern auf großem Fuß. Er soll in die Parteiführung in Madrid eintreten, doch Hinweise zu einem Korruptionsfall geraten an die Öffentlichkeit. Als eine Zeitung die dunklen Machenschaften ans Licht bringt, will die Partei Manuel als Sündenbock ans Messer liefern. Doch der setzt alle Hebel in Bewegung, um eine Anklage zu vermeiden.


Film

23:15

90min
Jürgen
Jürgen

Der Pförtner Jürgen Dose und sein im Rollstuhl sitzender Freund Bernd Würmer sind beide jenseits der 40 und noch immer auf der Suche nach der Frau fürs Leben. Keine einfache Aufgabe für die beiden Eigenbrötler ohne jegliche sozialen Kompetenzen. Jürgen wohnt mit seiner bettlägerigen Mutter zusammen und versucht erfolglos, mit deren Pflegerin Petra anzubandeln. Bernd verbringt seinen Alltag gern damit, anderen Menschen seine Behinderung penetrant vorzuhalten, um ihnen dann mangelndes Verständnis vorzuwerfen. Als selbst ein Versuch mit Speed-Dating scheitert, scheint es nur noch eine Hoffnung zu geben: EuropLove, eine Partnervermittlung für osteuropäische Frauen auf der Suche nach der großen Liebe. Nachdem Jürgen und Bernd sich per Katalog ihre Zukünftigen ausgesucht haben und einen nicht unerheblichen Unkostenbeitrag zahlen, besteigen sie den Bus nach Stettin. Mit an Bord sind neben anderen kontakthungrigen und sehr speziellen Herren auch Reiseveranstalter Herr Schindelmeister und seine nicht unattraktive Dolmetscherin Anja, an der Bernd umgehend Gefallen findet. Doch schon nach kurzer Zeit machen sich Eifersucht und Missmut unter den Freunden breit, denn Anja beginnt sich außerordentlich gut mit Jürgen zu verstehen, weshalb Bernd sich lieber mit dem grobschlächtigen Knüppel amüsiert. Als er aufgrund eines platten Rollstuhlreifens auch noch verspätet zu seinem Date kommt und Jürgen sich bei der Dame für ihn ausgibt, kippt die Stimmung endgültig.


Info-Sendung

21:00

360min
Sendepause
Sendepause


Serie

23:55

45min
Hamilton - Undercover in Stockholm
Hamilton - Undercover in Stockholm

Stockholm droht ein schreckliches Attentat nie da gewesenen Ausmaßes - und die Bevölkerung wird durch eine Flut von Fake News, die die Webseiten der Medien fluten, verunsichert. Der junge CIA-Agent Carl Hamilton versucht, inmitten dieses Chaos'' den Anschlag zu verhindern und die Hintermänner des Angriffs ausfindig zu machen - und damit gleichzeitig gegenüber dem schwedischen Nachrichtendienst Säpo seine eigene Unschuld zu beweisen. Dabei bringt Hamilton (Jakob Oftebro) nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Freundin Sonja (Katia Winter) in Gefahr. Auch für die Säpo-Agentin Kristin Ek (Nina Zanjani) steht viel auf dem Spiel: Sie erfährt, dass ein mögliches Ziel des Angriffs ein mit Zuschauern voll besetztes Fußballstadion ist. Und mittendrin sitzen ihr Mann und ihre Tochter - von der drohenden Gefahr nichts ahnend, denn Kristins Mann hört in dem Fan-Getöse ihre Anrufe auf seinem Handy nicht. Wird Kristin ihre Familie rechtzeitig in Sicherheit bringen können? Der junge schwedische Agent Carl Hamilton kehrt nach einer langjährigen und harten Navy-Seal-Ausbildung in den USA in seine Heimat Schweden zurück. Gleichzeitig wird Stockholm von einer Reihe von Terroranschlägen erschüttert.


Info-Sendung

23:15

95min
Adieu Heimat - Schweizer wandern aus

Staffel 6: Episode 2 Personalitysoap, Schweiz 2019

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.


Serie

23:55

35min
Dharma & Greg
Dharma & Greg

Attraktive Nachhilfe Teil 2 Staffel 4: Episode 14 Sitcom, USA 2001 Regie: J.D. Lobue Autor: Don Foster - Jenna Bruce Musik: Dennis C. Brown Kamera: Steven Silver

Dharma möchte ihren High School-Abschluss nachholen, um studieren zu können. Da Greg keine Zeit hat, mit ihr zu lernen, nimmt sie Nachhilfestunden bei dem charmanten Uniprofessor Charlie. Sie könnten verschiedener nicht sein: die junge Yogalehrerin Dharma Finklestein und der karrierebewußte Yuppie Greg Montgomery. Eine unkonventionelle und eine wertkonservative Welt prallen aufeinander, als sich die beiden verlieben – und heiraten. Für beide Elternpaare eine Horrorvorstellung. Dharmas verrückte Freundin Jane und Gregs Freund und Anwaltskollege Pete vervollständigen das Quartett. Dharma Finklestein stößt in einer Justizbehörde auf den Anwalt Greg Montgomery. Die beiden verlieben sich auf Anhieb – und heiraten wenig später. Erst dann stellen sie fest, daß sie eigentlich ziemlich verschieden sind. Sowohl die Eltern von Greg als auch die Dharmas sind nicht gerade begeistert, als sie von der Eheschließung ihrer Sprößlinge hören. Dementsprechend verläuft das erste Treffen.


Info-Sendung

23:15

50min
Eugenie Schwarzwald: Pionierin der Moderne
Eugenie Schwarzwald: Pionierin der Moderne

Die szenische Dokumentation zeichnet das Leben einer Frau nach, die im Wien des Fin de Siècle den vom damaligen Bildungssystem benachteiligten Mädchen bessere Chancen auf eine selbstbestimmte Zukunft ermöglichen wollte: Als Lehrer engagierte Eugenie Schwarzwald Künstler wie Oskar Kokoschka, Arnold Schönberg oder Adolf Loos. Von einer Krebserkrankung gezeichnet, starb die Pädagogin 1940 in Zürich.