Was kommt am 21.12.2022 im TV-Programm?

Film

23:45

90min
Nord bei Nordwest - Ho Ho Ho!: Ho-Ho-Ho!
Nord bei Nordwest - Ho Ho Ho!: Ho-Ho-Ho!

Grandioses Weihnachtsspecial der erfolgreichen Ostsee-Krimi-Reihe mit Hinnerk Schönemann und Marleen Lohse. Als Gast mit dabei: Austro-Mime Wolfgang Michalek. Tierarzthelferin Jule ist entsetzt. Ausgerechnet in der besinnlichsten Zeit des Jahres ist jemand so herzlos und setzt Hundewelpen aus. Sowieso steht die ganze Welt gerade Kopf. Da setzt ein Mord dem Fass die Krone auf. Festtagsstimmung Fehlanzeige! Die Weihnachtszeit war noch nie so recht Hauke Jacobs'' Fall. Von Besinnlichkeit kann aber ohnehin keine Rede sein. Eine Katastrophe jagt zurzeit die nächste im sonst so beschaulichen Ostsee-Städtchen Schwanitz und plötzlich stehen Teilzeit-Mordermittler Hauke Jacobs, seine Kollegin Hannah Wagner und Tierarzthelferin Jule vor einem neuen Fall. Das Opfer: ausgerechnet der Weihnachtsmann! Nur eine große Portion Teamgeist kann Heiligabend jetzt noch retten. ca. 88'' Der Polizist Hauke Jacobs kehrt seinem Leben in Hamburg den Rücken und beginnt in einem Ostseeort als Veterinär neu. Er bezieht ein Hausboot und übernimmt die Tierarztpraxis seines kürzlich verstorbenen Vorgängers. Obwohl Hauke eigentlich mit der Polizeiarbeit abgeschlossen hat, steht er der Ortspolizistin beratend zur Seite und wird immer wieder in Kriminalfälle hereingezogen.


Serie

23:45

50min
In 80 Tagen um die Welt
In 80 Tagen um die Welt

Fogg, Fix und Passepartout sind Gäste auf einer indischen Hochzeit. Die Stimmung kippt, als die Britisch-Indische Armee den Bräutigam verhaftet und Fogg in ein rätselhaftes Delirium fällt. In einem indischen Dorf versuchen die drei Reisenden, einen Fremdenführer aufzutreiben, der sie zur Eisenbahn in Allahabad bringt. Doch aufgrund eines anstehenden Hochzeitsfestes ist kein Führer abkömmlich. Überraschend dringt eine Kompanie der Britisch-Indischen Armee in das Dorf ein und verhaftet den Bräutigam Arjan (Kiroshan Naidoo) als Deserteur. Aouda (Shivani Ghai), die Mutter der Braut, verlangt von Fogg (David Tennant), bei dem befehlshabenden Leutnant ein gutes Wort für Arjan einzulegen. Andernfalls wolle sie ihm keinen Fremdenführer zur Seite stellen. Foggs Verhandlung mit Leutnant Bathurst (Charlie Hamblett) gerät jedoch völlig außer Kontrolle, weil das Nervengift zu wirken beginnt, das Passepartout (Ibrahim Koma) kurz zuvor in Foggs Tee geschüttet hat. Ein enthemmter Fogg brüskiert den Leutnant aufs Heftigste. In seinem Delirium hält Fogg Abigail Fix (Leonie Benesch) zudem für Estella, eine Frau, mit der er offenbar vor langer Zeit gemeinsam die Welt bereisen wollte. Angesichts eines so außer Gefecht gesetzten Fogg und ohne Chance auf einen Fremdenführer scheint es aussichtslos, dass die drei jemals rechtzeitig ihr nächstes Etappenziel erreichen können.


Info-Sendung

23:40

60min
unicato
unicato

Wo die Liebe hinfällt (VPS-Datum: 22.12.2022)


Info-Sendung

23:15

75min
stern TV
stern TV

Das wöchentliche Magazin berichtet über interessante Themen, bringt aktuelle Reportagen und lässt Gäste im Interview zu Wort kommen.


Show

23:15

120min
111 tolle Traumtypen!


Show

21:25

205min
Weihnachten mit Joko und Klaas
Weihnachten mit Joko und Klaas

Die ProSieben-Allzweckwaffen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf werden von ihrem Sender nun auch auf Weihnachten losgelassen. Kurz vor den Feiertagen feiern beide mit ihren Zuschauern das Fest der Liebe. Dass es dabei anders zugehen wird, als man gemeinhin von einer Weihnachtsshow im Fernsehen erwarten darf, ist bei den beiden Kindsköpfen wohl unausweichlich. Denn für sie zählt nur eines: Dass alle Beteiligten Spaß haben.


Film

22:25

100min
Men in Black 2
Men in Black 2

Während Edwards alias J mittlerweile zum Topagenten der MiB aufgestiegen ist, trägt sein früherer Kollege K Post aus. Nun wird der Pensionär gebraucht, denn das Biest Serleena treibt als Vamp getarnt ihr Unwesen. Sie sucht eine auf der Erde versteckte Machtquelle. Nur K weiß, wo sie sich befindet - theoretisch jedenfalls, denn nach der ''Neutralisation'' fehlt ihm die Erinnerung. J hilft ihm, einst ausgelegte Gedächtnisstützen wiederzufinden. Und Serleena folgt ihnen...


Film

23:00

105min
Bad Santa 2
Bad Santa 2

Der hoffnungslos abgewrackte Willie (Billy Bob Thornton) hat gerade einen weiteren halbherzigen Suizidversuch verbockt, da steht der kleinwüchsige Marcus (Tony Cox) vor ihm. Dieser hat ihn einst beim gemeinsamen großen Coup verraten und stellt ihm nun immerhin die Entschädigung in Form einer noch weit einträglicheren krummen Tour in Aussicht. Die Adventsalmosen nämlich, die Diane (Christina Hendricks) und Regent (Ryan Hansen) sammeln lassen, landen im privaten Safe des Ehepaars Hastings. Höchste Zeit also für den ehemaligen Safeknacker, das Nikolauskostüm überzuziehen und sich in die Wohltätigkeitsveranstaltung der Hastings einzuschleichen. Doch auch diesmal erwartet den ''Bad Santa'' eine unliebsame Überraschung: Zu den Komplizen gehört Willies Mutter Sunny (Kathy Bates), die ihren unverschämten Sohnemann noch in den Schatten stellt. Das zerstrittene Trio versucht sich wenigstens für die kurze Dauer des Raubzuges zusammenzuraufen.


Info-Sendung

22:45

90min
Margarethe von Trotta
Margarethe von Trotta

Margarethe von Trotta ist eine der wenigen deutschen Regie-Ikonen und wird international als Starregisseurin verehrt. 2022 feiert sie ihren 80. Geburtstag. Ihre Werke gehören zu den bedeutendsten deutschen Filmen und haben deutsche (Film)Geschichte geschrieben. Schon früh setzte sich Margarethe von Trotta in einer reinen Männerdomäne durch.1981 gewinnt sie bei den Filmfestspielen in Venedig für ''Die bleierne Zeit'' den Goldenen Löwen und startet damit ihre Weltkarriere. Margarethe von Trotta hat sich in ihren Filmen und in ihrer Arbeit immer für mehr Gleichberechtigung eingesetzt, die Hauptrollen in all ihren Filmen besetzte sie mit Frauen. Für die Regisseurin und Filmprofessorin Julia von Heinz war Margarethe von Trotta ein wichtiges ''role model''. Bis heute ist sie vielen jungen Frauen ein Vorbild. Wir begleiten Margarethe von Trotta in dem abendfüllenden Dokumentarfilm an die zentralen Orte ihrer Biografie - nach Berlin, Paris, München und Rom. Der Film geht ausführlich auf ihr künstlerisches Werk und den jeweiligen Bezug zum Zeitgeschehen ein und nähert sich der Privatperson Margarethe von Trotta. Was bewegt sie, wer hat sie geprägt, beeinflusst, was treibt sie noch heute an? Wir treffen ihre wichtigsten Wegbegleiter:innen - ihren Ex-Mann, den Regisseur Volker Schlöndorff, sowie die Schauspielerinnen Angela Winkler, Barbara Sukowa und Katja Riemann, mit denen sie bis heute eng verbunden ist. Wir erfahren, was ihr ''Geheimnis'' ist, und warum alle, die mit ihr arbeiten durften, sie verehren.


Film

23:55

90min
Die Liebe kommt mit dem Christkind
Die Liebe kommt mit dem Christkind

Seit dem Unfalltod seiner Frau, mit der er ein Restaurant führte, arbeitet der alleinerziehende Martin als Taxifahrer, um sich und seine kleine Tochter Katrin durchzubringen. Als die strenge Richterin Annemarie ihm wegen eines leichten Vergehens den Taxischein entzieht, muss Martin sich auf dem Weihnachtsmarkt als Nikolaus verdingen. Die pingelige Paragraphenreiterin läuft ihm dabei permanent über den Weg - und der Funke springt über. Anfangs noch wider Willen lernt er die ebenfalls alleinerziehende Mutter, deren Sohn Peter sich mit seiner kleinen Katrin bestens versteht, näher kennen. Die Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Doch dazu müsste Martin endlich wieder das tun, was er am besten kann: kochen. Um seine Gefühle auszudrücken, stellt er sich zum ersten Mal wieder hinter den Herd und kocht für Annemarie sein Spezialgericht. Annemarie ist hin und weg. Doch die frische Liebe zwischen den beiden wird überschattet durch das unverhoffte Auftauchen von Annemaries Exfreund Felix, der fest entschlossen ist, sie mit allen Mitteln zurückzuerobern. Erol Sander und Valerie Niehaus erleben eine schöne Bescherung in dieser herzerwärmenden Weihnachtsgeschichte. Neben Peter Weck, Gaby Dohm und Hary Prinz sind die beiden Nachwuchsdarsteller Elisabeth Thomashoff und Nico Liersch zu sehen. Unterhaltungsspezialist Peter Sämann inszenierte nach einem Buch von Wolfram Winkler und Markus Mayer, der sich als Autor der erfolgreichen Fernsehreihe ''Familie Sonnenfeld'' einen Namen machte. Gedreht wurde im malerisch eingeschneiten Salzkammergut.


Info-Sendung

23:50

60min
ARD-Jahresrückblick 2022
ARD-Jahresrückblick 2022

Es waren außergewöhnliche und anstrengende zwölf Monate: 2022 war geprägt von Krisen und Krieg. Aber auch von historischen Chancen auf Veränderung. Was hat uns dieses Jahr besonders bewegt, was war politisch entscheidend? Vier prominente Persönlichkeiten der ARD blicken auf das Jahr zurück: Tagesthemen Moderatorin Caren Miosga, ''Tatort''-Kommissarin Ulrike Folkerts, Ski-Star Felix Neureuther sowie der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen. Dazu berichten die Korrespondentinnen und Korrespondenten der ARD über die wichtigsten Themen und Ereignisse 2022. Das Porträt eines besonders einschneidenden Jahres.


Film

22:40

115min
Camille - Verliebt nochmal!
Camille - Verliebt nochmal!

Die 41-jährige Schauspielerin Camille (Noémie Lvovsky) stürzt in eine tiefe Lebenskrise, als sich ihr Mann Éric (Samir Guesmi) nach 25 Jahren von ihr trennt. Sie betrinkt sich auf einer Silvesterparty und bricht zusammen. Als sie erwacht, ist sie wieder 16 und befindet sich in den 1980er-Jahren, besitzt allerdings noch ihr Wissen um die Zukunft. Camille beschließt, die unerwartete Chance zu nutzen: Diesmal will sie Éric aus dem Weg gehen. Doch das ist alles andere als einfach ... Die 41-jährige Camille (Noémie Lvovsky) hat es nicht leicht: Als Schauspielerin bekommt sie nur kleine Rollen, ihr Mann Éric (Samir Guesmi) hat sie nach 25 Jahren Ehe verlassen und ihre erwachsene Tochter will nichts von ihr wissen. Aber Camille lässt sich nicht unterkriegen. Sie geigt Éric die Meinung und vertreibt gekonnt einen potenziellen Käufer für die immer noch gemeinsame Wohnung. Auch auf der Silvesterparty ihrer Freundin ist sie kein Kind von Traurigkeit - sie feiert kräftig und betrinkt sich hemmungslos. Nach der rauschenden Partynacht geschieht plötzlich ein Wunder: Als Camille erwacht, ist sie wieder 16 und befindet sich in den 1980er-Jahren, besitzt allerdings noch ihr Wissen um die Zukunft. Sie beschließt, die unerwartete Chance zu nutzen und vieles anders zu machen: Diesmal will sie Éric aus dem Weg gehen. Doch das ist alles andere als einfach, begegnen sich beide doch täglich in der Schule. Und bald muss sich Camille eingestehen, dass sie auf dem besten Weg ist, sich zum zweiten Mal in ihren Mann zu verlieben. Mit ''Camille - Verliebt nochmal!'' gelang der französischen Filmemacherin Noémie Lvovsky eine nostalgisch-anrührende Komödie, die geschickt Kinoerfolge wie ''Peggy Sue hat geheiratet'' (1986) und ''Zurück in die Zukunft'' (1985) variiert. Trotz der bekannten Vorbilder erweist sich ihr Film dabei als echte Überraschung: Eine wunderbar gespielte Komödie mit bestens aufgelegten Schauspielern, hervorragendem Timing und einer Ausstattung, die die geschmacklichen Entgleisungen der 1980er-Jahre in Bezug auf Kleidung, Frisuren und Einrichtung liebevoll neu zum Leben erweckt. Amüsant sind auch die Gastauftritte bekannter Schauspieler, darunter Nouvelle-Vague-Urgestein Jean-Pierre Léaud (''Sie küssten und sie schlugen ihn'') als mysteriöser Uhrmacher und Mathieu Amalric als sadistischer Französischlehrer. Lvovskys Film lief auf dem Filmfestival in Cannes 2012 in der Reihe ''Quinzaine des réalisateurs'', wo er mit dem Prix SACD ausgezeichnet wurde. Auf dem Filmfestival Locarno erhielt die Regisseurin, die zugleich als Hauptdarstellerin und (Ko-)Drehbuchautorin fungierte, den Variety Piazza Grande Award. In Frankreich erwies sich die romantische Komödie mit Zeitreise-Elementen als einer der erfolgreichsten französischen Filme des Jahres und wurde von mehr als 900.000 Kinobesuchern gesehen. ''Im komödiantischen Gestus wagt sich Lvovsky an die ernsten, existenziellen Fragen. Vom wehmütigen Ernst wechselt ''Camille - Verliebt nochmal!'' leichthändig ins Alberne und wieder zurück. Wie Camille selbst kommt es dem Film nicht auf die vollkommene Rekonstruktion der Epoche an, sondern darauf, eine Brücke zu schlagen zu dem, wie sich die Dinge einst anfühlten. Der Verzicht auf die Perfektion eröffnet Freiräume, die ''Camille'' eine seltene emotionale Tiefe geben. (Ein) wunderlich magische(r) Film''. (Barbara Schweizerhof, die tageszeitung, 10.08.2013)


Film

23:45

85min
45 Minuten bis Ramallah
45 Minuten bis Ramallah

Laufzeit: 81 Min. Rafik (Karim Saleh), ein Palästinenser aus Ostjerusalem, hat keine Lust, sich von seinem autoritären Vater tyrannisieren zu lassen. Lieber arbeitet er als Tellerwäscher im fernen Hamburg. Nur der Mutter zuliebe kommt er zur Hochzeit seines kleinen Bruders Jamal (Navid Navid) nach Israel. Auf der Familienfeier gerät er prompt wieder in einen Streit mit seinem alten Herrn, der für ihn eine Ehe arrangieren will. Als sich Rafik vehement weigert, fällt der zornige Vater tot um. Sein Letzter Wille sorgt dafür, dass die Probleme für Rafik nicht abreißen: Der Verstorbene hat verfügt, in seinem Geburtsort Ramallah beigesetzt zu werden. Kein leichter Auftrag für die zerstrittenen Brüder, die dafür den Leichnam über schwer bewachte Grenzübergänge ins palästinensische Autonomiegebiet schmuggeln müssen. Aus der kurzen Fahrt wird eine irre Odyssee für Rafik und Jamal: Erst wird ihr Wagen samt Leiche geklaut, dann geraten sie in die Hände rivalisierender Dschihadisten und schließlich werden sie wider Willen als Selbstmordattentäter rekrutiert. Unerwartete Hilfe kommt von der schönen Prostituierten Olga (Julie Engelbrecht). Frech spielt die Nahost-Satire mit kulturellen Klischees und dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Das atemlose Roadmovie verknüpft Elemente des Buddy Movies mit einer ordentlichen Portion schwarzen Humors. Cast und Crew der Culture-Clash-Komödie sind international zusammengestellt: Der französisch-libanesische Schauspieler Karim Saleh, bisher unter anderem als Nebendarsteller aus Hollywood-Produktionen wie ''München'' und ''Iron Man 2'' bekannt, in der Rolle des geckenhaften Aufschneiders und der iranisch-stämmige Navid Navid als Einfallspinsel verkörpern zwei liebenswürdige Charaktere, die man auf diesem irrwitzigen Trip nach einem Drehbuch des in Israel geborenen Gabriel Bornstein gerne begleitet. Wie schon in seinem gefeierten Debüt ''Salami Aleikum'' verknüpft der aus dem Iran exilierte Regisseur Ali Samadi Ahadi Cartoon-Einlagen mit Slapsticks zu einer originellen Filmsprache, die mit orientalisch klingendem Pop abgerundet wird.


Serie

23:25

55min
Ein guter Mensch
Ein guter Mensch

Seine fortschreitende Alzheimererkrankung bereitet Agâhs Probleme: Er kann sich nicht mehr an seine Adresse erinnern. Deshalb bringt er Feza in ihr früheres Zuhause, wo er ihren Mann, den Richter, ermordet hat. In der Zwischenzeit findet Nevra eine neue Spur: In Kambura hat vor Jahren die 14-jährige Reyhan Selbstmord begangen. Sie war Nevras Freundin, bevor diese aus Kambura wegzog. Als der Witwer Agâh (Haluk Bilginer) überraschend die Diagnose Alzheimer erhält, fasst er einen tödlichen Entschluss. Schon lange beschäftigt den ehemaligen Gerichtsmitarbeiter ein alter Fall. Vor Jahren wurde in seinem Heimatdorf ein junges Mädchen Opfer eines grausamen Verbrechens. Der Täter – obwohl bekannt – wurde jedoch nie verurteilt, da die zuständigen Justizbeamten ihn davonkommen ließen. Sein Schicksal vor Augen schwört sich Agâh, endlich alle Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen – bevor in seiner Erinnerung wichtige Details verblassen. Nachdem es erste Tote gibt, wird der Fall der Polizistin Nevra (Cansu Dere) zugeteilt. Die junge Ermittlerin und Agâh ahnen noch nicht, dass sie ein gemeinsamer Feind verbindet.


Info-Sendung

21:00

360min
Sendepause
Sendepause


Film

23:15

90min
Wilsberg - Oh du tödliche...: Oh du tödliche ...
Wilsberg - Oh du tödliche...: Oh du tödliche ...

24. Dezember, nachmittags: Wilsberg ersteht auf dem Münsteraner Weihnachtsmarkt einen Tannenbaum. Zeitgleich langweilt sich Ekki bei der Weihnachtsfeier mit den Kollegen vom Finanzamt. Alex besorgt währenddessen noch das Weihnachtsgeschenk für Kommissarin Springer. Aber gerade, als sie zur Kasse gehen will, stürmt ein als Weihnachtsmann Verkleideter in den Laden und bedroht die Kassiererin mit einer Waffe. In Wilsbergs Single-Küche bereitet derweil die ahnungslose Anna Springer alles für ein Festessen vor: Eine ''Ente à l''orange'' will sie für ihre Freunde zaubern. Doch der unvermeidliche Overbeck ruft an und scheint sich zu langweilen. In Münster ist alles friedlich und ruhig. Kein Mord und kein Totschlag. So soll es sein. Bei der Weihnachtsfeier steigt die Stimmung. Ekkis angetüdelter Chef Grabowski greift der Sekretärin ins ausladende Dekolleté. Und beim Juwelier nebenan scheint die wild gestikulierende Art des ''Weihnachtsmannes'' eindeutig zu signalisieren, dass man möglichst zügig Tageseinnahmen und Schmuck herausrücken solle. Wilsberg fährt zu diesem Zeitpunkt mit seiner Tanne auf dem Dach noch durchs weihnachtliche Münster. Grabowski und seine Sekretärin verabschieden sich und verlassen eilig das Lokal. Scheinbar ist man sich einig darüber geworden, wie der Abend enden soll. Geld und Schmuck sind derweil beim Juwelier sicher verstaut. Der Weihnachtsmann schultert den Sack, rennt aus dem Geschäft und überquert selbstmörderisch die Straße. Eine schwere Limousine muss deswegen kräftig in die Bremsen steigen und kommt zum Stehen. Dumm nur, dass Wilsberg gerade in diesem Moment hinten krachend auffährt. Der Kofferraum der Limo springt auf. Darin liegt gefesselt und geknebelt ein Mann. Grabowski und seine Sekretärin, die vor dem Lokal noch auf ein Taxi warten, können es nicht fassen. Der Weihnachtsmann durchquert eilig das Lokal zur Herrentoilette. Dort trifft er auf Ekki, und das Chaos nimmt seinen endgültigen Lauf. Für alle Beteiligten beginnt damit ein Heiliger Abend, den sie so schnell nicht vergessen werden. Georg Wilsberg ist Antiquar in Münster. Früher war er Rechtsanwalt, verlor jedoch seine Zulassung. Seitdem betätigt er sich als Privatdetektiv. Diese Einnahmen benötigt der stets klamme Wilsberg dringend. Zusätzlich ist er auf die Unterstützung seiner Freunde angewiesen (zunächst Manni, später Ekki), vor allem des Autos wegen. Ekki entdeckt dabei seine Leidenschaft für detektivische Ermittlungen, wobei ihm sein Steuerprüfer-Ausweis mehr als nützlich ist. Auch Wilsbergs Patentochter Alex Holtkamp, die früher im Antiquariat aushalf und mittlerweile Anwältin ist, wird immer wieder in Wilsbergs Ermittlungen hineingezogen. Anna Springer, Hauptkommissarin des Morddezernats, kommt ihnen dabei ständig in die Quere. Overbeck ist Springers Assistent und ein „Mann der Tat“. Wilsberg begegnet er mit Häme, wird aber regelmäßig von diesem bei der Lösung der Fälle ausgestochen.


Serie

23:30

55min
Wir lieben Camping - Unser Urlaub, unser Platz

Im Serengeti-Park in Hodenhagen bekommt eine Elefantendame vom Pfleger Team die Füße gemacht. Außerdem feiert ein Paar seinen fünften Hochzeitstag im Park und lädt Freunde und Verwandte zum Essen ins Parkrestaurant ein. In Österreich beim Alpencamping Nenzing ist heute großer Almabtrieb im Dorf, an dem die Gäste fasziniert teilnehmen. Im Ferienzentrum Heidenau werden Bäume gefällt, um den Einsturz auf angrenzende Wohnmobile zu vermeiden.


Film

23:00

150min
Wir kaufen einen Zoo
Wir kaufen einen Zoo

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.


Sport

23:30

60min
Bahnradsport: Champions League

Übertragung der Champions League im Bahnradsport. Das neu gegründete Format soll vor allem für das Fernsehen interessant sein und damit neue Fans für diese Sportart generieren. Ausgetragen werden in den jeweils zweistündigen Veranstaltungen Wettbewerbe für je 18 Männer und Frauen jeweils in den Sprint Championships und Endurance Championships. Jede der vier Kategorien hat eine durchlaufende Wertung, die Besten sichern sich Startplätze bei den nächsten Bahnweltmeisterschaften.


Film

22:30

110min
Annie - Weihnachten einer Waise
Annie - Weihnachten einer Waise

(Annie) Komödie, Deutschland, USA 1999 Regie: Rob Marshall Autor: Irene Mecchi Musik: Charles Strouse Kamera: Ralf D. Bode

New York, 1933. Die elfjährige Annie hat ihr bisheriges Leben im Waisenhaus der strengen Miss Agatha Hannigan verbracht. Immer noch hofft sie, dass ihre Eltern sie eines Tages wieder abholen werden. Da lädt sie der Milliardär Oliver Warburcks über Weihnachten ein. Er würde Annie gerne adoptieren, setzt ihr zuliebe aber eine hohe Belohnung für die Auffindung ihrer Eltern aus. Die verlockende Summe ruft natürlich die durchtriebene Miss Hannigan und ihren habgierigen Bruder Daniel auf den Plan.