Was kommt am 05.07.2022 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
22:55
75min
Polizeiruf 110: Der Mann
Polizeiruf 110: Der Mann
Sender: mdr
Polizeiruf 110: Der Mann

Staffel 5: Episode 1 Krimireihe, DDR 1975 Regie: Manfred Mosblech Autor: Horst Bastian Musik: Hartmut Behrsing Kamera: Günter Eisinger

Franz Werker ist vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Als Heimkehrer aus der Kriegsgefangenschaft hatte er wegen eines Brotes eine Frau umgebracht und war zu lebenslanger Haft verurteilt worden. In der Straßenbahnbrigade Schacht soll er gesellschaftlich wieder Fuß fassen. Das ist nicht leicht, denn die meisten Kollegen stehen ihm sehr skeptisch gegenüber. Lediglich Brigadeleiter Schacht und Frieda Kirsch, die einzige Frau im Trupp, bringen ihm Vertrauen entgegen. Auch mit Heiner, dem Faulenzer, der sich selbst als Lebenskünstler bezeichnet, lässt sich umgehen. Frieda ermuntert Franz, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln und lässt deutlich ihre Sympathie für ihn erkennen. Während einer Fahrradtour lädt sie ihn zu sich zum Fernsehen ein - alle Brigademitglieder sind Zeuge. Doch als Franz Werker zu ihr kommt, ist Frieda Kirsch tot - erschlagen. Statt die Polizei zu rufen, betrinkt sich Franz. Ihm ist klar, jeder wird ihn, ''den Zuchthäusler'', für den Täter halten. Tatsächlich gehen Oberleutnant Hübner und seine Männer zunächst davon aus. Doch misstrauisch macht sie die Fülle der Indizien und so recherchieren die Kriminalisten weiter im Umfeld der Toten. Sie stoßen dabei auf eine Bekannte, die ihnen von Friedas Lottogewinn in Höhe von 24.000 Mark erzählt, den sie in ihrer Wohnung versteckt hält. Doch dieses Geld wurde in Friedas Wohnung nicht gefunden. Polizeiruf 110 ist eine deutschsprachige Krimireihe, die seit 1971 im DFF (1972–1990: Fernsehen der DDR) produziert wurde und nach Auflösung des DFF ab 1993 von verschiedenen ARD-Anstalten fortgeführt wird. Die Reihe zählt zu den beliebtesten Krimireihen und -serien. Der Polizeiruf 110 wurde am 27. Juni 1971 im Deutschen Fernsehfunk als Gegenstück zum westdeutschen Tatort zum ersten Mal gesendet und entwickelte sich schnell zum Publikumsliebling.

Fred Düren ("Franz Werker") - Jürgen Frohriep ("Oberleutnant Hübner") - Alfred Rücker ("Leutnant Subras") - Marga Legal ("Mutter Werker") - Gerhard Bienert ("Vater Werker") - Barbara Dittus ("Frieda Kirsch") - Dietmar Richter-Reinick ("Hannes Schacht") - Peter Dommisch ("Heiner Krüger") - Gerhard Lau ("Otto") - Gerd Blahuschek ("Jürgen")
Film
22:15
85min
Tatort: Streng geheimer Auftrag
Tatort: Streng geheimer Auftrag
Sender: WDR
Die attraktive Petra, die Max Ballauf auf einem Empfang kennengelernt hatte, ruft ihn an und bittet ihn mit angsterfüllter Stimme in ihre Wohnung. Als Max und Freddy dort eintreffen, öffnet Petra ihre Türe nicht. Am nächsten Tag wird ihre Leiche im Rhein gefunden. Wie die Kommissare nach mühsamen Recherchen herausfinden, war Petra im Besitz von Unterlagen über die Herstellung eines Nervengiftes. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Klaus J. Behrendt ("Max Ballauf") - Dietmar Bär ("Freddy Schenk") - Axel Milberg ("Dr. Reinhart") - Jürgen Schornagel ("Sattmann") - Ueli Jäggi ("Egon Schwarz") - Ludwig Boettger ("Dr. Korber") - Anna Loos ("Lissie") - Katja Giammona ("Petra Klein") - Christian Tasche ("Staatsanwalt von Prinz") - Noemi Steuer ("Julia Reinhardt")
Spielfilm
23:40
90min
Tatort: Die schwarzen Bilder
Tatort: Die schwarzen Bilder
Sender: WDR
Tatort: Die schwarzen Bilder

Staffel 1: Episode 308 Krimi, Deutschland 1995 Regie: Erwin Keusch Autor: Susanne Schneider Musik: Andreas Köbner Kamera: Dietmar Koelzer

Professor Eschen, Leiter einer psychiatrischen Klinik, wird in seinem Wagen erdrosselt aufgefunden. In seiner Tasche befinden sich Flugkarten für ihn und seine Frau Marie nach Berlin. Bei ihren Recherchen im Umfeld des Toten stoßen Kommissar Flemming und seine Kollegin Miriam Koch auf desolate Familienverhältnisse: zwei abweisende Töchter, die auf makabre Art und Weise auf den Tod des Vaters reagieren, eine tablettensüchtige Haushälterin und schließlich die Ex-Frau des Toten, die als Modedesignerin in Paris lebt, sich gerade zur Präsentation ihrer Kollektion in Düsseldorf aufhält und nicht im mindesten die Absicht hatte, Eschen nach Berlin zu begleiten. Flemming kann sich der Faszination dieser Frau nicht entziehen, obwohl die Welt, in der Marie Eschen lebt, alles andere als die seine ist. Flemming beobachtet Maries vergebliche Versuche, sich ihren Töchtern zu nähern. Er findet schließlich heraus, dass ihre Trennung von Eschen eine Flucht war, Marie jedoch unter der Gewissheit leidet, ihre Kinder geopfert zu haben. Marie präsentiert Flemming einen möglichen Täter: Dr. Tall, den Kollegen ihres Mannes, der in der Tat höchst verdächtig ist. Tall hatte illegale Experimente mit psychisch Kranken durchgeführt und musste damit rechnen, dass sein Partner ihn anzeigen würde, denn Eschen war im Besitz von Video-Kassetten, die diese Experimente dokumentierten. - Doch da gibt es noch andere Kassetten aus dem Besitz des Verstorbenen, sehr private Filmaufnahmen, die Marie unbedingt vor Flemming verbergen möchte und die der Schlüssel zu einer Familientragödie sein könnten... Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Martin Lüttge ("Bernd Flemming") - Roswitha Schreiner ("Miriam Koch") - Katja Flint ("Marie Eschen") - Lara Joy Körner ("Amanda") - Vanessa Sobolewski ("Julia Eschen") - Max Volkert Martens ("Dr. Tall") - Heide Simon ("Carlotta") - Marlen Breitinger - Jürgen Polzin - Rüdiger Hacker
Film
22:00
90min
Tatort: Tödliche Flut
Tatort: Tödliche Flut
Sender: NDR
Die Investigativ-Journalistin Imke Leopold bittet Thorsten Falke um Hilfe bei ihren Recherchen zu einem vermeintlich illegalen Immobiliendeal auf Norderney - und wird zum Ziel eines Anschlags, den sie nur durch Glück überlebt. Falke bereut sein Zögern und reist mit Kollegin Grosz an. Der auf der Insel ansässige Anwalt und Makler, der den Deal eingefädelt hat, fällt als Informant aus - er liegt erschlagen in seinem Haus. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Wotan Wilke Möhring ("Thorsten Falke") - Franziska Weisz ("Julia Grosz") - Levin Liam ("Torben Falke") - Franziska Hartmann ("Imke Leopold") - Christoph Tomanek ("Polizeichef Recker") - Veit Stübner ("Bürgermeister Wilts") - Oliver Bröcker ("Jan Gerdes") - Katharina Behrens ("Maike Gerdes") - Theresa Berlage ("Staatsanwältin") - Kim Josephine Biebow ("Sheyla")
Spielfilm
23:30
90min
Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren
Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren
Sender: NDR
Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren

Staffel 1: Episode 1049 Krimireihe, Deutschland 2017 Regie: Sven Bohse Autor: Peter Bender - Benjamin Braeunlich Musik: Jessica de Rooij Kamera: Michael Schreitel

Der Mordfall, in dem Borowski unmittelbar vor Eröffnung der Kieler Woche ermitteln musste, hat zur Versetzung seiner Kollegin Sarah Brandt geführt. Um dem Ärger im Kommissariat zu entfliehen, stürzt sich Borowski in einen Fall, der ihn in die weite Landschaft des nordfriesischen Wattenmeeres führt. Auf Suunholt, einer kleinen, verschlafenen Nordseeinsel nahe Dänemark, wurde ein Mann tot aufgefunden. Der ist in Kiel kein Unbekannter: Oliver Teuber war vor Jahren die Schlüsselfigur in einem Korruptionsskandal. Offenbar hatte Teuber fernab von Kiel ein neues Leben und eine neue Liebe gefunden. Auf Suunholt steht Kommissar der völlig aufgelösten Famke Oejen gegenüber, die ihren Geliebten leblos im Badezimmer ihrer gemeinsamen Wohnung gefunden hat. Borowski wird von der geheimnisvollen Atmosphäre der seltsamen Inselbewohner in den Bann gezogen. Famke Oejen soll angeblich mit zahllosen Männern geschlafen haben. Die mit geradezu selbstzerstörerischer Leidenschaft trauernde junge Frau bedrängt Borowski, ihr zu helfen, die Wahrheit über Oliver Teuber herauszufinden. Ohne Rücksicht auf die Gefahren, denen sie sich aussetzt, bezichtigt sie die anderen Inselbewohner, aus purem Neid ihr Glück zerstört zu haben. Ganz offensichtlich befindet sich Famke in einem nervlichen Ausnahmezustand und ihre Aussagen zur Tatnacht weisen Lücken auf. Dennoch gelingt es der gänzlich isolierten Frau, an Borowskis Schutzimpulse zu appellieren und bringt ihn prompt in arge Bedrängnis. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Axel Milberg ("Klaus Borowski") - Christiane Paul ("Famke Oejen") - Thomas Kügel ("Roland Schladitz") - Beat Marti ("Oliver Teuber") - Anja Antonowicz ("Dr. Kroll") - Anna Katharina Schimrigk ("Maren Schütz") - Marc Zwinz ("Iversen") - Jörn Hentschel ("Gunnar Peters") - Yorck Dippe ("Torbrink") - Heike Hanold-Lynch ("Margot Hilse")
Serie
22:30
50min
Die Bergpolizei
Die Bergpolizei
Sender: hr
Die Bergpolizei

(One Step from Heaven) Das Seeungeheuer Staffel 1: Episode 9 Krimiserie, Italien 2011 Regie: Enrico Oldoini Autor: Mario Ruggeri Musik: Pino Donaggio

Mit: Terence Hill, Enrico Ianniello, Gaia Bermani Amaral, Francesco Salvi, Gianmarco Pozzoli, Mario Pirovano, Claudia Gaffuri, Gabriele Rossi, Valentina D''Agustino, Bettina Giovannini, Katia Ricciarelli, u. a. Als Silvia ihren ehemaligen Professor Morin um Hilfe bitten möchte, findet sie ihn erschlagen in seiner Wohnung auf. Vincenzo hält Monica, Morins Haushälterin, für die Mörderin und nimmt sie in Untersuchungshaft, zumal die junge Nigerianerin, die von Morini großzügig entlohnt wurde, bereits in der Vergangenheit beschuldigt wurde, eine Dienstherrin getötet zu haben. Zur gleichen Zeit herrscht helle Aufregung in Innichen: Ein ausgewachsenes Krokodil wütet unter den Fischen im See und an allen möglichen Orten tauchen exotische Tiere auf. Pietro, Silvia und Vincenzo haben alle Hände voll zu tun und entdecken schließlich versteckte Terrarien in Morins Haus. Die Vermutung liegt nah, er habe illegal mit den Tieren gehandelt. Zu Morins Beerdigung taucht nicht nur sein Assistent Luca auf, sondern auch Professorin Martha Leitner, eine Expertin für die tropische Tierwelt und seinerzeit Morins ärgste Widersacherin. Als Vincenzo sie einiger Falschaussagen überführt, hält er sie für eine Komplizin des Professors. Eine Spur führt Pietro bald zu einer einsam gelegenen Scheune. Dort findet sich auch das schwere Werkzeug, mit dem Morin erschlagen wurde. Doch die Fingerabdrücke auf der Tatwaffe gehören weder Monica noch Martha Leitner. Der neapolitanische Commissario Nappi wird im Hochpustertal eingesetzt und muss sich zunächst das Vertrauen der wenigen Anwohner erarbeiten. Der Förster Pietro, dessen Frau bei einem tragischen Bergunglück verstarb, teilt sich das Gebäude mit der Polizeistation und diese Nähe bleibt nicht ohne Reiberein.

Terence Hill ("Pietro") - Enrico Ianniello ("Kommissar Vincenzo") - Gaia Bermani Amaral ("Silvia") - Francesco Salvi ("Roccia") - Gianmarco Pozzoli ("Huber") - Mario Pirovano ("Bürgermeister Mosul") - Claudia Gaffuri ("Chiara") - Gabriele Rossi ("Giorgio") - Valentina D'Agostino ("Marcella") - Bettina Giovannini ("Claudia")