Was kommt am 11.12.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
20:15
125min
Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung
(The Santa Clause 2) Komödie, USA 2002 Regie: Michael Lembeck Autor: Ken Daurio - Ed Decter - John J. Strauss - Leo Benvenuti - Steve Rudnick - Don Rhymer - Cinco Paul Musik: George S. Clinton Kamera: Craig Haagensen

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Tim Allen ("Scott Calvin / Santa Claus") - Elizabeth Mitchell ("Carol Newman") - David Krumholtz ("Bernard, der Elf") - Eric Lloyd ("Charlie Calvin") - Spencer Breslin ("Curtis") - Judge Reinhold ("Dr. Neil Miller") - Wendy Crewson ("Laura Miller") - Aisha Tyler ("Mutter Natur") - Kevin Pollak ("Amor") - Liliana Mumy ("Lucy Miller") - Art Lafleur ("Die Zahnfee") - Jeffrey DeMunn ("Curtis") - Andrew Stone ("Picardo") - Blu Mankuma ("John Pierce") - Dan Joffre ("C130-Pilot") - Danielle Woodman ("Abby") - Janne Mortil ("Pamelas Mutter") - Jay Thomas ("Osterhase") - Kenya Jo Kennedy ("Pamela") - Christopher Attadia ("Techniker-Elf #1") - Jamal Allen ("Quarterback-Elf") - Leanne Adachi ("Grace") - Bryce Hodgson ("Techniker-Elf #2") - Carmen Aguirre ("Spanish lehrerin") - Michael Dorn ("Sandmännchen") - Molly Shannon ("Tracy") - Nicole Leroux ("Lehrerin") - Curtis Butchart ("Center-Elf") - Alexander Pollock ("Richie / Tight End-Elf") - Fred Keating - Fred Ewanuick - J.B. Bivens - Alexander Hoy - Bart Anderson - Beverley Elliott - D. Neil Mark - Ted Cole - Beatrice Zeilanger - Michael P. Northey - Alejandro Abellan
Spielfilm
22:30
90min
Der Verlust
Drama, Deutschland 2014 Regie: Thomas Berger Kamera: Wedigo von Schultzendorff

Uli und Nora verbindet eine innige, späte Liebe. Aber Uli, Fremdenführer in Hamburg, geht der Entscheidung, zu der gemeinsamen Beziehung zu stehen, immer wieder aus dem Weg. Eines Morgens erleidet Uli während einer Hafenrundfahrt auf der Elbe einen Hirnschlag, sodass er sich von einer Sekunde auf die andere nicht mehr mitteilen kann. Er kämpft sich durch die Stadt bis zum Lesesaal der Bibliothek vor, in der Nora arbeitet. In letzter Minute bringt ein Notarztwagen Uli ins Krankenhaus. Nora ist überfordert in dieser Situation. Als sie schließlich auf Initiative ihrer Freundin und Kollegin Eva ein paar Sachen für Uli aus seiner Wohnung holt, klingelt ein Handy. Am anderen Ende meldet sich eine unbekannte Frauenstimme, die merkwürdig vertraut klingt. So vertraut, dass Nora ein Geheimnis in Ulis Leben vermutet. Sie sucht Rat bei ihrer Freundin Eva, und sie bittet um Hilfe bei Ulis älterem Bruder, dem Restaurator Frank und dessen Frau Hilde, um zu erfahren, dass das Verhältnis zwischen den Brüdern seit Jahren zerrüttet ist. Nora zögert nach wie vor, Uli im Krankenhaus zu besuchen. Sie kann und will ihn nicht mit ihrem Verdacht konfrontieren. Stattdessen fährt sie an die Küste, in Ulis Heimatstadt, und begegnet dort Karin, jener anderen Frau, die mit Uli seit Jahren liiert ist. Währenddessen ahnt Uli, dass seine Lebenslüge zerbricht. Ihn hält es nicht mehr im Krankenhaus. Er mobilisiert all seine Kräfte, tritt trotz seines kritischen Zustandes auf eigene Faust eine gefährliche Reise an und fährt an die Küste, um sich den beiden Frauen zu offenbaren.

Ina Weisse ("Nora Fechner") - Heino Ferch ("Uli Martens") - Fritzi Haberlandt ("Karin Petersen") - Margarita Broich ("Eva Grant") - Hans Jochen Wagner ("Frank Martens") - Meret Becker ("Hilde Martens") - Peter Jordan ("Hendrik Hansen") - Tedros Teclebrhan ("Kamal") - Peter Kremer ("Dr. Nicolai") - Péter Franke ("Walter") - Oliver Warsitz - Maria M. Wardzinska
Info
22:05
55min
Eine Nacht in Pompeji
Dokumentation, Italien, Frankreich 2019 Regie: Gabriele Cipollitti Moderation: Alberto Angela

Eine faszinierende Reise zu einer der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt: Pompeji. Drei Millionen Besucher kommen jedes Jahr hierher, um in ein untergegangenes historisches und kulturelles Universum einzutauchen. Es präsentiert sich uns, als wäre die Vergangenheit erst gestern gewesen, als ob ein fernes Zeitalter plötzlich erwacht wäre, um seine Geheimnisse zu offenbaren. Pompeji ist das Ergebnis einer ungeheuren Tragödie. Eine Reise, auf der dem Zuschauer die Funde und antiken Meisterwerke nahegebracht werden, aber auch eine Begegnung mit den Männern und Frauen von Pompeji und Herculaneum des Jahres 79 nach Christus. Die Dokumentation zeigt die Menschen, die der Vulkanausbruch in der Nacht überrascht, hautnah und ganz privat, im Moment ihrer größten Verzweiflung. Der Zuschauer erlebt die Katastrophe Minute für Minute, den Ausbruch des Vesuvs, der ab dem 24. August des Jahres 79 nach Christus zuerst den Tod über Pompeji und die umliegenden Städte bringt, um diese dann in Gräber aus Asche, Schutt und glühender Lava verwandelt. Die Dokumentation unternimmt einen Streifzug durch die wichtigsten Straßen, Villen und Paläste der riesigen archäologischen Stätte von Pompeji. Einer der meistbesuchten Orte ist das Bordell von Pompeji, dessen Wände mit erotischen Fresken und Wandzeichnungen verziert ist. Sie geben Hinweise auf die Frauen, die hier arbeiteten. Begleiter auf dieser historischen Erkundungstour ist Alberto Angela, italienischer Schriftsteller und Journalist, der seit mehr als 20 Jahren überaus erfolgreich über historische und wissenschaftliche Themen schreibt.

Film
22:00
85min
Tatort: Hauch des Todes
Krimi, Deutschland 2010 Regie: Lars Montag Autor: Jürgen Werner Kamera: Cornelia Wiederhold

Eine junge Frau liegt tot am Hafen, vergewaltigt und erstickt. Kopper erinnert sich an einen ähnlichen Fall in Mannheim. Aufgrund dieses Hinweises findet ''Tatort''-Kommissarin Lena Odenthal weitere ungeklärte Morde in Mannheim und Ludwigshafen. Sind die Kommissare einem Serienmörder auf der Spur, der es auf selbstbewusste, sportliche Frauen abgesehen hat? Bei ihren Ermittlungen stoßen Lena Odenthal und Mario Kopper auf ein Schiff, das sich jeweils zur Tatzeit in dem entsprechenden Hafen aufgehalten hat, auf ihm arbeitet Mirko Zessner, vorbestraft wegen Vergewaltigung. Aber Lena zweifelt: Kann es sein, dass der gesuchte Mörder so kalkuliert handelt, dass er Zessner als ''Bauernopfer'' eingeplant hat? Die Einbrüche in die Wohnungen der Opfer ergeben ansonsten keinen Sinn. Als Lena erkennt, dass sie genau in das Opferprofil passt, bietet sie sich als Lockvogel an ... Die Königsklasse der deutschsprachigen Krimilandschaft. Jede Sendeanstalt der ARD (plus ORF und SF) schickt mindestens ein Ermittlerteam ins Rennen. Die Filme leben vor allem vom Lokalkolorit der jeweiligen Region oder Stadt und den starken Persönlichkeiten der Kommissare. Für Schauspieler ist die Übernahme einer Rolle als Tatort-Kommissar wie ein Ritterschlag. Figuren wie Trimmel, Schimanski und Odenthal geniessen mittlerweile Kultstatus.

Ulrike Folkerts ("Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal") - Andreas Hoppe ("Kriminalhauptkommissar Mario Kopper") - Lars Eidinger ("Daniel Tretschok") - Katja Bürkle ("Martina Schönfeld") - Sven Pippig ("Mirko Klingspohn") - Lars Rudolph ("Christian Brenner") - Judith Engel ("Birgit Tretschok") - Gerhard Piske ("Kapitän Stauer") - Buenaventura Braunstein ("Bettina Frommelt") - Peter Espeloer ("Peter Becker")
Serie
22:00
30min
Dharma & Greg
Das Kunststück Staffel 5: Episode 8 Sitcom, USA 2001 Regie: Ted Lange Autor: Chuck Lorre - Dottie Dartland - Sid Youngers - Ed Yeager - Don Foster Musik: Dennis C. Brown Kamera: Steven Silver

Dharma ist gleich Feuer und Flamme, als sie erfährt, welch interessante Performance der Aktionskünstler Terry plant. Dieser will sich in seinem Studio über einen ganzen Tag und eine ganze Nacht als lebendiges Kunstwerk der Öffentlichkeit aussetzen. Zu Gregs Entsetzen will Dharma Terry dabei Gesellschaft leisten. Sie könnten verschiedener nicht sein: die junge Yogalehrerin Dharma Finklestein und der karrierebewußte Yuppie Greg Montgomery. Eine unkonventionelle und eine wertkonservative Welt prallen aufeinander, als sich die beiden verlieben – und heiraten. Für beide Elternpaare eine Horrorvorstellung. Dharmas verrückte Freundin Jane und Gregs Freund und Anwaltskollege Pete vervollständigen das Quartett. Dharma Finklestein stößt in einer Justizbehörde auf den Anwalt Greg Montgomery. Die beiden verlieben sich auf Anhieb – und heiraten wenig später. Erst dann stellen sie fest, daß sie eigentlich ziemlich verschieden sind. Sowohl die Eltern von Greg als auch die Dharmas sind nicht gerade begeistert, als sie von der Eheschließung ihrer Sprößlinge hören. Dementsprechend verläuft das erste Treffen.

Jenna Elfman ("Dharma Finkelstein") - Thomas Gibson ("Greg Montgomery") - Susan Sullivan ("Kitty Montgomery") - Alan Rachins ("Larry Finkelstein") - Joel Murray ("Pete") - Mitch Ryan ("Edward Montgomery") - Mimi Kennedy ("Abby O'Neil") - Bodhi Elfman ("Terry") - Fred Stoller ("Barry") - Cathy Herd ("Pamela")
Spielfilm
22:30
140min
Plötzlich Prinzessin
(The Princess Diaries) Liebeskomödie, USA, Deutschland 2001 Regie: Garry Marshall Autor: Gina Wendkos Musik: John Debney Kamera: Karl Walter Lindenlaub

Mia ist 15 und ebenso schwer zu bändigen wie ihre Haare. Sie wird wegen ihrer Brille gehänselt und ist an ihrer Schule eine Außenseiterin. Als ob ihr Leben nicht kompliziert genug wäre, steht plötzlich ihre Großmutter vor ihr, von der sie gar nichts wusste. Clarisse klärt Mia über ihre adlige Herkunft auf und offenbart ihr, dass sie eine Prinzessin ist und Amerika verlassen soll, um die entsprechende Ausbildung zu erhalten. Über Nacht ändert sich Mias Leben und sie reist ins Königreich Genovia.

Julie Andrews ("Königin Clarisse Renaldi") - Anne Hathaway ("Mia Thermopolis") - Hector Elizondo ("Joe") - Heather Matarazzo ("Lilly Moscovitz") - Mandy Moore ("Lana Thomas") - Caroline Goodall ("Helen Thermopolis") - Robert Schwartzman ("Michael Moscovitz") - Erik von Detten ("Josh Bryant") - Patrick John Flueger ("Jeremiah Hart") - Sandra Oh ("Vizerektorin Gupta") - James Brown Orleans ("Doktor Motors") - Lenore Thomas ("Studentin Melissa am Skilift") - Beth Anne Garrison ("Cheerleader Anna") - Rob Zylowski ("Pizzabote") - Erik Bragg ("Bobby Bad") - Joe Unitas ("Coach Joe Ewe") - Karl Makinen ("Bergsteigemanager Schiavone") - Abigail Green-Dove ("Linda Green") - Joel McCrary ("Premierminister Motaz") - Sunny Hawks ("Kletterlehrerin Vivian") - Meredith Shevory ("Studentin Meredith") - Juliet Elizondo ("Marissa Motaz") - Kathy Garver ("Tourist am Skilift") - Anita Marie Curran ("Zeitungswissenschaftsstudentin Anita") - Bonnie Aarons ("Baronin Joy von Troken") - Mary Knoll ("Touristin mit Rollkoffer") - Korry Cannon ("Zeitungswissenschaftsstudentin Korry") - Julie Paris ("Prinzessin Palisades") - Jason Ashland ("Tourist mit Rollkoffer") - Cassie Rowell ("Gesangsstudentin") - Erin O'Reilly ("schottische Herzogin") - Erika Young ("Lady mit Regenschirm") - Chrissy Gilman ("Studentin am Strand") - Brigitta Lauren ("Lady Lindenlaub") - Ethan Sandler ("Tourbusfahrer") - Gary Combs ("Lord Fricker") - Marvin Braverman ("Ober beim Staatsessen") - Robert Glaudini ("Konsulatsdiener Adolpho") - Sean O'Bryan ("Lehrer Patrick O'Connell") - Joe Ross ("Geschäftsträger im Konsulat") - Mindy Burbano ("Sportlehrerin Ms. Harbula") - Charles Guardino ("Limousinenfahrer Mel") - Kimleigh Smith ("Musiklehrerin Wells") - Elizabeth Gudenrath ("Cheerleader Anna") - Bianca Lopez ("Cheerleader Fontana") - Gwenda Perez ("Helga") - Tamara Levinson ("Cheerleader Lupe") - Barbara Marshall ("Lady Jerome") - Sam Denoff ("Lord Jerome") - Tracy Reiner ("Pressesekretärin Spencer") - Dale Hikawa ("Bandleaderin Dawn Kawa") - Daru Kawalkowski ("Gräfin Puck") - Diane Frazen ("Ballgast Diane") - Stanley Frazen ("Ballgast Stanley") - Barbara Nabozny ("Ballgast Barbara") - Ira Glick ("Ballgast Dr. Glunk") - Patrick Flueger ("Jeremiah Hart") - Sol Rosenthal ("Rechtsanwalt auf dem Ball") - Sean O'Brian ("M. O'Connell, Professor") - Hope Alexander Willis ("Lady Caroline") - Joe Allen Price ("Father Joseph") - Kathleen Marshall ("Charlotte Kutaway") - Patrick Richwood ("Nachbar Mr. Robutusen") - John McGivern ("Skiliftführer Bruce Macintosh") - Terry Brown ("Police Officer Arthur Washington")
Film
20:15
115min
Ein Dorf wehrt sich
(Ein Dorf wehrt sich: Das Geheimnis von Altaussee) Drama, Österreich, Deutschland 2019 Regie: Gabriela Zerhau Musik: Dominik Giesriegel Kamera: Carsten Thiele

1945: Nach und nach werden Deutschland und Österreich von den Nazis befreit. Doch in Altaussee im Salzkammergut ist ihre Herrschaft noch nicht zu Ende. Hier haben sich Nazigrößen wie Ernst Kaltenbruner, Chef der Gestapo, in der Nähe des alten Salzbergwerks verschanzt. In dessen Stollen lagern Kunstschätze, die in ganz Europa für das geplante Führermuseum in Linz geraubt wurden. Der Gauleiter von Oberdonau, August Eigruber, ordnet die Sprengung an, damit die Meisterwerke nicht in die Hände der Alliierten fallen. Doch bei den Bergleuten beginnt sich Widerstand zu regen. Aber im Gegensatz zu seinem Freund Franz, der mit seiner Frau Elsa die Deserteure und Partisanen in den Bergen heimlich versorgt, versucht der eigenbrötlerische Sepp, sich möglichst aus allem rauszuhalten. Erst als sein Freund von der Gestapo erschossen wird und wie ein Hund verscharrt werden soll, kommt er aus der Reserve ... Zusammen mit den Bewohnern des kleinen Dorfs stellt er sich gegen den Befehl des Gauleiters und versucht die Sprengung des Bergs in letzter Minute zu verhindern, um die Mine als ihre Existenzgrundlage zu sichern. Dabei begibt sich die Dorfgemeinschaft in große Gefahr, denn auf Widerstand steht immer noch die Todesstrafe ...

Fritz Karl ("Sepp Rottenbacher") - Brigitte Hobmeier ("Elsa Mitterjäger") - Harald Windisch ("Franz Mitterjäger") - Francis Fulton Smith ("Dr. Waldstetter") - Oliver Masucci ("Dr. Ernst Kaltenbrunner") - Aaron Friesz ("Lukas Dörfler") - Verena Altenberger ("Eva Schädler") - Philipp Hochmair ("Gauleiter August Eigruber") - Markus Freistätter - Norman Hacker ("Xaver Pröttl") - Harry Lampl - George Lenz ("Alfred Schädler") - Gerhard Liebmann ("Johann Dörfler") - Philipp Rafferty ("Major Thompson") - Maresi Riegner ("Leni Mitterjäger")