Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Spielfilm
22:15
90min
Tatort: Waidmanns Heil
Tatort: Waidmanns Heil
Sender: ARD
Krimi, Deutschland 2004 Regie: Peter W. Bringmann Autor: Andreas Pflüger Musik: Norbert Jürgen Schneider - Enjott Schneider Kamera: Johannes Kirchlechner

Ein neuer Fall führt die Kommissare Ehrlicher und Kain ins Leipziger Umland. Während einer Treibjagd ist der Jäger Lothar Sofsky erschossen worden. In seinem Körper steckt eine Ladung Schrot. Schnell finden die Kommissare heraus, dass sie es höchstwahrscheinlich mit einem Mord zu tun haben. An der Treibjagd teilgenommen hat auch Wild-Großhändler Karsten Dietz, der bei der ersten Befragung gleich erwähnt, Sofsky nicht gemocht zu haben. Dann allerdings verweist er auf seinen älteren Bruder Gernot, der das Jagdrevier gepachtet hat. Sofsky, wohlhabender Immobilienbesitzer, war stiller Teilhaber von Gernot Dietz'' Reiterhof und deshalb dessen Geschäftspartner. Als Nächster plaudert der Waffenhändler Georg Herboltz ein pikantes Detail aus Sofskys Privatleben aus: Der Ehemann hatte ein Verhältnis mit der jungen, bildhübschen Simone Körner, die als Kellnerin im Jäger-Stammlokal ''Lindenhof'' arbeitet. Die Witwe Birgit Sofsky - ebenfalls bei der Treibjagd dabei - bestätigt, von ihrer 20 Jahre jüngeren Konkurrentin gewusst zu haben. Sie erzählt außerdem, dass ihr Mann seine Anteile am Reiterhof verkaufen wollte, was Gernot Dietz finanziell das Genick gebrochen hätte. Beide Männer hätten sich deshalb vor drei Tagen heftig gestritten. Existenzangst und Eifersucht - zwei plausible Motive für einen Mord. Doch innerhalb der Jäger-Gemeinschaft gibt es noch ganz andere Beziehungen. Als im Jagdrevier ein zweiter Mord geschieht, müssen sich Ehrlicher und Kain näher mit der Geschichte der Brüder Gernot und Karsten Dietz beschäftigen. Die Kommissare stoßen auf eine alte, immer noch offene Rechnung und auf Hass, Eifersucht und Neid ... Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar (Stand: 20. Mai 2020). Die Königsklasse der deutschsprachigen Krimilandschaft. Jede Sendeanstalt der ARD (plus ORF und SF) schickt mindestens ein Ermittlerteam ins Rennen. Die Filme leben vor allem vom Lokalkolorit der jeweiligen Region oder Stadt und den starken Persönlichkeiten der Kommissare. Für Schauspieler ist die Übernahme einer Rolle als Tatort-Kommissar wie ein Ritterschlag. Figuren wie Trimmel, Schimanski und Odenthal geniessen mittlerweile Kultstatus.

Peter Sodann ("Hauptkommissar Bruno Ehrlicher") - Bernd Michael Lade ("Hauptkommissar Kain") - Walter Nickel ("Techniker Walter") - Annekathrin Bürger ("Frederike") - Christian Redl ("Gernot Dietz") - Thomas Sarbacher ("Karsten Dietz") - Antje Schmidt ("Marion Dietz") - Kirsten Block ("Birgit Sofsky") - Henning Peker ("Georg Herboltz") - Isabella Jantz ("Simone Körner")
Info
22:30
45min
Aufgeklärt - Spektakuläre Kriminalfälle
Aufgeklärt - Spektakuläre Kriminalfälle
Sender: ZDF
Falsche Fährten: Der Fall Walter Sedlmayr Staffel 1: Episode 7 Dokumentation, Deutschland 2019

Juli 1990. Ein Mann wird in seiner Wohnung brutal ermordet. Das Opfer: der bayerische Volksschauspieler Walter Sedlmayr. Sein größtes Geheimnis kommt nun ans Licht. Der Vorzeige-Bayer war homosexuell. Damals ein Riesenskandal. Sedlmayr lag gefesselt im Bett - daneben: Kondome, eine Peitsche. Was ist hier geschehen? Wer hat Walter Sedlmayr umgebracht? Zwei Kriminalexperten rollen den spektakulären Fall noch einmal auf. Die Psychologin Katinka Keckeis arbeitet im Gefängnis mit gefährlichen Straftätern. Der ehemalige Profiler Axel Petermann war fast 30 Jahre lang als Mordermittler tätig. Die beiden folgen den Spuren des Walter Sedlmayr. Walter Sedlmayr, am 6. Januar 1926 in München geboren, war der Inbegriff eines Parade-Bayern. Sein Vater, ein Tabakhändler, war der Typ Bayer, den er später in seinen Rollen immer gespielt hat. Schauspielerisch gelingt Sedlmayr 1971 als Leibkoch von Ludwig II. der Durchbruch. Die Mischung aus Dokumentation und Fiktion macht ihn schlagartig bekannt. Er wird Star zahlreicher Fernsehserien und zum Inbegriff des kleinen Grantlers mit dem großen Herzen. Jeder kennt ihn als Revierleiter der ''Polizeiinspektion 1'' oder als ''Millionenbauer'' Josef Hartinger. Er wird zum Gesicht einer bekannten Brauerei und zum Highlight auf dem Münchner Nockherberg. Ins Visier der Ermittler gerät zuerst der Privatsekretär Sedlmayrs, der ein falsches Testament präsentiert. Mehr und mehr konzentriert sich der Verdacht dann auf den Ziehsohn des Schauspielers, der bei seinem Gönner in Ungnade gefallen ist. Zwei Jahre nach der Tat wird ihm und seinem Halbbruder der Prozess gemacht. Am 21. Mai 1993 werden sie zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Ihre Täterschaft streiten sie ab. Am 24. Juli 1993 bestätigt der Bundesgerichtshof das Urteil, die Revision wird verworfen, die Wiederaufnahme nicht bestätigt. Seit 2008 sind beide Brüder wieder frei. Ihre Strafe haben sie abgesessen. 2018 wollten sie vor Gericht erreichen, dass ihre Namen aus online archivierten Pressetexten verschwinden. Doch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte spricht ihnen dieses Recht nicht zu. Ihre beiden Namen werden immer untrennbar mit dem Mord an Walter Sedlmayr zusammenhängen.

Film
20:15
120min
Jack Ryan: Shadow Recruit
Jack Ryan: Shadow Recruit
Sender: Pro7*
Actionthriller, USA, Russland 2014 Autor: Anthony Peckham - Steve Zaillian - David Koepp - Adam Cozad - Tom Clancy Kamera: Haris Zambarloukos

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Chris Pine ("Jack Ryan"), Keira Knightley ("Cathy Muller"), Kevin Costner ("Thomas Harper"), Kenneth Branagh ("Viktor Cherevin"), Lenn Kudrjawizki ("Constantin"), Alec Utgoff ("Aleksandr Borovsky"), Peter Andersson ("Dimitri Lemkov"), Elena Velikanova ("Katya"), Nonso Anozie ("Embee Deng"), Colm Feore ("Rob Behringer"), Angus Wright ("großer Mann"), Hubert Hanovich ("Maitre D"), Montego Glover ("CIA-Agent"), Mike Houston ("CIA-Agent"), Gemma Chan ("Amy Chang"), Alexander Mercury ("Kellner"), Benny Maslov ("Cherevins Sekretär"), Terry Cade ("russischer Handlanger"), Lee Morrison ("russischer Handlanger"), Jordi Casares ("Exfil-Operator"), James Grogan ("Exfil-Operator"), Russell Barnett ("ungepflegter Agent"), Seth Ayott ("Teddy Hefferman"), Mike Noble ("Junior Analyst"), Jordan King ("Helfer"), Aleksandar Aleksiev ("Cherevins Leibwächter"), Juliana Yazbeck ("Helferin"), Andrew Byron ("Cherevins Leibwächter"), Drew Marquardt ("Helferin"), Derek Lea ("Cherevins Leibwächter"), Akie Kotabe ("Helfer"), Andy Butcher ("Cherevins Gästefahrer"), Richard Wheeldon ("Helfer"), Lloyd Bass ("Harpers Fahrer / Exfil-Operator"), Marat Berdyyev ("Sorokins Leibwächter"), Leonard Redlich ("Sherevins Arzt"), Nick Court ("Feldarzt"), Nathan Wiley ("USMC-Sanitäter"), Parker Sawyers ("USMC-Sanitäter"), Georg Nikoloff ("Van-Fahrer (T-Bone)")
Spielfilm
22:30
95min
The Ledge - Am Abgrund
The Ledge - Am Abgrund
Sender: 3sat
(The Ledge) Thriller, USA, Deutschland, 2011 Regie: Matthew Chapman Musik: Nathan Barr Kamera: Bobby Bukowski

Laufzeit: 93 Min. Es gibt Tage, da kommt eins zum andern: Am Morgen erfährt der Familienvater Hollis Lucetti (Terrence Howard), dass seine beiden Kinder nicht von ihm sind. Statt sich erst einmal von dem Schock erholen zu können, muss der Detective kurz darauf zu einem Noteinsatz. Auf dem Dach eines Hochhauses soll er den Selbstmord von Gavin (Charlie Hunnam) verhindern, der um Punkt zwölf in die Tiefe springen will. Eine Sache ist jedoch alles andere als typisch, denn Gavin ist nicht lebensmüde: Hollis bleibt nur eine Stunde, um die Hintergründe herauszufinden und Gavin zur Umkehr zu bewegen. Im Gespräch erzählt Gavin dem Detective, wie er sich in seine neue Nachbarin Shana (Liv Tylor) verliebte. Deren Mann Joe (Patrick Wilson) ihn mit seinem Bekehrungswillen und seiner übertrieben Gottesfurcht zur Weißglut brachte. Als auch Shana sich in Gavin verliebte und Joe davon erfuhr, wollte der seine Frau unter keinen Umständen gehen lassen. Nach und nach dämmert dem Detective, welches Spiel hier gespielt wird. Eine ungewöhnliche Ausgangssituation wählte Matthew Chapman für ''The Ledge - Am Abgrund'': Was zunächst wie die Verzweiflungstat eines Selbstmörders aussieht, ist der Showdown in einem Liebes- und Eifersuchtsdrama. Im Zentrum der fatalen Dreiecksbeziehung steht Superstar Liv Tyler, um die ein erbitterter Kampf beginnt, bei dem sich Charlie Hunnam in der Rolle des atheistischen Lebemanns und Ehebrechers sowie Patrick Wilson als ultra-christlicher Gatte gegenüberstehen. Ihre Rivalität zeigt sich in philosophischen Rededuellen über Glaube und Wille, die schließlich zu einem Teil eines tragischen Dilemmas werden.

Charlie Hunnam ("Gavin Nichols") - Terrence Howard ("Hollis Lucetti") - Liv Tyler ("Shana") - Patrick Wilson ("Joe Harris") - Jaqueline Fleming ("Angela Lucetti") - Christopher Gorham ("Chris") - Maxine Greco ("Consuela") - Geraldine Singer ("Ärztin") - Dean J. West ("Frank") - Jillian Batherson ("Harper") - Monica Acosta ("Hausbesitzer") - Mike Pniewski ("Lt. Markowitz")
Show
22:00
130min
NDR Talk Show
NDR Talk Show
Sender: hr
mit Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt Talkshow, Deutschland 2020 Moderation: Hubertus Meyer Burckhardt - Barbara Schöneberger Gäste: Graham Bonney - Chris Andrews - Melanie Müller - Helma Sick - Sophie Passmann - Luca Hänni - Michaela May - Thomas Anders - Martina Meuth - Bernd Neuner-Duttenhofer

Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der ''NDR Talk Show'' aus Hamburg folgende Gäste: Michaela May, Schauspielerin Seit ihrem 17. Lebensjahr steht Michaela May auf der Bühne. Mit 22 Jahren kam der TV-Durchbruch: Helmut Dietl verpflichtete sie Anfang der 1980er-Jahre für die Fernsehserien ''Münchner Geschichten'' und ''Monaco Franze''. Seitdem steht die inzwischen 68-Jährige regelmäßig für Serien, Filme und Shows vor der Kamera. Sie ist eine der beliebtesten Schauspielerinnen Deutschlands und obendrein sehr sozial engagiert! Anfang des Jahres übernahm sie gemeinsam mit ihrem Schauspielkollegen Elmar Wepper die Schirmherrschaft des Vereins Retla, der sich um Perspektiven für alte Menschen kümmert: Es werden soziale Kontakte geknüpft, Unternehmungen geplant und Patenschaften vermittelt. Warum sie dieses Engagement wichtig findet und was sie von den Menschen erfährt, wenn sie einmal wöchentlich selbst an der Retla-Hotline Telefondienst macht, das verrät Michaela May in der ''NDR Talk Show''. Thomas Anders, Sänger Mit Modern Talking hat Thomas Anders Musikgeschichte geschrieben: Das erste Mal in den 1980er-Jahren und später noch einmal beim Comeback des ungleichen Popduos Anders/Bohlen Ende der 1990er-Jahre. So ist Thomas Anders bis heute der einzige internationale Star, der zwölf Mal im Moskauer Kreml aufgetreten ist. Doch auch als Solokünstler ist er weiter auf Erfolgskurs. Auch sein erstes deutschsprachiges Album ''Pures Leben'' in der mittlerweile über 40-jährigen Karriere begeistert die Fans. Mit mehr als 125 Millionen verkaufter Tonträger ist die Stimme des erfolgreichsten deutschen Popduos einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Künstler aller Zeiten. Seine Konzerte führen ihn durch die ganze Welt, ob Party oder elegante Gala: Der geborene Rheinland-Pfälzer ist ein Garant für eine volle Tanzfläche, tolle Stimmung und für Songs, die jeder kennt und mitsingen kann. Nun hat sich Thomas Anders mit dem Entertainer Florian Silbereisen zusammengetan. Aus dem Stand erobern die beiden die Spitze der deutschen Albumcharts. Warum es zu zweit manchmal doch mehr Spaß macht als allein, erzählt Thomas Anders in der ''NDR Talk Show''. Sophie Passmann, Autorin und Moderatorin In ihrer Jugend trat Sophie Passmann, Jahrgang 1994, deutschlandweit schon als Poetry-Slammerin auf, später folgten Auftritte als Comedian und Autorin. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft und Philosophie war sie Radiomoderatorin bei 1LIVE, im Ensemble des ''Neo Magazin Royale'' mit Jan Böhmermann, sie schreibt Texte und Kolumnen, unter anderem für die ''ZEIT''. Ihr Buch ''Alte weiße Männer'' war ein ''SPIEGEL''-Bestseller. Sophie Passmann ist für viele die kluge und witzige Stimme einer jungen Generation, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Sie erreicht Millionen Menschen, wenn sie, wie gerade jetzt im Zusammenhang mit Corona, auf Instagram Verschwörungstheoretiker auseinandernimmt. Großes Aufsehen erregte vor Kurzem die von ihr moderierte Sendung ''Männerwelten''. Die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben in ihrer bei Pro7 gewonnenen Sendezeit einen Blick auf sexuelle Übergriffe gegen Frauen geworfen. Der 15-minütige Beitrag wurde Ende Mai ausgestrahlt und hatte zwei Millionen Zuschauer*innen. Mit eindrucksvoller Wucht hat ''Männerwelten'' in den sozialen Medien eingeschlagen: innerhalb von wenigen Tagen wurde das Video auf Instagram 18 Millionen Mal, auf YouTube vier Millionen Mal geklickt und auf Twitter wurde der Hashtag ''Männerwelten'' zigtausendfach Mal benutzt. Moderatorin Anne Will teilte das Video in einem Tweet mit dem Zusatz ''Pflichtprogramm''. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) bedankte sich bei allen Frauen, die ''von ihren grausamen Erfahrungen berichtet haben''. Wie die Reaktionen auf ''Männerwelten'' für Sophie Passmann persönlich waren und was die Hörer*innen bei ihrem neuen Podcast ''Jubel & Krawall'' erwartet, das erzählt sie in der ''NDR Talk Show''.