Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Spielfilm
22:10
90min
Tatort: Fakten, Fakten...
Staffel 1: Episode 517 Krimi, Deutschland 2002 Regie: Susanne Zanke Autor: Wolfgang Panzer Musik: Rainer Michel Kamera: Tamas Ujlaki

Professor Bernhard Dreiden steht unter Verdacht: Jürgen Wilken, der Lebensgefährte seiner (Ex)-Geliebten, wurde erschossen. Frank Thiel und Prof. Karl Friedrich Boerne ermitteln. Der Mord ereignete sich direkt vor Dreidens Haustür. Ein Eifersuchtsdrama? Dreiden beteuert, er habe mit dem Mord nichts zu tun. Hauptkommissar Frank Thiel und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm zweifeln an der Unschuld des attraktiven Professors. Doch der Rechtsmediziner Prof. Karl Friedrich Boerne glaubt an Dreidens Unschuld, nicht nur weil der Professor für Friedensforschung sein langjähriger Freund ist. Die rechtsmedizinischen Indizien geben einfach seiner Einschätzung recht. Kein Hauptverdächtiger, kein Tatmotiv. Thiel und Boerne stehen bei ihrem Fall wieder ganz am Anfang. Die Ermittlungen führen den Hauptkommissar zu Wilkens Lebensgefährtin Juliane Kraft. Als sie kurz darauf verschwindet, steht das Ermittlerteam vor einem neuen Rätsel. Alles deutet wieder auf eine Gewalttat hin, aber es gibt keine Leiche... Die Königsklasse der deutschsprachigen Krimilandschaft. Jede Sendeanstalt der ARD (plus ORF und SF) schickt mindestens ein Ermittlerteam ins Rennen. Die Filme leben vor allem vom Lokalkolorit der jeweiligen Region oder Stadt und den starken Persönlichkeiten der Kommissare. Für Schauspieler ist die Übernahme einer Rolle als Tatort-Kommissar wie ein Ritterschlag. Figuren wie Trimmel, Schimanski und Odenthal geniessen mittlerweile Kultstatus.

Axel Prahl ("Hauptkommisssar Frank Thiel") - Jan Josef Liefers ("Professor Karl-Friedrich Boerne") - Friederike Kempter ("Nadeshda Krusenstern") - Christine Urspruch ("Silke Haller, genannt 'Alberich'") - Oliver Stritzel ("Professor Bernhard Dreiden") - April Hailer ("Agatha Dreiden") - Oliver Bokern ("Bernd Bulle") - Mechthild Großmann ("Staatsanwältin Wilhelmine Klemm") - Vasiliki Kanakis-Roussi ("Juliane Kraft")
Info
22:25
95min
Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft
(An Inconvenient Sequel: Truth to Power) Dokumentation, USA 2017 Regie: Bonni Cohen - Jon Shenk Musik: Jeff Beal

Elf Jahre nach seinem Auftritt in ''Eine unbequeme Wahrheit'', Davis Guggenheims Film zur globalen Klimaerwärmung, untersucht Al Gore in diesem Sequel den aktuellen Stand des Klimaschutzes. Ex-US-Vizepräsident Al Gore, der sich seit vielen Jahren für den Umweltschutz engagiert, reist dabei rund um die Welt, um sich mit Klimaexperten und Politikern zum Thema Erderwärmung auszutauschen und sein Publikum mit Vorträgen zur Klimakatastrophe aufzurütteln. Der ehemalige demokratische Vize-Präsident, der die US-Wahlen von 2000 gegen seinen Kontrahenten George W. Bush mit nur wenigen Stimmen verlor, hat sich seitdem dem Kampf gegen Treibhausgase und die damit verbundene globale Klimaerwärmung verschrieben. 2006 resultierte aus der Zusammenarbeit Al Gores mit dem Regisseur Davis Guggenheim die so aufwühlende wie berühmte Dokumentation ''Eine unbequeme Wahrheit'', die 2007 als Bester Dokumentarfilm mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, während Al Gore im selben Jahr für sein Engagement in Sachen Umwelt den Friedensnobelpreis erhielt. Elf Jahre sind seither ins Land gegangen. Zeit für Al Gore, den Stand der Dinge in einem weiteren Dokumentarfilm festzuhalten, dieses Mal unter der Regie von Bonni Cohen und Jon Shenk. Wieder bereist Al Gore also den Globus, der sich in alarmierender Geschwindigkeit dem menschengemachten Klimakollaps nähert. In kenntnisreichen, detailliert belegten Vorträgen vor einem internationalen Publikum, das er mit seinem Engagement zum Handeln auffordert und im Austausch mit Wissenschaftlern, deren Zukunftsszenarien den Ernst der Lage deutlich machen, kämpft der Ex-Politiker weiter um den Erhalt der Welt, wie wir sie heute noch kennen. Dabei setzt er besondere Hoffnungen auf den Ausbau von erneuerbaren Energien, mit deren Hilfe die Menschheit neben Konsumverzicht und nachhaltigem Verhalten einen Ausweg aus der drohenden Klimakatastrophe finden könnte - vorausgesetzt, sie handelt schnell. Höhepunkt des Films ist deshalb das große internationale Forum zum Klimaschutz schlechthin: Die Weltklimakonferenz von 2015 in Paris, wo sich 175 Staaten nach zähen Verhandlungen auf ein erstaunlich konkretes Abkommen geeinigt hatten. Doch was der krönende Abschluss dieses Dokumentarfilms werden sollte, ist inzwischen Makulatur, seit der amtierende US-Präsident Donald Trump den Vertrag für die USA 2017 aufkündigte (''I don''t believe in global warming''). Dass Al Gores gelegentlich wie ein moralischer Kreuzzug inszenierter Kampf um die Rettung des Klimas deswegen aber trotzdem nicht vergeblich gewesen sein darf, sondern nur noch an Dringlichkeit gewinnt, demonstriert nicht zuletzt die ''Fridays-for-Future''-Bewegung in aller Welt. Unbequeme Wahrheiten können nun mal nicht weggeleugnet werden, denn ''unsere Zeit läuft''.

Al Gore ("Himself") - Barack Obama ("Himself") - Donald J. Trump ("Himself") - George W. Bush ("Himself") - John Kerry ("Himself") - Marco Krapels ("Himself") - Angela Merkel ("Herself") - Vladimir Putin ("Himself") - Tom Rielly ("Himself")
Show
22:00
45min
Gottschalk liest?
Talkshow, Deutschland 2019 Moderation: Thomas Gottschalk Gäste: Gerhard Polt - Jackie Thomae - Jan Weiler Platz - Jan Weiler

Zum vierten Mal empfängt Moderator Thomas Gottschalk Gäste aus dem Literaturbetrieb in seiner Sendung ''Gottschalk liest?''. Im oberbayerischen Kolbermoor nehmen auf dem Sofa neben dem Kabarettisten und Autor Gerhard Polt die Schriftstellerin Jackie Thomae und der Journalist und Erfolgsautor Jan Weiler Platz. Gerhard Polt hat kein aktuelles eigenes Buch dabei, ist aber als Sprachkünstler und Literaturliebhaber ein Thomas Gottschalk hoch willkommener Gast, der eigene Empfehlungen dabei hat und mit seiner gewohnt trockenen Sprachakrobatik die aktuelle Literaturszene aufs Korn nimmt. Jackie Thomae hat es mit ihrem aktuellen Roman ''Brüder'' auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft. Die Schriftstellerin greift das Thema zweier junger Männer auf, die den gleichen Vater haben, aber weder ihn noch sich gegenseitig kennen. Der Roman wirft ein Schlaglicht auf die aktuelle Befindlichkeit in Deutschland, ohne Rassismus zum zentralen Thema zu machen und stellt die grundsätzliche Frage, wie wir werden, wer wir sind. Jan Weiler, Bestsellerautor und Journalist, bringt seinen aktuellen Roman ''Kühn hat Hunger'' mit, den mittlerweile dritten Teil der Krimireihe um Kommissar Kühn, der in eine männliche Identitätskrise schlittert und mit dem zeitgenössischen Frauenbild hadert.

Info
22:45
30min
Capriccio
Das Kulturmagazin des BR Fernsehens Kulturmagazin, Deutschland 2019

40 Jahre Titanic - Die Kraft der Satire am Rand des guten Geschmacks Hat das Stil? Bleistiftröcke, High Heels, Fleisch, Männer Dunkle Materie - Ein Blick in den Anfang des Universums Klimarevolution - Der Kampf gegen das Aussterben Kulturclash - Städter gegen Landvolk Kulturclash: Städter gegen Landvolk Die jüngsten Bauernproteste, wo Traktoren die Innenstädte blockierten, haben gezeigt, dass sich eine alte Kluft wieder auftut: das Misstrauen zwischen Bauern und Städtern, auf das schon Ludwig Thoma seine Schwänke gebaut hat. Im Schwank der Gegenwart müsste es gehen um Artensterben, Grundwasserbelastung, Bienennotstand, Tierwohl - Themen bei denen der Städter dem Bauern gern den Schwarzen Peter zuschiebt. ''Capriccio'' mit einer kulturhistorischen Betrachtung über den Gegensatz von Stadt und Land. Dunkle Materie: ein Blick in den Anfang des Universums Der Nobelpreis für Physik ging in diesem Jahr an drei Forscher, die die Vorstellung vom Kosmos revolutionierten: der Großteil unseres Universums besteht nämlich, wie wir jetzt wissen aus dunkler Materie. Aber was ist das: Dunkle Materie? ''Capriccio'' schaut auf den Anfang des Universums und bekommt Antworten von den Beinahe-Nobelpreisträgern im Forschungcampus Garching. 40 Jahre ''Titanic'': die Kraft der Satire am Rand des guten Geschmacks Wer hätte gedacht, dass es die ''Titanic'' solange machen würde! Seit 40 Jahre gibt es inzwischen das sich selbst als ''endgültig'' bezeichnende Satire-Magazin. Jetzt gibt es auch noch ein Buch mit sämtlichen Covern. Eine Reflexion über die Grenzen des guten Geschmacks und die Kraft des Humors in der Satire. Hat das Stil? Bleistiftröcke, High Heels, Fleisch, Männer ''Hat das Stil?'', fragt die Kolumnistin der NZZ Henriette Kuhrt. Dabei geht es um wirklich unumgehbare Fragen wie: Sind Bleistiftröcke Sabotage? Ist der Verzehr großer Fleischmengen maskulin? Wie umarmen sich Männer korrekt? Klimarevolution: der Kampf gegen das Aussterben Flugscham, Plastikverzicht, Elektroauto - die Klimarevolution ist in vollem Gang. Gerade haben Klima-Aktivisten den Tagebau in Brandenburg und Sachsen gestürmt. Das Gesicht der deutschen ''Fridays for Future'' Bewegung Luisa Neubauer hat ihr Programm jetzt in einem Buch niederschrieben: ''Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft''. Schulschwänzen ist manchen aber viel zu lasch? Jedenfalls den Extinction Rebellion Aktivisten. ''Capriccio'' hat mit deren Vordenker, dem Philosophen Rupert Read und mit Luisa Neubauer über zivilen Ungehorsam, Klimalügen und die notwendigen Schritte zur Rettung der Welt gesprochen.

Info-Sendung
21:45
55min
Der Schah und der Ayatollah
Geschichte, Deutschland 2019 Regie: Holger Preuße

Vor 40 Jahren beendete die Islamische Revolution unter der Führung von Ayatollah Khomeini die Herrschaft des Schahs. Warum scheiterte der letzte persische Kaiser - eine der Schlüsselfiguren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts - so tragisch? Die Geschichte des Schahs begann mit Ideen von Fortschritt und Reform und endete im blutigen Chaos. Eine entscheidende Rolle spielte sein ambivalentes Verhältnis zur Religion und zum Klerus. Anders als sein Vater setzte Schah Mohammad Reza Pahlavi immer auch auf die Unterstützung seiner Politik durch die religiösen Führer. Aber sie sind es schließlich, die ihn zu Fall bringen. Wie sehr der Abstieg des Schahs mit dem Aufstieg des iranischen Fundamentalismus unter Ayatollah Khomeini zusammenhängt, wie es zum Regimewechsel von der Monarchie zur Islamischen Republik kam, zeigt diese Dokumentation. Der Film schildert die Lebenswege der beiden Rivalen, Schah Mohammad Reza Pahlavi und Ayatollah Khomeini, der Leitfigur der Islamischen Revolution und dem ersten Herrscher der Islamischen Republik Iran. Khomeini wird schon kurz nach dem Amtsantritt des Schahs in den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu seinem entschiedenen Gegner und bekämpft ihn während seiner gesamten Herrschaft bis zum bitteren Ende. Höhepunkte dieser Auseinandersetzung sind die Weiße Revolution von 1963 und das dramatische Jahr, in dem sich die Machtverhältnisse umkehrten und der Ayatollah innenpolitisch zur zentralen Größe wurde. Hatte ihn der Schah einst außer Landes verwiesen, so wurde er in der Islamischen Revolution zum Hoffnungsträger all derer, die sich vom Schah und von der Monarchie betrogen fühlten. Am Ende siegte der islamische Fundamentalismus, eine neue Herausforderung für die Weltpolitik.

Film
20:15
135min
Plötzlich Prinzessin
(The Princess Diaries) Liebeskomödie, USA, Deutschland 2001 Regie: Garry Marshall Autor: Gina Wendkos Musik: John Debney Kamera: Karl Walter Lindenlaub

Mia ist 15 und ebenso schwer zu bändigen wie ihre Haare. Sie wird wegen ihrer Brille gehänselt und ist an ihrer Schule eine Außenseiterin. Als ob ihr Leben nicht kompliziert genug wäre, steht plötzlich ihre Großmutter vor ihr, von der sie gar nichts wusste. Clarisse klärt Mia über ihre adlige Herkunft auf und offenbart ihr, dass sie eine Prinzessin ist und Amerika verlassen soll, um die entsprechende Ausbildung zu erhalten. Über Nacht ändert sich Mias Leben und sie reist ins Königreich Genovia.

Julie Andrews ("Königin Clarisse Renaldi") - Anne Hathaway ("Mia Thermopolis") - Hector Elizondo ("Joe") - Heather Matarazzo ("Lilly Moscovitz") - Mandy Moore ("Lana Thomas") - Caroline Goodall ("Helen Thermopolis") - Robert Schwartzman ("Michael Moscovitz") - Erik von Detten ("Josh Bryant") - Patrick John Flueger ("Jeremiah Hart") - Sandra Oh ("Vizerektorin Gupta") - James Brown Orleans ("Doktor Motors") - Lenore Thomas ("Studentin Melissa am Skilift") - Beth Anne Garrison ("Cheerleader Anna") - Rob Zylowski ("Pizzabote") - Erik Bragg ("Bobby Bad") - Joe Unitas ("Coach Joe Ewe") - Karl Makinen ("Bergsteigemanager Schiavone") - Abigail Green-Dove ("Linda Green") - Joel McCrary ("Premierminister Motaz") - Sunny Hawks ("Kletterlehrerin Vivian") - Meredith Shevory ("Studentin Meredith") - Juliet Elizondo ("Marissa Motaz") - Kathy Garver ("Tourist am Skilift") - Anita Marie Curran ("Zeitungswissenschaftsstudentin Anita") - Bonnie Aarons ("Baronin Joy von Troken") - Mary Knoll ("Touristin mit Rollkoffer") - Korry Cannon ("Zeitungswissenschaftsstudentin Korry") - Julie Paris ("Prinzessin Palisades") - Jason Ashland ("Tourist mit Rollkoffer") - Cassie Rowell ("Gesangsstudentin") - Erin O'Reilly ("schottische Herzogin") - Erika Young ("Lady mit Regenschirm") - Chrissy Gilman ("Studentin am Strand") - Brigitta Lauren ("Lady Lindenlaub") - Ethan Sandler ("Tourbusfahrer") - Gary Combs ("Lord Fricker") - Marvin Braverman ("Ober beim Staatsessen") - Robert Glaudini ("Konsulatsdiener Adolpho") - Sean O'Bryan ("Lehrer Patrick O'Connell") - Joe Ross ("Geschäftsträger im Konsulat") - Mindy Burbano ("Sportlehrerin Ms. Harbula") - Charles Guardino ("Limousinenfahrer Mel") - Kimleigh Smith ("Musiklehrerin Wells") - Elizabeth Gudenrath ("Cheerleader Anna") - Bianca Lopez ("Cheerleader Fontana") - Gwenda Perez ("Helga") - Tamara Levinson ("Cheerleader Lupe") - Barbara Marshall ("Lady Jerome") - Sam Denoff ("Lord Jerome") - Tracy Reiner ("Pressesekretärin Spencer") - Dale Hikawa ("Bandleaderin Dawn Kawa") - Daru Kawalkowski ("Gräfin Puck") - Diane Frazen ("Ballgast Diane") - Stanley Frazen ("Ballgast Stanley") - Barbara Nabozny ("Ballgast Barbara") - Ira Glick ("Ballgast Dr. Glunk") - Patrick Flueger ("Jeremiah Hart") - Sol Rosenthal ("Rechtsanwalt auf dem Ball") - Sean O'Brian ("M. O'Connell, Professor") - Hope Alexander Willis ("Lady Caroline") - Joe Allen Price ("Father Joseph") - Kathleen Marshall ("Charlotte Kutaway") - Patrick Richwood ("Nachbar Mr. Robutusen") - John McGivern ("Skiliftführer Bruce Macintosh") - Terry Brown ("Police Officer Arthur Washington")
Info-Sendung
22:00
45min
Marktcheck
Verbrauchermagazin Verbrauchermagazin, Deutschland 2019 Moderation: Hendrike Brenninkmeyer

Steuerchaos Weihnachtsbaum - für welchen Baum zahlt man wie viel? Handwerkerstichprobe - wer kennt sich mit Gasheizungen aus? Thomas Cook - wie bekommen Geschädigte ihr Geld wieder? Betrug - Gefälschte Parfüms aus dem Internet Tipp der Woche - Silber putzen Parfüms gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Mittlerweile kann man sie nicht nur in der Parfümerie kaufen, sondern auch im Internet bestellen - dort oft zu günstigeren Preisen. Doch bei einer Stichprobe fällt auf: Viele Produkte aus dem Netz sind nur billige Fälschungen. Das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin ''Marktcheck'' berichtet am Dienstag, 10. Dezember 2019, 20:15 Uhr. Im Anschluss ''Preiswert, nützlich, gut - Thermokleidung''. Im SWR Fernsehen und in der ARD Mediathek. Weitere Themen der Sendung: Thomas Cook - wie bekommen Geschädigte ihr Geld wieder? Tausende Urlauberinnen und Urlauber mussten nach der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook auf ihren langersehnten Urlaub verzichten. Sie wissen noch nicht, in welcher Höhe die Reisekosten erstattet werden. Doch es steht fest, dass sie nicht die mit der vollen Summe rechnen können. Handwerkerstichprobe - wer kennt sich mit Gasheizungen aus? Gasheizungen müssen regelmäßig überprüft werden, sonst kann es für die Bewohnerinnen und Bewohner gefährlich werden. ''Marktcheck'' prüft die Qualität der Wartungsarbeiten von Fachleuten für Gasheizungen - mit erschreckenden Ergebnissen. Steuerchaos Weihnachtsbaum - für welchen Baum zahlt man wie viel? Für Weihnachtsbäume können vier unterschiedliche Steuersätze gelten - so viele, wie für kein anderes Produkt. Warum ist das so? Tipp der Woche - Silber putzen ''Marktcheck'' testet Internettipps, um angelaufenes Silberbesteck wieder zum Glänzen zu bringen.

Info
22:45
15min
MDR Kultur - Filmmagazin
Kinomagazin, Deutschland 2019

Rotschühchen und die sieben Zwerge Alles außer gewöhnlich Motherless Brooklin Die Wache Auerhaus Alles außer gewöhnlich Regie: Eric Toledano/Olivier Nakache, Frankreich, 2019 Bruno und Malik sind nicht nur beste Freunde, sie haben auch einen ähnlichen Job: Beide sind aufopferungsvolle Helden des Alltags. Sie arbeiten in Einrichtungen, in denen Jugendliche mit Autismus betreut werden. Jeder kann einen Beitrag leisten, um die Gesellschaft etwas menschlicher zu machen, das ist ihr Motto. Es gibt unglaublich viel zu tun, dennoch will das zuständige Ministerium prüfen lassen, ob nicht Stellen gestrichen oder die Einrichtungen gar geschlossen werden sollen. Auerhaus Regie: Leene Leana Vollmar, Deutschland, 2019 Die Romanverfilmung von Bov Bjerg erzählt von einer Gruppe befreundeter Schüler, die aufs Land in eine WG zieht, um von den vorgezeichneten Pfaden des Lebens abzuweichen. Rotschühchen und die sieben Zwerge Regie: Hong Sung-Ho, Südkorea, 2018 Der südkoreanische Animationsfilm nimmt die Äußerlichkeiten des Märchens Schneewittchen auf die Schippe, als sieben in Zwerge verwandelte Prinzen sich auf Schuhsuche begeben. Die Wache Regie: Quentin Dupieux, Frankreich, 2018 Die französische schwarze Komödie lässt Benoît Poelvoorde als Polizisten über eine Nacht hinweg seinen Verdächtigen befragen. Motherless Brooklin Regie: Edward Norton, USA, 2019 Im New York des Jahres 1954 wird der König von Brooklyn, Frank Minna, ermordet. Detektiv Lionel Essrog, der für seinen Freund, Mentor und Chef Minna nicht immer legale Aufträge übernahm, versucht den Mord aufzuklären. Der Ermittler leidet unter dem Tourette-Syndrom und somit unter unkontrollierbaren Muskelzuckungen. Außerdem gibt er merkwürdige Laute von sich. In einem Nachtclub kommt Essrog auf die Spur von Laura Rose.