Was kommt am 23.07.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
20:15
45min
Um Himmels Willen
Krank vor Langeweile Staffel 16: Episode 2 Familienserie, Deutschland 2017 Regie: Dennis Satin Autor: Marie Reiners Musik: Philipp Fabian Kölmel Kamera: Sven Kirsten

Bürgermeister Wöller kann sein Glück kaum fassen. Die Suche nach dem perfekten Standort für sein Spielcasino scheint erfolgreich: ein altes Schloss, dessen Bewohnerin, die Baronin von Priessnitz, demnächst in eine Seniorenresidenz umziehen möchte. Nun gilt es, die streng katholische alte Dame davon zu überzeugen, ihr Schloss der Gemeinde zu überlassen. Wöller möchte sozusagen direkt mit göttlichem Beistand bei der Baronin vorstellig werden und bittet Schwester Hanna, ihn zu unterstützen. Hanna stimmt zu, ohne die genauen Hintergründe seines plötzlichen Interesses an dem Schloss und seiner Bewohnerin zu kennen, denn auch sie braucht die Hilfe des Bürgermeisters. Die im Fremdenverkehrsamt arbeitende Teresa Detmers hat sich in letzter Zeit verändert, wird immer dünner, blasser und trauriger, wie Hanna von der besorgten Mutter erfahren hat. Einzig ihr Hobby macht ihr noch Freude. Schwester Hanna, die früher selbst Tänzerin war, vertritt Teresas erkrankte Stepptanzlehrerin und erlangt so das Vertrauen der jungen Frau. Teresa leidet an akuter dauerhafter Unterforderung und Langeweile bei der Arbeit - einer Krankheit, die Boreout genannt wird. Ihre Abteilungsleiterin Frau Meindorf kann oder will keine Aufgaben an sie und ihre Kollegin Sylvie weitergeben, obwohl sie selbst in Arbeit versinkt. Ein Vermittlungsversuch Hannas endet im Fiasko, Teresa kündigt. Aber Hanna hat eine Idee, wie das Ganze zu kitten ist und Wöller soll ihr dabei helfen - eine Hand wäscht schließlich die andere. Wolfgang Wöller bekommt derweil ein überraschendes Angebot von der Mutter Oberin. Ihre Vergleichsverhandlungen mit der Bavaria-Bank sind gescheitert, und der Magdalenen-Orden steht kurz vor der Pleite. In Wöller glaubt sie einen sicheren Käufer für Kloster Kaltenthal zu haben. Der jedoch lehnt das Angebot von Schwester Theodora rundweg ab, schließlich hat er das Schloss Priessnitz so gut wie in der Tasche. Während sich im Kloster die Novizin Lela mit sprühendem Enthusiasmus in ihr neues Projekt stürzt, die Gründung eines Kinderchors, baut Schwester Agnes eine immer innigere Beziehung zu ''ihrem'' Wolf auf. Der ist alles andere als ein Hirngespinst. Das wird spätestens dann klar, als ein Schaf gerissen aufgefunden wird. Agnes hat große Angst um den inzwischen sehr zutraulichen Wolf, denn ein Pulk aufgebrachter Bauern möchte die Sache nun selbst in die Hand nehmen und geht bewaffnet auf die Jagd. Wolfgang Wöller, Oberbürgermeister der fiktiven niederbayerischen Mittelstadt Kaltenthal, will das örtliche Kloster immer wieder nach seinen Plänen umbauen. Doch Schwester Hanna, die Leiterin des Klosters, lässt nichts unversucht, um seine Pläne zu durchkreuzen

Janina Hartwig ("Hanna Jakobi") - Fritz Wepper ("Wolfgang Wöller") - Nina Hoger ("Oberin Theodora") - Karin Gregorek ("Felicitas Meier") - Emanuela von Frankenberg ("Agnes Schwandt") - Denise M'Baye ("Novizin Lela") - Mareike Lindenmeyer ("Novizin Claudia") - Andrea Sihler ("Schwester Hildegard") - Horst Sachtleben ("Bischof Rossbauer") - Andrea Wildner ("Marianne Laban")
Spielfilm
20:05
105min
Sommerkrimi - Der Kommissar und das Meer: Für immer Dein
(Kommissarien och havet) Staffel 1: Episode 21 Krimi, Deutschland, Schweden 2016 Regie: Miguel Alexandre Autor: Annette Hess Musik: Wolfram de Marco

Eisiger Winter auf Gotland. Ein Schuss hallt durch die Dunkelheit, Sanna sackt zusammen. Mats ist orientierungslos, will sie noch schützen, doch auch er wird kaltblütig erschossen. Zuvor gab Mats strahlend die Verlobung mit seiner Freundin Sanna auf der Neujahrsparty seiner Eltern Martin und Kerstin Levander bekannt, bei der auch Robert und Emma anwesend waren. Was ist nach dem freudigen Ereignis geschehen? Warum musste das junge Paar sterben? Nicht jeder war von der Verlobungsidee begeistert. Sanna war aufgebracht, weil sie sich von ihrer Schwiegermutter in spe abgelehnt fühlte, und rannte daraufhin in den Wald. Mats wollte sie beruhigen, folgte ihr, und der Abend nahm seinen tödlichen Verlauf. Robert Anders (Walter Sittler) und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Am Tatort wurden keinerlei Wertgegenstände gefunden, doch Robert ist sich sicher, dass der Mord nur als Raubüberfall getarnt wurde. Denn zwei Jahre zuvor wurde an derselben Stelle bereits ein anderer Mord begangen. Stehen die Fälle in einem Zusammenhang? Robert befragt Andy Torwald (Henrik Lundström), einen Verehrer von Sanna, der sich am Tatabend vor dem Haus herumgetrieben und sie auch schon in der Vergangenheit gestalkt hat. Ist seine Verliebtheit in Gewalt umgeschlagen? Der Kommissar befragt auch Chorleiter Jonas Norén, dessen Frau vor Jahren am gleichen Ort starb. Damals stand Birger Kalström unter Tatverdacht. Die Ermittler finden am Tatort eine Lackspur, die auf den grauen Nissan von Birger verweist. Birger und seine Frau Anita kannten Mats, aber was sollen der Lehrer und die Kellnerin für ein Motiv haben? Die Situation droht zu eskalieren, als Andy gegenüber Birger Kalström gewalttätig wird, weil er ihn für Sannas Mörder hält. Im Mittelpunkt steht das Gotländer Ermittlungsteam um den ursprünglich aus Deutschland stammenden Kommissar Robert Anders, seine Assistenten Karin Jacobson und Thomas Wittberg und die von Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson gespielte Pathologin Ewa. In der Rolle des deutschstämmigen Kommissars Robert Anders unterscheidet sich die Fernsehserie maßgeblich von der Romanvorlage, in welcher der schwedische Kommissar Anders Knutas das Ermittlungsteam leitet. Während das Ermittlerteam - abgesehen von der Pathologin - von deutschsprachigen Schauspielern und Anders’ Ehefrau von einer dänischen Schauspielerin gespielt wird, sind die meisten anderen Rollen mit schwedischen Schauspielern besetzt. Gedreht wird die Serie multilingual, das heißt jeder Schauspieler spricht seine Rolle in seiner Sprache, anschließend werden die Folgen synchronisiert.Die Drehorte sind Hamburg und Schweden.

Walter Sittler ("Robert Anders") - Inger Nilsson ("Ewa Svensson") - Andy Gätjen ("Thomas Wittberg") - Frida Hallgren ("Emma Winarve") - Henrik Lundstrom ("Andy Torwald") - Björn Floberg ("Birger Kalström") - Mikael Birkkjaer ("Martin Levander") - Lauri Tanskanen ("Jonas Norén") - Charlotta Jonsson ("Elisabeth Eklund") - Angela Kovács ("Kerstin Levander")
Spielfilm
20:15
90min
Tatort: Ein Tag wie jeder andere
Krimireihe, Deutschland, Österreich, Schweiz 2018 Regie: Sebastian Marka Autor: Erol Yesilkaya Musik: Thomas Mehlhorn Kamera: Willy Dettmeyer

Im Abstand von exakt einer Stunde werden in Bayreuth mit derselben Waffe an unterschiedlichen Orten zwei Menschen erschossen. Zeugen haben beobachtet, wie der Täter vor der ersten Tat auf die Uhr geschaut und die volle Stunde abgewartet hat. Was treibt ihn an? Was haben die Toten miteinander zu tun? Und können Voss (Fabian Hinrichs) und Ringelhahn (Dagmar Manzel) den Täter stoppen, bevor es ein drittes Opfer geben wird? Der Tag in Bayreuth beginnt wie jeder andere. Doch dann geschieht ein Mord. Der Bayreuther Anwalt Thomas Peters (Thorsten Merten) erschießt im laufenden Prozess einen Richter. Kurz vor der Tat schaut er auf die Uhr und wartet die volle Stunde ab. Dann flüchtet er. Exakt eine Stunde später stirbt eine Universitätsmitarbeiterin. Wieder ist Anwalt Peters der Täter. Es gibt zunächst kein erkennbares Motiv, keine Verbindung zwischen dem Täter und den beiden Opfern. Doch es gibt ein Tatmuster. Auch hier hat Peters die volle Stunde abgewartet. Und er ist weiter flüchtig. Droht ein dritter Mord zur nächsten vollen Stunde? Wer wird das Opfer sein? Und wo ist die Tat geplant? Die Kommissare Voss und Ringelhahn und ihr Team ermitteln in einem rasanten Wettlauf gegen die Zeit, um ein nächstes Menschenleben zu retten. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Fabian Hinrichs ("Kriminalhauptkommissar Felix Voss") - Dagmar Manzel ("Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn") - Eli Wasserscheid ("Kriminalkommissarin Wanda Goldwasser") - Andreas Leopold Schadt ("Kriminalkommissar Sebastian Fleischer") - Matthias Egersdörfer ("Leiter der Spurensicherung Michael Schatz") - Jürgen Tarrach ("Rolf Koch") - Stephan Grossmann ("Martin Kessler") - Thorsten Merten ("Thomas Peters") - Karina Plachetka ("Jana Kessler") - Thomas Kügel ("Polizeipräsident Bruchner")
Serie
19:20
55min
19-2
Finsternis Staffel 2: Episode 8 Krimiserie, Kanada 2015 Regie: Louis Choquette Autor: Damon Vignale

Das Polizeirevier 19 befindet sich in einem sozialen Brennpunkt von Montréal. Der ambitionierte, junge Polizist Benoît Chartier kommt vom Lande. Ausgerechnet in diesem schwierigen Revier soll er sich nun als Großstadtpolizist beweisen. Sein Partner ist Nick Berrof, der nach einer Suspendierung gerade erst wieder in den Dienst zurückkehren durfte. Berrofs letzter Partner starb bei einem Einsatz. Der erfahrene Cop Nick Barron (Adrian Holmes) und der gerade erst aus einem ländlichen Gebiet in die Großstadt gezogene Ben Chartier (Jared Keeso) fahren im 19. Polizeirevier der kanadischen Metropole Montreal zusammen Streife. Barrons letzter Partner wurde im Dienst angeschossen und tödlich verletzt. Daher war der Cop zuletzt längere Zeit beurlaubt und kehrt nun mit Schuldgefühlen und Wut in den Dienst zurück. Chartier hingegen wird gerne von den Kollegen als „Landei“ verspottet und seine zehnjährige Erfahrung als Cop zählt den Großstadtkollegen nichts.

Adrian Holmes ("Nick Barron") - Jared Keeso ("Ben Chartier") - Dan Petronijevic ("J.M. Brouillard") - Benz Antoine ("Tyler Joseph") - Mylène Dinh-Robic ("Beatrice Hamelin") - Conrad Pla ("Sergeant Julien Houle") - Bruce Ramsay ("Commander Gendron") - Maxim Roy ("Isabelle Latendresse") - Laurence Leboeuf ("Audrey Pouliot") - Richard Chevolleau ("KAZ - Cassie Clemont")