Was kommt am 23.10.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
01:20
45min
In aller Freundschaft
Im Ring Staffel 22: Episode 872 Arztserie, Deutschland 2019 Regie: Theresa Braun Autor: Aglef Püschel Musik: Martin Geerd Meyer Kamera: Markus Rößler

Holger Harmsen und Kevin Müller, zwei befreundete Boxer, kommen kurz hintereinander in die Klinik. Dr. Philipp Brentano findet schnell heraus, dass die beiden sich bei einem aus dem Ruder gelaufenen Trainingskampf gegenseitig verletzt haben. Der Grund für die Streiterei ist eine Frau. Holger hat sich schwerwiegende Verletzungen im Knie zugezogen und muss operiert werden. Seine Boxerkarriere ist vorerst beendet. Kevin scheint mit einer leichten Schulterprellung und einem blauen Auge davongekommen zu sein. Philipp erinnert sich an seine eigene Boxerkarriere und sucht zum ersten Mal seit Langem wieder ein Studio auf. Dort kommt es zu einem Sparringskampf zwischen ihm und Kevin Müller. Doch auch der läuft aus dem Ruder. Dr. Rolf Kaminski hat Dr. Maria Weber gebeten, seinen PJ-lern einen besonders spannenden Patientenfall vorzustellen. Als Chefarzt Dr. Kai Hoffmann das mitbekommt, glaubt er, Kaminski wolle sich vor seiner Aufgabe drücken. Darüber kommt es zu einem Streit, an dessen Ende der Chefarzt Kaminski sogar die Kündigung androht. (Der 873. Teil folgt am 10. November.)

Nicolas Wolf ("Kevin Müller") - Eugen Bauder ("Holger Harmsen") - Katrin Ingendoh ("Alexandra Seier") - Holger Daemgen ("Achim Kreutzer") - Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Alexa Maria Surholt ("Sarah Marquardt") - Thomas Koch ("Dr. Philipp Brentano") - Arzu Bazman ("Arzu Ritter")
Film
00:50
110min
Jack Reacher: Kein Weg zurück
(Jack Reacher: Never Go Back) Actionfilm, USA, 2016 Regie: Edward Zwick Autor: Marshall Herskovitz - Richard Wenk Musik: Henry Jackman Kamera: Oliver Wood

Als ehemaliger Militärpolizist mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und schlagfertigen Argumenten hat Cruise schon einmal die Fans auf der ganzen Welt in Atem gehalten. Auch im zweiten Teil werden Action-Liebhaber und Fans der „Jack Reacher“-Romane wieder voll auf ihre Kosten kommen. Wie bereits der erste Kinofilm der Reihe beruht auch die Fortsetzung auf einem Bestseller-Roman des Erfolgsautors Lee Child. Inszeniert wird der wortkarge und gnadenlose Agent von Regisseur Edward Zwick, der bereits mit Blockbustern wie „Blood Diamond“, „Last Samurai“ und „Unbeugsam“ sein Talent für spannendes Action-Kino unter Beweis stellte. An der Seite von Cruise überzeugen dieses Mal Newcomerin Danika Yarosh („Heroes Reborn“, „Shameless“) und die kanadische Schauspielerin und Model Cobie Smulders, die weltweit für die Rolle der Robin aus der berühmten TV-Serie „How I Met Your Mother“ bekannt ist und zuletzt in der Avengers-Reihe (u.a. „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“) begeisterte. Für weitere Rollen konnte Zwick u.a. Austin Hébert („Bonnie and Clyde“), Patrick Heusinger („Quantum Break“, „Girlfriends“), Aldis Hodge („Straight Outta Compton“, „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“) und Holt McCallany („Blue Bloods“, „Gangster Squad“) verpflichten. Spielzeit 22:00 Uhr

Tom Cruise ("Jack Reacher") - Cobie Smulders ("Major Susan Turner") - Robert Knepper ("General Harkness") - Patrick Heusinger ("Der Jäger") - Aldis Hodge ("Captain Espin") - Austin Hébert ("Prudhomme") - Danika Yarosh ("Samantha Dayton") - Holt McCallany ("Colonel Morgan") - Madalyn Horcher ("Sergeant Leach") - Sabrina Gennarino ("Candace Dayton") - Judd Lormand ("Polizist im Diner") - Juan Gaspard ("Obdachloser") - Divine Prince Ty Emmecca ("Hexendoktor / Voodoo Chief") - Billy Slaughter ("Gehilfe bei Parasource") - Rachel Varela ("älteres Mädchen 2") - Darcel White Moreno ("Appoline") - Ninja N. Devoe ("Militärpolizistin") - Christopher Heskey ("Staff Sergeant Logan") - Charles Barber ("Militärpolizist") - Robert Catrini ("Colonel Moorcroft") - Artie Mozzone ("Reisegruppe") - Ben VanderMey ("Wachmann bei Parasource") - Jared Bankens ("Junkie") - Duane Moseley ("Polizist") - Jeremy D. Jackson ("CIA-Agent") - Jesse Malinowski ("Militärberater") - Christopher Berry ("Zuschauer im Diner") - Hunter Burke ("Zuschauer im Diner") - Jason Douglas ("Sheriff") - Lizeth Hutchings ("geschmuggelte Frau")
Spielfilm
02:40
90min
Jack Taylor: Das schweigende Kind
Staffel 1: Episode 3 Krimi 2013 Regie: Stuart Orme Autor: Marteinn Thorisson Musik: Stephen McKeon Kamera: Ciarán Tanham

Cody wurde angeschossen und liegt im Koma. Jack Taylor geht nach Dublin, um diesen Schock zu verarbeiten. Dort gerät er in einen Fall, der ihm helfen könnte, sein Trauma zu überwinden. Aus einem Wald läuft ihm ein blutüberströmtes, elfjähriges Mädchen entgegen und bricht in seinen Armen zusammen. Rosie lebt mit ihrer Traveller-Familie in einem Caravan-Park. Offensichtlich wurde sie Zeugin, wie ihre Mutter Sinead in einer Ruine ermordet wurde. Die Polizei in Irland ist voller Vorurteile, wenn es um Traveller geht. Die vorherrschende Meinung ist, dass sich die verschiedenen Clans gegenseitig umbringen. Jack, der auch wie ein Traveller unstet ist, nimmt sich des Falles an. Seit Galway verdingt er sich mehr schlecht als recht als Privatdetektiv, beschattet untreue Ehefrauen und trinkt wieder heftig. Er lebt praktisch auf der Straße. Er überzeugt Sweeper Mangan, den Chef des Clans und Schwager der Ermordeten, dass er den Mörder finden werde. Rosies Vater Eddie Mangan, der unter Mordverdacht steht und Verbindung zur Drogen- und Unterweltszene haben soll, ist gegen Jacks Einmischung. Jack erkennt eine tiefe Kluft zwischen den Brüdern: Eddie ist davon überzeugt, dass Sweeper eine Affäre mit seiner Frau Sinead hatte. Die Lösung des Falles führt nur über Rosie. Doch das Mädchen ist traumatisiert, sagt nichts. Es fühlt sich schuldig am Tod seiner Mutter. Jack, ebenfalls voller Schuldgefühle wegen Cody, findet nach und nach Zugang zu ihr. Davon profitieren sie in ihrer Trauer beide. Dann aber geschieht neues Unheil: Der Caravan von Rosies Vater geht in Flammen auf. Eddie verbrennt, Rosie kann entkommen. Sweeper wird verhaftet, nur Jack glaubt an seine Unschuld. Was aber, wenn der Anschlag gar nicht Eddie gegolten haben sollte? Dann wäre Rosie in Lebensgefahr. Wollte der Mörder sie töten? Hat sie ihn doch gesehen und möglicherweise erkannt? Was verheimlicht Rosie? Rosies Mutter stammte aus einer anderen Sippe. Ihr Tod lässt die alte Blutfehde zwischen den Familien Kelly und Mangan wieder aufleben. Mithilfe der Polizistin Kate, Jacks guter Freundin, bringen sie Rosie in Sicherheit. Doch Jack ahnt noch nicht, dass er den falschen Leuten vertraut hat und dass Rosie auch in ihrem scheinbar sicheren Versteck in akuter Lebensgefahr ist. Letzte Wiederholungsfolge ''Jack Taylor''. Die Spielfilmreihe basiert auf Ken Bruens Bestsellerromanen um den scharfsinnigen, gutmütigen Ex-Polizisten Jack Taylor. Ort des Geschehens ist das Gebiet rund um die Stadt Galway an der felsigen Westküste Irlands. Früher war Taylor ein engagierter Polizist, der hin und wieder gern zu tief ins Glas schaute. Heute ist er ein Privatdetektiv, der immer wieder gern in ernsthafte Schwierigkeiten gerät. Weil seine „Operationszentrale“ eine Kneipe ist, blickt er seinen Dämonen täglich direkt ins Auge. Die Region um Galway herum, an der die weltweite Wirtschaftskrise alles andere als spurlos vorübergegangen ist, bietet düsteren Gestalten eine perfekte Kulisse für ihre kriminellen Machenschaften. Und diejenigen, die nicht unter der Krise zu leiden hatten, haben noch jede Menge kriminelle Energie aus den 60er- und 70er-Jahren übrig, als das traditionelle soziale und politische Gefüge Irlands auseinanderbrach. Taylors Fälle spiegeln diesen Umbruch wider und führen ihn in die finstersten Winkel der menschlichen Seele …

Iain Glen ("Jack Taylor") - Nora Jane Noone ("Kate Noonan") - Killian Scott ("Cody Farraher") - Hazel Doupe ("Roisin Mangan") - Michael Collins ("Sweeper Mangan") - Karl Shiels ("Eddie 'Slaps' Mangan") - Emmet Kirwan ("Ron Bryson") - Donna Dent ("Birdie") - Garrett Keogh ("Ned Whelan") - Barbara Bergin ("Kathleen Mangan")
Info-Sendung
01:40
45min
Ameisen - Die heimliche Weltmacht
(Universum) Naturreihe, Österreich 2004

Ameisen sind in Wüsten ebenso heimisch wie in den Polarregionen. Sie leben in sozialen Staaten, verabreichen Medizin, betreiben Ackerbau und Weidewirtschaft, führen Kriege und halten Sklaven. Die Masse aller Ameisenarten zusammen übersteigt die Masse der gesamten Menschheit. Software-Entwickler holen sich Tipps bei Ameisenvölkern. Sie leben in einer Welt aus verschlüsselter Kommunikation, blitzschnellen Befehlsketten und geheimen Giftmischungen. Ameisen haben gigantische Körperkräfte. Sie sind seit Millionen Jahren allgegenwärtig auf der Erde. Und doch erscheint uns keine Lebensform fremdartiger. Der Filmemacher Wolfgang Thaler und der Biologe Bert Hölldobler erforschten gemeinsam die geheimnisvolle Welt der sozialen Insekten. Dabei gelang es ihnen, seltene Momente und Ameisenarten mit der Kamera festzuhalten: Etwa die ''Camponotus schmitzi'' aus Borneo, die als einzige Ameise der Welt schwimmen und tauchen kann. Bevorzugt tut sie das im Inneren einer fleischfressenden Kannenpflanze, wo sie nie lange auf Beute warten muss. Sensationelle Bilder gelangen Wolfgang Thaler auch in Argentinien, wo Wissenschaftler den Bau einer riesigen Kolonie von Grasschneiderameisen freilegten. Sie fanden ein über 50 Quadratmeter verzweigtes, gigantisches System von unterirdischen Gängen, Pilzgärten, Brutkammern und Komposthöhlen, das acht Meter tief in die Erde reichte. Der weltweit führende Ameisenexperte Bert Hölldobler, Professor an der Universität Würzburg, öffnete für diese Dokumentation auch erstmals sein Labor. Dort werden Ameisen auf Laufbändern, in Klimakammern und Zentrifugen auf ihre unglaubliche Leistungsfähigkeit getestet. Manche dieser sechsbeinigen Spitzenathleten können ein Mehrfaches ihres Körpergewichts halten, während sie kopfüber von der Decke hängen. Zusätzlich zu ihren titanenhaften Körperkräften haben Ameisen noch eine weitere unschlagbare Fähigkeit: Sie können so effizient zusammenarbeiten wie keine anderen Wesen auf der Welt. Spezialisierung und Arbeitsteilung, superflexible Methoden der Selbstorganisation und Kommunikationssignale, die ohne Verzögerung alle Mitglieder einer Kolonie erreichen - solche Fähigkeiten interessieren nicht nur Biologen, sondern auch Kybernetiker und Wirtschaftswissenschafter.

Musiksendung
01:50
45min
Tracks
Mattie Do / Jojo Hiroshige / Filipe Vilas-Boas / Melanie Gaydos Kulturmagazin, Deutschland, Frankreich 2019

John Cooper Clarke Noize Suppressor Balming Tiger Rick Alverson Chloe Rosser Ecosex Filipe Vilas-Boas Melanie Gaydos Federfußball King of Noise Mattie Do WWWater (1): Ecosex Naturschutz kann Spaß machen! Das meinen zumindest die Anhänger von Annie Sprinkle, die vor fünf Jahren ein Manifest über ''Ökosexualität'' verfasste. Auf Orcas Island vor der amerikanischen Westküste finden Teri Dianne Ciacchi und ihre Genossen bei Bienchen und Blümchen neue Ideen für eine bessere Gesellschaft. (2): Balming TigerBalming Tiger stammen aus Seoul und gelten als Erfinder des ''K-Pop Alternative'', der die ultra-kommerzielle Musik der lokalen Teenie-Stars mit scharfer Kritik an der südkoreanischen Konkurrenzgesellschaft verbindet.(3): Chloe RosserDie Körper auf den Fotos von Chloé Rosser wirken wie aus Knetmasse: Durch Perspektive und Bildausschnitt werden sie zu kopflosen Skulpturen, anhand derer die Britin das Verhältnis des Menschen zu seiner fleischlichen Hülle hinterfragt. (4): Rick Alverson Als Vertreter des ''Slow Cinema'' boykottiert Rick Alverson die gängige Hollywood-Dramaturgie und fordert die Empathiefähigkeit des Publikums heraus. In seinem neuen Film ''The Mountain'' schildert der Amerikaner, der am liebsten Anti-Helden inszeniert, den Werdegang eines zweifelhaften Neurochirurgen der 50er. (5): John Cooper ClarkeMit seiner Stimme als einzigem Instrument bestritt John Cooper Clarke schon das Vorprogramm von Joy Division und den Buzzcocks. In den frühen 70er Jahren wurde der Dichter, Komiker, Musiker und Dandy mit seinen volksnahen Texten zum Pionier des Poetry Slams. (6): Noize Suppressor Der DJ und Produzent Alessandro Dilillo herrscht seit 1996 über die nächtliche Gabber-Szene, eine extreme Variante des Hardcore-Techno. Der Italiener spielte bereits auf den riesigen Bühnen des Dominator- und des Thunderdome-Festivals; Tracks traf ihn in persönlicherem Rahmen im Glazart in Paris.

Film
00:45
90min
Detektiv wider Willen
Krimi, Österreich, Deutschland 2009 Regie: Xaver Schwarzenberger Autor: Henner Höhs Musik: Siggi Müller - Siggi Mueller

Der tragische Tod seiner Frau bringt Staranwalt Mark Degen (Sky du Mont) zum Umdenken. Aus dem skrupellosen Winkeladvokaten, der mit der Verteidigung zwielichtiger Geschäftsleute viel Geld verdiente, wird ein sozial engagierter Jurist mit Fingerspitzengefühl für das Unrecht gegenüber den kleinen Leuten. Zur Seite steht ihm der liebenswürdige Taxifahrer Josef ''Joschi'' Sownietz (August Schmölzer), dem er den Führerschein rettete. Als dessen Schwager Alfons Weigl (Rainer Egger), der seit vielen Jahren als Erntehelfer für den Bauern Franz Wedernjak (Johann Nikolussi) arbeitete, von diesem ganz unvermittelt entlassen wird, übernimmt Mark den Fall und stößt auf einen dreisten Etikettenschwindel mit steirischem Kürbiskernöl. Probleme hat auch Marks Tochter Ricarda (Doris Schretzmayer), die als frischgebackene Staatsanwältin den betrügerischen Chirurgen Dr. Herbert Braun (Helmut Berger) anklagt. Als die Kronzeugin bestochen wird und wichtige Beweismittel verschwinden, wird Braun freigesprochen und Ricarda vorläufig suspendiert. Gegen den Willen seiner Tochter beginnt Mark zu recherchieren. Mit Hilfe seiner Schwiegermutter Franziska Lienbacher (Annemarie Düringer) und seiner attraktiven Nachbarin, der schlagfertigen Psychologin Dr. Martina Lüders (Rebecca Immanuel), findet Mark heraus, dass der zwielichtige Arzt nicht nur die Abrechnungen seiner Patienten fälscht. Der Doktor entpuppt sich auch als heimlicher Zocker, der das ergaunerte Geld im Spielcasino durchbringt. Ricarda betreibt unterdessen eigene Nachforschungen und kommt dabei ausgerechnet ihrem Verlobten, dem ehrenwerten Oberstaatsanwalt Wolf Bernheimer (Philippe Brenninkmeyer) auf die Schliche. Sky du Mont, international renommierter Filmschauspieler und deutscher Comedy-Preisträger, verkörpert in dieser perfekt auf ihn zugeschnittenen Krimikomödie einen ''Detektiv wider Willen''. In der Rolle des Dr. Mark Degen löst der attraktive Gentleman an der Seite des Charakterkopfes August Schmölzer witzige Kriminalfälle. Auch die weiteren Rollen sind glänzend besetzt mit Philippe Brenninkmeyer, Doris Schretzmayer, Helmut Berger, Karl Fischer und Rebecca Immanuel. Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger inszenierte die flotte Komödie nach einem Buch von Henner Höhs.

Sky Dumont ("Dr. Mark Degen") - August Schmölzer ("Josef Sownietz") - Doris Schretzmayer ("Ricarda Degen") - Annemarie Düringer ("Franziska Lienbacher") - Rebecca Immanuel ("Dr. Martina Lüders") - Philippe Brenninkmeyer ("Wolf Bernheimer") - Helmut Berger ("Dr. Herbert Braun") - Karl Fischer ("Prof. Werner Fuhrmann") - Lilian Klebow ("Evelyn Zenker") - Wolf Dähne ("Herr Gebauer") - Werner Prinz ("Arthur Bernheimer") - Bernd Jeschek ("General Staatsanwalt Mencke") - Linde Prelog ("Frau Gebauer")
Show
01:55
45min
Ladies Night
Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung Show, Deutschland 2019 Moderation: Gerburg Jahnke - Lisa Feller - Meltem Kaptan Gäste: Lioba Albus - Katinka Buddenkotte - Barbara Ruscher - \''Zucchini Sistaz\'' - Anny Hartmann - Margie Kinsky - Anne Folger - Leticia Wahl

Nach der erfolgreichen ''Ladies Night''-Sommerstaffel lädt Meltem Kaptan die Zuschauer nun zu einer Herbstausgabe der ''rein weiblichen'' Comedy- und Kabarettshow ein. Im Kölner Gloria Theater empfängt sie die Gästinnen Anny Hartmann, Margie Kinsky, Anne Folger und Leticia Wahl. Anny Hartmann schafft stets spitzzüngig und überaus wortgewandt den Spagat zwischen klassischem Stand-Up und unerbittlicher Satire. Derzeit ist sie mit ihrem Programm ''No Lobby is perfect'' auf Tour und liefert wieder lupenreines politisches Kabarett mit garantiertem Erkenntnisgewinn ab. Mit Programmen wie ''Kinsky legt los!'' und ''Ich bin so wild nach Deinem Erdbeerpudding'' mischt Margie Kinsky immer wieder die Kleinkunstbühnen auf. Auch in der ''Ladies Night'' ließ es die überaus temperamentvolle Comedienne schon mehrmals so richtig krachen. Als Klaviervirtuosin, die geschickt und mit viel Humor klassische Hochkultur mit scharfzüngiger Kleinkunst verbindet, hat sich Anne Folger einen Namen gemacht. In der ''Ladies Night'' gibt sie eine Make-up-Bloggerin, die sich mit dem Werk Beethovens auseinandersetzt. Mit einem bunten Mix aus Slam Poetry, Stand-up und Musik startete die junge Leticia Wahl im Frühjahr dieses Jahres ihre erste Solo-Live-Tour. Die multitalentierte Wortakrobatin untermalt ihre Spoken Word Texte mit selbstkomponierten Beats und Klavierstücken.

Film
01:25
90min
Bauernprinzessin
Moderner HeimatfilmNach Motiven der Erzählung ''So als ob'' von Susanne Rasser Heimatfilm, Österreich 2004 Regie: Susanne Zanke Autor: Susanne Rasser Musik: Landluft Kamera: Tamas Ujlaki

Durch den Unfalltod des Pichlerbauern sind dessen Frau Ilse, Oma Burgi und vor allem die jüngste Tochter Anna plötzlich alleine auf dem Bergbauernhof. Nach Motiven von Susanne Rassers Erzählung ''So als ob'' setzt Susanne Zanke ihren modernen, zeitgenössischen Heimatfilm ''Bauernprinzessin'' über das Erwachsenwerden, das Miteinander dreier Generationen und die Liebe zur Heimat eindrucksvoll in Szene. Entgegen aller Erwartungen und Traditionen erbt Anna den Hof. Eine wohl überlegte Entscheidung des Vaters: Denn Anna will unter allen Umständen Bergbäuerin bleiben, das Erbe ihres Vaters bewahren. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter und ihrem Onkel. Nur die Großmutter, die auf dem Hof sterben will, hält zu ihr. Um den Hof ihres Vaters erhalten und die schwere und anstrengende Arbeit bewältigen zu können, engagiert Anna einen bosnischen Gastarbeiter, einen Moslem, als Knecht. Es gelingt den beiden gemeinsam, das erfolgreiche Wirtschaften auf dem Hof fortzuführen. Doch am Ende muss Anna begreifen, dass sich auch andere Menschen ihrem Erbe verpflichtet fühlen.

Sissi Wolf ("Anna") - Roman Knizka ("Bogdan") - Krista Posch ("Ilse") - Erni Mangold ("Burgi") - Günther Maria Halmer ("Xaver") - Toni Böhm ("Hans") - Roswitha Szyszkowitz ("Verena") - Rudy Ruggiero ("Milo") - Harald Posch ("Bert") - Werner Asam ("Reinhard")
Serie
02:55
45min
Kommissar Rex
(Rex: A Cop''s Best Friend) Das Millionenpferd Staffel 6: Episode 12 Krimiserie, Deutschland, Österreich 2000 Regie: Bodo Fürneisen Autor: Peter Zingler - Peter Hajek - Peter Moser Musik: Peter Wolf Kamera: Dieter Chill

Kriminalinspektor Alexander „Alex'' Brandtner kümmert sich nach dem Tod von Moser um den Polizeihund Rex. Schon bald sind die beiden ein unzertrennliches und erfolgreiches Team bei der Wiener Polizei: Der Stallbursche Josef Swoboda wird tot in der Koppel eines Zuchtbullen entdeckt. Die Ermittlungen ergeben, dass er an einem Genickbruch starb und hinterher erst bei dem Bullen abgelegt wurde. Zugleich erfährt Brandtner, dass das Springpferd Sirius von Hermine Latzkis Reiterhof entführt wurde ... Kommissar ''Richie'' Moser alias Tobias Moretti rettet den Polizeihund Rex, der bei einer Schießerei seinen Hundeführer und Besitzer verliert, und nimmt ihn unter seiner Obhut. Seitdem sind die beiden unzertrennlich und lösen gemeinsam brenzlige Kriminalfälle und überlisten die Täter mit Witz, Charme und viel Spannung!

Gedeon Burkhard ("Alexander Brandtner") - Gerhard Zemann ("Dr. Leo Graf") - Heinz Weixelbraun ("Christian Böck") - Martin Weinek ("Fritz Kunz") - Lisa Kreuzer ("Hermine Latzki") - Anna Luise Kish ("Theresa Latzki") - Henry Meyer ("Arthur Stein") - Gunnar Kolb ("Gerhard Stein") - Richard Sammel ("Johann Sedlacek") - Alexandra Sommerfeld ("Anna Sedlacek")