Was kommt am 11.12.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
15:55
95min
Rosamunde Pilcher - Wenn das Herz zerbricht
(Rosamunde Pilcher Collection - Wenn Das Herz Zerbricht) Staffel 1: Episode 100 Melodram, Österreich, Deutschland 2010 Regie: Stefan Bartmann Autor: Gabriele Kister Musik: Richard Blackford Kamera: Marc Prill

Das erfolgreiche Model Jessica Marsh (Alissa Jung) und ihr Verlobter, der aufstrebende Wirtschaftsanwalt Oliver Barnes (Jens Peter-Nünemann), sind das Vorzeigepaar der Londoner Gesellschaft. Während Jessica mit ihrer Fotografin und Patentante Bridget (Franziska Stavjanik) in Devon auf Motivsuche für eine neue Fotostrecke ist, erhält Oliver das Angebot, für seine Kanzlei nach New York zu gehen. Sein Chef legt ihm nahe, Jessica zu heiraten. Mit dieser über Englands Grenzen hinaus bekannten Frau an seiner Seite würden sich für ihn alle Türen und Tore der feinen New Yorker Gesellschaft öffnen. Währenddessen lernt Jessica in Devon den Orgelbauer Max Ryman (Oliver Bootz) kennen. Der attraktive und geheimnisvolle Mann ist von ihr fasziniert, aber für sie zählt zurzeit nur Oliver. Überglücklich nimmt sie dessen unerwarteten Antrag an - nicht ahnend, aus welchem Grund er sie wirklich heiraten will. Schon bei den Hochzeitsvorbereitungen kommt es zu ersten Meinungsverschiedenheiten. Und kurz nach der Trauung betrügt Oliver seine frischgebackene Ehefrau mit seiner Kollegin Katie (Katrin Weisser), die durch eine geschickte Inszenierung dafür sorgt, dass Jessica die beiden in flagranti erwischt. Zutiefst verletzt flieht Jessica zu ihrer Tante Bridget und deren Mann Humphrey (Heinrich Schafmeister) nach Devon. Hier trifft sie auch wieder auf Max Ryman. Große Gefühle und dramatische Schicksale, eingebettet in die schönsten Landschaften des britischen Königreichs - das ist der Stoff, den die englische Autorin Rosamunde Pilcher zu Büchern verarbeitet, aus denen das ZDF wiederum stark romantisierte Fernsehfilme inszeniert. Die emotionalen Familiengeschichten verlaufen in der Regel positiver als im wahren Leben, die Protagonisten zählen nicht zum ärmsten Teil der Bevölkerung und das Happy End ist obligatorisch.

Alissa Jung ("Jessica Marsh") - Oliver Bootz ("Max Ryman") - Jens Peter Nünemann ("Oliver Barnes") - Franziska Sztavjanik ("Bridget Shelley") - Heinrich Schafmeister ("Humphrey Smith") - Katrin Weisser ("Katie Connors") - Ellie Dickens ("Heather Barnes") - Nikol Voigtländer ("Oscar Ryman") - Robert Ashby - Rick Stupple ("William Barnes")
Info-Sendung
17:00
45min
Märchenhafter Oman
Der Norden: Auf den Spuren Sindbads Staffel 1: Episode 1 Länderporträt, Deutschland 2017

Der erste Teil der Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die landschaftliche Vielfalt von Omans Norden. Ausgangspunkt der Reise ist die moderne Hauptstadt des Omans, Maskat. Der Name der Stadt bedeutet so viel wie ''Ankerplatz'' - eine treffende Bezeichnung für den Regierungssitz einer Seefahrernation. Von der Meeresküste führt die Route über die von Oasen gesäumten Wadis bis hin zu den alten Bergdörfern im rauen Hadschar-Gebirge. Einige Kilometer südlich von Maskat haben Arabische Wüstengazellen ein Refugium gefunden. Weiter im Süden führt ein alter Handelspfad durch ein tiefes Flusstal, das sogenannte Wadi Tiwi, weit hinein in die Gebirge und Wüsten des Landes. Nutzpflanzen aus aller Welt reisten mit den Händlern in die Oasengärten und wurden Teil der Terrassenbeete. Heute leben immer weniger Menschen in den Oasen, und immer weniger von ihnen kennen die mündlich überlieferten Geheimnisse der Bewirtschaftung der fruchtbaren Wasserstellen. Nur die wenigsten der malerischen Lehmdörfer an den steilen Hängen des Hadschar-Gebirges sind heute noch bewohnt. Ein Imker jedoch nutzt sein altes Haus für Bienenstöcke, ein ehemaliger Bewohner von Misfat Al Abriyeen betreibt ein kleines Hotel in seinem verlassenen Heimatdorf. In der nächsten großen Stadt, in Nizwa, findet auch heute noch jeden Freitag ein Ziegenmarkt statt. Wie auf dem Laufsteg werden die Tiere potenziellen Käufern präsentiert. Der Handel hat im Oman Geschichte. Die Stadt Sur war bereits im 6. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für den Handel mit Ostafrika und ist heute die einzige Stadt im Mittleren Osten, in der noch Dhaus, traditionelle arabische Segelschiffe, gebaut werden. Westlich der Stadt, weiter landeinwärts, ist nur noch Wüste - die sogenannten Sharqiya Sands sind die Heimat der Beduinen. Auch wenn sie heute in klimatisierten Häusern wohnen und Geländelimousinen fahren, die Wüste hat für die ''Herren der Kamele'' nicht an Reiz verloren.

Info
17:45
45min
Märchenhafter Oman
Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste Staffel 1: Episode 2 Länderporträt, Deutschland 2017

Der zweite Teil der Dokumentation ''Märchenhafter Oman'' lädt zu einer Reise durch den Süden des Landes ein. Sie führt entlang der Weihrauchstraße bis hin zur grünen Küste. Die Route führt in das unendliche Wüstengebiet im Inneren des Omans, vorbei am Reservat der letzten Arabischen Oryxantilopen gen Süden, in die Provinz Dhofar, wo Weihrauchbäume wachsen und die Arabischen Leoparden beheimatet sind. Vom Oryxantilopen-Reservat im Herzen des Landes führt eine Straße durch die Wüste in den Süden des Landes. Genauer gesagt in die Provinz Dhofar, eine der wenigen Regionen der Welt, in der Weihrauchbäume wachsen. Noch heute leben dort Menschen davon, den Bäumen in mühevoller Arbeit ihr wertvolles Harz zu entlocken. Die Metropole von Omans Süden ist Salalah, eine moderne Stadt am Meer. Neben einer einzigartigen Unterwasserwelt und einem großen Fischreichtum ist Salalah auch berühmt für seine Obst- und Gemüseplantagen: Die Provinzhauptstadt nennt man daher auch den ''Garten des Omans''. Gemüse und Obst aus den Plantagen wird dort direkt entlang der Küstenstraße verkauft. Salalah ist aber auch Sitz einiger wichtiger Universitäten, an denen, wie überall sonst im Oman, mehr Frauen als Männer studieren. Im Hinterland von Salalah türmt sich das Dhofar-Gebirge auf. Es ist der Rückzugsort der letzten Arabischen Leoparden. Wenn im Sommer die Arabische Halbinsel in Gluthitze versinkt, suchen Tausende von Touristen aus den Golfstaaten im südlichen Oman Zuflucht. Denn von Juli bis September wird dieser Küstenstreifen von den Ausläufern des Monsuns, des Charifs, in dichten Nebel und Nieselregen getaucht. Die Vegetation scheint zu explodieren - es entsteht ein kühles, grünes Paradies inmitten eines Glutofens. ''Zugereiste'' ganz anderer Art finden sich in den Mangrovenhainen und Lagunen entlang der Südküste: Vögel kommen aus Afrika, aus Europa oder Indien, andere Arten wie die Rosaflamingos sind ständige Bewohner der Lagunen.

Serie
16:50
45min
Peter Pan - Neue Abenteuer
(The New Adventures of Peter Pan) Gold, Gold, Gold / Das Metronomikon Staffel 2: Episode 34 Zeichentrickserie, Frankreich, Deutschland 2010 Regie: Augusto Zanovello Autor: Christelle Rosset - Sébastien Oursel Musik: Frederic Talgorn

Gold, Gold, Gold: Weil er nicht stark genug ist, wird John immer als Letzter ausgewählt. Als es ihm auch in Nimmerland passiert, verlässt er die Gruppe. Er geht zum Baum des Raunens und wünscht sich was. Er wünscht sich, dass sein Verstand zu Muskelkraft wird. Dadurch wird er zwar enorm stark, aber auch enorm dumm. Dann bringt Smee den dummen John dazu, sich etwas für Hook zu wünschen: Alles was Hook anfasst soll zu Gold werden. Nun sind Peter und seine Freunde gefragt. Das Metronomikon: Die Verlorenen Kinder wollen den einzigen Geburtstag feiern, der in Nimmerland gefeiert werden darf: den von Hook. Sie haben ihm eine riesige Statue gebaut, die aussieht wie er selbst. Um Hook zu ärgeren, wollen sie die Statue mit juckenden Pflanzen füllen. Doch es kommt alles ganz anders, weil Peter hypnotisiert wird und Hook das Metronomikum in die Hände bekommt. Damit kann er Tag und Nacht steuern. Zum Schluss wird die Statue dann doch noch wichtig. Wendy Darling wird mit ihren Brüdern, samt Peter Pan, entführt. Die Kinder landen in Neverland und die Geschichten, welche ihnen immer vorgelesen wurden, scheinen hier zum Leben erweckt zu sein. Sie müssen sie sich mit Captain Hook herumplagen und lernen, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.