TV-Programm ARD 09.06.

   
   Was läuft beim TV Sender ARD

Was läuft 09.06. im TV-Programm von ARD?

Das ARD Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
04:45 Tödlicher Hass - Der Mordfall Walter Lübcke
Infosendung ~45 Min
Ein Kopfschuss aus nächster Nähe. Walter Lübcke sitzt am späten Abend des 1. Juni 2019 noch auf seiner Terrasse. Dass er schon in vielen Nächten dort beobachtet wurde, hat er nie bemerkt. Diesmal drückt der Mörder ab. Ein Jahr später soll der Prozess diese Tat aufarbeiten. Verantworten müssen sich dann zwei Neonazis, die dem hessischen Verfassungsschutz einst als gefährlich bekannt waren, dann aber aus dem Fokus gerieten. Und das zu jener Zeit, als sie Walter Lübcke wohl zum ersten Mal begegneten. Weil sich der Kasseler Regierungspräsident für die menschenwürdige Aufnahme von Geflüchteten einsetzte, machten Stephan E. und Markus H. ihn im Netz zur Hassfigur weit über die rechtsextreme Szene hinaus. Die Dokumentation ''Tödlicher Hass Der Mordfall Walter Lübcke'' begibt sich auf die Spuren des Ermordeten und zeichnet die Gewaltbiografie des mutmaßlichen Täters nach. Die Taten von Stephan E. erzählt der Film im Kontext der bestens vernetzten Neonaziszene, entlarvt die Ideologie hinter der Gewalt, macht die lange unterschätzte Gefahr des Terrors von rechts beklemmend greifbar. Die Filmautoren treffen auch eine Frau, die schon 2003 am Rand einer Demonstration von dem mutmaßlichen Mörder angegriffen wurde. Sie schildert ihn als brutal, eiskalt, gefährlich. Sie stoßen auf ein bislang unbekanntes Dokument, das zeigt, wie der mutmaßliche Komplize Markus H. bereits kurz nach dem tödlichen Schuss auf Lübcke wieder am Schießstand trainierte. Wie konnten die beiden Angeklagten je vom Radar der Verfassungsschützer verschwinden? Wäre der Mord an Walter Lübcke zu verhindern gewesen? Wer oder was ermutigte die Angeklagten, einen Politiker hinzurichten? Nach dem Mord an Walter Lübcke konnten noch weitere rechtsextreme Anschläge nicht verhindert werden. Nicht in Halle, nicht in Hanau, nicht in Celle. Stehen diese Fälle für eine Stimmung in der Gesellschaft, die befeuert wird von rechten Netzwerkern, die Verschwörungstheorien von einem ''Bevölkerungsaustausch'' verbreiten? Beim Prozess will Familie Lübcke den Angeklagten in die Augen sehen. ''Die Nebenklage ist symbolisch auch ein Engagement gegen Hass und Gewalt, ein Engagement gegen Rechtsextremismus und ein Klima der Angst'', sagt ihr Anwalt den Autoren der Dokumentation. Der Film richtet den Blick auch auf die Mitverantwortung jener, die nie vor Gericht stehen werden.
Untertitel
09:55 In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
Serie ~50 Min
Am liebsten würde Julia Berger von der Gynäkologie in die Notaufnahme wechseln - mehr Action! Eine Gelegenheit bietet sich ihr, als die Auszubildende Chrissi Menz mit einer Verbrühung vorstellig wird. Doch der kritische Dr. Moreau ist überzeugt, dass Julia für die Unfallchirurgie nicht geeignet ist. Das lässt er sie spüren, denn die Assistenzärztin darf lediglich Chrissis Nachsorge übernehmen, während Theresa Koshka bei der Operation assistiert. Während der Behandlung muss Julia sich immer wieder vor Dr. Moreau beweisen. Als ihr auffällt, dass mit Chrissis Unfallhergang etwas nicht zu stimmen scheint, gerät Julia weiter unter Druck. Hat Chrissis Azubi-Kollegin Nadja Precht womöglich etwas mit der schweren Verletzung der jungen Patientin zu tun? Was ist zwischen den beiden Frauen vorgefallen? Niklas plant ein romantisches Wochenende zu zweit. Da erscheint Eva überraschend im Klinikum - in Begleitung ihrer Mutter! Birgit Ludwig hatte einen Autounfall, glaubt jedoch, nicht ernsthaft verletzt zu sein. Deswegen folgt die resolute Frau ihrer Tochter nur sehr widerwillig ins Krankenhaus. Hier stellt Niklas überrascht fest: Frau Ludwig weiß nichts vom neuen Freund ihrer einzigen Tochter. Ben Ahlbecks Nerven flattern, als bei Zoe Sherbaz plötzlich die Wehen einsetzen. Der junge Arzt beschließt, Zoe sofort ins Klinikum zu bringen. Dort kann Niklas alle beruhigen: Falscher Alarm. Doch Leyla möchte, dass ihre Tochter im Klinikum bleibt, zur Sicherheit und zum Unmut ihrer Tochter. Wieder einmal muss Ben zwischen den beiden Sherbaz-Frauen vermitteln und gerät dabei zwischen die Fronten ... Dr. Niklas Ahrend verabschiedet sich von seinem alten Leben in und um die Sachsenklinik. In Erfurt erhält er einen Posten als Oberarzt im Johannes-Thal-Klinikum. Der Tapetenwechsel zahlt sich aus und so gelingt ihm der Neuanfang sowohl beruflich als auch privat. Sein Team ist darüber hinaus jung und bereit für neue Herausforderungen.
UntertitelHDTV


Nachmittag
 


Abend
 
18:50 WaPo Bodensee
Serie ~55 Min
Niklas ist verknallt und kommt erst morgens früh um fünf heim. Mama Nele stellt ihn dafür zur Rede, was bei Noah und Oma Mechthild auf pures Unverständnis stößt. Aber Nele hat es diesmal auch mit einem seltsamen Fall zu tun. Denn am Ufer des Bodensees lag ein toter Mann, ein Bräutigam, erschlagen in der schönsten Nacht seines Lebens. Aber dieser Konrad Ferch ist auf seiner Hochzeit von dem betrunkenen Bootsbauer André Pohl belästigt worden, weil er das Hochzeitsgeschenk, ein teures Motorboot, nicht bezahlt hat. Ist das ein Grund für einen Mord, auch wenn Pohl verzweifelt seine Werft abfackeln will? Bei den Ermittlungen stoßen Nele und Pirmin Spitznagel, der einer Kellnerin imponieren will, auf Bilder, die die Braut Anne Ferch seltsam angespannt und traurig zeigen. Glück sieht anders aus. Nele und Andreas Rambach tappen lange im Dunkeln. Die Aussage der alten Frau Stickel macht ihnen klar, dass Ferch nach Pohls Attacke noch lebte. Doch taucht aus Annes Vergangenheit ein Phantom wieder auf. Ihr Ex Martin Höfer wurde vor zwei Jahren nach einem Unfall mit seiner Segeljacht für tot erklärt. Nun hat er sehr irdische Motive für seine Rückkehr. Fast zu spät verstehen Nele und ihre Kollegen, was hier gespielt wird. Mit Hilfe des Schweizer Kollegen, Hauptmann Aubry können sie den flüchtigen Höfer mit der ohnmächtigen Anne und einer Tasche voll Geld an Bord stoppen. Der Fall scheint gelöst. Doch Höfer bestreitet den Mord. Irgendwas müssen die Ermittler übersehen haben ... Dafür unternimmt Aubry einen Vorstoß bei Nele. Wird sie sich auf eine neue Liebe einlassen? Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar. Der Kommissarin Nele Fehrenbach wird die Führung über die Wasserschutzpolizei am Bodensee übergeben, weswegen sie mit ihren beiden Kindern den Umzug von Hamburg nach Bayern auf sich nimmt. Vorort muss Fehrenbach erst einmal mit den Eigenheiten der Kollegen klarkommen, denn nicht jeder gönnt ihr den raschen Aufstieg.
UntertitelHDTV
23:30 Mordkommission Istanbul: Blutsbande
Spielfilm ~90 Min
Die Leiche eines Mannes, der vor seinem Tod offenbar von einem Auto überrollt wurde, gibt Kommissar Özakin Rätsel auf. Alles deutet auf einen Unfall mit Fahrerflucht hin, doch kurz darauf wird ein tödlicher Anschlag auf einen weiteren Mann verübt und Özakin bei der Verfolgung des unerkannt entkommenden Täters leicht verletzt. Zeitungsausschnitte aus dem Jahr 2001 führen den Ermittler auf die Spur eines späten Rachefeldzuges. Schlüsselfigur ist ein exzentrischer Popstar, der sich bei der Befragung in Widersprüche verwickelt. Der beliebte Deutsch-Türke Erol Sander ermittelt als Kommissar Özakin zum sechsten Mal in seiner Geburtsstadt Istanbul. In den weiteren Rollen des humorvollen Bosporus-Krimis sind Oscar Ortega Sánchez, Idil Üner, Deniz Kara, Navid Akhavan, Özlem Sagdic und Erhan Emre zu sehen. In Istanbul wird der Bauunternehmer Baha Güngür (Onur Dikmen) ermordet aufgefunden. Der Mann hatte erbitterte Feinde, weil er für die Errichtung eines Einkaufzentrums die Häuser zahlreicher Anwohner abreißen ließ. Ist einer von ihnen der Mörder? Kommissar Özakin (Erol Sander) nimmt die Ermittlungen auf und muss überrascht feststellen, dass Güngürs ambitioniertes Großprojekt kürzlich gestoppt werden musste, nachdem Arbeiter beim Ausheben der Baugrube auf einen archäologischen Sensationsfund stießen. Die Ausgrabungen werden geleitet von Dr. Hilmi Soner (Deniz Kara), der offenbar mehr weiß, als er sagt. Schon bald findet Özakin heraus, dass der Archäologe mit dem ermordeten Baulöwen in dubiose Geschäfte verstrickt war. Der Kommissar würde Dr. Soner dazu gerne befragen, doch dieser wird nach einem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und dort von einem Unbekannten ermordet. Die schwierigen Ermittlungen scheinen im Sande zu verlaufen, erst ein Foto aus alten Armeezeiten führt Özakin auf eine heiße Spur. Das Bild zeigt Güngür und Soner zusammen mit einem dritten Mann, dem exzentrischen Popstar Tolga Turan (Navid Akhavan). Die drei Freunde absolvierten gemeinsam ihren Militärdienst, den sie am selben Tag quittierten. Seither teilten sie ein tödliches Geheimnis. Zum sechsten Mal schlüpft Publikumsliebling Erol Sander in die Rolle des sympathischen Bosporus-Kommissars. Diesmal muss er nicht nur einen schwierigen Fall lösen, sondern auch noch einen deutschen Referendar ertragen, den seine Frau Sevim zu Hause einquartiert. Neben Idil Üner als Özakins Frau sammelt Oscar Ortega Sánchez als mutterfixierter Assistent des Kommissars weitere Erfahrungen in Sachen Liebe. Zur glänzenden Besetzung des spannenden Krimis zählen außerdem Deniz Kara, Navid Akhavan sowie Özlem Sagdic und Erhan Emre als eiskalte Racheengel. Unterhaltungsspezialist Michael Kreindl verfilmte das Drehbuch von Mathias Klaschka nach Figuren der Krimiautorin Hülya Özkan. Gedreht wurde im faszinierend schönen Istanbul. Hauptfigur der ARD-Krimireihe nach den Romanen von ZDF-Moderatorin Hülya Özkan ist Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander). Mit Charme und Leichtigkeit kämpft er in der Bosporus-Metropole gegen das Verbrechen - und gegen die Bürokratie, die ihm bei seinen Ermittlungen immer wieder fantasiereiche Hürden in den Weg stellt. Özakins treuer Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sanchez) unterstützt ihn dabei mit vollen Einsatz. Auch wenn dieser dabei immer wieder von den ständigen Kontrollanrufen seiner Mutter genervt wird. Neben den oft halsbrecherischen Einsätzen versucht Özakin, seiner über alles geliebten Ehefrau genügend Zeit für ein harmonisches Privatleben zu gewährleisten.