TV-Programm ARD 07.06.

   
   Was läuft beim TV Sender ARD

Was läuft 07.06. im TV-Programm von ARD?

Das ARD Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
00:00 Das Duell
Spielfilm ~105 Min
Min. Hollywoodstar Woody Harrelson glänzt als diabolischer Prediger in dem modernen Western ''Das Duell''. Sein Herausforderer ist der australische Newcomer Liam Hemsworth, bekannt aus den Welterfolgen ''Die Tribute von Panem'': Er spielt einen mutigen Texas Ranger, der auf sich alleine gestellt dem charismatischen Schurken das Handwerk legen möchte. Bei dem spannenden Psychoduell kommt es schließlich zum Showdown unter der texanischen Wüstensonne. Regisseur Kieran Darcy-Smith verbindet klassische Motive des uramerikanischen Genres mit unterschwelliger Kritik an Rassismus, Sexismus und Gewaltverherrlichung. In der aktuellen Debatte um die Grenze zu Mexiko trägt der Film eine erkennbare politische Botschaft in sich. Der junge Texas Ranger David Kingston (Liam Hemsworth) wird mit einem Geheimauftrag in das Städtchen Mount Hermon geschickt, um Morde an der nahegelegenen Grenze aufzuklären. Dass der Neffe eines mächtigen mexikanischen Generals zu den Opfern gehört und dessen Nichte verschwunden ist, macht die Mission besonders heikel. David muss sich bei dem gefährlichen Auftrag auch einem Kindheitstrauma stellen: Der mächtige Bürgermeister Abraham Brant (Woody Harrelson) hat seinen Vater auf dem Gewissen, den er vor den Augen des Jungen in einem Duell erstochen hat. Jetzt, 20 Jahre später, steht David als erwachsener Mann dem gefürchteten ''Prediger'' gegenüber, der aus dem Dorf eine abgeschottete Sektengemeinde gemacht hat, die an ihn als Wunderheiler glaubt und jeder seiner Anordnungen folgt. Zur Tarnung gibt sich der kampferprobte Texas Ranger, den seine Frau Marisol (Alice Braga) begleitet, als durchreisender Geschäftsmann aus. Während Abrahams Sohn Isaac (Emory Cohen) dem geheimnisvollen Fremden überaus feindselig begegnet, empfängt ihn der charismatische Alleinherrscher mit offenen Armen. Abraham ernennt David kurzerhand zum Sheriff und zeigt eine besondere Fürsorge für die bildschöne Marisol, die er in seine Glaubensgemeinschaft einlädt. David merkt schon bald, wie sich eine raffinierte Falle um ihn schließt. Die Aussicht, seinen Auftrag vor Ort zu erfüllen, lässt ihn jedoch die Gefahr verdrängen. Nun ist es eine Frage der Zeit, wann bei dem Psychoduell mit Abraham die Masken fallen.
DolbyUntertitel
01:50 600 Kilo pures Gold!
Spielfilm ~95 Min
Es soll der Coup ihres Lebens werden: Die vier Abenteurer Georges, Virgil, Enzo und Rémi wollen zusammen mit dem legalen Goldgräber Lionel im Dschungel von Französisch-Guayana ein illegales Goldlager überfallen und in einem Hubschrauber nach Brasilien flüchten. Doch bevor sie ihren Plan ausführen können, wird Lionel von Kriminellen ermordet. Seinen Platz nimmt seine Frau, die unerschrockene Camille, ein. Der Coup scheint ihnen zu gelingen, aber dann müssen die fünf nach dem Raub im Dschungel notlanden und ihre Flucht zu Fuß fortsetzen. Bald kommt es zu Spannungen innerhalb der kleinen Gruppe - und ihre brutalen Verfolger sind ihnen bereits dicht auf den Fersen. Der packend inszenierte Abenteuerfilm steht in der Tradition von Klassikern wie ''Lohn der Angst''. Regisseur Éric Besnard schrieb unter anderem auch das Drehbuch zu dem Science-Fiction-Epos ''Babylon A.D.''. Französisch-Guayana gehört zu den Regionen der Welt, wo Goldgräber auch heute noch ihr Glück suchen. Einer von ihnen ist Lionel (Jean-Pierre Martins), der mit seiner Frau Camille (Audrey Dana) mitten im Dschungel nach dem kostbaren Edelmetall schürft. Aber die Bodenschätze locken auch zwielichtige Geschäftemacher an. Die Handelsgesellschaft Canadian Gold etwa: Sie verkauft illegal gewaschenes Gold in die Schweiz und hat es auf die Claims der rechtschaffenen Goldgräber abgesehen. Nun will Lionel zurückschlagen: Gemeinsam mit dem Hubschrauberpiloten Virgil (Clovis Cornillac), dem alternden Abenteurer Georges (Patrick Chesnais), dem knallharten Söldner Enzo (Claudio Santamaria) und dem Canadian-Gold-Mitarbeiter Rémi (Bruno Solo) will er ein geheimes Lager der Handelsgesellschaft mitten im Dschungel ausrauben. Dann aber wird Lionel bei einem Überfall auf sein eigenes Camp ermordet. Camille verliert dadurch die Schürfrechte und steht vor dem Nichts. Kurz entschlossen nimmt sie bei dem geplanten Überfall Lionels Platz ein. Für sie geht es dabei nicht nur um das Gold, sondern auch um Rache für den Tod ihres Mannes. Zunächst läuft alles wie am Schnürchen: Während Virgil und Georges ein Ablenkungsmanöver starten, dringen Camille, Enzo und Rémi als Transportfahrer getarnt in das Lager ein und verfrachten 600 Kilo reines Gold in Virgils Helikopter. Dabei verhilft Camille auch einer ehemaligen Mitarbeiterin ihres Camps zur Flucht. Doch im Kugelhagel der Wachen wird der Motor des Helikopters beschädigt. Anstatt wie geplant bis ins nahe Brasilien zu fliegen, müssen die Goldräuber im Dschungel notlanden. Sie verstecken den größten Teil der Beute und setzen die Flucht zu Fuß fort - verwundet, erschöpft und von den Killern des Goldgräbercamps gejagt. Trotz gegenseitigen Misstrauens kämpft die Gruppe gemeinsam ums Überleben. Aber nicht jeder von ihnen wird sein Ziel erreichen. ''600 Kilo pures Gold!'' knüpft an die große Traditon des französischen Abenteuerkinos an, zu dem Klassiker wie ''Lohn der Angst'' mit Yves Montand und ''Die Abenteurer'' mit Lino Ventura gehören. Vor der atemberaubenden Kulisse Französisch-Guayanas erzählt der Film von einem waghalsigen Überfall, der für die meisten Beteiligten tragisch endet. Regisseur Éric Besnard hat sich bisher vor allem als Drehbuchautor einen Namen gemacht: Der Science-Fiction-Thriller ''Babylon A.D.'' und der Komödienhit ''Fasten auf Italienisch'' stammen aus seiner Feder.
DolbyUntertitel
03:30 Dimitrios Schulze
Spielfilm ~90 Min
In ''Dimitrios Schulze'' spielt Adam Bousdoukos einen Mannheimer Anwalt mit griechischen Wurzeln, der als Rapper in seinen eigenen Werbeclips auftritt, ein Typ mit Zeug zum Kiezhelden und Hang zu leicht halbseidenen Methoden. Das Drehbuch dazu schrieb Fred Breinersdorfer, selbst Jurist und seit ''Anwalt Abel'' erfahren darin, Juristerei und Krimi zusammenzubringen. Regisseur Cüneyt Kaya versammelte rund um Adam Bousdoukos ein Ensemble mit so bunter internationaler Herkunft wie die Figuren in seinem ersten Fernsehfilm: Kida Khodr Ramadan, Zodwa Selele, Despina Pajanou, Sotiria Loucopoulos und Eleonore Weisgerber, Katharina Hauter, Gizem Emre, Burak Yigit und Liane Forestieri verkörpern den Jungbusch in seiner ganzen Vielfalt. Der Mannheimer Stadtteil Jungbusch ist das Multikulti-Herz der Stadt, proletarisch, migrantisch, bunt. Der Jungbusch ist auch der Kiez von Anwalt Dimitrios Schulze (Adam Bousdoukos), Dimi genannt, der hier leidenschaftlich und trickreich für die rechtlichen Nöte seiner Mandanten im Einsatz ist und zwischendurch im Laden seiner Mutter Helena (Despina Pajanou) aushilft. Understatement ist Dimis Sache nicht. Er gibt sich jederzeit überzeugt davon, das Beste zu sein, was seinen Mandanten passieren kann. Kronzeugendeals liegen ihm näher als Grundsatzkämpfe, und wenn es gilt, die Mandanten aus der Schlinge von Ermittlungsrichterin Eszter Petöfi (Eleonore Weisgerber) zu ziehen, verbiegt er auch mal sanft die Faktenlage. Bei Samira El Fahni (Gizem Emre) etwa, die im Laden von Dimis Freundin Abeo (Zodwa Selele) wertvollen Schmuck geklaut hat, eine Wiederholungstat. Zwar sieht Abeo nicht gern, dass Dimi sich für die kleinkriminelle Junkiebraut Samira einsetzt. Aber dass es ihm gelingt, Samira statt in Untersuchungshaft in die Psychiatrie hineinzutricksen, muss sie trotzdem anerkennen. Den ehrgeizigen Revierbullen Sultan Camak (Kida Khodr Ramadan) dagegen macht der Anwalt auf diese Art wahnsinnig. Sultan kämpft einen Privatkampf gegen Dimi, in dem Radarfallen und das Gewerbeaufsichtsamt eine nicht unbedingt rühmliche Rolle spielen. Als sich die Gelegenheit bietet, gegen seinen Intimfeind wegen eines größeren Vergehens zu ermitteln, ergreift Sultan diese Chance sofort. Anwältin Laura Pellegrini (Liane Forestierie) hat ihren Vorwurf, ihr ehemaliger Kommilitone Dimi habe mit ihrer Hilfe bei einer Prüfung betrogen, noch nicht ganz ausgesprochen, als Sultan die Hausdurchsuchung schon in Gang gesetzt hat. Böse Situation für Dimitrios Schulze, denn das könnte das Ende seiner Tätigkeit als Anwalt bedeuten. Und dann könnte er sich weder für Samira einsetzen noch für Bauleiterin Alexa Livrova, seine neue Mandantin, die des versuchten Totschlags beschuldigt wird. Dimi glaubt nicht dran, zumal es sich bei dem Opfer um Samiras Zuhälter-Freund Ruman handelt, dem Dimi keinesfalls über den Weg traut. Schon deshalb kann Dimi nicht zulassen, dass Laura Pellegrini seine komplette Karriere ruiniert ...
DolbyUntertitelHDTV
07:05 Tigerenten Club
Infosendung ~60 Min
Ein brandneues Studio, zwei Promigäste und zwei aufgeweckte Teams: Im ''Tigerenten Club'' geht''s mit Action weiter - denn trotz Corona-Zeiten macht der Spaß dort keine Pause. Die neue Moderatorin Amelie Stiefvatter führt zusammen mit Johannes Zenglein durch ein aufregendes Programm. Die Schülerteams der Tigerenten und Frösche liefern sich per Videoschalte einen spannenden Wettkampf. Unterstützt werden sie im Studio von zwei prominenten Teampaten: Sherif Rizkallah legt sich für die Frösche ins Zeug und Tim Gailus kämpft für die Tigerenten. Sherif ist bekannt als Moderator der Kindernachrichtensendung ''logo!'' und Tim moderiert das KiKA-Medienmagazin ''Timster''. Gemeinsam mit ihren Mannschaften zu Hause messen sich Sherif und Tim in actionreichen Spielen, beweisen ihr Gesangstalent und erklimmen schwindelerregende Höhen im neuen Kletter-Parcours - und das trotz Höhenangst. Und natürlich gilt am Ende die Frage: Wer von beiden hält sich länger auf der wilden Rodeo-Ente? Amelie und Johannes feuern ihre Tigerenten und Frösche an und auch Günter Kastenfrosch fiebert mit und hat noch die ein oder andere Überraschung parat. Und Live-Musik gibt es auch: Der Mannheimer Perkussionist Jonas Herpichböhm zeigt uns, was er kann - und gibt Tipps und Tricks für zu Hause. Dieses Mal messen sich die Tigerenten der Realschule Baden-Baden (Baden-Württemberg) mit den Fröschen des St. Hildegard Gymnasiums Ulm (Baden-Württemberg). Die beiden Spiele-Teams wetteifern um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für ein Hilfsprojekt.
Untertitel
11:00 Der gestiefelte Kater
Spielfilm ~60 Min
Anders als seine pragmatischen Brüder Hubert und Hermann träumt Hans, der jüngste Sohn des alten Müllers, von der großen Liebe und vom paradiesischen Glück auf Erden. Am meisten sehnt er sich aber nach einem Leben ohne den bösen Zauberer Abbadon, der Steuerschuldner in Hunde verwandelt. Als nächstes Opfer hat Abbadon den alten Müller auf seiner Liste. Doch der stirbt und vermacht Hermann die Mühle, Hubert den Esel und Hans den Kater Minkus. Hans kränkt diese Erbschaft. Trotzig beschließt er, sich aus dem Katzenfell ein Paar Pelzhandschuhe machen zu lassen. Doch er bringt es nicht übers Herz. Aus Dank fängt Minkus an zu reden und verspricht Hans, dass er seine Träume wahr machen werde, wenn er ihm ein Paar Stiefel kaufe. Gegen alle Vernunft kauft Hans von seinem letzten Geld Stiefel für den Kater. Mit diesen verwandelt sich der Kater in einen Menschen und verschwindet. Da die Brüder ihre Steuern nicht bezahlen können, verwandelt Abbadon Hubert in einen Hund. Hans macht sich Vorwürfe, dass er sein letztes Geld für die Stiefel ausgegeben hat. Kater Minkus aber fängt im Wald Rebhühner, die er König Otto im Namen seines Herrn, dem Grafen von Carrabas, als Geschenk überbringt. Die Jagdbeute des Katers wird ein Riesenerfolg. König Otto ist ein Feinschmecker, und auch Prinzessin Frieda erliegt dem Reiz der delikaten Vögel. Mit einem Sack voll Gold kehrt Minkus zu Hans zurück. Hans kann nun die Steuerschuld bei Abbadon tilgen, aber der Zauberer verwandelt seinen Bruder Hubert nicht zurück. Aber er hat die Rechnung ohne den gestiefelten Kater gemacht!
Untertitel


Nachmittag
 
14:03 Der Zauber des Regenbogens
Spielfilm ~87 Min
Die Architektin Lea Winter hat lange und hart darauf hingearbeitet, als Projektleiterin ihren eigenen Entwurf zu realisieren. Doch dann erfährt Lea, dass sie schwanger ist. Karriere oder Kind - welche Entscheidung wird sie treffen? Klaus Arnheim, ihr Chef und Vater des Kindes, ist keine Hilfe, denn er ist verheiratet und sieht in Leas Schwangerschaft nur ein bedauerliches Missgeschick. Um eine Entscheidung treffen zu können, reist Lea Hals über Kopf für ein paar Tage nach Irland. Die erwartete Ruhe findet sie hier aber nicht, denn der charmante Fischer Brian O''Casey platzt immer wieder in ihr Leben. Sandra Speichert, Erol Sander und Pierre Besson spielen die Hauptrollen in diesem gefühlvoll inszenierten Liebesdrama vor der traumhaften Naturkulisse Irlands. Für die attraktive Architektin Lea Winter (Sandra Speichert) geht ein beruflicher Traum in Erfüllung. Als Projektleiterin bietet sich ihr die Möglichkeit, ihren eigenen Entwurf zu realisieren, einen prachtvollen Prestigebau in Dubai. Auch privat scheint alles zu passen: Ihr verheirateter Chef Klaus Arnheim (Pierre Besson), mit dem sie eine heimliche Affäre hat, wird ebenfalls vor Ort sein, so dass die beiden sich öfter als bisher sehen können. Doch da wird Lea unerwartet von Klaus schwanger. Ihr kommen plötzlich Zweifel an ihrer perfekt geplanten Zukunft. Für ihren Zwiespalt hat Klaus jedoch kein Verständnis. Er erwartet, dass sie ihren Job erfüllt, und außerdem will er seine Familie nicht für Lea riskieren. Um Abstand zu gewinnen, reist Lea spontan für einige Tage nach Irland. Die ersehnte Ruhe findet sie aber auch auf der grünen Insel nicht. Der charmante Fischer Brian O''Casey (Erol Sander), der in ihrem Hotel nebenher als Musiker arbeitet, und sein kleiner Sohn Patrick (Adrian Wahlen) kreuzen immer wieder ihren Weg. Obwohl es zunächst nicht danach aussieht, kommen die beiden sich näher. Als ob sie nicht schon genug Probleme hätte, stellt Lea erschrocken fest, dass sie beginnt, sich in Brian zu verlieben und sich nach einem normalen Familienleben zu sehnen. Doch plötzlich steht Klaus vor der Tür und will Lea zurückerobern. Und dann taucht auch noch Brians Exfrau Rebecca (Nicole Beutler) unerwartet in dem irischen Dorf auf. Sandra Speichert brilliert in diesem gefühlvollen Liebesdrama als aufstrebende Architektin, die sich plötzlich zwischen Karriere, Kind und zwei Männern entscheiden muss. Erol Sander spielt den liebenswürdigen Fischer Brian O''Casey und Pierre Besson Leas langjährigen Liebhaber Klaus, gedreht wurde vor der wundervollen Naturkulisse Irlands.
Untertitel


Abend
 
23:35 Der Gott des Gemetzels
Spielfilm ~75 Min
Nancy Cowan (Kate Winslet) und ihr Mann Alan (Christoph Waltz), sie viel beschäftigte Investmentbankerin, er zynischer Rechtsanwalt, finden sich eines Abends - nicht ganz freiwillig - in der New Yorker Wohnung der Longstreets ein. Der Grund ihres Besuches bei eigentlich ganz fremden Leuten ist von eher delikater Natur: Zwischen ihren elfjährigen Söhnen hatte es im Park einen Streit gegeben, bei dem es zu Handgreiflichkeiten kam. Das Ergebnis: eine geschwollene Lippe, zwei abgebrochene Schneidezähne. Die Buchhändlerin und ambitionierte Autorin Penelope Longstreet (Jodie Foster) möchte diese Angelegenheit nun ''unter Erwachsenen'' besprechen und hat zu dem Treffen geladen, dem ihr Mann, der Haushaltswarenverkäufer Michael (John C. Reilly), eher unwillig zustimmte. Eigentlich wollte er seine Ruhe haben. Doch damit ist es schnell vorbei: Nicht nur, dass ständig Alans Mobiltelefon klingelt und die anfänglich bei einer Tasse Espresso ausgetauschten Nettigkeiten unterbricht. Je länger die beiden gegensätzlichen Paare über den eher harmlosen Zwist ihrer heranwachsenden Sprösslinge debattieren und dabei auf individuelle moralische Aufarbeitung pochen, desto mehr Schärfe schleicht sich in die Auseinandersetzung ein. Die konträren Meinungen verhärten sich ebenso, wie eine gegenseitige Antipathie das geschmackvolle Design des Wohnzimmers erfüllt. Es dauert nicht lange, bis sich der aufgesetzt höfliche Small Talk als das erweist, was er in Wirklichkeit ist: hohles Gerede. Angestachelt von Alans ständigen Handy-Gesprächen kippt die Stimmung zusehends - wobei die Tatsache, dass sich die gestresste Nancy auf den Wohnzimmertisch der Longstreets übergibt, nicht gerade zur allgemeinen Beruhigung beiträgt. Als dann auch noch Alkohol ins Spiel kommt, fallen endgültig die Masken: Anfänglich noch hochgehaltene zivilisierte Umgangsformen geraten in Vergessenheit, gegenseitige Beleidigungen münden in Handgreiflichkeiten. Gesunder Menschenverstand? Fehlanzeige. Das Treffen der beiden Ehepaare verwandelt sich in einen - immerhin wohldekorierten - Alptraum. Mit ihrem Theaterstück hatte die französische Dramatikerin Yasmina Reza bereits für eines der erfolgreichsten Bühnenwerke der vergangenen Jahrzehnte gesorgt, als sich Roman Polanski an dessen Verfilmung wagte. Der große Kino-Virtuose verlagerte das Geschehen von Paris nach Brooklyn, behielt aber den satirischen Grundton und Rezas schwarzen, bisweilen bösartigen Humor bei, an dem sich seine Starbesetzung bravourös abarbeitet. Mit fulminanten Dialogduellen und Wortgefechten entlarven Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly den Standesdünkel einer blasierten Upper-Middle-Class-Gesellschaft. Für Polanski erwies sich die bissige Charakterstudie als großer Erfolg: Gemeinsam mit Yasmina Reza wurde er für das Drehbuch mit einem César ausgezeichnet. Winslet und Foster erhielten Golden-Globe-Nominierungen.
DolbyUntertitelHDTV