TV-Programm SRF1 27.05.

   

Was läuft im TV-Programm von SRF1 am 27.05.?


Vormittag
 
01:15 Außer Atem
Spielfilm ~85 Min
Michel Poiccard (Jean-Paul Belmondo), der sich bei Bedarf auch Laszlo Kovacs nennt, ist ein Gauner, ein Rebell ohne Motive. Er ist ein Abenteurer, der ohne Gesetz leben will, ein Einzelgänger und Zufallsverbrecher. Michel ist mit einem gestohlenen Auto unterwegs in Richtung Paris, wo ihn einige ''Geschäfte'' und erotische Abenteuer erwarten, als ihn eine Polizeistreife beim Überholen in der Kurve stellt. Durch Zufall findet er im Handschuhfach eine Pistole und erschiesst einen der Gendarmen. Michel schlägt sich nach Paris durch, wo er die US-Studentin Patricia (Jean Seberg) trifft, mit der er früher schon einige Wochen Urlaub verbracht hat. Patricia verkauft auf der Strasse die ''New York Herald Tribune'' und will Journalistin werden. Michel schlägt ihr vor, mit ihm nach Italien zu fahren. Aber die Polizei ist ihm schon auf der Spur. Patricia hilft Michel unterzutauchen, weiss aber nie so recht, ob sie ihn wirklich liebt. Michels Versuche, Bargeld zu beschaffen, scheitern. Er fühlt sich gehetzt, der Kreis um ihn wird enger. Aus Angst, ihrem gefährlichen Liebhaber ganz zu verfallen, verrät ihn Patricia schliesslich. Und wieder gelangt zufällig eine Pistole in Michels Hände. Wieder hat dies tödliche Konsequenzen. Jean-Paul Belmondo, der vielseitige Schauspieler mit dem unverwechselbaren Gesicht, zählte in den frühen 1960er-Jahren zu den Markenzeichen der ''Nouvelle vague''. Deren legendärstes Werk war ohne Frage ''Ausser Atem''. Belmondo wurde damit zum Leinwand-Idol, und die früh verstorbene Jean Seberg spielte hier eine ihrer ganz großen Rollen. An der epochalen Produktion beteiligten sich gleich drei wichtige Schrittmacher der neuen Welle. Alle waren von Haus aus Kritiker und kannten sich als Mitarbeiter der ''Cahiers du cinéma''. Drehbuchautor François Truffaut hatte 1959 mit ''Les quatre cents coups'' erfolgreich seinen Einstand als Regisseur gegeben. Claude Chabrol, der künstlerische Berater, wies gar schon drei eigene Filme vor, darunter ''Les cousins'' und den grossartigen ''A double tour''.
Schwarz /weiß
05:55 Reporter
Infosendung ~20 Min
Das Kalb stolpert beim Eingang zum Tempel und fällt hin. Der gläubige Hindu zerrt es mitleidlos hoch und geht weiter. Esther Geisser steht erschüttert daneben. Seit Jahren schon engagiert sich die Schweizerin im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh für den Tierschutz. Die 50-Jährige empfindet es als heuchlerisch, wenn die Gläubigen ihre männlichen Kälber dem Tempel spenden. ''Die Menschen wollen ihre Tiere auf bequeme Art loswerden, weil sie keinen Nutzen haben, denn laut Gesetz ist es verboten, sie zu schlachten'', sagt Geisser. Tatsächlich sind in den Tempeln nur indische Kühe willkommen. ''Die männlichen Tiere oder alle anderen Rassen werden illegal geschlachtet oder man lässt sie einfach verhungern oder verdursten'', ereifert sich die Schweizerin. Esther Geisser und ihr Team klären die Menschen auf und versuchen sie dazu zu bringen, ihre Tiere einem Gnadenhof zu spenden, der durch Schweizer Spendengelder mitfinanziert wird. Nebst Kälbern und Rindern leben im Gnadenhof unzählige weitere Tierarten. Besonders stolz ist Geisser auf das Katzenhaus. Die Juristin machte nach ihrem Studium eine Zusatzausbildung als Verhaltenstherapeutin für Katzen. Aktiv bekämpft sie das ''Katzenelend'' auch hierzulande. Das bringt ihr längst nicht nur Sympathien entgegen. Anonyme Bedrohungen im In- und Ausland führten schon dazu, dass sie Polizeischutz brauchte. Was ist das für ein Mensch, der bewusst auf Kinder verzichtete, um sich kompromisslos um das Wohl von Tieren zu kümmern? Reporter Hanspeter Bäni begleitete die Tierschützerin mit seiner Kamera nach Indien.


Nachmittag
 
15:20 Reporter
Infosendung ~30 Min
Das Kalb stolpert beim Eingang zum Tempel und fällt hin. Der gläubige Hindu zerrt es mitleidlos hoch und geht weiter. Esther Geisser steht erschüttert daneben. Seit Jahren schon engagiert sich die Schweizerin im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh für den Tierschutz. Die 50-Jährige empfindet es als heuchlerisch, wenn die Gläubigen ihre männlichen Kälber dem Tempel spenden. ''Die Menschen wollen ihre Tiere auf bequeme Art loswerden, weil sie keinen Nutzen haben, denn laut Gesetz ist es verboten, sie zu schlachten'', sagt Geisser. Tatsächlich sind in den Tempeln nur indische Kühe willkommen. ''Die männlichen Tiere oder alle anderen Rassen werden illegal geschlachtet oder man lässt sie einfach verhungern oder verdursten'', ereifert sich die Schweizerin. Esther Geisser und ihr Team klären die Menschen auf und versuchen sie dazu zu bringen, ihre Tiere einem Gnadenhof zu spenden, der durch Schweizer Spendengelder mitfinanziert wird. Nebst Kälbern und Rindern leben im Gnadenhof unzählige weitere Tierarten. Besonders stolz ist Geisser auf das Katzenhaus. Die Juristin machte nach ihrem Studium eine Zusatzausbildung als Verhaltenstherapeutin für Katzen. Aktiv bekämpft sie das ''Katzenelend'' auch hierzulande. Das bringt ihr längst nicht nur Sympathien entgegen. Anonyme Bedrohungen im In- und Ausland führten schon dazu, dass sie Polizeischutz brauchte. Was ist das für ein Mensch, der bewusst auf Kinder verzichtete, um sich kompromisslos um das Wohl von Tieren zu kümmern? Reporter Hanspeter Bäni begleitete die Tierschützerin mit seiner Kamera nach Indien.
15:50 Das Traumschiff - Shanghai
Serie ~100 Min
Mit an Bord der MS Deutschland ist diesmal das Ehepaar Herbert (Dietrich Mattausch) und Helene Albrecht (Fanny Stavjanik). Herbert Albrecht leidet seit einem Jahr an einer rätselhaften Krankheit, die ihm nicht nur täglich mehr und mehr Schmerzen bereitet, sondern auch seinen Charakter zu verändern scheint. Eine chinesische Ärztin in Deutschland hat Herbert ein Mittel verschrieben, das es nur in einer ganz bestimmten Apotheke in Shanghai geben soll. Mithilfe ihres alten Freundes, dem Starkoch Jaques Colli (Nick Wilder), der als prominenter Gast an Bord mitreist und fliessend Chinesisch spricht, macht sich Helene hoffnungsvoll auf die Suche nach diesem Naturheilmittel. Ihr Mann hingegen scheint jegliche Hoffnung aufgegeben zu haben, hadert mit sich und seinem Schicksal und ist zu alledem auch noch extrem eifersüchtig. Eine Überraschung der besonderen Art erleben auch Meret (Tina Ruland) und Paul Fellner (Francis Fulton-Smith), die ihre Hochzeitsreise auf dem Traumschiff nachholen. Hier an Bord hatten sie sich vor vielen Jahren kennen und lieben gelernt. Dass sie nach einer zwischenzeitlichen Trennung nun doch wieder zueinander gefunden haben, ist auch für die Chefstewardess Beatrice (Heide Keller) und alle anderen an Bord eine große Freude. Doch erneut wird ihre Ehe auf eine harte Probe gestellt. In dieser Situation wird besonders Pfarrer Manker (Günther Maria Halmer) gefordert, der als Bordpfarrer kurzfristig für einen Kollegen eingesprungen ist. Bei dieser Reise sind auch der Rat und die Hilfe von Kapitän Paulsen (Siegfried Rauch) gefragt. Die bei einer Pflegefamilie aufgewachsene Chinesin Nun San (Ankie Lau), die zur Mannschaft des Traumschiffs gehört, ist auf der Suche nach ihren leiblichen Eltern. Sie hat eine Adresse in Shanghai und bittet Paulsen, ihr bei der ersten Begegnung mit ihren unvorbereiteten Eltern zur Seite zu stehen. Der Augenblick dieser Begegnung wird auch für den erfahrenen Kapitän ein sehr emotionales Erlebnis. Geschichten auf dem Traumschiff Durch Anregungen aus der DDR-Serie ''Zur See'' und durch Adaptionen aus der US-Serie ''The Love Boat'' entstand Das Traumschiff. Als Ziele dienen dabei exotische Länder oder Städte außerhalb Europas. Lediglich im Jahre 1992 gab es mit Norwegen ein europäisches Ziel, dies war außerdem eines der ganz wenigen nördlichen Reiseziele des Traumschiffs.


Abend
 
23:30 McMafia
Serie ~60 Min
Der Coup in Mumbai ist gelungen. Mit dem Tod seines Mittelsmannes Benny Chopra (Atul Kale) hat der Moskauer Unterweltboss Vadim Kalyagin (Merab Ninidze) die Kontrolle über die Hafengeschäfte an Semyion (David Strathairn) und Alex (James Norton) verloren. Semyion will seine Geschäftsoperationen nun konsolidieren, während Alex darauf dringt, den Druck auf Vadim weiter zu erhöhen. Als Semyion in Israel aufgrund einer Vergewaltigungsklage seines Liebhabers verhaftet wird, erkennt Alex schnell die Handschrift Vadims hinter den Anschuldigungen, die, sollte sie zu einer Verurteilung führen, Semyion ruinieren würden. Als Semyions Bodyguard Joseph (Oshri Cohen) mit Lyudmilla (Sofya Lebedeva) eine Entlastungszeugin ins Spiel bringt, beginnt Alex die Karten neu zu mischen. Doch Lyudmilla - eines der russischen Mädchen, das zuvor in Ägypten entführt und an Frauenhändler verkauft worden war - hat Forderungen. In London schmeichelt sich derweil Drogenboss Antonio Mendez (Caio Blat) bei Alex'' Verlobter Rebecca (Juliet Rylance) ein, während die Familie Godman mit einem weiteren unangenehmen Detail aus Dimitris Liebesleben konfrontiert wird. McMafia entführt in die Welt von Alex Godman, dem Sohn russischer Exilanten, die es sich im britischen Königreich gemütlich gemacht und eine düstere Geschichte mit der Mafia haben. Was folgt, ist ein Familiendrama vor dem Hintergrund des Verbrechens. Ob es für Alex ein Entkommen aus der Spirale der Gewalt gibt?
Dolby