SWR Programm 08.02.

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft 08.02. im TV-Programm von SWR?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
08:00 odysso - Wissen im SWR
Infosendung ~45 Min
Gibt es heilende Drogen? Wissensmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Dennis Wilms
Drogen töten Menschen, schaffen Abhängigkeit und führen in den Ruin. Doch aus Sicht von Expert:innen entfalten Rauschmittel auch eine enorm therapeutische Wirkung. Vor allem bei der Behandlung psychischer Leiden oder körperlicher Schmerzen könnten sie helfen, dort, wo etablierte Verfahren scheitern. ''odysso'' geht der Frage nach, ob es wirklich Drogen gibt, die eine heilsame Wirkung haben. Die Zuschauer:innen begleiten die 80-jährige Karin, die mit der Droge Ketamin ihre Traurigkeit überwinden will, weil Antidepressiva, Psychotherapien und auch alternative Heilmethoden ihr nicht halfen. Wie wirkt sich der therapeutisch begleitete Konsum auf die Gesundheit aus? Was genau passiert im Gehirn und wodurch kann es gelingen, dass der Trip nicht zum Horror-Trip wird? Das SWR Wissenschaftsmagazin zeigt, warum der weltweite Drogenmissbrauch womöglich einer medizinischen Anwendung im Wege steht und weist auch auf die Gefahr hin, dass unberechenbare Substanzen unter therapeutischem Deckmantel salonfähig gemacht werden könnten. Die Debatte um eine mögliche Legalisierung von Cannabis hat den Blick auf Rauschmittel verändert. ''odysso'' beleuchtet den wachsenden Markt von CBD-Produkten aus Hanfextrakten und geht dem gefährlichen Trend zum Konsum synthetischer Cannabinoide nach, vor dem Mediziner:innen aktiv in den Medien warnen.
Untertitel16:9
09:30 Was kostet ...?
Infosendung ~45 Min
(Was kostet) Urlaub an der Ostsee? Ratgebermagazin, Deutschland 2021 Moderation: Johannes Zenglein
Von Fehmarn bis Warnemünde gibt es traumhafte Landschaften und feinste Sandstrände. Die Ostsee gehört mit ihren außergewöhnlichen Unterkünften und einem großen Freizeitangebot zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Fast jede*r zehnte Deutsche hat dort im vergangenen Jahr seine Ferien verbracht. SWR Moderator Johannes Zenglein möchte wissen, welche Übernachtungsmöglichkeiten die Ostsee bietet, welche preislichen Unterschiede es gibt und worauf es bei der Unterkunftssuche ankommt. Dazu besucht er den Campingplatz ''Wulfener Hals'' auf Fehmarn. Vom Zelt über den Wohnwagen bis zum Ferienhaus gibt es hier die verschiedensten Angebote. Welche Buchungs-Tricks sollte man beachten und wie hat sich Camping im Laufe der Jahre entwickelt? Johannes Zenglein trifft auch Menschen, die den Urlaub an der Ostsee zu etwas ganz Besonderem machen. Dazu gehören Wakeboard-Trainer Stefan, Rettungsschwimmer Dmitri oder der Restaurantbesitzer Denis. Das Freizeitangebot reicht von Fehmarn-Radtouren auf 300 Kilometer langen ausgebauten Radwegen, entspannten Bootstouren in Warnemünde bis hin zum Wassersport wie Kiten, Surfen oder Segeln. Der Moderator checkt, was dieser Freizeitspaß kosten kann und worauf es beim Ausleihen und Buchen ankommt. Johannes nimmt außerdem das norddeutsche Essen in den Restaurants an der Seepromenade unter die Lupe. Welche Gerichte kommen am besten an und was kosten sie?
Untertitel16:9
11:45 Um Himmels Willen
Serie ~45 Min
Die letzte Fahrt Staffel 17: Episode 10 Familienserie, Deutschland 2018 Regie: Dennis Satin Autor: Khyana el Bitar - Jürgen Werner Musik: Philipp Fabian Kölmel Kamera: Sven Kirsten
Schwester Hanna und ihre Mitschwestern staunen nicht schlecht, als sie nach der Morgenandacht aus der Kapelle treten und plötzlich einen Kaltbluthengst im Klosterhof vorfinden. Das Pferd heißt Leopold und gehört dem Waldarbeiter Richard Neulinger, der kurz darauf ins Kloster geeilt kommt und froh ist, dass sein Lastenpferd bei den Schwestern aufgetaucht ist. Denn Leopold ist nach einem Zusammenstoß im Wald mit zwei Mountainbikern ausgebüxt. Einer der beiden Radler ist dabei gestürzt. Kurz darauf kommt prompt Wachtmeister Meier in den Klosterhof, denn der Radler will Anzeige gegen Richard Neulinger erstatten. Richard hat aber nicht nur dieses Problem, wie Schwester Hanna von ihm erfahren muss. Die Gemeinde will künftig nur noch Maschinen bei der Waldarbeit einsetzen und hat Richard und seinem Pferd gekündigt. Zudem wird er den Stellplatz für Poldi auf dem Hof von Bauer Max Sollfried verlieren, weil er die Stallmiete nicht mehr zahlen kann und Sollfried bereits an einen betuchten Reitpferdbesitzer weitervermieten will. Richard bleibt wohl oder übel nichts anders übrig, als Poldi zum Abdecker zu bringen, um ihn töten zu lassen, denn er wird nicht weiter für ihn sorgen können. Felicitas nutzt indes die Gunst der Stunde und bittet Wachtmeister Meier, ihr nach seinem Dienst ein paar Fahrstunden zu geben, weil ihre Mitschwestern mittlerweile nicht mehr bereit sind, mit ihr in einen Wagen zu steigen. Meier sagt zu, ahnt jedoch nicht, was auf ihn zukommen wird. Als Hanna Bürgermeister Wöller um seine Unterstützung im Fall Neulinger bittet, stößt sie wieder einmal nur auf taube Ohren. Dieser hätte eigentlich gerade schon mit der Ausschreibung der Bundeswehr für den neuen Standort genug zu tun - vor allem, weil auch Auingen eine Zusage erhalten könnte. Auch die Schwangerschaft der Freundin seines Enkels Wolfi hält Wöller auf Trab. Gegenüber Hanna will Wöller währenddessen nicht zugeben, dass er in der Tat mit der Bundeswehr ''anbandelt'', auch wenn sie aufs hartnäckigste versucht, Informationen von ihm zu bekommen. Schließlich ist es Frau Laban zu verdanken, dass Hannas Vermutungen endlich bestätigt werden. Es dauert nicht lange, bis sie und ihre Mitschwestern eine Bürgerinitiative ins Leben rufen wollen, denn eine Kaserne auf dem Klosterboden wollen sicher auch die Bewohner Kaltenthals nicht ohne weiteres hinnehmen. Ein Kloster geht mit der Zeit. Im niederbayerischen Kaltenthal soll das örtliche Nonnenkloster weichen, weil Oberbürgermeister Wolfgang Wölle lukrative Pläne verfolg. Die Nonnen, allen voran die beherzte Schwester Lotte, haben jedoch eigene Visionen. Den Damen gelingt der Spagat zwischen Tradition und Moderne – vor allem wissen sie, wie sie den Bürgermeister auf Abstand halten können.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Nachmittag

 
14:00 Fahr mal hin
Infosendung ~30 Min
Hildegard lebt! Rund um Bingen Reisemagazin, Deutschland 2022
Bingen - der Name der rheinland-pfälzischen Stadt steht nicht nur für Rheinromantik, sondern vor allem auch für die Heilige Hildegard. Vor rund 900 Jahren machte die bedeutendste Frau des Mittelalters, Hildegard von Bingen, auf sich aufmerksam und hinterließ ihre Spuren. Die Stadt Bingen mit etwa 25.000 Einwohner:innen liegt rund 30 Kilometer westlich von Mainz rheinabwärts. Wer in Bingen nach Hildegard sucht, findet zwar kaum erhaltene Originalschauplätze, aber im Museum am Strom können Besucher:innen auf ihren Spuren wandeln. Museumsleiter Matthias Schmandt beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Hildegard und verrät, ob er mit ihr auch ein Bier trinken würde, wenn es möglich wäre. Auch im Genussgarten der Familie Bischof spürt man den Geist der Heiligen Hildegard. Hier dreht sich alles um frisches Gemüse und das Arbeiten in der Natur. Wegen der Corona-Pandemie hat die Familie ihr Konzept erweitert. Jetzt setzt sie nicht mehr allein auf Veranstaltungen, sondern auch auf Gemüse-Abo-Kisten, obwohl sie bisher keine Erfahrungen damit gesammelt hat. Tobias Völker genießt die Schönheit Bingens vor allem vom Wasser aus. Der Bootsfahrlehrer und Bootsverleiher bringt seinen Schüler:innen das sichere Navigieren auf dem Rhein bei. In den Binger Weinbergen ist die junge Winzerin Frederike Dessoy unterwegs. Schon seit zehn Jahren leitet die 30-Jährige gemeinsam mit ihrem Vater ihr eigenes Weingut. Dabei hatten beide zuvor keine Ahnung vom Weinanbau. Die Winzerin berichtet von Tränen im Keller und darüber, welchen Vorteil es hat, ins kalte Wasser zu springen. Von Bingen aus bietet sich ein Ausflug ins Welterbe Oberes Mittelrheintal an. Der Fluss ist umgeben von Steilhängen und Burgen. Eine der schönsten ist die Burg Rheinstein. Burgherr Markus Hecher kennt jeden Winkel der Burg. Als er in den 1970ern mit seinem Vater einzog, war die Burg am Verfallen. Im wunderschönen Rosengarten verrät Hecher, was einer der Rebstöcke mit der Heiligen Hildegard zu tun hat. ''Fahr mal hin'' ist unterwegs an einem geschichtsträchtigen Ort auf den Spuren einer besonderen Frau.
Untertitel16:9
17:00 Am Pass - Geschichten aus der Spitzenküche
Infosendung ~30 Min
Mit Sonja Baumann und Erik Scheffler, Köln Staffel 1: Episode 5 Dokureihe, Deutschland 2021
Köchinnen und Köche agieren meist im Hintergrund. In der Sterne-Küche ist die Rolle der Küchenchefs- und -chefinnen aber von elementarer Bedeutung: Von der ersten Idee zum Gericht bis hin zum gespülten Teller sind sie für alles verantwortlich. Sie gestalten die Karte, suchen den Kontakt zu Lieferant:innen, stellen ihr Team zusammen, überprüfen dessen Arbeit und richten am Pass, der Schnittstelle von Küche und Service, die Teller an. Die sechsteilige Serie erzählt visuell aufwändig von den Menschen hinter den Kulissen. Jede Folge porträtiert eine Küchenchefin oder einen Küchenchef oder auch ein Küchenchef-Duo. Was treibt sie an? Was bedeutet Essen für sie? Wie gehen sie mit dem Druck um, der auf ihnen lastet? Welche Risiken müssen sie bereit sein, einzugehen? Sie alle teilen 16-Stunden-Tage, viel Verantwortung und Kochkunst auf höchstem Niveau. Die Dokus bieten einen ungewöhnlichen Einblick in eine Welt, die den meisten Zuschauer:innen sonst verborgen bliebe. Die Arbeit der Köchinnen und Köche wandelt zwischen Kunst und Handwerk. Ihre Gedankenwelt spiegelt sich auch in den Kreationen auf dem Teller. Sonja Baumann und Erik Scheffler sind kein Liebespaar, aber ein Paar am Herd. Sie sind ein Küchenchef-Duo, und zwar im Restaurant ''NeoBiota'' in Köln. Für ihre Kochkunst wurden sie mit einem Stern ausgezeichnet, den sie auch schon mehrfach verteidigt haben. Sonja hat eine große Leidenschaft für Frühstück, weshalb Gäste im ''NeoBiota'' auf Sterne-Niveau frühstücken können. Erik ist eher ein Nachtmensch und will innovative Küche servieren. In ihrer knapp bemessenen Freizeit nehmen sie gemeinsam Podcasts auf.
Untertitel16:9



Programm - Abend

 
23:50 St. Josef am Berg: Berge auf Probe
Spielfilm ~90 Min
Staffel 1: Episode 1 Heimatkomödie, Deutschland, Österreich 2018 Regie: Lars Montag Autor: Dirk Kämper Musik: Stephan Massimo Kamera: Harald Cremer
Ein Leben ohne das geliebte Meeresrauschen kann sich die Stralsunderin Svea Classen (Paula Kalenberg) kaum vorstellen. Als sich Nachwuchs ankündigt, muss die Hanseatin ein aufgeschobenes Versprechen einlösen: die kirchliche Hochzeit in dem Alpendorf St. Josef, der Heimat ihres Ehemanns Peter Pirnegger (Sebastian Wendelin). Dort wartet ihr Schwiegervater Joseph Pirnegger (Harald Krassnitzer) bereits auf die Gelegenheit, seinen verlorenen Sohn endlich wieder nach Hause zu locken. Als bestens vernetzter Bürgermeister sorgt er dafür, dass Peter seinen Traumjob als Chefveterinär des künftigen Nationalparks bekommt. Auch für Svea hat er etwas in petto: eine Verwaltungsstelle in der Nachbargemeinde Klamm. Nun steht - zum Leidwesen ihrer Mutter Charlotte Classen (Anna Stieblich) - einer halbjährigen ''Probezeit'' in den Bergen nichts mehr im Wege! Schon bald merkt Svea, was sich ihr Schwiegervater insgeheim gedacht hat: Sie soll sicherstellen, dass der störrische Bürgermeister Mingner (Branko Samarovski) für die Einrichtung eines Nationalparks stimmt. Dass am Ende hart arbeitende Bergbauern wie der rebellische Grusch (Tobias Ofenbauer) auf der Strecke bleiben, möchte Svea verhindern. Nun bekommt es Joseph mit einer Widersacherin zu tun, die mit ihm am Familientisch sitzt. Ein österreichischer Patriarch gegen seine norddeutsche Schwiegertochter - Harald Krassnitzer und Paula Kalenberg stehen sich als Kontrahenten in der neuen Reihe ''St. Josef am Berg'' gegenüber. Der vielfach preisgekrönte Schauspieler spielt einen gewieften Strippenzieher, der als Familienoberhaupt, Hotelier und Bürgermeister in Personalunion knallhart seine Interessen durchsetzt. In Paula Kalenberg als Schwiegertochter findet er eine ebenbürtige Gegenspielerin, die seine undurchsichtigen Pläne für einen Nationalpark in der Alpenregion infrage stellt. Lars Montag führte Regie bei der Komödie um Familienkonflikte und schmutzige Geschäfte. Die Kamera von Harald Cremer zeigt die imposante Naturlandschaft des Salzburger Lands von ihrer schönsten Seite.
DolbyUntertitel16:9HDTV