SWR Programm 06.11.

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft 06.11. im TV-Programm von SWR?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
05:45 total phänomenal
Infosendung ~15 Min
Geschmackssinn Staffel 1: Episode 20 Wissenschaftsmagazin, Deutschland 2007
Die Zunge ist ein vielseitiges Organ - man benutzt sie zur Nahrungsaufnahme und zum Sprechen. Aber sie kann noch mehr: Auf ihrer Oberfläche befinden sich die Sensoren für den Geschmackssinn. Wie die Geschmacksknospen sauer, süß, salzig, bitter und ''umami'' sich unterscheiden, wird in aufwändigen Computer-Animationen und mit anschaulichen Modellbeispielen erläutert. Rasante Bilder entführen die Zuschauer:innen ins Schlaraffenland eines Volksfests und lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Dabei wird Spannendes und Unerwartetes aufgedeckt: Dass scharf gar keine Geschmacksrichtung ist, warum Kinder größere Feinschmecker:innen sind als Erwachsene, wie die Zunge mit dem Magen kommuniziert und vieles mehr. Auch tierische Feinschmecker werden unter die Lupe genommen. Der Geschmackssinn einer Katze kann mit dem des Menschen nicht mithalten. Pferde dagegen sind mit ihren 35.000 Geschmacksknospen in der Lage, sehr genau zu schmecken, ob ein bestimmtes Kraut genießbar ist oder nicht - für sie eine lebenswichtige Anpassung. Fliegen sind die vielleicht ungewöhnlichsten Gourmets - sie schmecken mit den Füßen. Schulfernsehserie, die die alltäglichen Dinge durch eine naturwissenschaftliche Brille betrachtet und dabei auf den zweiten Blick Unbekanntes und Spannendes entdeckt. Komplizierte Sachverhalte werden durch anschauliche Modelle verdeutlicht.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
15:10 Morden im Norden
Serie ~50 Min
(Heiter bis tödlich - Morden im Norden) Befangen Staffel 6: Episode 16 Krimiserie, Deutschland 2020 Regie: Dirk Pientka Autor: Christiane Hagn Musik: Robert Schulte Hemming - Jens Langbein Kamera: Heinz Wehsling
Finn Kiesewetter und Lars Englen werden im Morgengrauen an den Tatort gerufen. Ein Mann, Mitte 50, liegt tot auf einer Lichtung im Wald. Ihm wurde vermutlich aus nächster Nähe in den Hinterkopf geschossen. Von der Tatwaffe fehlt jede Spur. Die Kommissare identifizieren ihr Opfer als Paul Jensen, der wegen häuslicher Gewalt mehrfach vorbestraft ist. Erst kürzlich stand er wegen vorsätzlicher Körperverletzung wieder vor Gericht, aber ein angeblicher Verfahrensfehler ließ den Prozess platzen. So gerät als Erstes die Witwe unter Tatverdacht, bis Eva Jensen ihre Scham überwindet und ihr Alibi preisgibt: Sie lag im Krankenhaus in der Notaufnahme, nachdem ihr Mann sie am Abend zuvor erneut verprügelt hatte. Der Krankenwagen wurde über eine Telefonnummer gerufen, die zu Katharina Thiede, einer Schöffin im ausgesetzten Verfahren gegen Paul Jensen gehört. Die Kommissare Finn und Lars wundern sich über das persönliche Engagement dieser Frau, die sich mehr und mehr in Widersprüche verstrickt. Als sich am Tatort DNA-Spuren von Katharina Thiede und ihre Fingerabdrücke auf der plötzlich aufgetauchten Tatwaffe finden lassen, scheint ihre Täterschaft belegt. Aber Finn Kiesewetter kommen Zweifel, und er nimmt eine alte Spur wieder auf. Paul Jensen hatte kurz vor seinem Tod eine Lebensversicherung abgeschlossen. Der Polizist Finn Kiesewetter hat seinem Beruf den Rücken gekehrt, um sich den Lebenstraum vom eigenen Bauernhof zu erfüllen. Bei einem Brand wird dieser Traum jedoch zerstört. Der geläuterte Mann zieht darauf hin wieder zurück in eine einfache Bleibe nach Lübeck und beginnt wieder ,für die Polizei zu arbeiten.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Abend