Das mdr TV Programm am 24.12. und am Abend 20:15 Uhr

mdr Programm 24.12.

   mdr TV Programm vom 24.12.
   Was läuft beim TV Sender mdr


Programm - Vormittag

Komödie, Deutschland 2019 Regie: André Erkau Musik: Daniel Hoffknecht Kamera: Armin Golisano - Gero Steffen
Auf einmal war es Liebe
Jakob (Kostja Ullmann) hängt hoffnungslos seiner Jugendliebe Marie (Julia Hartmann) nach, die ihn vor sieben Jahren verlassen hat. Als sie unverhofft vor seiner Tür steht, ist bei ihm alles genauso wie früher. Auch bei Marie kribbelt es wieder, denn sie sieht ihren ''Ex'' nun mit neuen Augen. Das liegt jedoch nicht an Jakob, der immer noch seinen alten Job als Spielwarenverkäufer hat und in seiner kleinen Bude haust, sondern an einem Missverständnis. Marie hält ihn nämlich für einen erfolgreichen Fotografen, der ein stilvoll eingerichtetes Loft bewohnt. Dass die Traumwohnung mitsamt Fotos seinem verreisten Nachbarn gehört, für den Jakob nur die Blumen gießt, behält er im Glücksrausch erst einmal für sich. Die langersehnte Chance - gegen den Rat seines besten Freundes (Johannes Allmayer) - Marie zurückzuerobern, möchte er nicht aufs Spiel setzen. Schon bald wachsen Jakob die Folgen seiner Notlügen und Halbwahrheiten über den Kopf. So muss er seine alleinerziehende Arbeitskollegin Lotte (Kim Riedle), die er mit ihrem elfjährigen Sohn Ben (Oskar Netzel) für ein paar Tage in der Luxuswohnung aufnimmt, als seine Ex-Frau ausgeben. Um sich bei Jakob zu revanchieren, hilft ihm die selbstbewusste Lotte mit weiblichem Fachverstand. Zwar bleibt er so bei Marie auf der Erfolgspur, entfernt sich aber immer mehr von dem liebenswerten Träumer, der er eigentlich ist. Vor allem sieht Jakob nicht, wer ihm wirklich guttut.
Untertitel16:9HDTV

Kantaten 4 bis 6 Konzert, Deutschland 2018 Gäste: Dorothee Mields - Elvira Bill - Patrick Grahl - Markus Schäfer - Klaus Häger
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Das Weihnachtsoratorium ist wohl Johann Sebastian Bachs beliebtestes und meistgespieltes Werk. Die Geschichte von der Geburt Christi handelt von Hoffnung und Freude, und so atmet Bachs Musik Licht, Glanz und Wärme. Entstanden ist das geistliche Vokalwerk in den stillen Bußwochen des Advents 1734, in einer Zeit, in der der Thomaskantor keine größeren kirchenmusikalischen Verpflichtungen hatte.
16:9HDTV

(Mach dich ran!) Das MDR-Spiel Spielshow, Deutschland 2022
Mach dich ran
Mario Richardt und sein Team versuchen in der Tagesaufgabe, die kleinen Probleme des Alltags aus dem Weg zu räumen.
Untertitel16:9HDTV

Geschichten aus dem Leipziger Zoo Zoodoku, Deutschland 2022
Elefant, Tiger & Co.
Der Leipziger Zoo ist der älteste Tierpark Deutschlands und kann mit einigen Superlativen aufwarten: Zu seinen Attraktionen zählen unter anderem die größte Menschenaffenanlage der Welt und eine riesige Löwensavanne. Die Doku-Reihe wirft einen Blick hinter die Kulissen des Zoos, berichtet von den Sorgen der Tierpfleger und begleitet sie bei der Arbeit mit ihren tierischen Schützlingen. Nach fast acht Jahren auf Sendung ist diese Zoo-Doku aus dem Zoologischen Garten in Leipzig eine der langlebigsten und erfolgreichsten. Das liegt wohl daran, dass man den Tieren wie dem Angola-Löwen Malik, dem Lama Horst und dem Alpaka Harry als Zuschauer sehr nahe kommt und auch sehr viel erfährt über die alltägliche Arbeit der Tierpfleger.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

(Sachsen-Anhalt Heute) Regionalmagazin, Deutschland 2022
Sachsen-Anhalt heute
Aktuelle Bilder und Informationen aus dem Land. Das Regionalmagazin bietet Berichte und Interviews zu Themen aus den Bereichen Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesellschaft und Sport.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Landschaftsbilder, Deutschland 2022
Das Völerschlachtdenkmal, die russisch-orthodoxe Kirche, das Bundesverwaltungsgericht, das RB-Stadion, das Neue Rathaus und der Uni-Riese prägen auch nachts die Ansicht auf Leipzig.
16:9HDTV

Familienfilm, Deutschland 2008 Regie: Ulrich König Autor: Michael Baier Musik: Arnold Fritzsch Kamera: Ludwig Franz
Um Himmels Willen - Weihnachten in Kaltenthal
Kurz vor Weihnachten erhält Bürgermeister Wöller eine Audienz beim Papst. Da er nicht alleine nach Rom reisen will, muss ausgerechnet Schwester Hanna ihn begleiten. Prompt entpuppt sich Wöllers vermeintliche Privataudienz als Massenveranstaltung. In seiner Eitelkeit gekränkt, will Wöller sofort abreisen, doch ein Generalstreik hat den öffentlichen Verkehr lahmgelegt. Damit beginnt für Hanna und Wöller eine abenteuerliche Heimreise. Bürgermeister Wöller fühlt sich geschmeichelt: Kurz vor Weihnachten erhält er überraschend und sehr kurzfristig eine Audienz beim Papst. Da die Einladung für zwei Personen gilt, bittet er seine Lieblingsfeindin, Schwester Hanna, ihn nach Rom zu begleiten. Obwohl im Kloster gerade die Vorbereitungen für die große Weihnachtsfeier auf Hochtouren laufen, lässt Hanna sich gegen eine großzügige Spende für die Geschenke der Kinder aber doch überreden. Ohne die Mutter Oberin um Erlaubnis zu fragen, fliegt sie mit Wöller nach Rom - nicht ahnend, dass die Oberin mit ihrer ehemaligen Äbtissin im Anmarsch ist! Wöller hat weder Interesse an den Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt noch hat er Verständnis dafür, dass Hanna sich für eine junge hochschwangere Hotelangestellte einsetzt, die gerade gefeuert wurde. Als Wöller dann auch noch erfährt, dass es sich bei der vermeintlichen Privataudienz um eine Großveranstaltung mit 300 Pilgern handelt, ist es mit seiner guten Laune vollends vorbei. Beleidigt will er abreisen. Doch daraus wird nichts, denn ein Generalstreik legt das italienische Verkehrssystem lahm. Mit knapper Not ergattern Wöller und Schwester Hanna einen maroden Mietwagen und begeben sich auf eine höchst abenteuerliche Rückfahrt. ''Um Himmels Willen - Weihnachten in Kaltenthal'' ist das 90-minütige Weihnachtsspecial zur gleichnamigen Serie, die seit 2002 mit großem Erfolg im Ersten ausgestrahlt wird. Die Hauptrollen sind besetzt mit dem bewährten Team um Fritz Wepper, Janina Hartwig und Rosel Zech als Mutter Oberin. Ulrich König inszenierte die anrührende Komödie nach einem Buch von Michael Baier. Gedreht wurde in Rom, München und Landshut.
Untertitel16:9HDTV

Eine klingende Instrumentenkunde für Kinder Konzert, Deutschland 2022 Gäste: Tom Wlaschiha
Die Abenteuer der kleinen Trompete
In der unterhaltsamen Geschichte ist die Identifikationsfigur eine freche und lustige kleine Trompete, gespielt von MDR-Solotrompeter Philipp Lang. Aus der engen Turmstube, wo die Trompete gemeinsam mit den anderen Blechblasinstrumenten lebt, bricht sie eines morgens aus Langeweile aus. Auf ihrer Suche nach Abenteuern begegnet sie nun nacheinander vielen anderen Musikinstrumenten, bevor sich am Ende alle zusammenfinden, um ein großes Konzert zu geben. Bis dahin folgt sie ganz ihren Ohren und entdeckt zuerst in einem Garten die Streicher mit ihrem zarten Klang, dann im Wald die flinken Holzbläser. Auf der Straße trifft sie die marschierenden Schlaginstrumente, denn alle wollen in die Stadt, um abends gemeinsam ein großes Konzert zu geben. Die Geschichte von den ''Abenteuern der kleinen Trompete'' von Hans Sandig gehört zu den Klassikern der für Kinder produzierten Schallplatten in der DDR und ist eng mit der Historie der Leipziger Rundfunkklangkörper verbunden. Sandig war Gründer und über 40 Jahre lang Leiter des MDR-Kinderchores. Im Jahr 1967 spielte das Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig die Komposition unter Sandigs Leitung ein. MDR-Klassik hat dieses Werk neu produziert und es dabei behutsam an die Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst. Als Darsteller und Sprecher agiert der Schauspieler Tom Wlaschiha, bekannt aus zahlreichen aktuellen Streaming-Serien wie ''Game of Thrones'' und ''Das Boot''. Tom Wlaschiha, Sprecher MDR-Sinfonieorchester Takeshi Moriuchi, Dirigent
Untertitel16:9HDTV

Verena Schweser Porträt, Deutschland 2022
Glaubwürdig
Weihnachtsengel oder gute Fee wird sie oft genannt. Seit vielen Jahren besucht Verena Schweser aus Kromsdorf das Weimarer Obdachlosenheim ''Haus Hoffnung''. Vor allem in der Weihnachtszeit bringt sie den Bewohnern Geschenke. Dafür putzt sie Klinken in der Nachbarschaft, bei Freunden und Bekannten. Es geht ihr um mehr als nur christliche Nächstenliebe. ''Es geht ums Teilen und außerdem mache ich mir damit ja selbst auch ein Geschenk. Jemandem Freude zu bereiten, gibt mir so viel'', sagt sie. Die pensionierte Lehrerin hat für alle auch ein offenes Ohr. Manchen tut es gut, dass ihnen jemand zuhört. ''Wenn ich eines im Obdachlosenheim gelernt habe, dann ist es, dass jeder von uns in eine solche Situation kommen kann.'' Die 67-Jährige engagiert sich auch in der Kultur- und Brauereigenossenschaft Schloss Kromsdorf. Wann immer dort jemand gebraucht wird, ist sie da, putzt, verkauft, packt mit an. Das Leben zeige ihr den Weg - nicht immer offensichtlich, aber ihre Antennen seien immer auf Empfang eingestellt.
Untertitel16:9HDTV

Familienfilm, DDR, Deutschland 1988 Regie: Bodo Fürneisen Autor: Friedrich Wolf - Manfred Freitag - Joachim Nestler Musik: Michael Heubach - Theo Mackeben Kamera: Rüdiger Pelikan
Die Weihnachtsgans Auguste
Schmunzelgeschichte um die Familie des Opernsängers Löwenhaupt und ihren neuen Liebling: die Gans Auguste, die eigentlich als Festtagsbraten auf den Tisch kommen sollte. Opernsänger Ludwig Löwenhaupt liebt das Federvieh knusprig braun, mit Äpfeln, Rotkraut und Klößen. Die traditionelle Weihnachtsgans besorgt er gewöhnlich frisch vom Lande. Nur diesmal überredet ihn Peter, der jüngste Spross der Löwenhaupts, bereits einige Wochen vorher ein lebendes Exemplar mitzunehmen. Je näher das Fest rückt, umso mehr schließt die Familie Peters schnatternde Freundin ins Herz. Man glaubt sogar, gelegentlich zu hören, was das verständige und musikalische Tier zu sagen hat. Aller Fürsprache zum Trotz besteht Ludwig Löwenhaupt darauf, die Gans Auguste ohne Sentimentalität ihrer ursprünglichen Bestimmung zuzuführen. Doch bevor Auguste als Festtagsbraten in der Pfanne brutzeln kann, muss das energische Familienoberhaupt schon selbst Hand anlegen. Unter den stummen Vorwürfen seiner Lieben und der immer lauter werdenden Stimme seines Gewissens schickt sich Ludwig Löwenhaupt an, das Unvermeidliche zu vollbringen. Auf wunderbare Weise entgeht Auguste schließlich ihrem Schicksal, auch wenn sie dabei arg Federn lassen muss. Vorlage: Nach der gleichnamigen Erzählung von Friedrich Wolf Ludwig Löwenhaupt: Dietrich Körner Hanna Löwenhaupt: Barbara Dittus Gertrud Löwenhaupt: Käthe Reichel Peter: Daniel Mewes Anette: Stefanie Stappenbeck Robert: Mark Wende Hans Becker: Peter Bause Rosl Becker: Gudrun Ritter Fräulein Quellmalz: Johanna Schall
Untertitel

Umschlag Staffel 1: Episode 1 Arztserie, DDR 1988 Regie: Horst Zaeske Autor: Walter Küppers - Karlheinz Klimt Musik: Manfred Schmitz
Bereitschaft Dr. Federau
Sturmböen peitschen Wasser an die Windschutzscheibe, der Regen hat den Waldweg in einen schlammigen Pfad verwandelt. Plötzlich verliert der Fahrer die Kontrolle, das Auto rutscht einen Abhang hinunter, überschlagt sich. Der glückliche Familienausflug der Federaus findet ein jähes Ende. Die Ärztin Uta Federau muss hilflos zusehen, wie ihr Mann am Unfallort verstirbt. Um das tragische Geschehen zu verwinden, stützt sich Dr. Federau in die Arbeit. Sie übernimmt als Nachfolgerin ihres Jugendfreundes Dr. Trost die Leitung der Schnellen Medizinischen Hilfe. Rund um die Uhr mit dem Rettungswagen unterwegs, Einsätze an Sonn- und Feiertagen, dazu organisatorische Aufgaben: Bald bleibt Dr. Federau kaum noch Zeit für ihren 15-jährigen Sohn Frank, der sie gerade jetzt nötiger denn je braucht. Das neue Schuljahr hat begonnen und nach dem Tod seines Vaters fällt es Frank schwer, wieder im Alltag Fuß zu fassen. Bert Holländer, ein alleinstehender Bekannter der Familie, spürt, was in Frank vorgeht. So beginnen sieben ernste und nachdenkliche, heitere und amüsante Episoden um Dr. Federau und ihren Sohn, die erfahren, dass sich Probleme nach dem Verlust des Ehemanns und Vaters besser gemeinsam lösen lassen und die eingespielte Gemeinschaft der Krankenwagenfahrer, Ärzte und Schwestern, bei deren Arbeit fachliches Können und rasches Handeln oft über Menschenleben entscheiden. DDR-Arztserie über die Arbeit der Ärztin Uta Federau, die mit ihrem Ärzte- und Helferteam die Menschen in und um Güstrow betreut. Als Leiterin der Schnellen Medizinischen Hilfe hat sie so viel zu tun, dass sie dabei oft ihren 15-jährigen Sohn Frank vernachlässigen muss.
Untertitel

Feuer und Wasser Staffel 1: Episode 1 Mysteryserie, DDR 1982 Regie: Günter Meyer Autor: C.U. Wiesner Musik: Thomas Natschinski Kamera: Peter Süring
Spuk im Hochhaus
Vor 200 Jahren wurde das diebische Wirtspaar Jette und August Deibelschmidt verflucht, erst Ruhe im Grab zu finden, wenn es sieben gute Taten vollbracht hat. Dieser Fluch wurde ihnen auferlegt, weil sie in ihrer Kneipe vor den Toren Berlins zahlreiche Kaufleute betrogen hatten. In einem Berliner Hochhaus tauchen die beiden Geister, die durch Wände gehen können, nun auf, um ihren Fluch zu brechen. Als erstes beschließen Jette und August einer Familie zu helfen, deren Vater ständig arbeiten muss und keine Zeit für seine beiden Kinder hat. Mit ihrer tatkräftigen Unterstützung verursachen sie zunächst einen Rohrbruch, der jedoch ein Gutes hat, denn die Mieter kommen sich durch die Überschwemmung gegenseitig näher, helfen sich und am Ende feiern alle ein Etagenfest. Nun brauchen Jette und August noch sechs gute Taten, bis sie endlich Ruhe finden können. Vor 200 Jahren führten die Wirtsleute Jette und August Deibelschmidt ein räuberisches Leben´. Aus Habsucht machten sie immer wieder ihre Gäste betrunken, um diese zu bestehlen. Als Polizeikommissarius Friedrich Wilhelm Licht die beiden außer Gefecht setzen will, gerät das Haus in Brand und alle drei sterben. In seinen letzten Worten belegt er das Diebespaar mit einem Fluch, sie würden nicht eher Ruhe finden, als bis sie nach 200 Jahren sieben gute Taten vollbringen. Diese Frist ist nun abgelaufen und die beiden müssen feststellen, dass an der Stelle ihres Wirtshauses jetzt ein Hochhaus steht. Sie versuchen, sich in einem ihnen völlig unbekannten Leben zurechtzufinden und schnellstmöglich die guten Taten zu vollbringen. Unterstützung erhalten die Hausgeister dabei durch den Ur-ur-ur-ur-Enkel des Polizeikommissarius''.
UntertitelHDTV

Komödie, DDR, Deutschland 1986 Regie: Helmut Krätzig Autor: Peter Graetz Musik: Karl Ernst Sasse Kamera: Winfried Kleist
Die Weihnachtsklempner
Auch am Weihnachtsabend haben die beiden versierten Handwerker und unverwüstlichen Freunde Martin und Frank Bereitschaftsdienst. Und das, obwohl ausgerechnet in dieser Nacht Franks Freundin Regina ihr Kind zur Welt bringt. Doch was soll''s, die beiden Klempner werden auch an diesem Abend von mehreren Familien um Hilfe gerufen. Allerdings ist es nicht immer nur ein kaputtes Wasserrohr, weshalb sie gebraucht werden. Und auch Frank trifft in dieser Nacht eine wichtige Entscheidung für sein Leben, denn wie das Sprichwort sagt, ''Vater werden ist nicht schwer, Vater sein ...''
Untertitel

Programm - Nachmittag

Max auf Reisen Staffel 1: Episode 3 Comedyserie, DDR 1978 Regie: Peter Hill Autor: Goetz Jäger
Maxe Baumann
Max wird Urgroßvater. Doch da gibt es ein Problem: Die Freundin von Enkel Jens möchte eigentlich noch gar kein Kind. Also greift Max ein. Weihnachten, das Fest des Friedens und der Familienkräche, steht bevor. Max Baumann flüchtet vor dem hysterischen Gezänk seiner nervösen Schwiegertochter Waltraut, um zur Klärung wichtigerer Aufgaben zu schreiten. Schließlich hat er gerade erfahren, dass sein erstes Urenkelchen unterwegs ist. Der Weg des kleinen Baumann ins Leben muss allerdings erst noch geebnet werden, denn Enkel Jens hat sich mit seiner Freundin Constanze entzweit, die das Kind nicht austragen will. Außerdem drängt Baumanns wortgewaltige Nachbarin und Kollegin Erna Mischke den werdenden Urgroßvater, das Kulturprogramm zum Jahreswechsel im Betriebsferienheim zu retten. Dorthin bestellt Max dann auch Marlene Kleinschmidt, die Mutter von Constanze, die ihrer Tochter dem Vernehmen nach zu einer Unterbrechung der Schwangerschaft rät. Max beabsichtigt, der Dame ordentlich den Kopf zu waschen, was in dem turbulenten Durcheinander nicht ganz einfach ist.
Untertitel

Beziehungsdrama, DDR, Deutschland 1986 Regie: Christa Mühl Autor: Hans Heinrich Musik: Jürgen Ecke
Weihnachtsgeschichten
Vor dem Weihnachtsabend kreuzen sich die Wege vieler Menschen. Jeder von ihnen erlebt an diesem Tag seine besondere Geschichte... Frohen Herzens verlässt die Ärztin der Kinderklinik am Morgen des 24. Dezember das Krankenhaus. Die Eltern des kleinen Matthias haben sich wieder miteinander versöhnt. Zum Abschied schenkt ihr der Pförtner einen Schokoladenweihnachtsmann, der an diesem Tag noch oft weitergereicht werden soll: bei der einen oder anderen flüchtigen Begegnung, als nette Geste für den Mitmenschen. Dabei spielt das Schicksal ein bisschen Knecht Ruprecht und verteilt seine Gaben. Zwei einsame Herzen haben es eilig, dem Festtagstrubel zu entkommen. Ein Unfall führt beide zusammen. Für eine Flasche Sekt auf diesen Schreck wechselt der süße Schokomann zum geschiedenen Gatten von Ilse, den es alljährlich zur gleichen Zeit in den Schoß der Familie zurückzieht. Doch Ilse, der enttäuschten Hoffnungen überdrüssig, hat inzwischen wieder geheiratet und keine Verwendung mehr für untreue Gelegenheitsbesucher. So verbringt er den Heiligabend bei seiner Schwester, einer alternden Diva, die sich zum Neid der ihr freundschaftlich verbundenen Kollegin eine ganze Schauspielklasse eingeladen hat. Und schließlich findet ein Aushilfsweihnachtsmann, dem mangels Erfahrung beim Verteilen der Geschenke eine peinliche Panne unterläuft, trotzdem sein Glück.
Untertitel

Märchenfilm, DDR, Deutschland 1965 Autor: Walter Beck - Gebrüder Grimm - Günter Kaltofen Musik: Wolfgang Lesser Kamera: Lothar Gerber
König Drosselbart
Prinzessin Roswitha macht eine Spazierfahrt durch den Wald. Übermütig lässt sie die Pferde antreiben, bis die Kutsche schließlich ein Rad verliert. Ein junger Reiter kommt zu Hilfe. Roswitha behandelt ihn recht spöttisch und schnippisch, doch ganz unsympathisch sind sich die beiden nicht. Im Schloß ihres Vaters, des Königs Löwenzahn, wird die Prinzessin schon ungeduldig erwartet, denn wieder einmal sind Freier gekommen, die um ihre Hand anhalten. Roswitha verabscheut diese Feste, denn wenn sie auch entscheiden darf, welchen der Freier sie zum Mann nehmen will, ob sie überhaupt heiraten möchte, danach fragt niemand. Und es ist kein Wunder, dass ihr keiner gefällt: Einer der Fürsten ist ein Trunkenbold, einer ein Schlagetot, ein anderer ein alter Hagestolz, und der König Heinz Eduard, dem sie ihr Vater am liebsten geben würde, ist zwar reich und mächtig, doch plump von Gestalt und Betragen. Aber in ihrem Hochmut überschreitet die Prinzessin jedes Maß, ihr Spott wird boshaft und verletzend. Als sie selbst den Reiter aus dem Wald, der als letzter Freier eintrifft, wegen seines Bärtchens ''Drosselbart'' nennt, packt den alten König der Zorn. Dem ersten besten Bettler, der aufs Schloss kommt, so schwört er, will er seine Tochter zur Frau geben. Wie gerufen erscheint ein armer Spielmann. Der König will sein unbedachtes Wort nicht halten, doch die abgewiesenen Freier zwingen ihn dazu, um sich an Roswitha zu rächen. Traurig folgt die Prinzessin dem Spielmann in seine ärmliche Hütte. Keinen Tag, so verkündet sie, will sie hier bleiben. Dann bleibt sie doch, gewöhnt sich an ihren liebevollen und gütigen Mann, der ihr geduldig all die Hausarbeit beibringt, die sie im Schloss ihres Vaters nie tun musste. Eines Tages erklärt ihr Mann, sie müssten beginnen, für ihren Lebensunterhalt zu arbeiten. Erst widerwillig, dann bemüht, versucht sich die Prinzessin im Körbeflechten und Spinnen - doch vergeblich, ihre Hände sind zu zart. Als er es aber mit dem Töpfern probiert, erlebt der Spielmann eine Überraschung.
UntertitelHDTV

Zeichentrickfilm, DDR 1960 Regie: Lothar Barke Musik: Conny Odd Kamera: Werner Baensch
Alarm im Kasperletheater
Es ist wieder soweit. Oma hat Geburtstag und wie jedes Jahr soll es leckere Pfannkuchen zum Kakao geben. Alle Puppen freuen sich. Doch über Nacht hat jemand die Pfannkuchen gestohlen! Der Verdacht fällt auf das Teufelchen - und eine aufregende Jagd nach den Pfannkuchen beginnt. ''Alarm im Kasperletheater'' ist einer der beliebtesten und schönsten Zeichentrickfilme der DEFA. Sprecher: Peter Voigt, Lothar Barke, Christel Schlobach, Werner Baensch
UntertitelHDTV

Weihnachtsmusik mit Florian Stölzel Show, Deutschland 2022 Moderation: Florian Stölzel Gäste: Julien Rauer - Richard Glöckner - Bimmelbah Musikanten - Bergsänger Geyer - Schwarzwasserperlen - Erzgebilly - Charlotte - die Bergsänger Marienberg - Jörg Heinicke - de Ranzen
Stille Nacht im Arzgebirg
Florian Stölzel präsentiert eine Sendung voller erzgebirgischer Geschichten und Liedern. Der junge Musiker und Moderator aus Grünhain/Beierfeld hat sich auch in diesem Jahr wieder besondere Talente aus dem Erzgebirge eingeladen. Sie alle pflegen die musikalischen Traditionen aus dem Weihnachtsland und schreiben diese Jahr für Jahr fort. Ein besonderer Höhepunkt an diesem Heiligenabend wird ein Besuch des Komponisten und Zitherspielers Joachim Süß sein, der kurz vor der Sendung 90 Jahre alt geworden sein wird. Wir begrüßen außerdem die Schwarzwasserperlen, Thomas ''Rups'' Unger, Steffen Kindt, Madeleine Wolf, die Erzgesellen, die Bergkapelle Seiffen und viele mehr.
Untertitel16:9HDTV

Konzert, Deutschland 2017 Moderation: Madeleine Wehle Gäste: Avi Avital - Walter Plathe
Lieder zum Fest
In diesem Jahr ertönen die Lieder zum Weihnachtsfest aus dem Schloss Wernigerode. Direkt am Rand des Harzes auf einem vorgelagerten Hügel gelegen, überblickt man vom Schloss aus die malerische Fachwerkstadt, die auch ein Ensemble ihr Eigen nennt: der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode. Die jungen Sängerinnen und Sänger werden eine Auswahl an weihnachtlicher Musik zum Heiligabend erklingen lassen.
Untertitel16:9HDTV

Programm - Abend

Die Wetterschau für Mitteldeutschland Wetterbericht, Deutschland 2022
Wetter für 3
Ob Schneefall im Winter, Gewitter im Frühling, Hitzewelle und Ozonbelastung im Sommer oder dichter Nebel und Sturmwarnungen im Herbst - die Sendung bietet die aktuellsten Wettermeldungen für Mitteldeutschland. Natürlich gibt es auch einen Ausblick auf das Wetter der nächsten Tage und einen Regenradar. Auf übersichtlichen Wetterkarten werden die Informationen ausführlich erklärt.
Untertitel16:9HDTV

Pittiplatsch - Der Marzipanbäcker Gutenachtgeschichte, Deutschland, DDR 2006 Regie: Gerhard Behrendt Autor: Ingeborg Feustel - Günter Feustel
Unser Sandmännchen
Der Marzipanbäcker Pitti und Schnatterinchen stellen Marzipan her. Moppi''s Mithilfe beschränkt sich auf das ''Kosten''. Moppi treibt es dabei so weit, dass ihn Pitti und Schnatterinchen aus der Laube drängen. Aber das Marzipan lockt! Es gehörte zu den bekanntesten und auch international erfolgreichen TV-Figuren des DDR-Fernsehens, die auch nach der Wiedervereinung überlebten: Das Sandmännchen, das den Kindern allabendlich kurz vor dem Schlafengehen etwas Sand in die Augen streut. Zu den bekannten Figuren der Dauerserie gehören auch der freche Kobold Pittiplatsch und die Ente Schnatterinchen.
Untertitel16:9HDTV

Lichterglanz aus Herrnhut Reportage, Deutschland 2021
Ein Stern für die Welt
Im Gotteshaus der Brüdergemeinde im sächsischen Herrnhut wird alljährlich ein ganz besonderer Stern hervorgeholt: weiß und imposant - mit 110 Zacken. Wenn er zum ersten Advent von der Decke des Kirchensaals erstrahlt, dann beginnt hier die Advents- und Weihnachtszeit. Der Herrnhuter Stern ist eine Erfolgsgeschichte, die sich durch Jahrhunderte, Familien und den kleinen Ort zieht. Von dort zog der Stern vor 150 Jahren um die Welt. Heute leuchtet der Export aus der Oberlausitz in Grönland genauso wie in einem Flüchtlingscamp in Malawi, im US-amerikanischen Bethlehem, auf dem ''Sternberg'' in Palästina und an vielen anderen Orten. Mitten in der sächsischen Provinz steht die Manufaktur, die Herrnhut zu einer Marke gemacht hat. Im vorigen Jahrzehnt verdoppelte sich die Anzahl der Herrnhuter Sterne, die die Mitarbeitenden des Unternehmens jedes Jahr von Hand fertigen. Der Stern ist zwar ein Exportschlager, aber mehr noch steht er für die Gemeinschaft und den Glauben der Herrnhuter:innen. Bis heute erzählt er eindrücklich die christliche Botschaft vom Stern von Bethlehem, von der Geburt eines Kindes im Stall. In Grönland ist er ein Überbleibsel der Missionar:innen, die ihn einst mitbrachten. In Palästina liegt auf dem sogenannten Sternberg, etwa 25 Kilometer von Jerusalem entfernt, das Förderzentrum der Herrnhuter Missionshilfe. Es nimmt Kinder und Jugendliche mit Behinderungen auf und unterstützt sie. Alljährlich wird hier der Stern mit einer besonderen Feier aufgehängt - gemeinsam von Jüdinnen und Juden, Christinnen und Christen sowie Musliminnen und Muslimen. In Malawi gibt es neun Brüdergemeinen, die ihre Wurzeln in der einstigen Missionsarbeit der Herrnhuter:innen haben. Bei tropischen Temperaturen hängen die Kinder im Dzaleka-Camp, einem Flüchtlingslager, begeistert den Stern auf. Glaubensflüchtlinge aus Böhmen und Mähren gründeten in Herrnhut die Urzelle ihrer christlichen Gemeinschaft. 2022 feiert die Unität ihr 300-jähriges Bestehen. Weltoffen wollten die Gründermütter- und väter der Brüdergemeine sein und nie vergessen, dass sie selbst Geflüchtete und Ausgestoßene waren, die keine:r haben wollte. Die Doku von Autorin Anna Schmidt stellt Frauen und Männer vor, die ihre persönlichen Geschichten mit dem Herrnhuter Stern erzählen. Die Herrnhuter:innen haben auch Kirchen und Orte im Südwesten Deutschlands geprägt, beispielsweise Königsfeld. Architektur und Stadtplanung dieser Schwarzwaldgemeinde erinnern an Herrnhut in der Oberlausitz. In Königsfeld lebt Klaus Eiben. Für ihn sind mit dem Stern emotionale Erinnerungen verbunden. In den Nachkriegsjahren hat er als junger Schüler im Rundfunk-Kinderchor gesungen. Kalt war es oft bei den Proben. Wenn es dann in die Leipziger Thomaskirche ging, war es wärmer - und vom Gewölbe erstrahlte ein Herrnhuter Stern. Diese Erinnerung hat sich eingebrannt und wenn Klaus Eiben heute im hohen Alter noch selbstgebastelte Sterne an Freund:innen und Bekannte verschickt, schickt er stets auch etwas Wärme mit.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Stefanie Hertel und Familie laden zum klingenden Weihnachtsabend ins Vogtland Konzert, Deutschland 2022 Gäste: Nik - Karin Presnik - Francine Jordi - Marco Ventre - Babsi Koitz - Linda Hesse - Ireen Sheer - Klaus-Jürgen Kahl - Richard Glöckner
Weihnachten daheim
Am 24. Dezember lädt die Sängerin Stefanie Hertel die Zuschauer zu einem ganz besonderen Weihnachtsfest ein. Sie feiert im Kreise ihrer Familie und mit lieben Freunden ein Weihnachtsfest daheim im Vogtland. Ihre Tochter Johanna und Papa Eberhard sind ebenso dabei, wie ihr Ehemann Lanny und alle haben ihre Aufgaben rund um den Heiligen Abend, denn auch diesmal wird ein besonderes Menü vorbereitet.
Untertitel16:9HDTV

Weihnachten bei den Hoppenstedts Staffel 1: Episode 14 Sketchcomedy, Deutschland 1997 Regie: Vicco von Bülow
Loriot
Familie Hoppenstedt feiert im trauten Kreis das Fest der Liebe. Frau Hoppenstedt begeistert sich für den neuen Einhand-Saugblaser ''Heinzelmann'', Opa Hoppenstedt schenkt dem Enkelkind das Kinderspiel ''Wir bauen uns ein Atomkraftwerk'' und Vater Hoppenstedt lässt es sich nicht nehmen, dieses eigenhändig zusammenzubauen - bis es das tut, was es eigentlich nicht soll: explodieren.
Untertitel16:9HDTV

Kantaten 1 bis 3 Konzert, Deutschland 2019 Gäste: Dorothee Mields - Elvira Bill - Patrick Grahl - Markus Schäfer - Klaus Häger
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten 1 bis 3 Das Weihnachtsoratorium ist wohl Bachs beliebtestes und meistgespieltes Werk. Die Geschichte von der Geburt Christi handelt von Hoffnung und Freude, und so atmet Bachs Musik Licht, Glanz und Wärme. Entstanden ist das Werk in den stillen Bußwochen des Advents 1734, in einer Zeit, in der der Thomaskantor keine größeren kirchenmusikalischen Verpflichtungen hatte. Ob es tatsächlich als Oratorium konzipiert wurde, ist allerdings nicht ganz klar, denn eigentlich ist es ein sechsteiliges Set von Kantaten, die - liturgisch und musikalisch aufeinander aufbauend - die Weihnachtsfeiertage und dazwischen liegenden Sonntage abdecken. Die einzelnen Teile wurden erstmals vom Thomanerchor in Leipzig in den sechs Gottesdiensten zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag 1734 und Epiphanias 1735 in der Nikolaikirche und der Thomaskirche aufgeführt. In der heutigen Zeit wird das Oratorium oft in allzu beliebiger Kürzung als ''Weihnachtsoratorium'' an einem Abend gegeben. Selbst wenn Bach das Werk als musikalische Gesamtheit gedacht hat und gern aufgeführt wüsste, gab es für ihn keine Alternative, die einzelnen Teile im Entstehungsjahr nacheinander in den Festtagsgottesdiensten der Leipziger Hauptkirchen ''uraufzuführen''. Feierliche Eingangs- und Schlusschöre, die Vertonung der neutestamentlichen Weihnachtsgeschichte in den Rezitativen, eingestreute Weihnachtschoräle und Arien der Gesangssolisten prägen das Szenario. Dorothee Mields (Sopran) Elvira Bill (Alt) Patrick Grahl (Tenor, Evangelist) Markus Schäfer (Tenor, Arien) Klaus Häger (Bass) Thomanerchor Leipzig Gewandhausorchester Dirigent Thomaskantor Gotthold Schwarz (VPS-Datum: 25.12.2022)
Untertitel16:9HDTV