mdr Programm 07.02.

   
   Was läuft beim TV Sender mdr

Was läuft 07.02. im TV-Programm von mdr?

Das mdr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
00:25 Der vergessene Schatz
Infosendung ~80 Min
Dokumentation, Deutschland 2019
An einem geheimen Ort in Brasilia lagert ein Schatz: die größte Privatsammlung nonkonformer Kunst aus der DDR. Ihr Sammler, der brasilianische Diplomat Chagas Freitas, ist der Schlüssel zu einem fast vergessenen Kapitel deutscher Geschichte. Es ist die vielleicht schönste Parallelwelt der jüngeren Kunstgeschichte: die nonkonforme Szene der ehemaligen DDR. Vereint in stillem, aber sturem Widerstand gegen die Diktatur und doch verbunden mit ihr in leidenschaftlicher Illoyalität, bevölkert von hochqualifizierten, introvertierten Individualisten. Es gibt sie noch, diese Szene, der so viele Experten vor 30 Jahren den Durchbruch voraussagten und die es doch nie ins Blickfeld der Allgemeinheit schaffte oder schaffen wollte: weder im Sozialismus, noch im wiedervereinten Deutschland. ''Der vergessene Schatz'' erzählt diese Geschichte aus der Perspektive des Regisseurs Tom Ehrhardt, der Aktivistin und Schriftstellerin Gabriele Stötzer, des Malers Eberhard Göschel und des exzentrischen Sammlers Chagas Freitas aus dem brasilianischen Urwald. Künstler wie Gerda Lepke, Max Uhlig, Stefan Plenkers, Peter Makolies, Karin Wieckhorst, Matthias Jackisch, Helge Leiberg und Hartwig Ebersbach, Angela Hampel und Sabine Herrmann kommen zu Wort. Der Film bietet einen Hintergund zu erfolgreichen Ausstellungen von Kunst aus der DDR der jüngeren Verggangenheit, wie z.B. ''Point of no Return'' und ''Begegnungen'' im mdbk Leipzig, ''Ostdeutsche Malerei und Skulptur 1949-1990'' im Dresdner Albertinum und ''Hinter der Maske'' im Museum Barberini Potsdam. Der Film wurde mit dem ''Gerd Ruge Stipendium'' der Film- und Medienstiftung NRW, mit Mitteln der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, Privatmitteln des Regisseurs und einem erfolgreichen Crowdfunding finanziert.
16:9
02:10 Sagenhaft - Die Sächsisch-Böhmische Schweiz
Infosendung ~90 Min
(Sagenhaft) Dokureihe, Deutschland 2015
Die Sächsisch-Böhmische Schweiz Vieles hat sich getan in den letzten Jahren in Mitteldeutschland. Vertrautes ist verschwunden und Neues, Interessantes ist entstanden. In Gegenden, die wir zu kennen glaubten, entstanden neue Ziele, neue Attraktionen, sagenhafte Dinge, von denen wir immer meinten, es gäbe sie nur woanders. Mancherorts hat eine neue Generation das Zepter übernommen und sieht die Dinge ganz anders. Modern, sportlich, abenteuerlich und doch sehr geerdet. In ihren Köpfen hat Heimat eine ganz neue Bedeutung. Axel Bulthaupt begibt sich in einer seiner Sendereihe ''Sagenhaft'' auf eine spannende Reise durch die Sächsisch- Böhmische Schweiz. In Rathen trifft er auf einen Fischzüchter und Räuchermeister, der gerne einmal die gesamte Crew der berühmten Felsenbühne mit seinen frischen Fischbrötchen versorgt - unentgeltlich versteht sich. Mit einer jungen Malerin, die wie einst Caspar David Friedrich die Anregungen für Ihre Bilder in der Natur findet, begibt sich Axel Bulthaupt auf eine Motivsuche durch ihre Lieblingssteinbrüche. Er trifft auf die Betreiber eines kleinen Startup Unternehmens, die aus ihrer Leidenschaft einen Beruf gemacht haben. Zwei junge Burschen, die auf ihren Slacklines von Felsspitze zu Felsspitze balancieren. Highliner nennen sie sich. Ein ganz neues Übernachtungsgefühl erlebt Axel Bulthaupt zusammen mit einer Gruppe Naturfotografen in einer Boofe. So werden in der Sächsischen Schweiz die Höhlen genannt, in denen man übernachten kann. Und da heißt es dann sehr früh aufstehen, wenn man den Sonnenaufgang über dieser Traumlandschaft einfangen will. In Schloss Röhrsdorf lernt er eine echte Künstlerkommune kennen und Musiker aus ganz Europa, die für eine Zeit lang hier her kommen, um hier zu leben, zu arbeiten und Musik zu machen. Auf der böhmischen Seite des Nationalparks trifft Axel ein deutsch-tschechisches Pfarrerspaar, das sich die Stelle in der kleinen Pfarrkirche in Rumburk brüderlich teilt und sich damit einen Lebenstraum erfüllt hat. Sie alle zeigen Axel Bulthaupt ihren ganz persönlichen Grund, die Sächsisch-Böhmische Schweiz zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden. deutsches Reisemagazin
Untertitel16:9HDTV
06:10 Unterwegs in Sachsen
Infosendung ~30 Min
im Marienberger Schneegestöber Reisemagazin, Deutschland 2022
Der Marienberger Ortsteil Kühnheide vermeldet immer wieder Kälterekorde. Und auch die Erzgebirgsstadt Marienberg selbst kann sich im Winter oft über weiße Pracht auf ihren Plätzen und in den Gassen freuen. Deshalb kennt hier die Begeisterung für den Wintersport keine Grenzen. Über 100 km gezogene Loipenspuren laden ein bis hinauf auf den Erzgebirgskamm und bieten Winterspaß, den sich auch Moderatorin Beate Werner nicht entgehen lassen möchte. Sie trifft sich mit dem Marienberger Nordischen Kombinierer Gunter Schmieder. Der zweifache Teilnehmer an den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid und 1984 in Sarajevo hat am 891 m hohen Hirtstein seine Skier dabei und erklärt der Moderatorin so manch nützlichen Kniff im Skilanglauf. Und er erinnert sich noch gut an den Trubel zur X. Kinder- und Jugendspartakiade 1974, als die Betten für 400 Spartakiade-Gäste hergerichtet, Verpflegungsbeutel gepackt und Skispur und Sprungschanze präpariert werden mussten. Jeder Betrieb der Kreisstadt schickte Mitarbeitende, um die Spartakiade abzusichern. Gegründet wurde Marienberg vor 500 Jahren als Bergstadt. Gediegenes Silber wartete im Marienberger Revier darauf, gefördert zu werden. Der sächsische Herzog Heinrich der Fromme legte die Stadt 1521 für die vielen Bergleute und Bergbeamten an. Wie Gästeführerin Marie der Moderatorin berichtet, verpflichtete der sächsische Herzog den Universalgelehrten und Arzt Ulrich Rühlein von Calw als Stadtplaner. Am Reißbrett entworfen, wuchs die Stadt rasant, wovon das vierstöckige Bergmagazin mit seiner reichen Museumssammlung Zeugnis ablegt. Faszinierende Luftaufnahmen im Schnee lassen die Konturen des quadratisch angelegten Marktes hervortreten. Im tief eingeschnittenen Tal der ''Schwarzen Pockau'' haben die Winter einen außergewöhnlichen Reiz. Beate Werner findet die Stellen, wo sich Eis und Schnee besonders hartnäckig halten, bewundert die bizarr aufragenden Felsen am Katzenstein und trifft auf ein gastfreundliches Feriendorf mit Kälte liebenden Stuten. Ohne Winter wäre es hier auch - aber anders - schön.
Untertitel16:9
08:00 Sturm der Liebe
Serie ~50 Min
Staffel 18: Episode 3768 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Lutz von Sicherer - Udo Müller Autor: Patrick Schuckmann - Michael Heilmeyer
Paul versucht, alleine klarzukommen. Henning sieht seinen Fehler ein. Die Sonnbichlers wollen Max und Vanessa unterstützen. Werner macht sich Sorgen. Paul versucht, allein mit seiner Schuld klarzukommen, da er Constanze nicht die Wahrheit sagen kann. Doch sein schlechtes Gewissen lässt ihm keine Ruhe und er droht die Kontrolle zu verlieren. Christoph macht sich daraufhin zunehmend Sorgen um Paul und ist erschüttert, als er ihn findet. Shirin macht Henning Vorwürfe, weil er sie vor ihren Eltern verstecken will. Daraufhin zeigt sich Henning einsichtig und versöhnt sich wieder mit Shirin. Doch als diese später einen kleinen Witz über den militärischen Rang von Hennings Vater macht, steht der plötzlich vor ihr. Vanessa stößt bei ihrer Suche auf das perfekte Haus für ihre zukünftige Familie und ist überglücklich, als sich Alfons und Hildegard bereit erklären, ihnen finanziell unter die Arme zu greifen. Doch dann macht ihnen jemand anders einen Strich durch die Rechnung. Lia ist sehr verletzt, als sie von Roberts und Arianes Verlobung erfährt. Werner will sie daraufhin mit einer gemeinsamen Unternehmung aufmuntern, doch auch er macht sich Sorgen um seinen Sohn und sucht Christoph auf ... In Folge 3768 kommen Hennings Eltern Judith und Heinrich von Thalheim, gespielt von Veronika von Lauer-Münchhofen und Ralph Schicha, an den ''Fürstenhof''. Sie ahnen nicht, dass Henning mittlerweile mit Shirin zusammen ist, die ihn in seiner Jugend gemobbt hat. Direkt nach der linearen Ausstrahlung einer Folge der Serie gibt es die nächste schon online first und danach für drei Monate in der ARD Mediathek. Deutsche Telenovela, die bereits in 17 Ländern ausgestrahlt wird. Erzählt werden romantische, traurige und aufregende Geschichten von Liebe und Freundschaft rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof und deren Betreiberfamilie Saalfeld sowie deren zahlreiche Angestellte.
Untertitel16:9
08:50 In aller Freundschaft
Serie ~50 Min
Familienfest Staffel 8: Episode 42 Arztserie, Deutschland 2005 Regie: Celino Bleiweiß Autor: Axel Hildebrand Musik: Paul Vincent Gunia - Oliver Gunia Kamera: Jürgen Heimlich
Es ist kurz vor Weihnachten. Der allein erziehende Witwer Harald Wimmer wird zusammen mit seiner Tochter Luci nach einem Verkehrsunfall in die Sachsenklinik eingeliefert. Dr. Eichhorn behandelt die beiden. Luci ist sofort der Meinung, dass Elena Eichhorn die perfekte Frau für ihren Vater wäre. Sie setzt alles daran, die beiden zu verkuppeln. Als Harald entlassen wird, simuliert Luci eine Verletzung. Sie will so erreichen, dass Harald und Elena zusammen Weihnachten feiern, zur Not eben im Krankenhaus. Dann bricht Harald plötzlich zusammen. Achim Kreutzer hat sich in den Kopf gesetzt, allen Freunden ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten, obwohl niemand in der richtigen Stimmung ist, am wenigsten die Heilmanns. Doch in seinem Eifer lädt Achim auch Sarah Marquardt ein. Sie freut sich so sehr, dass sie sich sofort bereit erklärt, für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen. Arzu und Philipp Brentano sind auf Hochzeitsreise. Eigentlich verläuft alles planmäßig und sehr romantisch. Doch irgendetwas stimmt nicht: Arzu wirkt traurig. Zuerst denkt Philipp, seine Idee von Palmen, Meer und Sonne würde Arzu nicht gefallen. Doch dann wird ihm klar, dass sie nur das kalte, nasse und ungemütliche Wetter in Leipzig vermisst. Das gehört zu Weihnachten doch irgendwie dazu. So improvisieren die beiden ein ganz besonderes Fest. Harald Wimmer: Timothy Peach Luci Wimmer: Hanna Bredow Jonas Heilmann: Anthony Petrifke Jakob Heilmann: Karsten Kühn Bastian Marquardt: Bastian Gohla Notarzt: Lutz Schäfer Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann Pia Heilmann: Hendrikje Fitz Dr. Achim Kreutzer: Johannes Steck Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt Charlotte Gauss: Ursula Karusseit Friedrich Steinbach: Fred Delmare Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard Schwester Arzu: Arzu Bazman Barbara Grigoleit: Uta Schorn Schwester Yvonne: Maren Gilzer und andere In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
Untertitel
11:45 In aller Freundschaft
Serie ~45 Min
Liebe und Gegenliebe Staffel 10: Episode 28 Arztserie, Deutschland 2007 Regie: Peter Wekwerth Autor: Stephan Wuschansky Musik: Paul Vincent Gunia - Oliver Gunia Kamera: Wolfram Beyer - Michael Ferdinand
Die Hörfunkmoderatorin und Journalistin Anke Breitkopf wird mit einem gebrochenen Bein in die Sachsenklinik eingeliefert und operiert. Nach dem Eingriff kommt es zu Komplikationen. In den Armen ihres von ihr getrennt lebenden Ehemannes Raphael, der extra aus Berlin gekommen ist, um sie zu besuchen, bricht sie zusammen. Bei der Patientin wird nun eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert. Eine Operation ist notwendig. Als die Patientin erfährt, dass zu dem Krankheitsbild auch Gemütsschwankungen, Nervosität und Reizbarkeit gehören, versteigt sie sich in die Theorie, dass die Schilddrüsenhormone die Ursache der Eheschwierigkeiten gewesen sind, die letztlich zur Trennung geführt haben. Folglich sollten dann doch auch alle Probleme zwischen ihr und ihrem Mann nach einer erfolgreichen Behandlung verschwunden sein. Raphael scheint davon wenig überzeugt zu sein. Um Zeit zu gewinnen und zu verhindern, dass er nach Berlin zurückkehrt, greift Anke zu einer List. Sie lässt Raphael glauben, dass die bevorstehende Operation lebensgefährlich ist und zudem ein Krebsverdacht besteht. Die Sanierung des geerbten Bauernhauses gestaltet sich für Ingrid schwieriger als erwartet. Die Oberschwester ist von der Doppelbelastung - der Bauleitung und dem Dienst in der Klinik - zunehmend überfordert. Da Professor Simoni, wie immer beruflich sehr eingespannt, sich außerstande sieht, Ingrid unter die Arme zu greifen, stellt er ihr einen Architekten zur Seite: seinen alten Schulfreund Johannes Beling. Ingrid und Beling finden bald einen Draht zueinander. Der Architekt ist ein Abenteurer, der gut dotierte Aufträge zugunsten interessanterer Projekte aufgibt. Ein Mann, der immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. Die Oberschwester ist fasziniert. Es kommt, wie es kommen muss. Die beiden vergucken sich ineinander und lassen sich zu einem ersten Kuss hinreißen. Als Ingrid Simoni im Streit davon erzählt, eskaliert die Situation. Der Professor verlässt türenknallend das Haus. Dr. Rolf Kaminski: Udo Schenk Anke Breitkopf: Sandra Steinbach Raphael Breitkopf: Hary Prinz Johannes Beling: Claus Dieter Clausnitzer Notarzt Schäfer: Lutz Schäfer Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann Pia Heilmann: Hendrikje Fitz Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig Dr. Martin Stein: Bernhard Bettermann Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann Charlotte Gauss: Ursula Karusseit Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard Barbara Grigoleit: Uta Schorn Schwester Yvonne: Maren Gilzer Schwester Arzu: Arzu Bazman Sebastian Maier: Steve Wrzesniowski Otto Stein: Rolf Becker In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:30 Heiraten ist auch keine Lösung
Spielfilm ~88 Min
Romantikkomödie, Deutschland 2012 Regie: Sibylle Tafel Musik: Winfried Grabe Kamera: Wolfgang Aichholzer
Lisbeth (Saskia Vester) ist beunruhigt, denn seit Tagen geht ihre in Italien studierende Tochter Fanny (Sonja Gerhardt) nicht mehr ans Telefon. Ist ihr vielleicht etwas zugestoßen? Die Münchner Beamtin reist spontan nach Urbino und ist einerseits erleichtert, denn Fanny geht es gut. Grund zur Sorge besteht aber trotzdem: Ihre Tochter ist bis über beide Ohren in den attraktiven Jurastudenten Luca (Kostja Ullmann) verliebt. Beim Abendessen im Kreis seiner Familie verkündet dieser feierlich die Heiratspläne. Für Lisbeth, seit ihrer Scheidung nicht gut auf Männer zu sprechen, die reinste Hiobsbotschaft. Auch Lucas großbürgerlich arrogante Mutter Carla (Katja Flint), die sich für ihren verwöhnten Spross eine bessere Partie erhoffte, kann ihr Entsetzen kaum verbergen. Das junge Paar spürt den Unwillen der Mütter und brennt durch. Carla vermutet die beiden bei Lucas Großmutter (Barbara Morawiecz), die als Bürgermeisterin Trauungen vollziehen darf. Lisbeth und Carla können sich zwar nicht riechen, doch um die Blitzhochzeit zu verhindern, müssen sie an einem Strang ziehen. Auf einer abenteuerlichen Irrfahrt durch die italienische Provinz machen die Frauen ganz besondere persönliche Erfahrungen: Carlas perfekte Fassade beginnt zu bröckeln, und Mauerblümchen Lisbeth entdeckt angesichts des charmantem Polizisten Marco (Francesco Pannofino), dass es auch nette Männer gibt. Bei all ihren aufregenden Erlebnissen tritt eine Frage immer stärker in den Vordergrund: Ist der Hochzeit ihrer Kinder wirklich eine solche Katastrophe? Und wenn ja - für wen? In dieser ausgelassenen Komödie über italienische Verhältnisse wandeln Saskia Vester und Katja Flint auf den Spuren von Thelma & Louise. Sonja Gerhardt und Kostja Ullmann spielen hingegen das junge Paar mit Schmetterlingen im Bauch, welches auf den Boden der Tatsachen zurückkehrt. Auch die weiteren Hauptrollen sind glänzend besetzt mit Francesco Pannofino als Polizisten und Barbara Morawiecz als italienischer Großmama. Sibylle Tafel, von der auch das Buch stammt, würzt ihre liebenswürdige Geschichte mit umwerfender Situationskomik. Gedreht wurde in München und in der traumhaften Berglandschaft von Urbino/Persaro sowie der Adria-Region.
Untertitel16:9



Programm - Abend

 
20:15 Polizeiruf 110: Keiner schreit
Spielfilm ~90 Min
Staffel 37: Episode 4 Krimireihe, Deutschland 2008 Regie: Jürgen Brauer Autor: Annette Hess - Alexander Pfeuffer Musik: Oliver Gunia - Paul Vincent Gunia Kamera: Peter Ziesche
Beim Motocross-Training verunglückt der fünfzehnjährige Jonas mit dem Motorrad seines Trainers schwer. Manipulationen an der Maschine haben zu dem Unfall geführt. Galt der Anschlag dem Jungen oder hatte es der Täter auf den Trainer Raake abgesehen? Maik Raake war in seiner Jugend auf die schiefe Bahn geraten. Kurz vor dem Anschlag hatte sich bei ihm wieder ein alter Freund gemeldet, der aus der Haft entlassen wurde. Der Trainer weist diesen Verdacht vehement zurück. Doch wie bezahlt er seinen teuren Sport, und wie finanziert er den Bau seines schicken Hauses? Die Kommissare ermitteln, dass Raake mehrmals vom Vereinsvorsitzenden Bachmeier mit größeren Beträgen finanziell unterstützt wurde. Handelt es sich bei den Zahlungen wirklich um einen großzügigen Kredit unter Freunden, oder hat Maik Raake Bachmeier erpresst, wie Hauptkommissar Schneider vermutet? Als Hauptkommissar Schmücke auf Verhaltensauffälligkeiten einiger Jungen aus dem Motocross-Club stößt, erscheint der Fall in einem neuen Licht. Hauptkommissar Herbert Schmücke: Jaecki Schwarz Hauptkommissar Herbert Schneider: Wolfgang Winkler Iris Meissner, Staatsanwältin: Katerina Jacob Maik Raake: Ole Puppe Jasmin Raake: Caroline Scholze Rolf Mertens: Thomas Dehler Gabi Rössner, Schmückes Nachbarin: Karin Düwel Rosamunde Weigand: Marie Gruber Was der ''Tatort'' für Westdeutschland war, war der ''Polizeiruf 110'' für die ehemalige DDR. Aufgrund der hohen Qualität und Beliebtheit bei den Zuschauern überlebte das Format auch die Wiedervereinigung. Seitdem läuft die Krimiserie als gesamtdeutsche Ausstrahlung auch mit westdeutschen Kommissaren und Einsatzorten.
Untertitel16:9HDTV