mdr Programm 10.10.

   
   Was läuft beim TV Sender mdr

Was läuft 10.10. im TV-Programm von mdr?

Das mdr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
08:00 Selbstbestimmt - Das Magazin
Infosendung ~30 Min
(selbstbestimmt! Das Magazin) Leben mit Behinderung Magazin, Deutschland 2021 Moderation: Martin Fromme
Die neue Norm - mit Raul Krauthausen Denken in Bausteinen Schichtwechsel 2021 InnoLawi In Werkstätten für Menschen mit Behinderungen wird wunderschönes Holzspielzeug hergestellt, aber es werden auch Schrauben sortiert und Schläuche auf Maß geschnitten. Die meisten, die dort beschäftigt sind, haben keine Ausbildung. Und vor allem: keine Chance, jemals einem richtigen Job nachzugehen. Denn Arbeit in der Werkstatt gehört zur Rehabilitation. Es gibt also keinen Lohn, sondern ein kleines Arbeitsentgelt. Das System der Werkstätten für behinderte Menschen ist unglaublich komplex und schwer zu verstehen. Und es muss sich ändern. Darum geht es in dieser Ausgabe von ''Selbstbestimmt - Das Magazin''. Moderator Martin Fromme ist in Berlin unterwegs und trifft Menschen, die bereits die Zukunft der Werkstätten angehen und er spricht mit Kritikern und Befürwortern des derzeitigen Für einen Tag tauschen Menschen aus den Werkstätten und Menschen aus Firmen des ersten Arbeitsmarktes ihre Arbeitsplätze. Der Blick in die Welt des Anderen, direkten Kontakt mit Menschen zu haben, denen man sonst nicht begegnen würde, das bringt die Inklusion voran, sagt Petra Barth, Werkstatträtin in Berlin. Sie erklärt uns die Idee und berichtet über ihre Erfahrungen in Werkstätten und auch auf dem ersten Arbeitsmarkt. Denken in Bausteinen Die meisten Menschen mit Behinderung in den Werkstätten haben keinerlei Ausbildung oder Beruf. Um sie in ihren Fähigkeiten trotzdem zu stärken und ihre Kompetenzen auch für den Arbeitsmarkt greifbarer zu machen, entstand in Sachsen die Idee der so genannten Praxisbausteine. Für einzelne erlernte Tätigkeiten können die Werkstattmitarbeiter Zertifikate erarbeiten. Eine Art Abschluss. Manuel Schramm, Werkstattrat in Zwickau, erklärt uns die Praxisbausteine und warum er fordert: Menschen raus aus den Werkstätten. InnoLawi Klingt technisch, ist es aber nicht. Weil viele Menschen die geschützte Arbeitsumgebung der Werkstatt mögen oder brauchen, ist das eine Idee, mehr Möglichkeiten für Vielfalt und Entwicklung zu schaffen. Unter dem Projekt InnoLawi finden sich Betriebe, die einen Arbeitsplatz wie unter Werkstattbedingungen einrichten. Es sind zu wenig, aber so kommt die Inklusion zumindest ein wenig voran. Auch die Anerkennung für Menschen mit Behinderungen? Die neue Norm - mit Raul Krauthausen In seiner Rubrik ''Die neue Norm'' spricht Aktivist Raul Krauthausen darüber, dass bei der Bildung alles anfängt. Warum sind schon inklusive Schulen wichtig für eine spätere berufliche Laufbahn?
Untertitel16:9HDTV
10:15 Hochwürden drückt ein Auge zu
Spielfilm ~90 Min
Komödie, Deutschland 1971 Regie: Harald Vock Musik: Gerhard Heinz - Werner Twardy Kamera: Heinz Hölscher
Thomas Springer (Peter Weck) ist der Besitzer eines erfolgreichen Transport- und Fuhrunternehmens. Nachdem der Oberstadtdirektor ihm die Lizenz für eine Buslinie rund um den touristisch attraktiven See erteilt hat, will Springer mit allen Mitteln die konkurrierende Schiffslinie ausschalten, welche der alte Kapitän Jansen (Hans Tügel) ohne Kapitänspatent mit seinem Dampfer ''Antonia'' betreibt. Dass Springers jüngerer Bruder Michael (Roy Black) sich ausgerechnet in Jansens hübsche Enkelin Barbara (Uschi Glas) verliebt hat, ist dem eifrigen Unternehmer ein Dorn im Auge. Lieber sähe er es, wenn Michael sich um Mathilde (Elisabeth Felchner) bemühen würde, die schüchterne Tochter des Oberstadtdirektors. Weil Jansen mit seinem veralteten Dampfschiff nur selten den Fahrplan einhält, will der neue Bürgermeister (Erik Frey) den ihm noch unbekannten Pfarrer Himmelreich (Georg Thomalla) zu sich bestellen, um ihn als neutralen Gewährsmann in dieser Angelegenheit zu hören. Springer weiß nur zu gut, dass der Pfarrer mit dem alten Kapitän sympathisiert. Um die Konkurrenz für immer auszuschalten, taucht Springer in der Soutane des Pfarrers beim Bürgermeister auf, um Jansens Schiffslinie schlecht zu reden. Dabei spielt er einen frivolen, dem Alkohol nicht abgeneigten Pfarrer, sodass die irritierte Gattin des Bürgermeisters (Elisabeth Stiepl) sich entrüstet beim Bischof (Fritz Eckhardt) beschwert. Pfarrer Himmelreich kommt hinter die Scharade und rächt sich, indem er bei Springers Bussen die Luft aus den Reifen lässt. Auf dem Höhepunkt der Fehde zwischen Unternehmer und Geistlichkeit erscheint der Bischof auf der Szene, um den Streit zu schlichten. Kleinlaut gibt Springer zu, den Kapitän mit einem Schlummertrunk außer Gefecht gesetzt zu haben. Um den Fahrplan einzuhalten, müssen Hochwürden und der Bischof selbst einheizen. Die flotte deutsche Komödie ''Hochwürden drückt ein Auge zu'' glänzt mit vielen Anspielungen auf ''Pater Brown'' und ''Don Camillo und Peppone''.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Nachmittag

 
14:00 Die wunderbare Welt der Enten
Infosendung ~45 Min
Dokumentation, Deutschland 2017 Regie: Ann Johnson Prum
Enten besitzen faszinierende Fähigkeiten, die es ihnen erlauben, unter widrigen Bedingungen zurechtzukommen. Im Gegensatz zu ihrer watschelnden oder gemütlich auf dem Wasser treibenden Erscheinung können sie ausgezeichnet fliegen. Manche Arten legen im Herbst Tausende Kilometer Richtung Süden zurück. Mit ihrem hochenergetischen Flugstil sind sie selbst für Greifvögel kaum einzuholen. Schellenten müssen nicht ziehen, sie können in arktischen Gewässern ausharren. Dafür haben sie einen speziellen thermischen Trick auf Lager, um im eiskalten Wasser keine Wärme abzugeben: Sie müssen darauf achten, immer kalte Füße zu haben. Durch einen Mechanismus im Blutkreislauf wird das Blut abgekühlt, bevor es in die nackten Beine gepumpt wird und auf dem Weg zurück in den Rumpf wieder erwärmt. So wird der Wärmeaustausch zwischen dem Wasser und der Ente minimiert. Große Gruppen von Eiderenten können mit ihrer Körperwärme Gewässer an manchen Stellen eisfrei halten. Und sie sind exzellente Taucher, bis zu 20 Meter tief. Eiderenten sind die einzigen Mitglieder der Familie, die unter Wasser Flugbewegungen ausführen, um besser vorwärtszukommen - nicht nur dieses interessante Verhalten wurde für diese Dokumentation zum ersten Mal gefilmt. Brautenten brüten in Höhlen hoher Bäume, was die Gefahren durch erdnahe Eierdiebe erheblich sinken lässt. Aber wie sollen die flugunfähigen Küken zur nahen Wasserfläche kommen? Angefeuert von den ständigen Rufen der Mutter steckt das erste Entlein seinen Kopf aus dem Nistloch - und springt. Nach 20 Metern freiem Fall springt das kleine Federknäuel kurz vom Boden auf, bevor es unverletzt Richtung Wasser watschelt. (WDR)
Untertitel16:9HDTV
15:30 Der Osten - Entdecke wo du lebst
Infosendung ~45 Min
Schocken - Das legendäre Kaufhaus in Chemnitz Regionaldoku, Deutschland 2018 Regie: Nina Rothermundt
Ach, Sie meinen ''das Schocken''? Bis heute kennen die Chemnitzer unter diesem Namen das geschwungene Gebäude mit den langen Fensterreihen in der Brückenstraße. Ein Haus mit einer Geschichte, welche von Erfolg, Niedergang und Neuanfang geprägt ist. Die Brüder Simon und Salman Schocken beauftragen 1927 den Star-Architekten Erich Mendelsohn mit dem Entwurf einer weiteren Filiale ihrer Warenhauskette in Chemnitz. Die Handschrift Mendelsohns: schnörkellos, klar und geradlinig. Das Bauwerk wird zu einer Sensation, gilt als Ikone der Moderne und bringt einen Hauch von Weltstadt nach Chemnitz. Im Mai 1930 öffnet das Schocken seine Türen. Ein modernes Kaufhaus, in dem Waren angeboten werden, die sich jeder leisten kann. Eine deutsch-jüdische Erfolgsgeschichte! Doch mit der Machtergreifung der Nazis kommt der Niedergang. An den 9. November 1938 kann sich der heute 91-jährige Chemnitzer Justin Sonder noch erinnern wie heute. Der damals 13-Jährige wohnt mit seinen Eltern genau gegenüber vom Kaufhaus Schocken. ''Ich bin wach geworden vom Radau, ich hatte Angst, wusste nicht was da los war. Es hat geklirrt und gekracht. Habe aus dem Fenster geguckt und sah, wie SS und SA-Leute und viele Männer in zivil mit Steinen bewaffnet die großen Schaufensterscheiben vom Schocken eingeschlagen haben.'' Auch Siegmund Rotstein, heute 93, erinnert sich an die Reichspogromnacht. ''Das kann man einfach nicht vergessen!'' Von nun an firmiert das Chemnitzer Schocken als Merkur Verkaufsstätte, nach 1945 als HO und später als Centrum Warenhaus. Nach 1991 übernimmt Kaufhof das legendäre Haus. Zehn Jahre später wird es geschlossen. Doch ab 2014 kommt neues Leben in das alte ''Schocken''. Nach umfangreicher Sanierung öffnet 2014 das SMAC, das staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz, im ''Schocken'' seine Pforten. In einer neuen Folge von ''Der Osten - Entdecke wo du lebst'' erinnern sich Zeitzeugen an die wechselvolle Geschichte dieses beeindruckenden Hauses, das von vielen Chemnitzern immer noch ''das Schocken'' genannt wird. Robert Burdy unternimmt eine Reise in die östlichen Bundesländer. Der Journalist stellt herausragende Orte vor und klärt über die spannende Geschichte dieser auf. Außerdem spricht er mit Zeitzeugen und stellt aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen vor.
Untertitel16:9HDTV
17:30 In aller Freundschaft
Serie ~45 Min
Mutige Schritte Staffel 24: Episode 941 Arztserie, Deutschland 2021 Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge Autor: Ulrike Barlow Musik: Martin Geerd Meyer - Thomas Berlin Kamera: Heiko Merten
Die 13-jährige Selma Poljakow ist mit ihrem Vater Sten in einer Skatehalle. Nachdem ihr Vater ihr gut zugeredet hat, nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und fährt mit dem BMX-Rad in eine Halfpipe. Dabei stürzt sie so unglücklich, dass sie sich zwei Halswirbel bricht. Selma wird mit dem Rettungswagen in die Sachsenklinik gebracht. Selmas Vater Sten ist nicht nur in großer Sorge um die Gesundheit seiner Tochter. Er fürchtet, dass seine Exfrau, Selmas Mutter, ihm wieder verbieten wird, Selma zu sehen, weil sie ihn für den Vorfall verantwortlich machen wird. Kai Hoffmann, Roland Heilmann und Philipp Brentano planen in der Zwischenzeit die weiteren Schritte. Doch für Selma kommt die geplante zervikale Spondylodese, eine Versteifung der Halswirbel, nicht in Frage. Denn ihr Bewegungsspielraum wäre nach dem Eingriff nicht mehr wie vorher. Arzu Ritter ist aufgeregt, weil die Entfernung des Fixateurs ansteht. Sie freut sich auf Normalität und darauf, endlich wieder gesund zu werden. Doch nachdem Roland Heilmann den Halo-Fixateur abgenommen hat, kann Arzu nicht mehr laufen. Diese Sendung ist sieben Tage online first und nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar. In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Abend