TV Programm Sender zdf-neo heute

Eisige Welten II

So 19.03, 10:35 - 11:15 Uhr
Infosendung ~40 Min

Achtung - Sendungsdetails können sich inzwischen geändert haben, dieser Link ist veraltet, bitte im Tagesprogramm oben neu nachsehen.

(Frozen Planet) Planet im Wandel Staffel 2: Episode 8 Dokureihe, USA, England, Spanien, Deutschland, Griechenland, Kanada 2011 Regie: James Reed - Alex Lanchester Musik: Hans Zimmer - Adam Lukas - James Everingham - Bleeding Fingers Music - Aurora Miranda Kamera: Jamie McPherson - Peter Cayless - Rolf Steinmann

Die kältesten Regionen der Erde und ihre tierischen Bewohner sind angesichts der Klimakrise schon heute tiefgreifenden Veränderungen und Bedrohungen ausgesetzt. ''Terra X'' trifft auf der ganzen Welt engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihr Leben dem Verständnis der Konsequenzen und dem Erhalt dieser einzigartigen Lebensräume gewidmet haben. Entlang der grönländischen Küste erforscht einer der führenden Glaziologen, Prof. Alun Hubbard, seit über 30 Jahren die Bewegung der Gletscher und beobachtet voller Sorge, wie angesichts außergewöhnlich hoher Temperaturen mächtige Schmelzwasserströme den Eisschild durchbohren und ihn destabilisieren. Das lässt in der Zukunft massivere Abbrüche vermuten, die den globalen Meeresspiegel ansteigen lassen. Im Süden des Planeten geht in der aktuell größten Antarktis-Expedition ein internationales Glaziologen-Team einer der zentralen Schwachstellen des riesigen Eispanzers auf den Grund: dem Schelfeis des Thwaites-Gletschers. Es hält die Eismasse von der Größe Floridas zurück. Wegen warmer Meeresströmungen schmilzt dieser schwimmende Damm entlang seiner Unterwasserkante. Gefährliche Risse entstehen. Das Forscherteam befürchtet Abbrüche, unkalkulierbare Bewegungen und ein Ablösen des großen Eisschilds von Ankerpunkten am Meeresgrund. Die potenziellen Auswirkungen wären dramatisch: Mit dem Rückzug des Riesen könnte weltweit eine teilweise Überflutung von Küstenstädten bevorstehen. Doch schon jetzt hat der Rückgang des Meereises unmittelbare Konsequenzen für einige Spezies. Sattelrobbenmütter etwa bringen ihre Jungen auf dem Packeis der Arktis zur Welt, unter anderem im Sankt-Lorenz-Golf in Kanada und vor Grönland. In den ersten sechs Lebenswochen sind die Jungtiere auf ihre schwimmenden Kinderzimmer angewiesen, während sie Fett aufbauen und schwimmen lernen. So ertrinken ganze Jahrgänge von Jungtieren, ehe sie überlebensfähig sind. Auch die Ikonen der Arktis, die Eisbären, brauchen die gefrorene Wasseroberfläche, um von dort aus Robben zu jagen. Doch die immer längeren, eisfreien Sommer zwingen sie dazu, an Land zu gehen, um Nahrung zu finden - wie auf der Wrangelinsel in Russland, einem der letzten Refugien der arktischen Räuber. Auch aus dem Weltall sind die einschneidenden Veränderungen auf unserem Planeten zu erkennen: Während ihres sechsmonatigen Aufenthalts auf der ISS hat die NASA-Wissenschaftlerin Dr. Jessica Meir die Erde unzählige Male umrundet und Klima-Phänomene im globalen Maßstab beobachtet. Immer wieder hat sie Brände in Regionen gesehen, die früher nie davon betroffen waren. Doch alle Forschenden sind sich einig: Auch, wenn es nicht einfach wird, muss etwas getan werden. Und wir haben alle Werkzeuge, die wir brauchen, um den Klimawandel zu stoppen. Das ewige Eis ist ein Lebensraum der genauso lebensfeindlich wie faszinierend ist. Diese Dokumentation zeigt anhand von spektakulären Naturaufnahmen wie Tierarten am Nord- und Südpol sich an das Leben bei Minusgraden angepasst haben.


David Attenborough ("Self - Narrator") - Raymond Besant ("Self - Cameraman") - Helen Hobin ("Self - Camerawoman") - Sam Lewis ("Self - Cameraman") - Sacha Thorpe ("Self - Director")


Staffel 2
Folge 8

Untertitel16:9HDTV



TV Sendung Eisige Welten II auf Sender zdf-neo

Mehr Optionen mit kostenlosem Login (z.B. eigene Favoriten eintragen, Sendung im Fernsehprogramm als Tipp versenden, bei IMDB suchen etc.)

Was läuft jetzt im TV Programm?

Was läuft heute Abend im TV?