ZDF Programm 01.11.

   
   Was läuft beim TV Sender ZDF

Was läuft 01.11. im TV-Programm von ZDF?

Das ZDF Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
02:55 Anne Holt: Der Mörder in uns
Spielfilm ~90 Min
(Modus) Staffel 2: Episode 8 Krimireihe, Schweden, , Norwegen, Deutschland, , Belgien, England 2018 Regie: Håkan Lindhé Autor: Mai Brostrøm - Peter Thorsboe Musik: Jacob Groth Kamera: Carl Sundberg
Die Psychologin Johanne Vik kann das Versteck ausfindig machen, in das die amerikanische Präsidentin Helen Tyler gebracht wurde: eine abgelegene ehemalige Zementfabrik nahe Sorunda. Die Präsidentin ist am Leben, benötigt aber dringend ärztliche Hilfe: Durch eine Verletzung hat sie sich infiziert - es bleibt nur noch wenig Zeit, die lebensbedrohende Blutvergiftung zu behandeln. Doch die Präsidentin weigert sich, das Versteck zu verlassen. Denn Helen Tyler (Kim Cattrall) hat Angst um ihr Leben und vertraut niemandem mehr - auch nicht ihrem eigenen Secret Service. Doch Johanne (Melinda Kinnaman) kann sie überzeugen, ihre Freundin Hedvig Nyström (Annika Hallin) zu Hilfe zu holen. Die Rechtsmedizinerin könnte Helen medizinisch versorgen. Und tatsächlich: Hedvig gelingt es scheinbar, unerkannt und ohne Verfolger zu der alten Zementfabrik zu kommen. Doch was die drei Frauen nicht wissen: Die stillgelegte Fabrik soll schon bald mithilfe großer Mengen Sprengstoffs abgerissen werden. Und damit nicht genug: Ein Profikiller mit dem Auftrag, Helen Tyler zu töten, hat sich an Hedvigs Fersen geheftet und steht kurz vor seinem Ziel, den tödlichen Auftrag abzuschließen. Unterdessen geraten FBI-Mitarbeiter Warren Schifford (Greg Wise) und Johannes Freund, Kommissar Ingvar Nyman (Henrik Norlén), in eine offene Konfrontation, bei der sie ihre eigentliche Aufgabe aus den Augen verlieren. Wird es ihnen dennoch gelingen, die Präsidentin, Johanne und Hedvig rechtzeitig aufzuspüren? Und welche Rolle spielt der reiche und undurchsichtige Geschäftsmann Mahmoud Muntasir (Bijan Daneshmand) aus London, einst ein enger Freund von Präsidentin Helen Tyler, der auf Bestreben von Warren Schifford lukrative Aufträge der US-Regierung und damit ein großes Vermögen verloren hat? Warum reist er plötzlich persönlich nach Stockholm? Ist er eine neue Figur in diesem Spiel auf Leben und Tod? Oder ist er gar selbst der unheimliche ''Troy'', der bisher im Hintergrund seine tödlichen Fäden gezogen hat und nun seinen heimtückischen Plan persönlich zu Ende bringen will? Es beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit. Die Kriminalpsychologin Inger Johanne Vik kehrt, nachdem sie für das FBI arbeitete, nach Schweden zurück, um eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen und mehr Zeit für die Familie zu haben. Als eine Tochter zur Augenzeugin eines Mordes wird, stellt Vik sich wieder in den Dienst der Polizei und folgt der Spur des Täters.
DolbyUntertitel16:9
05:00 ZDF.reportage
Infosendung ~30 Min
Liebesfalle Internet - Die Maschen der Online-Betrüger Reportagereihe, Deutschland 2021
Gewiefte Internetbetrüger nutzen die Einsamkeit von alleinstehenden Menschen gnadenlos aus. Gerade in Zeiten der Coronapandemie suchen sie gezielt Opfer. Gezielt suchen die ''Liebesbetrüger'' vor allem ältere, vermeintlich wohlhabende Frauen, zum Beispiel in seriösen Online-Partnerbörsen. Die Fotos, die sie verschicken, sind gestohlen, die Biographie ist erfunden. ''Romance Scam'' nennen Experten diese Betrugsmasche. Dagmar (63) Controllerin aus Stuttgart, wurde im Internet angeschrieben. Kelly Riscott (45) schrieb, er sei Manager einer großen Straßenbaufirma. Beruflich sei er weltweit unterwegs, wolle aber gerne nach Deutschland kommen, um dort mit ihr zu leben. Nach vielen E-Mails und Telefonaten kamen sich beide immer näher und Kelly versprach ihr die große Liebe. Da war es um die verwitwete 63-Jährige geschehen. Als Kelly ihr dann noch offenbarte, dass er ein großes Problem habe, fühlt sie sich geschmeichelt. Er erzählte ihr, dass ihm ein wichtiger Vertrag geklaut worden sei und nun brauche er schnell Geld. Sie half sofort. Bis Mitte vergangenen Jahres überwies Dagmar insgesamt 119 000 Euro, an ihren angeblichen Freund in Not. Dann wurde sie stutzig, weil er ihr Sachen, Dinge und Namen nannte, die nachweislich nicht stimmten. Außerdem machte er Druck, sie solle ihre Söhne nach Geld fragen. Dagmar ist kein Einzelfall. Auch Doro fiel auf einen ''Romance Scammer'' herein. Die 48-Jährige Hotelbesitzerin hat 4000 Euro verloren. Bill Monroe, ihr Liebster, sagte ihr, er sei Bankangestellter und es ginge um 6,2 Millionen Euro, die auf einem Offshore-Konto bei der Kasikorn Bank in Thailand liegen würden. Um an das große Geld zu kommen, benötigte er immer wieder ihr Geld. Doro schickte ihm, per Überweisung, nach und nach 4000 Euro auf sein deutsches Konto bei der N26 Bank. Helga Grotheer kennt den Online-Liebesbetrug gut. Sie ist früher selbst einmal auf einen ''Liebesbetrüger'' hereingefallen. Seitdem versucht sie, aufzuklären und betroffenen Frauen zu helfen. Wenn sie die Frauen aufklärt, fallen die Betroffenen meist aus allen Wolken. ''Wenn ich den Frauen auf dem Computer zeige, dass sie es mit einem professionellen Scammer zu tun haben, weinen sie meist bitterlich. Sie schämen sich unendlich und fallen in ein tiefes emotionales Loch, gefolgt von Lethargie. Das ist die erste Chance zu helfen und die Personen wieder aufzupäppeln und ins normale Leben zurückzuführen.'' Meist folgt dann die Strafanzeige bei der Kriminalpolizei, was auch kein leichter Weg für die Betroffenen ist, denn die Gesellschaft und auch die Polizei belächeln die von Liebesbetrug Betroffenen oft. Eine Statistik zum Liebesbetrug im Internet gibt es nicht, denn beim ''Romance Scam'' handelt es sich nicht um einen eigenen Straftatbestand, sondern um eine von den unzähligen Facetten des Betrugs. Die ''ZDF.reportage'' zeigt, wie dreist die Betrugsmasche mit den ''Liebeslügen'' funktioniert.
Untertitel16:9
10:30 Notruf Hafenkante
Serie ~45 Min
(Hamburg Dockland) Explosive Lage Staffel 10: Episode 246 Krimiserie, Deutschland 2016 Regie: Rolf Wellingerhof Autor: Andreas Knaup Musik: Michael Soltau Kamera: Roland Fritzenschaft
Die Routinesicherung einer Gebäudesprengung gerät außer Kontrolle, als der Sprengmeister Lutger Dörr die Ladung für eine private Erpressung nutzt. Damit bringt er die Menschen in der Umgebung in große Gefahr. Seine Forderung entpuppt sich als Verzweiflungstat, und die Situation eskaliert, als er Melanie als Geisel nimmt. Das PK 21 alarmiert das MEK, doch ein Durchdringen zum Abrisshaus scheint unmöglich. Bei der Evakuierung müssen Tarik und Claudia etliche Probleme lösen: Tarik muss sich gegenüber einem aggressiven Hooligan behaupten, und eine hochschwangere Frau muss trotz starker Wehen aus dem Gefahrenumfeld gerettet werden. Und auch Tariks Schwester Kayra ist in Gefahr. Sie hat sich heimlich Zutritt zum Abrisshaus verschafft, denn die Journalistin ist einer großen Story auf der Spur. Auf dem Gelände soll illegal giftiger Müll entsorgt worden sein, der durch die Sprengung versteckt werden soll. Während Kayra im Keller des Gebäudes nach Beweisen sucht, bekommt sie nichts von der Gefahr über sich mit und wird bei einer Teilsprengung verschüttet. Melanie und Mattes bleibt nichts anderes übrig, als die Verzweiflung des gewaltbereiten Sprengmeisters zu ergründen, um Schlimmeres zu verhindern. Diese Mischung aus Polizei- und Arztserie erzählt vom Arbeitsalltag des 21. Hamburger Polizeikommissariats und des mit diesem eng kooperierenden fiktiven Elbkrankenhauses.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Nachmittag

 
17:45 Unterwegs an Allerheiligen
Infosendung ~15 Min
Allerheiligen mit Pater Nikodemus Schnabel Dokumentation, Deutschland 2021
Der Palliativmediziner Matthias Thöns begleitet Menschen in der letzten Phase ihres Lebens. Die an Krebs erkrankte Antonia sammelt Spenden für soziale Projekte. An Allerheiligen gedenkt die katholische Kirche der bekannten und unbekannten Heiligen. Früher blickte man dabei nur in die Geschichte. Heute geht es dabei auch um Menschen, die sich in der Gegenwart für andere einsetzen und so zu ''Heiligen des Alltags'' werden. Die Aufgabe und der persönliche Wunsch von Matthias Thöns ist es, die Menschen möglichst ohne Schmerzen in den Tod zu begleiten. Es geht aber nicht nur darum, Schmerzen zu lindern, sondern auch Ängste zu nehmen. Sowohl bei den Sterbenden als auch bei den Angehörigen. Oft entsteht zwischen Sterbenden und Arzt eine tiefe, innige und letzte Beziehung. Für Matthias Thöns ist das frühe Erkennen des austherapierten Moments ganz wichtig. Nur dann kann ein sanfter Übergang in den Tod stattfinden. Ein alter Mensch sieht den Tod oft nicht mehr als Feind. Ungerecht erscheint es, wenn ein junger Mensch sterben muss. Die 20-jährige Antonia leidet an einem Gehirntumor. Die Ärzte geben ihr nur noch wenige Monate. In der kurzen Zeit, die ihr bleibt, will Antonia leben. Sie hat einen gemeinnützigen Verein gegründet und sammelt Spenden für soziale Zwecke, den Umweltschutz und Geflüchtete. Was in den Texten der heiligen Messe mit Blick auf Heilige fremd und abgehoben klingt, wird in der Sendung im Alltäglichen erlebbar. Die Menschen, die in ihrem Handeln zeigen, dass etwas vom Himmel schon hier auf der Erde beginnen kann - bei genauer Betrachtung findet man sie überall. Etwa auf einer Palliativstation einen Arzt wie Matthias Thöns. Aktiv für eine bessere Welt vom Krankenbett aus wie Antonia. Oder als Spenderin von Mut und Lebensfreude für ihr sterbendes Kind wie Antonias Mutter Anne. Sie werden stellvertretend für die vielen Unbekannten sichtbar gemacht. Damit verdeutlicht sich das Anliegen des Feiertags Allerheiligen.
Untertitel16:9



Programm - Abend

 
18:00 SOKO Potsdam
Serie ~60 Min
Die Kandidatin Staffel 4: Episode 36 Krimiserie, Deutschland 2021 Regie: Stefan Rogall Musik: Daniel Freundlieb Kamera: Andreas Bergmann
Das Auffinden der Leiche des Politikberaters Jonas Herfurth sorgt für die Enthüllung verhängnisvoller Gerüchte rund um den Wahlkampf für das Bürgermeisteramt von Potsdam. Der Tote wird am Templiner See gefunden. Todesursache: ein Schlag auf den Hinterkopf. Seine letzte Anstellung als Politikberater hatte er bei Isabel Arnold, die sich für die diesjährige Potsdamer Bürgermeisterwahl aufstellen lässt. Luna und Tamara müssen Jonas'' Freundin Maja Gedicke die Todesnachricht überbringen. Maja, im siebten Monat schwanger, ist am Boden zerstört. Was Jonas allein am Templiner See gemacht hat, ist noch ein Rätsel. Jonas war auf der Suche nach einem neuen Job. Seine Stelle in einem Wahlkampfteam wurde gestrichen, nachdem die Potsdamer Bürgermeisterschaftskandidatin Isabel Arnold überraschend ihren Rückzug verkündet hatte. Angeblich wegen des Todes ihres Mannes. Doch der Politik-Blogger Frank Ollendorf wirft eine andere Theorie in den Raum: Isabel Arnold und Jonas Herfurth hatten eine Affäre. Wollte Isabel Arnold etwas vertuschen, um ihrer Karriere nicht zu schaden? Vor Jonas'' Tod kam es bei einem Wahlkampftermin zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Ollendorf und Jonas. Dabei drohte Ollendorf, dass Jonas den Angriff bereuen werde. Die Folge ist bereits am Vortag der Ausstrahlung ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek verfügbar. Luna Kunath und Sopie Pohlmann ermitteln für die Potsdamer Mordkommission. Die jungen Frauen verbindet nicht nur die Arbeit, sie sind auch Freundinnen. Als eingespieltes Team ergänzt sich die umsichtige Sofie mit der impulsiven Luna perfekt und so lösen sie die schwersten Fälle.
Untertitel16:9HDTV
20:15 Die Toten vom Bodensee: Der Seelenkreis
Spielfilm ~90 Min
Staffel 1: Episode 13 Krimireihe, Deutschland, Österreich 2020 Regie: Michael Schneider Autor: Timo Berndt Musik: Chris Bremus Kamera: Lukas Gnaiger - Matthias Pötsch
Ein anonymer Anrufer lotst die Polizei zum Ufer des Bodensees, weil dort angeblich ein Neugeborenes auf dem Wasser ausgesetzt wurde. Sofort wird Großalarm ausgelöst. Tatsächlich finden Hannah Zeiler und Micha Oberländer das frisch geborene Baby, das in einem Körbchen auf dem Wasser treibt. Auf dem Laken, mit dem das Körbchen ausgeschlagen war, entdecken die beiden Kommissare eine eilig mit Asche gekritzelte Nachricht. Eine Nachricht, die etwas Unfassbares bestätigt: Die Mutter des Kindes muss Rita Hafner sein, die vor gut sechs Monaten spurlos verschwand und von der die Kommissare bisher annahmen, dass sie einem Mord zum Opfer gefallen ist. Hauptverdächtiger war der vormals gefeierte Opernstar Veit Steindl, der eine außereheliche Beziehung mit der Gewandschneiderin Rita Hafner führte. Eine DNA-Analyse bestätigt, dass Veit und Rita die biologischen Eltern des geretteten Babys sind. Zeiler und Oberländer müssen einsehen, dass sie Veit Steindl zu Unrecht beschuldigt haben und eine große Mitschuld am Karriere-aus des Sängers tragen. Viel schlimmer noch: Durch die falschen Schlussfolgerungen haben sie wertvolle Zeit verstreichen lassen, da Rita Hafner zumindest bis zur Geburt des Kindes noch gelebt haben muss und irgendwo gefangen gehalten wird. Klar ist, Zeiler und Oberländer müssen den Fall noch mal ganz von vorne aufrollen, irgendetwas haben sie vor sechs Monaten übersehen. Kurz nach dem Fund des Kindes wird der Schlagzeuger Wolfgang Zirpner auf seinem Hof brutal erstochen und sein gesamtes Inventar auf den Kopf gestellt - was hat der Mörder so fieberhaft gesucht? Und warum hatte Zirpner in der letzten Zeit so ein großes Interesse an der schwedischen Eroberung von Bregenz im Jahr 1647? Zirpners Ex-Freundin Miriam Thaler - keine Unbekannte für die Kommissare - kann Informationen liefern, die Zeiler und Oberländer schließen lassen, dass das Verschwinden Rita Hafners und der Mord an Wolfgang Zirpner zusammenhängen müssen. Immer tiefer tauchen sie in historische Überlieferungen, rätselhafte Symbole und dunkle Legenden ein, mit nur einem Ziel: Rita Hafner zu retten. Als dann auch Zeiler in die Fänge des Täters gerät, gibt es für Oberländer und Komlatschek keine Regeln mehr. Zeiler und die Vermisste müssen aus den Fängen ihres wahnsinnigen Peinigers befreit werden, bevor es zu spät ist und sie dem mystischen Ritual des Seelenkreises zum Opfer fallen. Krimifilmreihe, in der der deutsche Kommissar Micha Oberländer und seine österreichische Kollegin Hannah Zeiler bei allerlei mysteriösen Fällen grenzüberschreitend zusammenarbeiten müssen.
Untertitel16:9HDTV