TV4film Programm 21.10.

   
   Was läuft beim TV Sender TV4film

Was läuft 21.10. im TV-Programm von TV4film?

Das TV4film Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 



Programm - Nachmittag

 
14:25 Young Victoria
Spielfilm ~125 Min
(The Young Victoria) Historienfilm, England, USA 2009 Regie: Jean Marc Vallée Autor: Julian Fellowes Musik: Maureen Crowe - Ilan Eshkeri Kamera: Hagen Bogdanski
Mit ihrer Krönung übernimmt die 18-jährige Victoria von Kent Regierungsverantwortung in Zeiten politischer Konflikte und erbitterter Machtkämpfe. Eine Rolle, in die sie erst hineinwachsen muss: Wer will sie für seine Zwecke instrumentalisieren, auf wen kann sie sich verlassen? Auf Einladung ihrer Mutter kommt der deutsche Prinz Albert nach London. Er soll Victorias Herz erobern, um so den Einfluss seiner Familie auf das englische Königshaus zu stärken. Der Plan geht auf, jedoch ganz anders als erwartet. England, 1836. Für Prinzessin Victoria (Emily Blunt) ist der prunkvolle Kensington-Palast nur ein goldener Käfig. Die intelligente junge Frau darf weder Bücher lesen noch ohne Begleitung von Erwachsenen eine Treppe hinabsteigen. Als einzige legitime Thronfolgerin ist sie eine Schachfigur in einem Spiel, dessen Regeln sie erst allmählich versteht. Sogar die eigene Mutter (Miranda Richardson) will ihr die Herrschaft streitig machen: Victoria soll ein Dekret unterschreiben, das den intriganten Berater Sir John Conroy (Mark Strong) zum Regenten ernennt. Doch die willensstarke junge Frau weigert sich standhaft und wird nach dem Tod ihres kränkelnden Onkels (Jim Broadbent) mit 18 Jahren über Nacht zur Königin des British Empire. Sie muss allerdings noch viel lernen, denn sie lässt sich von dem ebenso charmanten wie gerissenen Premierminister Lord Melbourne (Paul Bettany) umgarnen, unter dessen Einfluss die unerfahrene Monarchin gleich eine Regierungskrise heraufbeschwört. Bei einem arrangierten Treffen mit ihrem deutschen Cousin Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (Rupert Friend) lässt sie entsprechend Vorsicht walten. Wider Erwarten entdecken die beiden ihre Seelenverwandtschaft, es kommt zur Liebesheirat. Nachdem Albert sich bei einem Attentat auf die Königin todesmutig in die Schusslinie geworfen hat, beteiligt sie ihn gar an den Regierungsgeschäften. Unter ihrer Herrschaft erreicht das British Empire den Zenit der Macht. Das glanzvolle Historiendrama erhielt den Oscar für die besten Kostüme und hätte noch mehrere Auszeichnungen verdient. Mit prachtvollen Bildern und seiner beschwingten Inszenierung wirft der frankokanadische Regisseur Jean-Marc Vallée einen amüsanten und aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen der Macht. In der Titelrolle nuanciert die zauberhafte Emily Blunt gekonnt zwischen jugendlichem Enthusiasmus, störrischer Dickköpfigkeit und königlichem Pflichtbewusstsein. Rupert Friend als Prinzgemahl und Paul Bettany in der Rolle des zynischen Machtmenschen liefern sich ein packendes Duell um die Gunst der Königin, derweil Mark Strong als scheiternder Intrigant beinahe Mitleid erweckt.
HDTV



Programm - Abend

 
23:00 Memento
Spielfilm ~140 Min
Psychothriller, USA, 2000 Regie: Christopher Nolan Autor: Jonathan Nolan Sound: Gary SGrelich Musik: David Julyan - David Bowie Kamera: Wally Pfister
Szenenbild: Patti Podesta Leonard Shelby ist ein Mann ohne Gedächtnis. Er trägt teure Anzüge europäischer Designer und fährt einen neuen Jaguar, steigt in billigen, anonymen Motels ab und zahlt seine Rechnungen stets mit Bündeln von Bargeld. Seine einzige Beschäftigung ist ein Rachefeldzug: Er will den Mann aufspüren und töten, der seine Frau vergewaltigt und ermordet hat. Die Polizei hat seine Verdächtigungen in den Wind geschlagen und somit ist sein Leben ein Kreuzzug für Gerechtigkeit geworden, der seine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt. Doch der Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses erschwert die Suche nach dem Killer erheblich. Seit der Nacht, in der seine Frau ermordet wurde, leidet er an einer seltenen Form von Gedächtnisverlust: Er weiß nicht, was vor 15 Minuten geschehen ist, wo er ist, und vor allem, warum. Als ehemaliger Versicherungsdetektiv ist sich Leonard seines Handicaps durchaus bewusst. Aber er bringt die nötige Disziplin auf, damit umzugehen. Seine Motivation sind die Erinnerungen an die grausamen letzten Momente im Leben seiner Frau. Getrieben von seinem traumatischen Verlust hat er sich sein Leben neu geordnet, mit Karteikarten, Fotografien, Aktenordnern, Notizzetteln, Tattoos und obsessiven Gewohnheiten. All diese Hilfsmittel haben nur einen Zweck: ihm ein neues Gefühl für Raum und Zeit zu vermitteln und ihn fest an seine Mission zu binden. Wenn er vor dem Spiegel steht, sieht er die Botschaft, die er sich eintätowiert hat und die sein Leben bestimmt: ''Find him and kill him''. Ein Mann ohne Erinnerung, auf der Suche nach einem Mörder und bereit zum Töten: Leonard Shelby ist eine Zeitbombe. Was ''Memento'' von Christopher Nolan so sehenswert macht, ist aber nur in zweiter Linie die durchaus spannende Handlung - ''Memento'' bleibt in erster Linie wegen seiner ungewöhnlichen Erzählweise im Langzeitgedächtnis. Denn man bekommt als Zuschauer nicht wirklich den Mord an Shelbys Frau und seine anschließende Mörderjagd zu sehen. Stattdessen beginnt der Film am Ende der Geschichte: Shelby tötet den Mörder seiner Frau.
HDTV