Wann kommt Sendung "westart" auf Deinen TV - Sendern als nächstes?

Westart auf WDR am 30.01. um 18:15 Uhr im aktuellen TV-Programm

Magazin, Deutschland 2021 Moderation: Thilo Jahn

Von Schnabelschuh bis Sneaker: die Ausstellung ''Art about Shoes'' in Oberhausen Archiviert statt ausradiert: INGRID, die Datenbank über Graffiti Lichte Höhen: die Sopranistin Anna Herbst Zu Gast im Schlosspark Stammheim in Köln RUMS: Mehr Vielfalt im Lokaljournalismus Zu Gast im Schlosspark Stammheim in Köln: Kunst im Freien, kein Eintritt und auch im Lockdown immer geöffnet: Das gibt es im Schlosspark am Rhein in Köln-Stammheim. Seit bald 20 Jahren ist er Ausstellungsort für moderne Kunst. Die Idee hatte eine Stammheimer Bürgerinitiative, die sich bis heute für den Skulpturenpark engagiert. Eingebettet in alten Baumbestand und inmitten einer historischen Gartenlandschaft sind zurzeit 75 Werke zu bewundern. Zum Konzept gehört es, dass immer wieder neue hinzukommen und alte verschwinden. Westart-Moderator Thilo Jahn hat sich vorgenommen, auf seinem Streifzug durch den Park möglichst viele Ausstellungstücke zu sehen. Dabei trifft er den bekannten Kölner Künstler Herbert Labusga, der von Anfang an dabei war und gleich mit drei Werken vertreten ist. Mit Hans Metzmacher, einem der Gründer des Skulpturenparks, und der Kunsthistorikerin Mareike Fänger spricht er darüber, warum es so reizvoll ist, Kunst und Natur zusammenzubringen. Von Schnabelschuh bis Sneaker: die Ausstellung ''Art about Shoes'' in Oberhausen: Ob High Heels, Wanderstiefel oder Badelatschen: Schuhe taugen nicht nur als Fußbekleidung. Sie sind Modeaccessoire und Statussymbol, individuelles Statement, Projektionsfläche und manchmal auch Fetisch. Was der Schuh in der Kunst zu suchen hat, das zeigt die Ausstellung ''Art about Shoes'' in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen. Von der Antike bis in die Gegenwart reicht die Palette der ausgestellten Objekte. Buddhas legendärer Fußabdruck ist ebenso dabei wie Andy Warhols Schuhkreationen. Anlass für die Ausstellung ist die sechs Meter hohe Schuhskulptur ''Red Heels'' des deutschen Pop Art-Künstlers Heiner Meyer, die im März vor Schloss Oberhausen aufgestellt wird. ''Art about Shoes'' soll bis Ende Mai gezeigt werden. Teile der Ausstellung sind online zu sehen. . Lichte Höhen: die Sopranistin Anna Herbst: Sie ist in Bensberg geboren, in Köln aufgewachsen und auf den großen Bühnen Europas zu Hause: die Sopranistin Anna Herbst. Kritiker schwärmen von ihrer lyrischen, ausdrucksstarken und strahlenden Stimme. Neben den klassischen Opernrollen widmet sie sich besonders gern der Alten und der zeitgenössischen Musik. Doch jetzt ist die Sängerin ausgebremst. Alle Aufführungen sind vorerst abgesagt oder verschoben. Wie sie den Stillstand nutzt und was auch in Pandemiezeiten möglich ist, erzählt sie bei Westart. So hat sie unter anderem Aufnahmen für ihren Youtube-Kanal produziert und zuletzt Mozarts Rosenarie im Schlosspark Brühl gesungen. Archiviert statt ausradiert: INGRID, die Datenbank über Graffiti: Egal, ob man sie als Kunst, als Alltagsphänomen oder als Schmiererei betrachtet: Graffiti sind Werke auf Zeit. Kaum aufgesprüht, sind sie nach kürzester Zeit meist wieder verschwunden. Eigentlich schade. Das finden nicht nur Streetart-Fans, sondern auch Forscherinnen und Forscher, die Graffiti als Ausdruck urbanen Lebens untersuchen. Deshalb hat ein Team der Uni Paderborn und des Karlsruher Instituts für Technologie damit begonnen, sie digital zu archivieren. Bisher wurden knapp 200.000 Graffiti-Fotos in die Datenbank INGRID (''Informationssystem Graffiti in Deutschland'') eingespeist. In Zukunft soll dieses einzigartige Archiv zumindest in Teilen auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich sein. Westart schaut nach, was es in INGRID zu entdecken gibt. RUMS: Mehr Vielfalt im Lokaljournalismus: Mitten im ersten Lockdown sind sie an den Start gegangen: die Macher des Münsteraner Online-Magazin RUMS. Der Name steht für ''rund um Münster'' und ist Programm. ''Wir schreiben darüber, was sich in der Stadt verändert, wo es hakt und wie es besser werden kann'', heißt es auf der Website. Neben dem Online-Angebot gibt es einen Newsletter, einen Nachrichtendienst und Kolumnen prominenter Autoren wie Marina Weisband und Ruprecht Polenz. RUMS will eine Alternative sein zu den beiden Münsteraner Lokalzeitungen, die beide aus demselben Verlagshaus kommen.


Weitere 5 kommende Sendungen "westart"

31.01. um 08:15 Uhr
TV-Sender: WDR



06.02. um 18:15 Uhr
TV-Sender: WDR



07.02. um 09:40 Uhr
TV-Sender: WDR



13.02. um 18:15 Uhr
TV-Sender: WDR



14.02. um 06:15 Uhr
TV-Sender: WDR