Schauspieler/in John Wayne / Sendungen im TV Programm finden



TV-Sendungen mit John Wayne:

15.07.2024 um 01:45 Uhr: Serienkiller - Moerder und ihre Markenzeichen  16:9

    

(Mark of a Serial Killer) Der Killer-Clown Staffel 2: Episode 5 Crime-Doku-Serie, USA 2020 Regie: Chad Cunningham - Wendy Greene Musik: David Starck Kamera: Vitaly Bokser - Paul Kloss

Die Polizei sucht im Großraum Chicago nach einem mutmaßlichen Serienkiller, der in der Schwulenszene aktiv ist. Ausgangspunkt der langwierigen Ermittlungen ist ein Leichenfund aus dem Sommer des Jahres 1978. Das Opfer, ein bisher nicht identifizierter Mann mittleren Alters, wurde halbverwest in einem Fluss entdeckt. Der Tote wurde hier offenbar entsorgt. Aus Mangel an konkreten Hinweisen kommen die Detectives aber nicht weiter. Weitere Vorfälle führen schließlich doch zu einer heißen Spur... Manche Serienmörder hinterlassen am Tatort eindeutige Signaturen: Manche lassen wertvolle Juwelen, Schuhe, Schlüssel oder gar Körperteile mitgehen, manche lassen bewusst Briefe da, um mit den Ermittlungsbehörden Katz-und-Maus zu spielen. Diese True-Crime-Doku nimmt solche Kriminalfälle unter die Lupe.


15.07.2024 um 00:55 Uhr: Emilie Richards: Zeit der Vergebung  16:9

    

Melodram, Deutschland 2010 Regie: Oliver Dommenget Autor: Barbara Engelke - Emilie Richards Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: Georgij Pestov

Zehn Jahre ist es her, dass Julianna Mason (30) bei ihrer großen Liebe Gray Sheridan (35) lebte. Seine Eltern, die größten Weingutbesitzer auf der Insel Waiheke, waren von Anfang an gegen diese Verbindung und machten Julianna das Leben zur Hölle. Schließlich nahmen sie Juliannas Vater sein Land und damit seine Existenzgrundlage und trieben ihn so in den Selbstmord. Julianna, zu dem Zeitpunkt hochschwanger von Gray, verlor ihr Baby, und die Beziehung zerbrach. Julianna verlies über Nacht heimlich die Insel, um ein neues Leben zu beginnen. Nun ist Julianna eine wohlhabende Frau und zurück auf Waiheke, um sich an der Familie Sheridan zu rächen. Ihr Vermögen hat Julianna mit einer Handelskette für Wein gemacht, die sie in den letzten Jahren gemeinsam mit ihrem Bruder in Amerika aufgebaut hat. Heimlich hat sie in den letzten Jahren Anteile am Weingut der Sheridans gekauft, und nun besitzt sie den größten Teil der Ländereien. Julianna teilt den Sheridans mit, dass sie hinter der feindlichen Übernahme steckt und sie der Familie alles nehmen wird, so wie ihren Eltern damals auch alles genommen wurde. Doch als sie auf Gray trifft, mit dem sie seit der Nacht ihrer Fehlgeburt keinen Kontakt mehr hatte, werden alte Wunden aufgerissen. Gray, der inzwischen mit Pam (33) verlobt ist, beschwört sie, von dem Rachegedanken abzulassen. Julianna stellt schnell fest, dass sie mit der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hat und dass sie mit Gray noch mehr verbindet, als sie wahrhaben will.


15.07.2024 um 13:00 Uhr: Emilie Richards: Zeit der Vergebung  16:9

    

Melodram, Deutschland 2010 Regie: Oliver Dommenget Autor: Barbara Engelke - Emilie Richards Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: Georgij Pestov

Zehn Jahre ist es her, dass Julianna Mason (30) bei ihrer großen Liebe Gray Sheridan (35) lebte. Seine Eltern, die größten Weingutbesitzer auf der Insel Waiheke, waren von Anfang an gegen diese Verbindung und machten Julianna das Leben zur Hölle. Schließlich nahmen sie Juliannas Vater sein Land und damit seine Existenzgrundlage und trieben ihn so in den Selbstmord. Julianna, zu dem Zeitpunkt hochschwanger von Gray, verlor ihr Baby, und die Beziehung zerbrach. Julianna verlies über Nacht heimlich die Insel, um ein neues Leben zu beginnen. Nun ist Julianna eine wohlhabende Frau und zurück auf Waiheke, um sich an der Familie Sheridan zu rächen. Ihr Vermögen hat Julianna mit einer Handelskette für Wein gemacht, die sie in den letzten Jahren gemeinsam mit ihrem Bruder in Amerika aufgebaut hat. Heimlich hat sie in den letzten Jahren Anteile am Weingut der Sheridans gekauft, und nun besitzt sie den größten Teil der Ländereien. Julianna teilt den Sheridans mit, dass sie hinter der feindlichen Übernahme steckt und sie der Familie alles nehmen wird, so wie ihren Eltern damals auch alles genommen wurde. Doch als sie auf Gray trifft, mit dem sie seit der Nacht ihrer Fehlgeburt keinen Kontakt mehr hatte, werden alte Wunden aufgerissen. Gray, der inzwischen mit Pam (33) verlobt ist, beschwört sie, von dem Rachegedanken abzulassen. Julianna stellt schnell fest, dass sie mit der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hat und dass sie mit Gray noch mehr verbindet, als sie wahrhaben will.


13.07.2024 um 16:15 Uhr: Rio Lobo  HDTV

    

Western, USA, 1970 Autor: Burton Wohl - Leigh Brackett - Howard Hawks - Leigh Bracket Musik: Jerry Goldsmith Kamera: William H. Clothier

Colonel Cord McNally verliert seinen engen Freund Lt. Forsythe, als Männer aus den Südstaaten einen mit Gold beladenen Zug überfallen. McNally ist sich sicher, dass die Goldräuber Informationen aus seinem eigenen Lager bekommen haben. Der Colonel nimmt mit seinen Soldaten die Verfolgung auf, und schafft es, zwei der Verbrecher zu schnappen: Cordona und Philips. Doch sie geben mit keinem Wort preis, woher sie die Insiderinformation hatten.Der Bürgerkrieg ist zu Ende. Cordona und Philips werden aus dem Gefängnis entlassen. McNally erwartet sie bereits und befragt sie erneut nach dem Maulwurf in seiner Truppe. Cordona und Philips kennen die Namen der Verräter nicht, können sie aber beschreiben.Nach seiner Ankunft in Blackthorne lernt McNally die junge Shasta Delaney aus Rio Lobo kennen. Sie hat den Sheriff aus Blackthorne, Pat Cronin aufgesucht, damit er den Mörder ihres Mannes, einen Deputy aus Rio Lobo, festnimmt. Cronin ist jedoch machtlos, da der Mord nicht in seiner Stadt geschah.Der Deputy ist Shasta unbemerkt gefolgt und trifft in einem Saloon auf sie, in dem auch McNally und der Sheriff mit Cordona verabredet sind. Als der Deputy Shasta festnehmen will, erschießt sie ihn. Cordona erkennt in ihm einen der beiden Maulwürfe. Der andere fehlt noch ...


13.07.2024 um 18:10 Uhr: Die vier Soehne der Katie Elder  HDTV

    

(Sons of Katie Elder) Western, USA 1965 Regie: Henry Hathaway Autor: Talbot Jennings - William H. Wright - Allan Weiss - Harry Essex Sound: Harold C. Lewis Musik: Elmer Bernstein Kamera: Lucien Ballard

Vier Brüder, die als Abenteurer durch den Wilden Westen ziehen, raufen sich am Grab ihrer Mutter zusammen. Sie wollen Katie Elder einen letzten Dienst erweisen und den Mann zur Rechenschaft ziehen, der ihren Vater tötete und ihnen ihre Erbschaft raubte.


14.07.2024 um 08:15 Uhr: Rio Lobo  HDTV

    

Western, USA, 1970 Autor: Burton Wohl - Leigh Brackett - Howard Hawks - Leigh Bracket Musik: Jerry Goldsmith Kamera: William H. Clothier

Colonel Cord McNally verliert seinen engen Freund Lt. Forsythe, als Männer aus den Südstaaten einen mit Gold beladenen Zug überfallen. McNally ist sich sicher, dass die Goldräuber Informationen aus seinem eigenen Lager bekommen haben. Der Colonel nimmt mit seinen Soldaten die Verfolgung auf, und schafft es, zwei der Verbrecher zu schnappen: Cordona und Philips. Doch sie geben mit keinem Wort preis, woher sie die Insiderinformation hatten.Der Bürgerkrieg ist zu Ende. Cordona und Philips werden aus dem Gefängnis entlassen. McNally erwartet sie bereits und befragt sie erneut nach dem Maulwurf in seiner Truppe. Cordona und Philips kennen die Namen der Verräter nicht, können sie aber beschreiben.Nach seiner Ankunft in Blackthorne lernt McNally die junge Shasta Delaney aus Rio Lobo kennen. Sie hat den Sheriff aus Blackthorne, Pat Cronin aufgesucht, damit er den Mörder ihres Mannes, einen Deputy aus Rio Lobo, festnimmt. Cronin ist jedoch machtlos, da der Mord nicht in seiner Stadt geschah.Der Deputy ist Shasta unbemerkt gefolgt und trifft in einem Saloon auf sie, in dem auch McNally und der Sheriff mit Cordona verabredet sind. Als der Deputy Shasta festnehmen will, erschießt sie ihn. Cordona erkennt in ihm einen der beiden Maulwürfe. Der andere fehlt noch ...


14.07.2024 um 10:10 Uhr: Die vier Soehne der Katie Elder  HDTV

    

(Sons of Katie Elder) Western, USA 1965 Regie: Henry Hathaway Autor: Talbot Jennings - William H. Wright - Allan Weiss - Harry Essex Sound: Harold C. Lewis Musik: Elmer Bernstein Kamera: Lucien Ballard

Vier Brüder, die als Abenteurer durch den Wilden Westen ziehen, raufen sich am Grab ihrer Mutter zusammen. Sie wollen Katie Elder einen letzten Dienst erweisen und den Mann zur Rechenschaft ziehen, der ihren Vater tötete und ihnen ihre Erbschaft raubte.


17.07.2024 um 12:15 Uhr: Man nennt mich Hondo  Dolby 16:9 HDTV

    

(Hondo) Western, USA 1953 Regie: John Farrow Autor: Louis LAmour - James Edward Grant Musik: Hugo Friedhofer - Emil Newman Kamera: Robert Burks - Archie Stout

An einem Grenzposten hört Hondo von den Überfällen der Apachen. Entgegen allen Anweisungen, das Apachen-Territorium nicht zu betreten, reitet er zu der Lowe-Ranch. Er wird von den Indianern gefangengenommen und gefoltert. Vittoro entdeckt, daß Hondo ein Freund der Lowes ist. Er will ihn frei lassen, aber sein Unterführer Silva protestiert. Vittoro ordnet einen Messer-Zweikampf zwischen Hondo und Silva an. Hondo gewinnt, schont aber seinen Gegner. Vittoro läßt ihn zu Angie Lowe ziehen. Angie und Johnny gehen auf Hondos Einladung, mit auf seine Ranch in Kalifornien zu kommen, ein. Bei Kämpfen zwischen den Apachen und der Kavallerie wird Vittoro getötet und Silva der neue Apachenführer. In die nun mit noch größerer Heftigkeit ausbrechenden Kämpfe wird auch Hondo gezogen. Er tötet Silva und zieht mit Angie und ihrem Sohn nach Kalifornien. 1874, im Südwesten. Hondo, ziviler Kurierreiter für die Armee, kommt zu einer einsamen Ranch, wo Angie Lowe mit ihrem Sohn Johnny lebt. Auf die Nachricht von einem Apachen-Aufstand hat ihr Mann sie verlassen. Sie weigert sich aber, von Hondo an einen sicheren Ort mitgenommen zu werden. Hondo reitet weiter. Ein Trupp Apachen unter Vittoro überfällt die Ranch. Die Courage, mit der Johnny seine Mutter verteidigt, beeindruckt Vittoro so, daß er den Jungen zu seinem Blutsbruder erklärt und verspricht, daß er die Ranch nicht mehr belästigen wird.


18.07.2024 um 00:40 Uhr: Big Jake  HDTV

    

Western, USA 1971 Regie: George Sherman Autor: Rita M. Fink - Harry Julian Fink Musik: Elmer Bernstein Kamera: William H. Clothier

Texas 1909: Jacob McCandles, ein alternder Westernheld, der sich eigentlich schon auf einen gemütlichen Ruhestand einstellt, wird noch einmal vor eine ganz große Aufgabe gestellt. Als nämlich sein Enkel Jake von dem Gangster John Fain und dessen Bande nach einem Raubüberfall auf die Familie McCandles entführt wird, gibt es nach Auffassung von Jakes Großmutter Martha nur einen, der sich um die Angelegenheit kümmern kann: ihr Mann, der erfahrene Pistolero Jacob McCandles ...


19.07.2024 um 08:10 Uhr: Rio Grande  Schwarz /weiß 16:9 HDTV

    

Western, USA 1950 Autor: James Warner Bellah - James Kevin McGuinness Sound: Howard Wilson Musik: Victor Young Kamera: Bert Glennon - Archie Stout

Lieutenant Col. Kirby Yorke wurde von seiner Frau Kathleen verlassen, weil er im Bürgerkrieg ihre Farm niederbrennen musste. 15 Jahre später kommt es zum Wiedersehen am Rio Grande, wo Kirby eine Kavallerie-Einheit kommandiert. Kathleen will ihren gemeinsamen Sohn Jeff nach Hause holen, der Rekrut in der Einheit seines Vaters geworden ist. Der Junge muss sich jedoch seinem Vater beweisen. Ein Angriff der Apachen überschattet die familiäre Auseinandersetzung. Nordstaatenoffizier Kirby Yorke (John Wayne) befehligt ein texanisches Fort am Rio Grande, das die Siedler vor marodierenden Apachen beschützen soll. Nach ihren Raubzügen ziehen die Indianer sich über den Grenzfluss zurück, den die Kavallerie-Einheit aufgrund eines mit Mexiko ausgehandelten Abkommens nicht überschreiten darf. Kirby sind die Hände gebunden, doch nicht nur mit den Indianern hat der Lieutenant Colonel seine Schwierigkeiten. Seit er im Bürgerkrieg vor 15 Jahren aus strategischen Gründen die Farm seiner Frau Kathleen (Maureen OHara) niederbrennen musste, hat diese sich von ihm getrennt. Nun tritt Kirbys Sohn Jeff (Claude Jarman jr.) in die Armee ein und wird als Meldereiter der Einheit seines Vaters zugeteilt. Aus Angst um ihn taucht Kathleen in dem Vorposten auf, um Jeffs Entlassung aus der Armee zu bewirken. Bevor sie ihr Ziel erreichen kann, kommt es zum Überfall durch die Apachen, die alle Soldatenkinder als Geiseln nehmen und sich wie gewohnt über den Grenzfluss zurückziehen. Kirby hat keine andere Wahl, er muss mit seinen Truppen den Rio Grande überschreiten. Bei dieser Mission spielt Jeff eine Schlüsselrolle. Mit dieser packend erzählten Geschichte über eine entzweite Familie beendete John Ford seine legendäre Kavallerietrilogie, die er mit Bis zum letzten Mann und Der Teufelshauptmann begann. In jedem dieser Filme bewältigt John Wayne als pflichtbewusster Offizier einen undankbaren Job. Mit folkloristischen Gesangseinlagen und humoristischen Szenen setzt Rio Grande jedoch versöhnliche Akzente. Beeindruckende Bilder vom Monument Valley erzeugen das typische John-Ford-Gefühl. Der beschauliche Western betont weniger die Kampfszenen als die knisternde Auseinandersetzung zwischen Wayne und Maureen OHara, die in einem denkwürdigen Dialog die Armee als ihre einzige ernsthafte Konkurrentin bezeichnet.



Weitere Schauspieler