Wann kommt Sendung "twist" auf Deinen TV - Sendern (einstellbar unter Einstellung) als nächstes?

zum TV Programm von NDR  in 5 Tagen Twist auf NDR am 02.06. um 07:30 Uhr im aktuellen TV-Programm   Untertitel   HDTV

Wie wird man Künstler:in? Kulturmagazin, Deutschland 2024 Moderation: Bianca Hauda - Romy Strassenburg

Drei Künstlerinnen und ein Künstler erzählen, wie sie es in ihren Traumberufen geschafft haben: In Zürich war ein Kamerateam mit dem Shootingstar der jungen Galeriekunst, Leon Löwentraut, unterwegs. Er ist als Maler international erfolgreich, dabei hat er nie Kunst studiert. Im Alter von 16 Jahren wird er als Wunderkind gefeiert. Das Feuilleton ignoriert ihn. Ein Kunsthistoriker verspottet Löwentraut sogar als Helene Fischer des Kunstbetriebs. Spektakuläre Auftritte: mit dem Hubschrauber, der Pferdekutsche oder dem Porsche zur Vernissage. 750.000 Follower auf Instagram feiern den jungen Künstler, Jahrgang 1998, für seine Showauftritte. Seine Arbeiten werden inzwischen zu fünfstelligen Beträgen gehandelt. Kann also im Zeitalter von Social Media jede*r mit Kunst reich werden? Latifa Echakhch, französische Bildhauerin mit marokkanischen Wurzeln, gestaltete 2022 den Schweizer Pavillon auf der Venedig Biennale. Sie lebt am Genfer See und hat 2013 den Marcel Duchamps-Preis, den wichtigsten Kunstpreis Frankreichs, bekommen. Rajkamal Kahlon lebt als Amerikanerin in Berlin, ist Professorin für Malerei. Ihre Themen: Kolonialismus, Rassismus, Self Empowerment. Sie verwendet Abbildungen von Indigenen, die in Büchern des 19. Jahrhunderts als wild, ungezähmt und meist nackt dargestellt werden, und gibt ihnen per Übermalungen Kleidung und damit ihre Würde zurück. Annika Le Large aus Leipzig arbeitet an den Illustrationen für ihr drittes Kinderbuch: Wir müssen mal über Vaginas reden (We Need to Talk About Vaginas). Sie kann mittlerweile von ihrer Kunst leben. Man muss also nicht unbedingt eine Kunsthochschule absolviert haben, um mit kreativen Ideen Erfolg zu haben.


Weitere kommende Sendungen "twist" im TV

02.06. um 10:05 Uhr
TV-Sender: arte
       Untertitel   16:9

Was machen Töne mit uns? Klänge und Geräusche können beruhigen, stressen, motivieren und uns sogar in Trance versetzen. Das Ohr als Sinnesorgan ist pausenlos auf Empfang. Dennoch hören wir längst nicht alles. Wie wirken Töne auf uns? Darüber spricht Twist mit dem Klangkünstler Ludwig Berger, der Künstlerin Laura Harrington, der Komponistin und Computermusikerin Jessica Ekomane und der Kognitionswissenschaftlerin Pauline Larrouy-Maestri. Der mikroskopische Zugang zu Naturgeräuschen, die durch ein Mikrofon hörbar werden, beschäftigt den Klangkünstler Ludwig Berger. Sein Projekt Melting Landscapes macht die inneren Klänge eines Gletschers hörbar: melodisches Quietschen, Klicken, Gurgeln, Zischen und tiefes Dröhnen. Es sind Geräusche mikroskopisch kleiner Schmelzprozesse, immer wieder unterbrochen von abbrechenden großen Eisblöcken. Twist begleitet Ludwig Berger in die Hochmoore Nordenglands. Hier zeichnet er für ein Projekt mit der Künstlerin Laura Harrington Klänge über und unter der Erde auf. Die akustischen Perspektiven machen unterschiedliche Schallwellen hörbar: menschliche, nicht-menschliche, ober- und unterirdische. Sich hörend mit der Natur verbinden ist Ludwig Bergers Anliegen. Die Kognitionswissenschaftlerin Pauline Larrouy-Maestri forscht, wie Töne, Sprache und Musik auf uns wirken. Twist besucht mit ihr die Ausstellung Klangquellen. Everything Is Music im Frankfurter Museum für Weltkulturen und begleitet sie ins Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Hier versuchen Pauline Larrouy-Maestri und ihr Team herauszufinden, wie akustische Signale im Gehirn verarbeitet werden. Die Elektronikmusikerin und Komponistin Jessica Ekomane nutzt in ihren Live-Performances Klanglandschaften als transformatives Element zwischen Raum und Publikum. 17 Minuten dauert ihr aktuelles Stück Manifolds. Das Werk mit polymetrischen Klack-Geräuschen, synthetischen Dissonanzen und einem polyphonen Chor ist vollständig computergeneriert. Twist trifft die französische Klangkünstlerin in ihrer Wahlheimat Berlin. Autor*innen: Marco Giacopuzzi, Wero Jägersberg, Carola Wittrock Redaktion: Christine Romann



06.06. um 00:00 Uhr
TV-Sender: NDR
       Untertitel   HDTV

Drei Künstlerinnen und ein Künstler erzählen, wie sie es in ihren Traumberufen geschafft haben: In Zürich war ein Kamerateam mit dem Shootingstar der jungen Galeriekunst, Leon Löwentraut, unterwegs. Er ist als Maler international erfolgreich, dabei hat er nie Kunst studiert. Im Alter von 16 Jahren wird er als Wunderkind gefeiert. Das Feuilleton ignoriert ihn. Ein Kunsthistoriker verspottet Löwentraut sogar als Helene Fischer des Kunstbetriebs. Spektakuläre Auftritte: mit dem Hubschrauber, der Pferdekutsche oder dem Porsche zur Vernissage. 750.000 Follower auf Instagram feiern den jungen Künstler, Jahrgang 1998, für seine Showauftritte. Seine Arbeiten werden inzwischen zu fünfstelligen Beträgen gehandelt. Kann also im Zeitalter von Social Media jede*r mit Kunst reich werden? Latifa Echakhch, französische Bildhauerin mit marokkanischen Wurzeln, gestaltete 2022 den Schweizer Pavillon auf der Venedig Biennale. Sie lebt am Genfer See und hat 2013 den Marcel Duchamps-Preis, den wichtigsten Kunstpreis Frankreichs, bekommen. Rajkamal Kahlon lebt als Amerikanerin in Berlin, ist Professorin für Malerei. Ihre Themen: Kolonialismus, Rassismus, Self Empowerment. Sie verwendet Abbildungen von Indigenen, die in Büchern des 19. Jahrhunderts als wild, ungezähmt und meist nackt dargestellt werden, und gibt ihnen per Übermalungen Kleidung und damit ihre Würde zurück. Annika Le Large aus Leipzig arbeitet an den Illustrationen für ihr drittes Kinderbuch: Wir müssen mal über Vaginas reden (We Need to Talk About Vaginas). Sie kann mittlerweile von ihrer Kunst leben. Man muss also nicht unbedingt eine Kunsthochschule absolviert haben, um mit kreativen Ideen Erfolg zu haben.



09.06. um 10:05 Uhr
TV-Sender: arte
       Untertitel   16:9

Twist ist das Kulturmagazin für relevante Themen unserer Zeit. Jede Woche liegt eine andere europäische Stadt im Fokus: Lokale Kulturschaffende sprechen über große Fragen der Gegenwart und die Beiträge leuchten aus, wie in verschiedenen Kunstdisziplinen dazu gearbeitet und gedacht wird. Eine halbe Stunde voller neuer Perspektiven!



13.06. um 00:00 Uhr
TV-Sender: NDR
       Untertitel   HDTV

Kann Kultur Hass überwinden? Dazu trifft Twist in Sarajevo die Künstlerin Aida Sehovic und Jasminko Halilovic, Leiter des War Childhood Museums. Twist stellt das neue Buch Hass der Autorin Seyda Kurt vor und zeigt, wie die Choreographin Jeny BSG aus Brüssel Vorurteile wegtanzt. Und die Sendung begleitet Theatermacher Hedi Bouden mit Jugendlichen nach Auschwitz.



Sie suchen neben twist weitere Serien im TV Programm?

Tipps fürs aktuelle TV-Programm

Weitere Fernsehsender