Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
12:30
90min
Die Dienstagsfrauen
Komödie, Deutschland 2011 Regie: Olaf Kreinsen Autor: Monika Peetz Musik: Lothar Hensel Kamera: Uli Kudicke

Ulrike Kriener, Inka Friedrich, Saskia Vester und Nina Hoger: Wenn dieses hochkarätige Ensemble sich auf eine Pilgerreise durch Frankreich begibt, lassen unterhaltsame Zwischenfälle nicht lange auf sich warten. In der charmanten Fernsehkomödie sind die vier Charakterdarstellerinnen als langjährige Freundinnen zu sehen, die während einer Wanderung mit verdrängten Sehnsüchten und unangenehmen Wahrheiten konfrontiert werden. Doch mit geballter Frauenpower bekommen sie alle Probleme in den Griff. Vor 15 Jahren haben sie sich bei einem Französischkurs kennengelernt - und sind seither Freundinnen: die erfolgreiche Anwältin Caroline, die zerbrechlich wirkende Judith, die gestresste Hausfrau Eva und die extravagante Estelle, Mitbesitzerin einer florierenden Apothekenkette. Traditionell verbringen die Damen nicht nur jeden Dienstagabend im Monat gemeinsam, sondern einmal im Jahr auch einen unbeschwerten Wochenendtrip. Diesmal kommt alles anders: Die frisch verwitwete Judith möchte zum Andenken an ihren verstorbenen Mann Arne dessen begonnenen Pilgerweg nach Lourdes vollenden. Keine von Judiths Freundinnen ist jedoch von der Aussicht begeistert, tagelang über Stock und Stein zu marschieren, aber als gute Freundinnen schließen sie sich der trauernden Judith natürlich an. Was zunächst als abwechslungsreiche Wanderung durch die Pyrenäen beginnt, erweist sich allerdings bald als schweißtreibende Strapaze. Damit nicht genug, taucht plötzlich auch noch Carolines junger Berufskollege und Verehrer Paul auf und schließt sich dem Vierergespann an, was die sonst so kühle Anwältin in arge Verlegenheit bringt. Der steinige Weg bringt die Frauen dazu, sich verdrängten Konflikten und Sehnsüchten zu stellen. Allein Judith, das Pilgertagebuch ihres Gatten fest in der Hand, will sich durch nichts von ihrem Weg abbringen lassen.

Ulrike Kriener ("Caroline Seitz") - Inka Friedrich ("Judith Funke") - Saskia Vester ("Eva Kerkhoff") - Nina Hoger ("Estelle Heinemann") - Hans Peter Hallwachs ("Dominique") - Hubertus Grimm ("Paul Gassner") - Thomas Limpinsel ("Frido Kerkhoff") - Hans Schenker ("Philipp Seitz") - Teresa Harder ("Herbergsmutter") - Wolfgang-Maria Bauer ("Jacques") - Franc Bruneau ("dämonischer Pilger") - Jan Peter Heyne ("Estelles Ehemann") - Ferdinand Dörfler ("Sanitäter") - Tobias Kulzer ("David Kerkhoff") - Nastassja Hahn ("Lana Kerkhoff") - Marie Diehr ("Anna Kerkhoff")
12:40
50min
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
Der Junggesellenabschied Staffel 3: Episode 33 Arztserie, Deutschland 2017 Regie: Steffen Mahnert Autor: Carolin Rosenheimer Musik: Curt Cress - Manuel M. Mayer Kamera: Christoph Poppke - Anja Simon

Ben Ahlbeck hatte einen denkbar schlechten Start mit seiner künftigen Schwiegermutter Badri Sherbaz. Als diese nun voll des Lobes über Leylas Exmann aus London zurückkehrt, entschließt Leyla sich zur schonungslosen Ehrlichkeit: Das Paar eröffnet Badri, dass es heiraten wird! Doch damit nicht genug, denn Badri erleidet unmittelbar danach einen Herzinfarkt und bricht zusammen. Chefärztin und Kardiologin Prof. Patzelt nimmt sich des Falles gemeinsam mit dem Assistenzarzt Ben Ahlbeck an. Und neben ihrem chirurgischen Geschick braucht Karin auch einige Überredungskunst, denn Badri will den vermeintlich unerfahrenen Ben nicht an sich heranlassen. Ein schwieriger Fall, der die Chirurgen sowohl fachlich als auch emotional an ihre Grenzen bringt. Dr. Elias Bähr und Julia Berger wittern währenddessen die Chance des Jahres: Alle Assistenzärzte haben einen Abend frei. Die lang ersehnte Gelegenheit, Bens Junggesellenabschied gemeinsam zu feiern. Doch zuvor muss Elias gemeinsam mit dem grimmigen Dr. Moreau Max Breise und Oliver Grüning behandeln. Olivers Junggesellenabschied hat nämlich ein dramatisches Ende gefunden: Der Bräutigam fiel betrunken in den See und bei der anschließenden Rettungsaktion verlor Trauzeuge Max die Ringe. Wird Bens geplanter Junggesellenabschied trotz der dramatischen Ereignisse um Dr. Sherbaz' Mutter und des turbulenten Falls von Elias doch noch stattfinden? Im Mittelpunkt der Geschichten steht ein junges Ärzteteam um den Oberarzt Dr. Niklas Ahrend im Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt

Roy Peter Link ("Dr. Niklas Ahrend") - Sanam Afrashteh ("Dr. Leyla Sherbaz") - Mike Adler ("Dr. Matteo Moreau") - Philipp Danne ("Ben Ahlbeck") - Stefan Ruppe ("Elias Bähr") - Mirka Pigulla ("Julia Berger") - Jane Chirwa ("Vivienne Kling") - Katharina Nesytowa ("Dr. Theresa Koshka") - Marijam Agischewa ("Prof. Dr. Karin Patzelt") - Horst Günter Marx ("Wolfgang Berger")
Spielfilm
14:00
110min
Hoffnung und Ruhm
(Hope and Glory) Zeitstudie, England, USA 1987 Regie: John Boorman Musik: Peter Martin Kamera: Philippe Rousselot

Der neunjährige Bill Rohan lebt mit seiner Familie in einem Londoner Vorort, als 1939 der Krieg ausbricht. Sein Vater Clive meldet sich freiwillig zur Armee, und Mutter Grace bleibt mit den drei Kindern allein zurück. Unterstützt von Onkel Mac, dessen Frau Molly und den Nachbarn meistert sie die Kriegsjahre so gut es geht. Für Billy, seine fünfjährige Schwester Sue und seine sechzehnjährige Schwester Dawn beginnt eine abenteuerliche Zeit, denn neben den angsteinflößenden Luftangriffen gibt es jede Menge aufregende Dinge zu erleben: Billy wird Mitglied einer Jungenbande, die den ganzen Tag in den Trümmern zerbombter Häuser spielt, und Dawn verliebt sich in den kanadischen Soldaten Bruce, der sie heiraten will. Bei einem Ausflug ans Meer mit Onkel Mac erfährt Bill, dass Mac einmal die große Liebe seiner Mutter war. Doch Grace bleibt ihrem Mann treu. Als eines Tages ihr Haus mit allem Hab und Gut niederbrennt, muss Grace mit Billy, Sue und der inzwischen schwangeren Dawn zu den Großeltern aufs Land ziehen. In deren idyllischem Haus an der Themse verbringen die Kinder einen wunderbaren Sommer, ungefährdet von den feindlichen Angriffen auf die nahe gelegene Hauptstadt. Sie baden, fahren Boot und fischen. Auch Bruce taucht wieder auf: Er ist desertiert, um sein Versprechen einzulösen und Dawn zu heiraten. Noch am Tag der Hochzeit bringt sie ihr Kind zur Welt. Doch es kommt noch 'besser': Als Bill nach den Sommerferien in die Schule zurück soll, steht das Gebäude, von feindlichen Bomben getroffen, in Flammen. In 'Hoffnung und Ruhm' verarbeitet John Boorman eigene Kindheitserlebnisse.

Sebastian Rice-Edwards ("Bill Rohan") - Sarah Miles ("Grace Rohan") - David Hayman ("Clive Rohan") - Derrick O'Connor ("Mac") - Susan Wooldridge ("Molly") - Sammi Davis ("Dawn Rohan") - Geraldine Muir ("Sue Rohan") - Ian Bannen ("Großvater George") - Annie Leon ("Großmutter") - Jean Marc Barr ("Cpl. Bruce Carrey") - Katrine Boorman ("Charity") - Jill Baker ("Falth") - Amelda Brown ("Hope")
12:25
45min
In aller Freundschaft
Schlagabtausch Staffel 17: Episode 43 Arztserie, Deutschland 2015 Regie: Frank Gotthardy Autor: Lars Morgenroth Musik: Paul Vincent - Oliver Gunia Kamera: Michael Ferdinand - Kai-Uwe Schulenburg

Im letzten Moment schaffen es Dr. Martin Stein und Professor Simoni, den schwer verletzten Roland Heilmann zu reanimieren. Da sein Kreislaufstillstand über 45 Minuten dauerte, ordnet Dr. Lea Peters eine sofortige Kältebehandlung an, um das Gehirn nicht weiter zu schädigen. Erste Untersuchungen nach der Operation zeigen zudem Anzeichen einer Sauerstoffunterversorgung. Als Rolands Frau Pia davon erfährt, ist sie erschüttert und wütend auf Dr. Lea Peters, die das eigentliche Ziel des Anschlags war. Max Jäschke kommt mit einem Handgelenkbruch in die Sachsenklinik und behauptet, vom Fahrrad gestürzt zu sein. Sein behandelnder Arzt Dr. Brentano zweifelt daran, denn die Verletzung passt nicht zur angeblichen Ursache. Brentano geht von einer Sportverletzung aus und verordnet Ruhe nach der Operation. Max' Freundin Dana besteht darauf, dass er das Training gleich nach der OP wieder aufnimmt. In ein paar Wochen steht ein wichtiger Rückkampf an, bei dem es für Max um seine Zukunft als Profisportler in Amerika geht. Brentano entlässt Max und nimmt ihm das Versprechen ab, sich zu schonen. Doch bereits am nächsten Tag wird Max mit einer viel schlimmeren Verletzung eingeliefert.

Nora Huetz ("Dana Lüder") - Gerrit Klein ("Max Jäschke") - Anja Nejarri ("Dr. Lea Peters") - Jascha Rust ("Kris Haas") - Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Dieter Bellmann ("Prof. Dr. Gernot Simoni") - Alexa Maria Surholt ("Sarah Marquardt") - Hendrikje Fitz ("Pia Heilmann")
12:50
90min
Ich schenk dir einen Seitensprung
TV-Liebeskomödie, Deutschland 2002 Regie: Dominikus Probst Autor: Thomas Letocha - Andreas Föhr Musik: Enjott Schneider Kamera: Peter Ziesche

Feuerwehrmann Erik will seiner Freundin Sofie einen Heiratsantrag machen, doch im entscheidenden Moment erfährt Sofie, dass er mit der attraktiven Melissa eine flüchtige Affäre hatte. Für Sofie bricht eine Welt zusammen. Doch Erik verspricht ihr hoch und heilig, dass so etwas nie wieder vorkommen wird. Um die Ernsthaftigkeit seiner Absichten zu unterstreichen, macht er ihr ein unkonventionelles Angebot: Er 'schenkt' ihr einen Seitensprung. Das hat Folgen, denn plötzlich könnte er Sofie an seinen besten Freund verlieren. Auf diesen Moment hat Sofie (Muriel Baumeister) lange gewartet: Endlich fasst sich ihr Traummann Erik (Markus Knüfken) ein Herz und macht der attraktiven Floristin einen Heiratsantrag. Doch ausgerechnet in diesem sensiblen Moment platzt - unverhofft kommt oft - seine längst verdrängte 'Bekannte' Melissa (Franziska Schlattner) dazwischen und macht deutlich, wie ausgesprochen nett die Faschingsnacht mit Erik war. Sofie ist wie vom Donner gerührt: Der One-Night-Stand fand zu einer Zeit statt, als Erik schon bei ihr wohnte. Erik ist zwar ein erfahrener Feuerwehrmann, aber diesen Flächenbrand bekommt er nicht so rasch unter Kontrolle. In der Not macht er Sofie ein unmoralisches Angebot: Sofie hat, sozusagen als Revanche, auch einen Seitensprung gut. Sie wird dann schon sehen, dass eine solche Lappalie eine Beziehung nicht notwendigerweise zerstören muss. Außerdem glaubt Erik sowieso nicht so recht daran, dass Sofie dieses Angebot ausnutzen wird. Aber 'Mann' kann ja nie wissen: Als Erik zur Weiterbildung 'Gefahrengut-Transport' auf Dienstreise muss, engagiert er zur Sicherheit seinen besten Freund und Kollegen Leo (Dominique Horwitz) als Aufpasser. Es kommt, wie es kommen muss: Der Feuerwehrmann Leo erweist sich in dieser Situation als Brandstifter. Er verliebt sich unsterblich, und als auch Sofie sich zu Leo hingezogen fühlt, entsteht für alle Beteiligten akuter Handlungsbedarf. 'Ich schenk dir einen Seitensprung' ist eine vor Witz sprühende Liebes- und Beziehungskomödie über die haarsträubenden Folgen leichtsinniger Untreue. Der mit leichter Hand inszenierte Film über Liebe, Eifersucht, Missverständnisse und Schuld ist bestens besetzt mit Muriel Baumeister, Markus Knüfken, Dominique Horwitz und Henriette Heinze. und andere.

Markus Knüfken ("Erik Krapp") - Muriel Baumeister ("Sofie Meisner") - Dominique Horwitz ("Leo Gruber") - Henriette Heinze ("Tina Winter") - Ekaterina Medvedeva ("Natascha") - Franziska Schlattner ("Melissa") - Ilse Neubauer ("Pensionswirtin") - Jens Atzorn ("Sofies Date") - Josef Heynert ("Ludwig") - Marc Oliver Schulze ("Peter")
12:45
90min
Garmischer Bergspitzen
Komödie, Deutschland 2010 Regie: Dietmar Klein Autor: Eva Kummeth - Horst Kummeth Musik: Hannes M. Schalle - Hannes Michael Schalle Kamera: Johannes Geyer

Überraschend verliert der Chocolatier Karl Sailer seinen Job in Hamburg. Das Angebot seines alten Lehrmeisters aus Garmisch kommt da wie gerufen: Er braucht ihn, um eine Ausschreibung zu gewinnen. Karl schlüpft mit Frau und Kindern auf dem Familienhof in Bayern unter. Ein alter Zwist mit seinem sturen Vater sorgt jedoch für Unruhe. Karl Sailer (Timothy Peach) arbeitet als Chocolatier in einer Hamburger Süßwarenfabrik. Mit dem Verkauf der Firma wird seine Stelle wegrationalisiert. Als auch seine Frau Christa (Valerie Niehaus) ihren Job als Hebamme verliert, müssen die beiden ihr gerade erst bezogenes Haus verkaufen. Doch Karl hat Glück im Unglück. Sein früherer Meister Alois Markreiter (Christian Hoening), Besitzer einer Schokoladenmanufaktur in Garmisch, unterbreitet dem ehemals besten Lehrling ein süßes Angebot: Mit Hilfe seines ausgeprägten Geschmackssinns soll Karl eine regionaltypische Spezialität aus dem Werdenfelser Land kreieren, mit der Markreiter einen hoch dotierten Wettbewerb gewinnen will. Diese Chance muss Karl nutzen. Mit Christa, seiner kleinen Tochter Isi (Pauline Brede) und Sohn Heiko (Jannik Schümann) zieht er auf den familieneigenen Hof in Bayern, wo seine Schwester Anni (Bettina Redlich) und sein Schwager Gustl (Maximilian Krückl) leben. Der Neubeginn erweist sich als schwierig. Karls Vater (Franz Buchrieser) hat seinem Sohn noch immer nicht verziehen, dass dieser als Jugendlicher den Hof durch einen Brand beinahe in Schutt und Asche gelegt hat. Christa ist nicht begeistert, dass ihr Mann offenbar noch Interesse für seine Jugendliebe Maria (Angela Ascher) zeigt. Und zu allem Überfluss hat Karl noch immer keine wirklich gute Idee für seine neue berufliche Aufgabe. In dieser angespannten Situation unterbreitet ihm Markreiters Konkurrent Reinhold Bolz (Horst Kummeth), ein Freund aus Jugendtagen, ein betrügerisches Angebot. In diesem stimmungsvollen Heimatfilm erleben Timothy Peach und Valerie Niehaus die süßeste Versuchung, seit es Schokolade gibt. Auch Franz Buchrieser, Maximilian Krückl und Angela Ascher sind Teil des spielfreudigen Ensembles. In einer witzigen Gastrolle ist der bekannte Sterne- und TV-Koch Heinz Winkler als Vorkoster zu sehen. Dietmar Klein inszenierte nach einem Buch von Eva und Horst Kummeth, der auch die Rolle des schlechten Verlierers übernahm. Gedreht wurde in Hamburg, Rott am Inn, Rottach-Egern und im stimmungsvollen Garmisch-Partenkirchen - dessen Bergspitzen der Film seinen Namen verdankt. Karl Sailer: Timothy Peach Christa Sailer: Valerie Niehaus Josef Sailer: Franz Buchrieser Hedwig Sailer: Enzi Fuchs Heiko Sailer: Jannik Schümann Isabella Sailer: Pauline Brede Gustl Holdinger: Maximilian Krückl Anni Holdinger: Bettina Redlich Laura Holdinger: Alina Stiegler Alois Markreiter: Christian Hoening Reinhold Bolz: Horst Kummeth Maria Tortora: Angela Ascher Dr. Ranke: Heike Trinker Wigbert Jansen: Wilfried Dziallas Gastjuror: Heinz Winkler

Timothy Peach ("Karl Sailer") - Valerie Niehaus ("Christa Sailer") - Franz Buchrieser ("Josef Sailer") - Enzi Fuchs ("Hedwig Sailer") - Jannik Schümann ("Heiko Sailer") - Pauline Brede ("Isabella Sailer") - Maximilian Krückl ("Gustl Holdinger") - Bettina Redlich ("Anni Holdinger") - Alina Stiegler ("Laura Holdinger") - Christian Hoening ("Alois Markreiter")
Info
14:15
30min
Eisenbahn-Romantik
Von altem Eisen und neuen Zügen im Sudan Eisenbahnmagazin, Deutschland 2019

Der Sudan ist ein Eisenbahnland. Das über 4000 Kilometer lange Streckennetz, eines der längsten Afrikas, wurde vor über hundert Jahren von den Engländern während der Kolonialzeit angelegt, um den Nachschub im Kampf gegen die aufständischen Mahdisten zu sichern. Wenig hat sich seit dieser Zeit verändert. Im Gegenteil, viele Verbindungen auf denen Mitte des vorigen Jahrhunderts noch reger Betrieb herrschte, sind heute unbefahrbar, im Sand versunken oder vom Nil unterspült. Erst langsam kommt es zu einer Renaissance der Eisenbahn. Nachdem sich westliche Firmen wegen eines US-Embargos nicht trauen, im Land zu investieren, sind es wie in vielen Ländern Afrikas die Chinesen, die beim Aufbau einer dringend notwendigen Infrastruktur helfen. Dass die Volksrepublik dabei eine nicht uneigennützige Strategie verfolgt, ist den Menschen im Sudan egal, die endlich in modernen, klimatisierten Zügen von Khartum aus die zwei größten Regionalzentren erreichen können. Das 'Eisenbahn-Romantik'-Team hat den Zug 'Al Dschazira', benannt nach einer Halbinsel im Nil, getestet und mit den Fahrgästen gesprochen. Auch das einst größte Eisenbahnbetriebswerk Afrikas in Atbara ist mit einem der neuen Triebwagen erreichbar. Dort offenbart sich allerdings die andere Seite der sudanesischen Bahn: Im Freigelände stehen hunderte betriebsunfähiger Diesel-Lokomotiven, vor allem aus USA und Europa. Der Chefingenieur erklärt die Problematik: 'Der Grund dieser Misere ist das Embargo, das seit 1997 unser Land extrem negativ beeinflusst. Wir bekommen kaum Ersatzteile, um die Maschinen betriebsfähig zu halten. Wir haben auch 40 Lokomotiven aus Deutschland, davon sind gerade mal noch zehn im Einsatz.' Dass im Sudan genügend technisches Knowhow vorhanden ist, um auch komplizierte Reparaturen und Wartungsarbeiten durchzuführen, zeigt der Film an anderer Stelle. Turnusmäßig alle fünf Jahre müssen die Radsätze der modernen Dieseltriebwagen gewechselt werden. Routiniert bauen die Mechaniker die neuen, aus China gelieferten Teile ein. Mit zwei Hallenkränen, einer davon dient schon seit 90 Jahren, setzen sie anschließend den Wagenkasten punktgenau auf die Drehgestelle. Nach fünf Wochen im Sudan macht das SWR Team zum Schluss des Films eine Reise der besonderen Art. Im letzten weißen Salonwagen geht es am Nil entlang Richtung ägyptische Grenze. Die Zuschauer erleben, wie luxuriöses Reisen in Afrika früher ausgesehen hat: Nur vier komfortable Schlafabteile pro Wagen, Badewannen, Butler und ein eigener Koch mit Küche. So würde man gerne von Khartum bis Kairo reisen. Doch längst ist es nur mehr ein Traum.

12:55
25min
Sherlock Yack - Der Zoodetektiv
(Sherlock Yack - Zoo-Détective) Wer hat die Schildkröte einzementiert? / Wer hat den Gorilla ausgeknockt? Staffel 1: Episode 49 Zeichentrickserie, Frankreich, Deutschland 2010 Regie: Sophie Decroisette - Jérôme Mouscadet Autor: Stéphane Melchior-Durand - Jean Rémi-François - Michel Amelin Musik: Score Factory

Wer hat die Schildkröte einzementiert?: Nach einem Roulette-Abend erwacht die Schildkröte und kann ihre Beine nicht mehr bewegen. Jemand hat ihr Zement unter den Panzer geschmiert! Am Tatort finden Sherlock Yack etwas Zement und den Abdruck einer Anrührschüssel. Als Täter für diese Untat kommen die drei Mitspieler in Frage, die ziemlich sauer darüber waren, dass Schildkröte, sprich die Bank, alle Spiele gewann. Frau Faultier ist wohl nicht schnell genug, um den schnellbindenden Zement zu verarbeiten. Aber wie steht es mit Frau Panda und dem eitlen Pfau? Wer hat den Gorilla ausgeknockt?: Der letzte Gast ist gegangen und Gorilla räumt in Pavians Saftbar auf. Da wird er plötzlich niedergehauen. Wer hatte etwas gegen den gutmütigen Primaten und wer ist stark genug ihn umzuhauen? Als Türsteher hat er einige Zoobewohner immer abgewiesen, wenn sie in die Bar wollten, wie zum Beispiel Löwe und Paradiesvogel. Aber der Paradiesvogel hätte nie die Kraft aufgebracht und der Löwe ist viel zu bescheiden und rücksichtsvoll. Aber wer sonst kommt noch in Frage?

Jürgen Uter ("Sprecher Känguru")
12:15
55min
Hustle
Bankraub Staffel 6: Episode 6 Krimiserie, England 2010 Regie: Iain B. MacDonald Autor: Tony Jordan Musik: Beatguru Kamera: Fabian Wagner

6. Staffel, Episode 6: Wieder einmal steht das Hustle-Team kurz davor, einen seiner glorreichen Coups abzuschließen. Kurz vor dem Abschluss bemerken die Gauner, dass eines ihrer Opfer ein verdeckter Ermittler von der Polizei ist. Dieses Mal sind die 'Hustler' die Zielpersonen. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Matt Di Angelo ("Sean Kennedy") - Kelly Adams ("Emma Kennedy") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Rob Jarvis ("Eddie") - Anna Madeley ("Jennifer Hughes") - Tom Beard ("Nigel Chambers") - Indira Varma ("D.C.I. Lucy Britford") - Tom Roberts ("D.C.I. Alan Richards")


Das TV-Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.