Was kommt am 29.06.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
02:45
90min
Der Bulle und das Landei - Goldrausch
live Krimikomödie, Deutschland 2016 Regie: Torsten Wacker Autor: Markus Hoffmann - Uwe Kossmann Musik: Hansen - Jansen Kamera: André Lex

Kurz vor der Feier zu seinem 95. Geburtstag wurde Karl Wolter ermordet. Statt ihre versehentlich geschlossene Ehe beim langersehnten Scheidungstermin endgültig zu beenden, nehmen Killmer und Kati Biever die Ermittlungen auf. Die Verdächtigen in ihrem Fall sind von ziemlich verschrobener Art: ein Tagelöhner mit dem Glasauge, ein seniler Hühnerbaron sowie die Haushälterin Fräulein Blücher. Großstadtbulle Killmer hat sich bei einem verdeckten Einsatz beruflich bewährt, aber privat böse in die Nesseln gesetzt. Deshalb wird er wegbefördert: aufs Land, in die Eifel, weit weg von seinem gewohnten Jagdrevier. In dem ausgesprochen übersichtlichen Städtchen Monreal hat Ortspolizistin Kati Biver sich gerade in die Großstadt wegbeworben, weil ihr zu wenig los ist. Kati freut sich keineswegs, dass sie plötzlich einen Chef vor der Nase hat und findet Killmers lässiges Großstadtgehabe einerseits äußerst provozierend. Andererseits überzeugt sie ihr Kollege Bernd, dass Killmers eigentliche Mission in Monreal ist, ihre Tauglichkeit für die Großstadtpolizei zu überprüfen. Und so versucht die ehrgeizige junge Polizistin mehr oder weniger widerwillig, Killmer mit ihren Fähigkeiten zu beeindrucken, während Killmer kaum fassen kann, wie friedlich, um nicht zu sagen langweilig es in Monreal zugeht ... (SWR)

Uwe Ochsenknecht ("Killmer") - Diana Amft ("Kati") - Andreas Birkner ("Ralf") - Ulrike Bliefert ("Oma Biever") - Bernhard Schütz ("Drömmer") - Irm Hermann ("Hermine Blücher") - Charles Brauer ("Georg Schaurig") - Ulrich Voss ("Alfred Schuschik") - Jürgen Rißmann ("Notar") - Patrick Abozen ("Lieutenant") - Ingo Naujoks ("Horst Schaurig")
Show
04:15
48min
Das Leben ist kein Pausenhof
Soloprogramm mit Bastian Bielendorfer Show, Deutschland 2019

Bastian Bielendorfer ist Deutschlands Lehrerkind Nummer eins. Wenn der mittlerweile diplomierte Psychologe über sein Leben und Leiden mit seinen Paukereltern und der Diktatur ihres roten Korrekturfineliners plaudert, liegen ihm Leser wie Zuschauer mit Schnappatmung und Zwerchfellmuskelkater zu Füßen. Auch in seinem Soloprogramm ''Das Leben ist kein Pausenhof'', das das WDR-Fernsehen in Marl aufzeichnete, seziert der preisgekrönte Poetry-Slammer seine Vergangenheit als Einzelkind im Lehrerhaushalt, wo schon beim Mittagessen Vokabeln konjugiert wurden. Seine Erlebnisse bei den Familienurlauben an der Ostsee oder beim Zelten im Sauerland sind ebenso komisch wie die Beschreibungen der Familienfeiern, wo die versammelten Lehrerinnen und Lehrer nach Schulformen geordnet Platz nehmen und schon vor dem Essen auf Altdeutsch im Besserwissen wetteifern. Auch bei den Erzählungen über Bastian Bielendorfers Waldorf-Neffe Ludger bleibt kein Auge trocken. Denn wenn der Jugendliche mit der selbst gehäkelten Mütze aus Lamawolle lieber in die Oper als ins Kino geht oder bei der Fastfoodkette nach veganen Nahrungsmitteln fragt, treibt das den Babysitter-Onkel regelmäßig in den Wahnsinn. ''Manchmal kommt alles zusammen, das perfekte Publikum, das perfekte Team, der perfekte Augenblick. So ein Moment war meine TV-Aufzeichnung für den WDR im Theater Marl. Da wo ich herkomm'', dem tiefsten Ruhrpott'', sagt Bastian Bielendorfer. ''Der Geruch von Heimat, 800 Leuten und Currywurst lag in der Luft. Klingt eklig, war aber wunderschön. Ein Meilenstein meines Lebens, der jetzt in meinem Kopf mit all dem Wahnsinn und den Gags Polka tanzt.'' Der selbstironische Einblick in die skurrile Welt des gebürtigen Gelsenkircheners ist nicht nur zum Brüllen komisch, sondern beweist vor allem eins: Das Leben ist nun mal kein Pausenhof. ''Das Leben ist kein Pausenhof'' ist eine Produktion des WDR Fernsehens. Aufgezeichnet im Theater der Stadt Marl.

Serie
02:50
60min
Line of Duty
Die Bewährung Staffel 1: Episode 5 Krimiserie, England 2012 Regie: Douglas Mackinnon Autor: Jed Mercurio Musik: Carly Paradis Kamera: Ruairi O''Brien

Mit Inspector Gates'' Hilfe konnte Steve Arnott Tommys Schlägertruppe noch einmal entkommen. Als Gates seinen verletzten Hund findet, ist klar, dass Tommy noch nicht mit ihm fertig ist. Gates muss um die Sicherheit seiner Familie fürchten. Er gesteht seiner Frau die Affäre mit Jackie Laverty, deren Leiche noch nicht gefunden wurde. Nachdem er seine Familie bei seiner Schwiegermutter in Sicherheit gebracht hat, versucht er seine Unschuld zu beweisen. Der kleine Ryan Pilkington (Gregory Piper), der in Tommys Auftrag die Prepaid-Handys an Gates weitergegeben hat, wird von Fleming (Vicky McClure) befragt. Sie ist nicht mehr undercover in Gates'' Team, nachdem ihre Tarnung aufgeflogen war. Arnott wird unterdessen von seiner Vergangenheit eingeholt. Auf dem Revier taucht sein ehemaliger Vorgesetzter, CI Osborne, bei der Anti-Terror-Einheit auf. Osborne ist nun in die Ermittlungen in der Greek Lane involviert. Dort wurde angeblich kein Crack gekocht, sondern ein Anschlag vorbereitet. Von Ryan und Arnott hat Fleming erfahren, dass Gates letztlich Arnotts Leben gerettet hat, als Tommys Männer ihn misshandelten. Arnott verabredet sich heimlich mit Gates zu einem nächtlichen Treffen. Gates sagt Arnott die Wahrheit über Jackie, den Einsatz in der Greek Lane und Tommy. Er will ihm Tommy, den Kopf des organisierten Verbrechens, liefern. Der letzte, große Einsatz, in dem Gates sich bewähren muss, beginnt. Gates fängt Tommy beim Golfen ab. Bei einer langen Autofahrt - verfolgt von Fleming und Arnott, die alles mithören können - gelingt es Gates, aus Tommy ein Geständnis herauszupressen. Gates war schuldhaft verstrickt, aber kein korrupter Cop. Er will seine Familie versorgt wissen und nimmt Arnott ein Versprechen ab. Letzte Wiederholungsfolge der ersten Staffel ''Line of Duty''. Detective Sergeant Steve Arnott ist Anführer einer Anti-Terroreinheit, die versehentlich einen unschuldigen Familienvater tötet. Arnott will sich an der folgenden Vertuschungsaktion nicht beteiligen und lässt sich zur Anti-Korruptionseinheit AC-12 versetzen, die vom Nordirland-Veteranen Ted Hastings angeführt wird. Im Visier hat Hastings vor allem den überaus beliebten Detective Chief Inspector Tony Gates der gerade zum ‚Officer des Jahres‘ gewählt wurde.

Martin Compston ("DS Steve Arnott") - Vicky McClure ("DC Kate Fleming") - Adrian Dunbar ("Superintendent Ted Hastings") - Lennie James ("DCI Tony Gates") - Tomi May ("Miroslav") - Gregory Piper ("Ryan Pilkington") - Thomas O'Malley ("IT Technician") - Nigel Boyle ("DI Ian Buckells") - Claire Keelan ("DS Leah Janson") - Fiona Boylan ("WPC Karen Larkin")
Info-Sendung
02:20
45min
Entlang der Loire - Von Orléans bis Angers
Von Orléans bis Angers Dokumentation, Deutschland 2015 Autor: Christine Seemann

Die Loire, Frankreichs längster Fluss, ist auch ein ganz besonderer Besuchermagnet. Das gilt vor allem aufgrund der zahlreichen Schlösser und Gärten, die zu Frankreichs meistbesuchten Kulturdenkmälern zählen. Bereits seit Beginn der Renaissance im 16. Jahrhundert schätzte der französische Adel die Schönheit der Flusslandschaft und ließ sich gern in dieser Region nieder. Deshalb sind heute ab Orléans entlang des Stromes und seiner Nebenflüsse über 400 Schlösser zu finden. Nicht alle sind komplett erhalten oder gar bewohnt, aber viele befinden sich auch in hervorragendem Zustand. Darunter auch der Stammsitz des Herzogs von Brissac, ein imposantes Schloss, das auf sieben Stockwerken über 200 Zimmer bietet und auch ''Riese der Loire'' genannt wird. Heute nutzt die Familie nur noch einen Bruchteil dieser Räume selbst, die übrigen sind jedoch zur Besichtigung frei. Bei anderen Schlössern, wie dem von Villandry, stehen weniger die Innenräume im Zentrum des Interesses, als die kunstvollen Gartenanlagen. In den Gärten von Roquelin kann man nicht nur durch weitläufige Rosen-Pflanzungen schlendern, sondern auch viele der rund 450 hier präsentierten historischen Arten als Stauden für zu Hause mitnehmen. Auch der Fluss selbst lohnt es, ausgiebig betrachtet zu werden, etwa im Rahmen einer Radtour. Da er in seinem Unterlauf ohne Schleusen und Staudämme frei fließen kann, bilden sich Sandbänke und kleine Flussinseln ständig neu und verschwinden wieder, so dass die Loire stets ihr Aussehen verändert. Seit Kurzem sind dank eines speziell konstruierten Schaufelrad-Schiffes auch mehrtägige Kreuzfahrten auf dem seichten Fluss möglich, der bislang wegen seiner geringen Wassertiefe unbefahrbar für klassische Flusskreuzfahrtschiffe war.

Spielfilm
03:05
85min
Drei teuflisch starke Frauen - Die Zerreißprobe
Komödie, Deutschland 2007 Regie: Ariane Zeller Autor: Johannes Lackner Musik: Günther Illi Kamera: Til Maier

Kaum haben Maria (Ruth Maria Kubitschek), Dana (Gaby Dohm) und Julie (Gila von Weitershausen) sich wieder versöhnt, da ziehen in der Frauen-WG erneut dunkle Wolken auf. Im Tagebuch ihrer Mutter stoßen die drei auf einen Hinweis, nach dem eine von ihnen adoptiert wurde. Aber welche? Der Zweifel über ihre Identität setzt den Schwestern mehr zu, als sie wahrhaben wollen. Eine Anfrage beim Standesamt soll Klarheit bringen. Julie flüchtet sich derweil in hektische Aktivitäten. Nach der Scheidung von Bertram (Rüdiger Vogler) sucht sie eine neue Aufgabe und kümmert sich ausgiebig um ihre Tochter Viola (Nina Weniger) und ihren Schwiegersohn Gerd (Harry Blank) - bis sie mit ihrer allzu gutgemeinten Fürsorge beinahe eine Katastrophe auslöst. Dana hat sich unterdessen bis über beide Ohren verliebt und will um Gottes Willen nichts falsch machen. Da sie befürchtet, ihr Herzensmann Christian (Michael Mendl), ein charmanter, sensibler Firmenchef, könnte von einer modernen Karrierefrau verschreckt werden, gibt sie sich als Haushälterin aus. Aber auch Christian scheint nicht der zu sein, der er zu sein vorgibt. Maria schließlich sorgt sich um das Liebesleben ihres noch immer ledigen Sohnes Robert (Ralf Bauer). Die patente Haushälterin Veronika (Henny Reents) wäre eigentlich genau die Richtige für ihn. Damit auch Robert das versteht, greift Maria zu ungewöhnlich rabiaten Methoden. Am Ende trifft die ersehnte Nachricht vom Standesamt ein. Aber wollen die drei Schwestern den Brief wirklich öffnen? ''Drei teuflisch starke Frauen - Die Zerreißprobe'' ist eine weitere Fortsetzung der amüsanten Familienkomödie über drei ''Golden Girls'' am Rande des Nervenzusammenbruchs. Ruth Maria Kubitschek, Gaby Dohm und Gila von Weitershausen brillieren als drei Schwestern, die sich trotz unterschiedlicher Charaktere und Temperamente immer wieder zusammenraufen. Glänzend besetzt sind aber auch die weiteren Rollen mit Ralf Bauer als Marias Sohn, Rüdiger Vogler als Julies Exgatte und Michael Mendl als sympathischer Schwindler. Außerdem spielen Harry Blank, Nina Weniger und Henny Reents. Ariane Zeller inszenierte nach einem Buch von Johannes Lackner.

Ruth Maria Kubitschek ("Maria von Steuben") - Gaby Dohm ("Dana Weber") - Gila von Weitershausen ("Julie Sander") - Michael Mendl ("Christian") - Henny Reents ("Veronika") - Ralf Bauer ("Robert von Steuben") - Rüdiger Vogler ("Bertram Sander") - Nina Weniger ("Viola Sander") - Harry Blank ("Gerd Sander") - Leon Diaz ("Max Sander")
Serie
04:05
45min
Herzflimmern - Die Klinik am See
(Herzflimmern - Liebe zum Leben) Krankenhausserie, Deutschland 2011 Regie: Daniel Anderson - Tilmann Schillinger - Volker Schwab Autor: Sebastian Büttner Musik: Curt Cress Kamera: Stefan Krause - Philipp Geigel

Marie erkennt in Patricias Freund Torben ihre alte Studienliebe wieder. Überrascht von dem unerwarteten Wiedersehen kommen allmählich alte Gefühle in ihr hoch. Einmal mehr glaubt Markus, allen Grund zur Eifersucht zu haben. Währenddessen versorgen Karen und Mesut einen stark alkoholisierten Mann, den sie vor der Klinik aufgelesen haben. Seine Identität bleibt vorerst noch ungeklärt. Als Ralf von der Sache erfährt, zeigt er sich wenig begeistert. Gegenüber Oberschwester Ursula spricht er sich strikt gegen die kostenlose Aufnahme von Patienten aus. ''Medical Daily'' über die Arbeit in einer Klinik im idyllischen Voralpenland Bayerns: Vor einigen Jahren arbeitete Marie Eggers als Krankenschwester in der Klinik am See, nun kehrt sie als Assistenzärztin zurück. Zu ihren Kollegen gehören auch ihr Verlobter und ihre zukünftige Schwiegermutter. Berufliche und private Verwicklungen sind daher vorprogrammiert.

Caroline Beil ("Dr. Shirley Wilson") - Maike von Bremen ("Dr. Isabelle Jung") - Yve Burbach ("Karen Wagner") - Carina Diesing ("Victoria 'Vicky' Wilson") - Annabel Faber ("Henriette Thaler") - Bojana Golenac ("Stella Bennini") - Jan Hartmann ("Dr. Stefan Jung")