Folgesendung
12:30
90min
HalloHallo
(Hallå hallå) Komödie, Schweden, Norwegen 2014 Regie: Maria Blom Musik: Anders Nygards Kamera: Ari Willey

Nach der Trennung von ihrem Ehemann muss Krankenschwester Disa, Mutter zweier Töchter, ihr Leben neu ordnen. Um neues Selbstvertrauen zu tanken, meldet sich Disa bei einem Kampfsportkurs an. Dort lernt sie, sich zu verteidigen und ihre eigenen Grenzen zu überwinden. Auch die Begegnungen mit dem charmanten Kent, der lebensfrohen Wenche und der störrischen Patientin Mary, machen Disa bewusst, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen muss. Das Leben der pflichtbewussten Krankenschwester Disa (Maria Sid) gerät aus den Fugen, als sich ihr Mann Laban (Calle Jacobson) nach fast 20 gemeinsamen Jahren von ihr trennt. Die beiden sind seit der Schulzeit ein Paar und haben zwei kleine Töchter. Während Laban schon frisch verliebt mit seiner neuen Flamme Camilla (Isabelle von Saenger) Zukunftspläne schmiedet, trauert Disa noch der gemeinsamen Vergangenheit hinterher. Im Alltag stets bemüht, es allen anderen recht zu machen, vergisst Disa, was sie eigentlich selbst will. Um wieder Selbstvertrauen zu tanken, meldet sie sich kurz entschlossen bei einem Krav Maga-Selbstverteidigungskurs an. Das Training ist hart, aber sie lernt, sich zu wehren und ihre eigenen Grenzen zu überwinden. Eines Tages begegnet ihr der charmante Kent (Johan Holmberg). Misstrauisch beäugt die Krankenschwester seine offene Art. Doch seine unkonventionelle Lebenseinstellung macht sie neugierig. Der beziehungserprobte, siebenfache Vater eröffnet Disa einen anderen Blickwinkel auf das Leben und die Liebe. Warum nicht einfach mal loslassen und das Leben genießen? Und warum nicht auch mal Hilfe von anderen annehmen? Zum Beispiel von der quirligen Wenche (Tina Raborg), die der verblüfften Disa mehrfach aus der Patsche hilft, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Auch im Krankenhaus macht Disa neue Erfahrungen. Die grantige Patientin Mary (Karin Ekström) weist sie in die Schranken und verschafft sich so ihren Respekt. Die beiden ungleichen Frauen freunden sich an und schließlich ist es Disa, die dafür sorgt, dass Marys letzter Wunsch in Erfüllung geht. Nach dem erfolgreichen Kinodebüt 'Zurück nach Dalarna!' (2004) ist 'HalloHallo' eine weitere Komödie der schwedischen Regisseurin Maria Blom. Warmherzig erzählt der Film über den schwierigen Neuanfang nach einer langen Beziehung, die Reise zu sich selbst und die Kraft der Freundschaft und des Mitgefühls. 'Getragen wird der Film von seiner glänzenden Hauptdarstellerin, die die Atmosphäre zwischen Tragik und Komik wunderbar ausbalanciert', urteilt der Filmdienst. 'HalloHallo' gewann 2014 die Publikumspreise beim Filmfest Hamburg und bei den Nordischen Filmtagen Lübeck. Disa: Maria Sid Kent: Johan Holmberg Wenche: Tina Raborg Laban: Carl Jacobson Alva: Miri Klarquist Elin: Celina Almquist Mary: Karin Ekström Ditte: Gunilla Nyroos Hakan: Tomas Laustiola Irene: Ann Petrén Micke: David Lindgren Lisa: Sofia Rönnegard Camilla: Isabelle von Saenger

Maria Sid ("Disa") - Johan Holmberg ("Kent") - Ann Petrén ("Irene") - Calle Jacobsson ("Laban") - Gunilla Nyroos ("Ditte") - Tomas Laustiola ("Håkan") - Tina Råborg ("Wenche") - Karin Ekström ("Mary") - Hugo Emretsson ("Ankan") - Fredrik Hammar
13:00
60min
Stadt Land Kunst
(Invitation au voyage) Réunion / Schottland / Die Kathedrale in Reims Magazin, Frankreich 2018 Regie: Fabrice Michelin

Réunion: Lust und Heiterkeit und Pracht mit Baudelaire Das absolute Muss: Die Kathedrale in Reims Schottland: Die Ehre der Highlander (1): Réunion: Lust und Heiterkeit und Pracht mit Baudelaire Im Indischen Ozean östlich von Madagaskar liegt La Réunion, eine Insel der Kontraste: Neben dem Piton de la Fournaise, einem der aktivsten Vulkane der Welt, hebt sich das satte Grün des Urwalds vom tiefen Blau der Lagune ab. Der junge Charles Baudelaire strandete hier auf einer Schiffsreise nach Indien. Auf der Insel entdeckte der Dichter andere Schönheiten, die sich Jahre später in seinem Gedichtband 'Die Blumen des Bösen' wiederfanden.(2): Schottland: Die Ehre der Highlander Der Nordosten Schottlands ist das Gebiet der Highlands. Neblige Seen und schroffe Berge kennzeichnen diesen Landstrich, in dem es Mitte des 18. Jahrhunderts zu einem Aufstand kam: Die Jakobiter des Hochlands lehnten sich gegen die englische Herrschaft auf und kämpften für ihre Identität und ihre Ehre. Noch heute prägt ihre letzte Schlacht die Schlösser und Heidelandschaft und die Erinnerung der Region.(3): Das absolute Muss: Die Kathedrale in ReimsSie gehört zu den bedeutendsten Sakralbauten Frankreichs. Französische Könige wurden dort gekrönt. Mit ihren gotischen Verzierungen und den berühmten Chagall-Fenstern zieht die Kathedrale von Reims jedes Jahr über eine Million Besucher an - die nicht ahnen, dass die Kirche einst in einer Dezembernacht völlig auf den Kopf gestellt wurde ...

12:25
45min
In aller Freundschaft
Der Überraschungsgast Staffel 17: Episode 3 Arztserie, Deutschland 2014 Regie: Mathias Luther Autor: Jochen S. Franken - Christine Diersing - Andreas Püschel Musik: Paul Vincent Gunia - Oliver Gunia Kamera: Michael Ferdinand - Markus Rößler

Dr. Roland Heilmanns 20-jähriges Dienstjubiläum steht bevor. Auch wenn er sich dafür nicht feiern lassen will, planen seine Frau Pia und Charlotte Gauss eine Überraschungsparty mit Kollegen und Freunden. Für Charlotte ist das die Gelegenheit, Rolands alten Freund Achim Kreutzer, der inzwischen in Kapstadt lebt, einzuladen. Kreutzer kommt nach Leipzig und wird dabei von Marike Stuven begleitet. Die sieht der Reise mit gemischten Gefühlen entgegen, da die beiden noch nicht lange ein Paar sind. Marike befürchtet, dass auch sie bald zu Achims zahlreichen Verflossenen zählen wird. Gerade in Leipzig angekommen, nimmt Marike einen eher harmlosen Flirt zum Anlass, Achims Gefühle grundsätzlich infrage zu stellen. Sie möchte am liebsten sofort wieder abreisen, da überkommen sie heftige Bauchschmerzen. In der Sachsenklinik stellt Dr. Kathrin Globisch fest, dass Marike schwanger ist. Marike kann das gar nicht glauben, da die Wahrscheinlichkeit durch einen verklebten Eileiter eher gering ist. Sie bittet Kathrin, Achim nichts davon zu sagen. Als Marike dann mitbekommt, dass Achim nach wie vor kein großes Bedürfnis nach Sesshaftigkeit und Familie verspürt, will sie im Hotel ihre Koffer packen. Doch bevor sie das Hotel und Achim verlassen kann, bricht sie ohnmächtig zusammen. Als Roland in der Sachsenklinik zufällig auf Achim trifft, hat auch er gemischte Gefühle. Einerseits freut er sich, seinen alten Freund nach so langer Zeit wiederzusehen, andererseits ist er wirklich sauer, dass Achim sich so lange nicht gemeldet hat. Bei Marikes Behandlung geraten die beiden so sehr aneinander, dass Roland Achim aus dem OP verweist. Doch das macht den beiden auch bewusst, wie sehr sie ihre Freundschaft und ihre Gespräche vermissen.

Lara Joy Körner ("Marike Stuven") - Holger Daemgen ("Achim Kreutzer") - Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Dieter Bellmann ("Prof. Dr. Gernot Simoni") - Jutta Kammann ("Oberschwester Ingrid Rischke") - Uta Schorn ("Barbara Grigoleit") - Alexa Maria Surholt ("Sarah Marquardt") - Hendrikje Fitz ("Pia Heilmann")
12:50
90min
Wenn wir uns begegnen
Melodram, Deutschland 2008 Regie: Sigi Rothemund Autor: Martin Kluger - Maureen Herzfeld Musik: Michael Hofmann de Boer Kamera: Dragan Rogulj

24. Dezember: In der Notaufnahme eines Krankenhauses bereitet man sich auf eine turbulente Nacht vor. Zum Team gehören: Chefarzt Professor Singer, der seine Frau verloren hat und sich seither noch mehr in die Arbeit stürzt, und die Chirurgin Hannah Cornelsen, die über der Arbeit vergessen kann, dass sie und ihr Mann sich auseinandergelebt haben. Die verschiedenen Schicksale führen die unterschiedlichsten Personen in dieser Nacht zusammen. Heiligabend in Deutschland in der Notaufnahme eines Kreiskrankenhauses: Der renommierte Chefarzt Professor Dr. Max Singer verlor vor genau zwei Jahren seine Frau bei einer Hirntumor-Operation. Von schweren Schuldgefühlen gequält, hat er seither nicht mehr operiert. Auch die junge Neurochirurgin Hannah Cornelsen sieht den Feiertagen mit gemischten Gefühlen entgegen, haben sie und ihr Mann Thomas sich doch schon lange auseinandergelebt. Was Hannah nicht ahnt: Thomas hat sich in die Kunststudentin Karina verliebt, die sehr darunter leidet, dass er den Heiligabend nicht mit ihr verbringt. Unterdessen nehmen sich Hannahs Eltern auf dem Weg zu ihrer Tochter des kleinen Tobias' an, der auf dem Weihnachtsmarkt zusammengebrochen ist. Im Krankenhaus stellt sich heraus, dass der Junge an einem lebensbedrohlichen Hirntumor leidet und sofort operiert werden muss. Die reichlich fantasiebegabte Rentnerin Lili wollte in der Notaufnahme ihrer Einsamkeit entfliehen und steht nun Tobias, dessen Mutter als Zugbegleiterin unterwegs ist, liebevoll bei. Harmloser ist der Fall des sensiblen Pfarrers Darius Horwath. Er hat sich einen Arm gebrochen und wird in der Klinik mit viel Fürsorge von der jungen, hübschen Krankenschwester Farki betreut, die schon lange heimlich in den Gottesmann verliebt ist. Zur selben Zeit wird die unglückliche Karina nach einem Suizidversuch in die Notaufnahme eingeliefert, nicht ahnend, dass sie gerade hier auf Thomas' Frau treffen wird. So wird das Krankenhaus an Heiligabend zu einem Mikrokosmos, in dem unterschiedlichste Menschen und Schicksale aufeinandertreffen - und für alle wird am kommenden Morgen das Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen. Mit 'Wenn wir uns begegnen' hat Regisseur Sigi Rothemund einen berührenden Weihnachtsfilm inszeniert. In den Hauptrollen sind Uwe Kockisch und Muriel Baumeister zu sehen. Zum großen Ensemble gehören außerdem Stephan Kampwirth, Rosemarie Fendel und Jochen Senf sowie Michael Gwisdek als 'Weihnachtsmann'.

Uwe Kockisch ("Prof. Max Singer") - Muriel Baumeister ("Dr. Hannah Cornelsen") - Stephan Kampwirth ("Thomas Cornelsen") - Esther Zimmering ("Karina Meisner") - Rosemarie Fendel ("Lili Ferber") - Michael Gwisdek ("Edgar Wurlitzer") - Michael Lott ("Darius Horwath") - Anian Zollner ("Dr. Oliver Holling") - Pegah Ferydoni ("Schwester Farki") - Brigitte Böttrich ("Oberschwester Ines") - Adelheid Kleineidam ("Anne Riedel") - Johannes Herrschmann ("Dr. Kreisler") - Karl Alexander Seidel ("Tobias Riedel")