Was läuft jetzt ?
Folgesendung
00:35
138min
Die Päpstin
Drama, England, Spanien, Deutschland, Italien 2009 Regie: Sönke Wortmann Autor: Heinrich Hadding - Jodi Ann Johnson Musik: Marcel Barsotti Kamera: Tom Fährmann

Im Jahr 814 nach Christi ist Johanna zu einem Leben als Frau verdammt. Ihr Lebensweg scheint vorbestimmt: arbeiten, Kinder kriegen und früh sterben. Doch Johanna lehnt sich auf, gegen den strengen Vater, gegen die Regeln der Kirche, für ihre Überzeugung und ihren Glauben. Denn sie spürt, dass ihre Bestimmung eine andere ist, dass Gott ihr einen anderen Weg weist. Doch der Preis dafür ist hoch. In Dorstadt besucht Johanna (Johanna Wokalek) die Domschule und begegnet Graf Gerold (David Wenham), einem Edelmann am Hofe des Bischofs. Aus ihrer Freundschaft wird Liebe. Als Gerold in den Krieg zieht, erinnert sich Johanna ihrer Bestimmung. Ihr Ziel aber kann sie als Frau nicht erreichen. Johanna trifft eine folgenreiche Entscheidung: Unter dem Namen Bruder Johannes tritt sie als Mann verkleidet ins Benediktinerkloster Fulda ein und lebt dort als heilkundiger und geachteter Arzt. Als ihre wahre Identität aufgedeckt zu werden droht, flieht sie nach Rom. Dort trifft sie Gerold wieder und bemerkt, dass sie eines nicht länger verleugnen kann: ihre Liebe. Immer weiter steigt Johanna in der kirchlichen Hierarchie auf, immer größer wird die Gefahr der Entdeckung und immer stärker spürt sie, dass sie sich entscheiden muss: Will sie ihr Herz Gott schenken oder einem Mann? Doch ihr bleibt keine Wahl. Als Papst Sergius (John Goodman) stirbt, wird Johanna zu seinem Nachfolger gewählt. Ihre Gefühle für Gerold sind jedoch stärker als ihre Angst, durchschaut zu werden - Johannas Feinde aber warten nur auf eine Gelegenheit, um sie vom Thron zu stürzen.

Johanna Wokalek ("Johanna von Ingelheim") - David Wenham ("Gerold") - John Goodman ("Papst Sergius") - Anatole Taubman ("Anastasius") - Alexander Held ("König Lothar") - Ian Glen ("Dorfpriester, Johannas Vater") - Jördis Triebel ("Gudrun, Johannas Mutter") - Christian Redl ("Abt von Fulda") - Claudia Michelsen ("Richilde") - Nicholas Woodeson ("Arighis") - Oliver Cotton ("Arsenius") - Marc Bischoff ("Odo") - Jan Hendrik Kiefer ("Johannes") - Edward Petherbridge ("Aesculapius") - Lotte Flack ("Johanna (10 - 14 Jahre)") - Tigerlily Hutchinson ("Johanna (6 - 9 Jahre)")
01:45
55min
Masters of Sex
Nur die Familie Staffel 4: Episode 6 Dramaserie, USA 2016 Regie: Colin Bucksey Autor: Seth Fisher Musik: Michael Penn Kamera: Joseph E. Gallagher

Bill Masters und Virginia Johnson, die beiden berühmten Sexforscher, haben ihre Affäre beendet, arbeiten aber noch zusammen. Vierte und letzte Staffel der US-Serie 'Masters of Sex'. Virginia sucht Bills Nähe, doch er weicht ihr aus. Libby trifft sich mit Bills Anwalt Bram und gerät in ein Nudisten-Camp. Bob Drag sucht therapeutische Hilfe bei Masters und Johnson. Helen stirbt bei der Geburt ihrer Tochter. Nach dem Prozess-Ende sucht Virginia (Lizzy Caplan) Bill (Michael Sheen) in seinem Appartement auf, nachdem der Prozess glimpflich ausgegangen ist und sie beide weiter arbeiten können. Außerdem will sie mit Champagner darauf anstoßen, dass der New Yorker Verlag das zweite Buch von Masters und Johnson jetzt doch veröffentlichen wird. Aber Bill ist kurz angebunden, will nichts trinken und weicht Virginia aus, wenn sie seine Nähe sucht. Der Verlagsangestellte Bob Drag (Danny Jacobs) ist von New York nach St. Louis gekommen, um sich behandeln zu lassen. Sein Chef unterstellt ihm, ein Homosexueller zu sein, was Bob energisch zurückweist. Art Dreesen (Jeremy Strong) und Dr. Masters versuchen, Bobs sexuelle Orientierung zu klären. Bob gibt vor, Impotenz sei sein Hauptproblem, wehrt sich vehement gegen jede Unterstellung, er könne Männer Frauen vorziehen. Bei Helen (Sarah Silverman), Bettys (Annaleigh Ashford) Lebensgefährtin, beginnt die Geburt. Barton Scully (Beau Bridges) begleitet Helen in den Kreißsaal. Zunächst scheint alles gut zu laufen, Helen bringt per Kaiserschnitt ein gesundes Mädchen zur Welt. Aber die Blutungen lassen sich nicht stoppen. Obwohl Bill Barton Scully im OP zu Hilfe eilt, können die beiden erfahrenen Ärzte Helens Leben nicht retten. Betty ist verzweifelt. Außerdem verwehren ihr Helens Eltern den Zugang zu dem Kind, weil sie die lesbische Beziehung ihrer Tochter, von der sie erst spät erfahren haben, vehement ablehnen. Betty ruft Austin Langham (Teddy Sears) an, den biologischen Vater des Babys. Art (Jeremy Strong) und Nancy (Betty Gilpin) geraten in Bedrängnis, weil sie ohne Wissen von Masters und Johnson in deren Abwesenheit ein Therapiegespräch mit dem Ehepaar Clavermore (Charles Shaughnessy, Lisa Banes) geführt haben. Das Gespräch wurde - wie alles, was in der Praxis gesprochen wird - aufgezeichnet. Nancy überredet Art, das Band zu zerstören. Art wird dabei von Lester (Kevin Christy) erwischt. Es kommt zu einem Gespräch unter Männern. Anwalt Bram Keller (David Walton) reist mit Libby (Caitlin Fitzgerald) zu einem Mandaten-Ehepaar, das in einem Nudistencamp lebt. Gemeinsam übernachten Bram und Libby in einer Blockhütte auf dem Gelände von 'Shangri Lawn'. Beau Bridges war als Dr. Barton Scully bereits Teil des Ensembles der vorausgehenden Staffeln. Gaststar Charles Shaughnessy wurde durch die Serie 'Die Nanny' auch in Deutschland bekannt.

Michael Sheen ("Dr. William Masters") - Lizzy Caplan ("Virginia Johnson") - Caitlin Fitzgerald ("Libby Masters") - Annaleigh Ashford ("Betty DiMello") - Beau Bridges ("Dr. Barton Scully") - Kevin Christy ("Lester Linden") - David Walton ("Bram Keller") - Nick Clifford ("Guy") - Danny Jacobs ("Bob Drag") - Frederick Keeve ("Client")
00:35
115min
Cinderella
Märchenfilm, USA, , England 2015 Regie: Kenneth Branagh Autor: Chris Weitz - Aline Brosh McKenna Kamera: Haris Zambarloukos

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Lily James ("Cinderella") - Cate Blanchett ("Lady Tremaine") - Richard Madden ("Prinz Charming") - Helena Bonham Carter ("Obermutter der Feen") - Stellan Skarsgård ("Großherzog") - Nonso Anozie ("Captain") - Sophie McShera ("Drizella") - Holliday Grainger ("Anastasia") - Derek Jacobi ("König") - Ben Chaplin ("Cinderellas Vater") - Hayley Atwell ("Cinderellas Mutter") - Rob Brydon ("Meister Phineus") - Jana Perez ("Prinzessin Chelina von Zaragosa") - Alex MacQueen ("königlicher Ausrufer") - Barrie Martin ("Gentleman") - Laurie Calvert ("Chef der Palastwache") - Eloise Webb ("die junge Ella") - Leila Wong ("Prinzessin Mei Mei") - Edward Lewis French ("Tänzer auf dem Ball") - Scherrikar Bell ("Bürger / Ballgast") - Joshua McGuire ("Palastbeamter") - Zizi Strallen ("Ballgast") - Rachael Hyde ("Lady Genevieve") - Tom Swacha ("Lakai") - Monique Geraghty ("Prinzessin Sasia von Arabien") - Elliott Wright ("Palastwache") - João Costa Menezes ("Tänzer auf dem Ball") - Dolapo Umar ("Jungfrau mit Schuh / Bürgerin") - Joe Kennard ("Palastwache") - Henry McCook ("Lakai") - John W.G. Harley ("Hofgast") - Sayed Kassem ("Ballgast") - Charlotte Worwood ("reiche Jungfrau") - Drew Sheridan-Wheeler ("Nicolas Golding") - Bronwyn Pearson ("hoffnungsvolle Jungfrau") - Gareth Mason ("Gänsetrainer") - Alexander Gillison ("Bürger") - Georgie-May Tearle ("Bürger / Höfling / Ballgast") - Laurent Plancel ("Palastwache") - Finesse Fonseka ("Prinzessin Supriya von Indien") - Elina Alminas ("Prinzessin Valentina") - Craig Mather ("Gefolgsmann des Prinzen") - Rajesh Kalhan ("Edelmann")
02:20
55min
Aeschbacher
Lust auf mehr? Talkshow, Schweiz 2018 Moderation: Kurt Aeschbacher Gäste: Françoise Stahel - Jérôme Tschudi - Fabian Zbinden - Hans Dunkel

Hans Dunkel sammelt Kleiderbügel in allen Farben, Formen und Ausprägungen: Bügel mit Alarmanlage und ausziehbaren Armen, in Frosch-, Fisch- oder Vogelgestalt, mit Busen oder grimmigem Gesicht. Versammelt in einem weltweit einzigartigen Museum, steckt hinter jedem Stück eine eigene Geschichte. Fabian Zbinden kochte einst für Hollywoodstars wie Britney Spears, David Beckham und Pink, war bei Paris Hilton daheim und sollte Privatkoch beim Kronprinzen von Katar werden. Da besann er sich eines anderen, kehrte nach Bern zurück und tuckert heute im selbst gebauten Vespamobil durch die Strassen und verkauft frisch zubereitete Eintopfgerichte. Jérôme Tschudi hat sich letzten Frühling einen Lebenstraum erfüllt. Der Nidauer Chirurg, der im Alltag übergewichtige Menschen operiert, heuerte als 'Hilfsmatrose' auf einem Greenpeace-Schiff an. Acht Wochen verbrachte er vor der brasilianischen Küste, wo er sich für den Schutz eines Amazonas-Riffs einsetzte und mit hohem Wellengang und extremen Wetterbedingungen kämpfte. Françoise Stahel hat auch mit 81 Jahren noch nicht genug vom Engadin Skimarathon. Als erste Frau nimmt die gebürtige Französin von Beginn an jedes Jahr an der Austragung des traditionellen Volkssportanlasses teil. Nächstes Jahr ist das 50. Mal und 'Madame Engadiner' kein bisschen müde.

04:00
110min
Die Highligen drei Könige
(X-Mas) Komödie, USA 2015 Regie: Jonathan Levine Autor: Evan Goldberg - Kyle Hunter - Ariel Shaffir Kamera: Brandon Trost

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Joseph Gordon Levitt ("Ethan Miller") - Seth Rogen ("Isaac Greenberg") - Anthony Mackie ("Chris Roberts") - Lizzy Caplan ("Diana") - Jillian Bell ("Betsy Greenberg") - Mindy Kaling ("Sarah") - Michael Shannon ("Mr. Green") - Lorraine Toussaint ("Mrs. Roberts") - Randall Park ("Boss") - Ilana Glazer ("Rebecca Grinch") - Brooke Liddell ("Cindys Tochter #1") - Kiley Liddell ("Cindys Tochter #2") - Jason Mantzoukas ("Bad Santa #1") - Jason Jones ("Bad Santa #2") - Clem Cheung ("Deli-Besitzer") - Harolyn Blackwell ("Opernsänger") - Natalie Knepp ("Garderobenmädchen") - Cameron Earl Thrift ("singendes Kind") - Jeremy Vimes ("Kellner im Hunan") - Gabriel Long ("Karaokesänger #3") - Michaela Sprague ("Isaacs Tochter") - Euan Morton ("Gast in der Garderobe") - Marilyn O'Donnell ("alte Dame") - Richard Hughes ("Zugschaffner") - Heléne Yorke ("Cindy") - Stacy Jones ("Bandleader / Drummer") - Jamie Arentzen ("Gitarrist #1") - Aaron Hill ("Tommy Owens") - Jaco Caraco ("Gitarrist #2") - Tracy Morgan ("Erzähler/ Weihnachtsmann") - Mike Schmid ("Keyboarder") - Darrie Lawrence ("Nana") - Vashon Johnson ("Bassist") - Nathan Fielder ("Joshua") - Julia Ross ("Backgroundsängerin #1") - Danielle Elliott ("Backgroundsängerin #2") - James Franco ("er selbst") - Miley Cyrus ("sie selbst") - Kamal Angelo Bolden ("Kamal") - Baron Davis ("Baron Davis") - Chuck Muckle ("Piano spielender Onkel") - Curt Bouril ("Cindys Ehemann")
02:50
45min
Traumrouten des Orients
(Die Traumrouten des Orients) Grand Trunk Road Dokureihe, Deutschland 2017 Regie: Hajo Bergmann

Indien und Pakistan bilden einen geheimnisvollen Subkontinent. In der Kolonialzeit bauten die Briten eine Straße durch das gesamte Reich und nannten sie 'Grand Trunk Road'. Der legendäre Weg bildet auf über 2400 Kilometern eine pulsierende Lebensader. Von Kolkata über Benares am Ganges entlang nach Delhi führt die Route von Indien über die pakistanische Grenze nach Lahore und Peshawar. Der Route kommt eine besondere Bedeutung zu: Sie führt durch die verfeindeten Nachbarstaaten Indien und Pakistan, die kulturell immer zusammengehört haben. In Kolkata, dem Ausgangspunkt der Reiseetappe, tobt das religiöse Fest Durga Puja, ein farbenprächtiges Ereignis. Von dort aus führt die Grand Trunk Road weiter durch den Bundesstaat Bihar bis in die Stadt Bodhgaya. Dort soll Buddha unter dem Bodhibaum Erleuchtung erlangt haben. In Varanasi streift die historische Straße den heiligsten Ort Indiens. Für jeden Hindu ist es wichtig, einmal im Ganges ein rituelles Bad genommen zu haben und wenn möglich auch in Varanasi ins Nirwana einzugehen. Über Delhi geht die Reise bis zur Grenze nach Pakistan, wo allabendlich die Flaggenparade als martialische Show stattfindet. Für kurze Zeit öffnet sich die Grenze, und im Stechschritt zeigen historisch gekleidete Soldaten unter dem Jubel der Zuschauer ihre Gefährlichkeit. In der pakistanischen Stadt Lahore spielen Mädchen Fußball, und Journalistin Xari Jali erzählt vom Werk Rudyard Kiplings, der die Grand Trunk Road in seinem Roman 'Kim' verewigte. Mit Eindrücken aus dem afghanischen Viertel von Peshawar, wo Lapislazuli bearbeitet und gehandelt wird, endet die Etappe. Die abenteuerliche Route durch das Pamir-Gebirge auf das Dach der Welt gehört zu den Reisewegen durch Zentralasien, die voller Geheimnisse und Überraschungen sind. Über 3000 Kilometer lang ist die Reiseetappe, die zu den legendärsten Metropolen des Orients führt.

02:00
50min
Indischer Sommer
(Indian Summers) Staffel 1: Episode 2 Historiendramaserie, England 2015 Regie: Anand Tucker Autor: Paul Rutman Musik: Stephen Warbeck Kamera: David Higgs

Anstelle von Ralph Whelan wurde dessen Mitarbeiter Aafrin Dalai bei einem Attentat angeschossen und liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Alice sorgt sich um Aafrin und bietet seiner Familie ihre Hilfe an. Als ein Regierungsvertreter den Anschlag untersuchen will, behindert Ralph aus unerfindlichen Gründen die Ermittlungen. Kurz darauf wird der Attentäter tot in seiner Zelle aufgefunden. Eine Reise in das vom britischen Establishment geprägte koloniale Indien und ein Downton Abbey im Indien der 1930er Jahre. 1932 geht ein Ruck durch Indien. Das einst so mächtige Britische Empire beginnt zu bröckeln. Die indische Unabhängigkeitsbewegung, unter der Führung von Mahatma Ghandi, kommt langsam aber sicher aus dem Untergrund hervor und träumt von einer Revolution. Vor diesem historischen Hintergrund inszeniert die britische High Society des Royal Club in Indischer Sommer jedoch ihre ganz eigenen Intrigen. Nach einem gescheiterten Attentat auf den Privatsektetär des britischen Vizekönigs deutet sich eines an: Wenn dieser indische Sommer vorbei ist, werden sich die Dinge verändert haben…

Nikesh Patel ("Aafrin Dalal") - Henry Lloyd-Hughes ("Ralph Whelan") - Jemima West ("Alice Whelan") - Fiona Glascott ("Sarah Raworth") - Craig Parkinson ("Douglas Raworth") - Alexander Cobb ("Ian McLeod") - Julie Walters ("Cynthia Coffin") - Amber Rose Revah ("Leena Prasad") - Shachin Sailesh Kumar ("Adam") - Richard McCabe ("Stafford Armitage")
02:50
50min
Indischer Sommer
(Indian Summers) Staffel 1: Episode 3 Historiendramaserie, England 2015 Regie: Anand Tucker Autor: Paul Rutman - Nicole Taylor Musik: Stephen Warbeck Kamera: David Higgs

Ralph Whelan bietet Aafrin Dalal eine Beförderung zum Bürovorsteher an, als der sich von seiner Verletzung erholt hat. Von nun an muss Aafrin den Verhaltenskodex der höheren britischen Beamten erlernen und sich ihren Gewohnheiten anpassen. In der Zwischenzeit werden die politischen Proteste gegenüber der britischen Kolonialherrschaft immer lauter. Bei einer Kundgebung, an der Aafrins Schwester Sooni teilnimmt, wird sie mit anderen Demonstrantinnen festgenommen. Aafrin bittet Ralph um Unterstützung, um Sooni wieder freizubekommen. Im Gegenzug erwartet Ralph, dass Aafrin bei der Zeugenbefragung zum Attentat dieselbe Aussage wie seine Schwester Alice macht. Alice ist wenig begeistert, sich den Mund verbieten zu lassen, und will nicht bei den Intrigen ihres Bruders mitspielen. Doch bei der Vernehmung beschließt sie, ihren Bruder zu unterstützen. Aafrin zweifelt an der politischen Motivation des Attentats und nimmt heimlich ein gefälschtes Dokument an sich, das bestätigt, Chandru Mohan habe der Partei Ghandis angehört. Als die jährliche Sipi Fair naht, während der auch Inder den Royal Simla Club betreten dürfen, ist das Attentat schon fast vergessen. Allerdings läuft auch dort nicht alles ganz friedlich ab. Sarah beschuldigt die Assistentin ihres Mannes, Leena, sich zwischen sie und ihren Mann zu drängen. Tatsächlich haben sich zarte Gefühle zwischen Leena und Douglas entwickelt. Zwischen Armitage und Ramu Sood kommt es zu einem Zwischenfall. Armitage erleidet einen Herzinfarkt und muss ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Reise in das vom britischen Establishment geprägte koloniale Indien und ein Downton Abbey im Indien der 1930er Jahre. 1932 geht ein Ruck durch Indien. Das einst so mächtige Britische Empire beginnt zu bröckeln. Die indische Unabhängigkeitsbewegung, unter der Führung von Mahatma Ghandi, kommt langsam aber sicher aus dem Untergrund hervor und träumt von einer Revolution. Vor diesem historischen Hintergrund inszeniert die britische High Society des Royal Club in Indischer Sommer jedoch ihre ganz eigenen Intrigen. Nach einem gescheiterten Attentat auf den Privatsektetär des britischen Vizekönigs deutet sich eines an: Wenn dieser indische Sommer vorbei ist, werden sich die Dinge verändert haben…

Nikesh Patel ("Aafrin Dalal") - Henry Lloyd-Hughes ("Ralph Whelan") - Jemima West ("Alice Whelan") - Fiona Glascott ("Sarah Raworth") - Craig Parkinson ("Douglas Raworth") - Alexander Cobb ("Ian McLeod") - Julie Walters ("Cynthia Coffin") - Amber Rose Revah ("Leena Prasad") - Richard McCabe ("Stafford Armitage") - Aysha Kala ("Sooni Dalal")
02:05
45min
Die Mathias Richling Show
Die 150. Sendung Kabarett, Deutschland 2018 Gäste: Winfried Kretschmann

Gipfeltreffen zur 150. Sendung Winfried Kretschmann zu Gast in der Mathias Richling Show 'Die Mathias Richling Show - Die 150. Sendung'/ 14. Dezember 2018, 23.30 Uhr bis 00:15 Uhr im SWR Fernsehen Deutschlands erster grüner Ministerpräsident, Winfried Kretschmann, ist eine von Mathias Richlings Paraderollen. Zum 150. Jubiläum der Mathias Richling Show kommt der baden-württembergische Ministerpräsident höchstpersönlich ins Studio. Weitere Gäste sind Angela Merkel, CDU-Vize Thomas Strobl, Alice Weidel und Papst Franziskus - gespielt und parodiert von Mathias Richling. Zu sehen in 'Die Mathias Richling Show - Die 150. Sendung' am 14. Dezember 2018 ab 23:30 Uhr im SWR Fernsehen. Paraderolle Kretschmann Wenn Mathias Richling in die Rolle des Winfried Kretschmann schlüpft, genügt ein Blick auf die markante Bürstenfrisur und man weiß sofort, wen man vor sich hat. Äußert sich der 65-jährige Kabarettist dann in bestem Honoratiorenschwäbisch zu aktuellen politischen Themen, wähnt man sich dem Landesvater leibhaftig gegenüber. Doch Mathias Richling kann nicht nur Winfried Kretschmann. In seinen Shows holt Richling das gesamte Polit-Personal auf die Bühne und parodiert es so markant, dass man ihn nach der Vorstellung am liebsten mit 'Hallo, Frau Merkel' ansprechen möchte. Sein Markenzeichen sind in hohem Tempo vorgetragene Sätze, die mit Hintersinn die Widersprüchlichkeit und Nichtigkeit vieler politischer Aussagen entlarven. Immer politisch - nie korrekt Als Urgestein der deutschen Kabarett-Szene kennt man Mathias Richling schon seit Mitte der 1970er-Jahre. Deutschlandweit bekannt machte ihn die Fernsehsendung 'Jetzt schlägt's Richling' Anfang der 90er-Jahre, es folgte die ARD-Sendung 'Scheibenwischer' und der 'Satire Gipfel'. Richling gewann zwischen 1978 und 2007 zahlreiche Kleinkunstpreise. Zuletzt wurde er 2012 mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg (Ehrenpreis) ausgezeichnet und erhielt den Ehrenpreis beim 'Großen Kleinkunstfestival für Kabarett, Comedy und Musik' des Berliner Kabarett-Theaters 'Die Wühlmäuse'.

05:45
15min
Die Schlümpfe
(De Smurfen) Die Zauberrassel Staffel 3: Episode 37 Zeichentrickserie, USA, Belgien 1981 Regie: Ray Patterson - Don Lusk - Jay Sarbry - Carl Urbano - Rudy Zamora

Die Schlümpfe helfen einer Feenkönigin, die böse Fee Fallon zu überlisten, die versucht, ihrem Sohn die magische Rassel wegzunehmen. Die 1958 vom belgischen Zeichner Pierre „Peyo“ Culliford erfundenen Schlümpfe schafften 1981 den Sprung ins Fernsehen und wurden mit der nach ihnen benannten Serie zu Kultstars, die bis heute nichts von ihrer Popularität eingebüßt haben. Die kleinen blauen Wesen mit den markanten Zipfelmützen leben vergnügt und fröhlich in ihrem Dorf Schlumpfhausen im Verwunschenen Land, bewohnen ausgehöhlte Pilze, die wie Häuser eingerichtet sind, essen Schlumpfbeeren, basteln, musizieren und bauen fleißig ihr Dorf aus. Die Autorität im Dorf und eine Art „Anführer“ ist Papa Schlumpf. Er hat einen weißen Rauschebart, und seine Mütze und Hose haben die Farbe Rot, im Gegensatz zur weißen Kleidung der anderen. Gestört werden die Schlümpfe regelmäßig vom bösen Zauberer Gargamel, der zusammen mit seiner hungrigen Katze Asrael immer wieder Jagd auf sie macht, da er einen Schlumpf als Zutat für sein Rezept zur Herstellung von Gold benötigt. Doch durch ihren eisernen Zusammenhalt und die weisen Tricks von Papa Schlumpf gelingt es den Freunden immer wieder, Gargamel ein Schnippchen zu schlagen.

Sony Pictures Television International - Microsoft - Microsoft:UR - 2191818 - TvEpisode
02:10
60min
Verrückt nach Wüste - Vom Tourismus in der Sahara
Vom Tourismus in der Sahara Dokumentation, Deutschland 2015 Autor: Mouhcine El Ghomri

Immer mehr Touristen zieht es in die Wüste. Sie entscheiden sich gegen den gewohnten Komfort und für karge Zeltlager auf Wüstensand, stundenlange Kamelritte oder Märsche bei bis zu 50 Grad durch eine menschenfeindliche, aber faszinierende Landschaft. Sie verzichten auf fließendes Wasser und Strom und stellen sich der Herausforderung, welche die Durchquerung eines Wüstenabschnitts auch heute noch darstellt.Der Film begleitet eine Touristengruppe aus Deutschland und Luxemburg auf ihrer Trekkingtour durch die Sahara, die größte Wüste der Welt. Fernab vom Massentourismus reisen sie mit Zelten, die jeden Tag neu auf- und abgebaut werden müssen. Fünf bis sechs Stunden täglich durchqueren sie die marokkanische Wüste: zu Fuß und mit Kamelen. Ihr Vorbild sind die traditionellen Karawanen. Begleitet werden sie von Nomaden, die für ihre Sicherheit und Verpflegung sorgen. Die Organisatoren der Reise, die Brüder Lahcen und Mohamad Ahansal, sind in und mit der Wüste großgeworden. Beide haben sich international als Wüstenmarathonläufer einen Namen gemacht. Brahims Vater lebt noch immer mit seinen Ziegen in der Wüste. Er selbst verdient- wie viele andere ehemalige Nomaden - seinen Lebensunterhalt durch den Tourismus.'Verrückt nach Wüste - Vom Tourismus in der Sahara' führt die Zuschauer in die Welt der Nomaden, deren Lebensraum die Wüste seit Jahrtausenden ist. Die Zuschauer sind dabei wenn Kamel-Händler über einen Leithengst feilschen, wenn ein Sandsturm und eine Magen-Darm Infektion die Trekkingtour gefährden und lernen, wie man Brot im 'Sandfeuer' bäckt. Und dass es nichts Schöneres gibt als ein kühles Bier, wenn man die letzte Düne vor der Zivilisation überwunden hat.

01:50
130min
12 Monkeys
(Twelve Monkeys) Science-Fiction, USA 1995 Regie: Terry Gilliam Autor: Chris Marker - David Peoples - Janet Peoples - David Webb Peoples Musik: Paul Buckmuster Kamera: Roger Pratt

Ein paar Jahrzehnte nach unserer Zeit hängt das Fortbestehen der Menschen von einem Kriminellen ab. Eine mysteriöse Infektion hat fast alle Erdbewohner getötet. Deshalb wird der Gefangene Cole ausgewählt, um bei einem gefährlichen Zeittrip nach der Entstehung dieser Krankheit zu suchen und die Zukunft zu verändern.

Bruce Willis ("James Cole") - Brad Pitt ("Jeffrey Goines") - Madeleine Stowe ("Kathryn Railly") - Christopher Plummer ("Dr. Goines") - Jon Seda ("Jose") - Christopher Meloni ("Lieutenant Halperin") - David Morse ("Dr. Peters") - Vernon Campbell ("Tiny") - Simon Jones ("Zoologe") - Frank Gorshin ("Dr. Fletcher") - Bill Raymond ("Mikrobiologe") - Carol Florence ("Astrophysikerin / Jones") - Bob Adrian ("Geologe") - Ernest Abuba ("Ingenieur") - H. Michael Walls ("Botaniker") - Bruce Kirkpatrick ("Polizist #1") - Wilfred Williams ("Polizist #2") - Rozwill Young ("Billings") - Rick Warner ("Dr. Casey") - Joey Perillo ("Detective Franki") - Frederick Strother ("L.J. Washington") - Charles Techman ("Professor") - Anthony 'Chip' Brienza ("Dr. Goodin") - Irma St. Paule ("Poetin") - Joilet Harris ("belästigte Mutter") - Jann Ellis ("Marilou") - Joseph Melito ("junger Cole") - Michael Chance ("Narbengesicht") - Nell Johnson ("Stationsschwester")
00:55
100min
Borgia
Die Verklärung Christi / Mariä Himmelfahrt Staffel 2: Episode 5 Historienserie, Frankreich, Deutschland, Österreich, Tschechien 2011 Regie: Metin Hüseyin Autor: Frank Pugliese Musik: Eric Neveux Kamera: Ousama Rawi

Cesare will den italienischen Provinzen mehr Gehorsam gegenüber dem Papst beibringen. Die dafür benötigte Armee erhofft er vom französischen König zu erhalten. Endlich scheint sein Werben um Carlotta von Erfolg gekrönt zu sein. Carlotta nimmt Cesares Antrag an. Um eine alte Fehde zwischen Spoleto und Terni zu beenden, greift Lucrezia zu ungewöhnlichen Mitteln: Sie initiiert ein Bogenturnier und spannt einen alten Aberglauben für ihre Zwecke ein. Derweil setzt Rodrigo alles daran, sich einen unliebsamen Konkurrenten vom Leib zu halten. Der mächtige spanische Familienclan der Borgias steht im Mittelpunkt dieser Serie, die in der Renaissance spielt. Sein Oberhaupt Rodrigo wird durch Intrigen und Bestechung der Nachfolger von Papst Innozenz VIII. Um seine Macht zu stärken, verschafft er seinen Kindern Lucrezia, Juan und Cesare einflussreiche Posten. Der Vatikan wird zum Hort der Intrigen und Korruption – zugleich bringt die Zeit aber auch meisterhafte Kunstwerke hervor.

John Doman ("Rodrigo Borgia") - Isolda Dychauk ("Lucrezia Borgia") - Mark Ryder ("Cesare Borgia") - Assumpta Serna ("Vannozza Catanei") - Diarmuid Noyes ("Alessandro Farnese") - Marta Gastini ("Giulia Farnese") - Paloma Bloyd ("Carlotta D'Aragona")