TV-Programm WDR heute

   
   Was läuft beim TV Sender WDR

Was läuft heute aktuell im TV Tagesprogramm von WDR?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender WDR - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Wir zeigen es - immer aktuell, schnell und bequem. Planen Sie hier Ihren Fernsehabend, egal ob Filme, Serien, Dokus oder Sportevents. Sie finden hier das Programm vom TV-Sender WDR

Vormittag
 
02:30 Gerburg Jahnke - Lachgeschichten
Show ~45 Min
Ob Lisbett, Cora von Ablass-Krause oder Eckerhardt - mit diesen Rollennamen verbindet man immer Gerburg Jahnke, die den unterschiedlichen Figuren in 30 Jahren Kabarettgeschichte ein Gesicht gegeben hat. Heute bedarf es keiner Rollennamen mehr, keiner Figuren, in die sie hereinschlüpft. Denn sie ist heute, wie sie heißt: einfach nur noch Frau Jahnke. Wie viel Gerburg Jahnke in Frau Jahnke steckt und umgekehrt, stellt die ''Lachgeschichte'' auf humorvolle Weise unter Beweis: mit Ausschnitten aus ''Ladies Night'', ''Fritz & Hermann'', dem ''Scheibenwischer'', dem ''Satire Gipfel'' und der Fernsehserie ''Der Tod ist kein Beinbruch''. Seit 1984 hält Gerburg Jahnke wortgewandt, feministisch geprägt, sarkastisch präzise das andere Geschlecht unter permanentem Dauerbeschuss. Zunächst als die eine Hälfte des berühmten Frauen-Kabarett-Duos ''Missfits''; heute als Solistin, Gastgeberin und Regisseurin. Dass sie bei all ihren feministischen Ausführungen und analytischen Betrachtungsweisen das andere Geschlecht eigentlich vergöttert, verraten im Interview: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger, die Gerburg Jahnke gern zu Gast in ihren Sendungen hat, ihre Schwester und heutige Managerin Jutta Jahnke, die einst zur Urformation der Missfits gehörte, die Kabarettistin Barbara Ruscher, die mit ihr gemeinsam auf Tour ist, Uwe Lyko alias Herbert Knebel, der unter anderem mit ihr in der Ruhrrevue zusammen gespielt hat und ebenso aus dem Pott kommt wie die Schauspielerin sowie Ulrike Kriener, mit der Gerburg Jahnke bei zwei Fernsehkomödien vor der Kamera stand. Wie oder ob sich die Kabarettistin und Schauspielerin Jahnke von der Regisseurin unterscheidet, weiß die Schauspielerin Sabine Urig, die unter Jahnkes Regie in ''Heiße Zeiten'' und bei ''49 1/2 Shades!'' spielt.
Untertitel
04:15 Unter weißen Segeln - Urlaubsfahrt ins Glück
Spielfilm ~90 Min
Kapitän Klaus Berger (Peter Kremer) hat das Kommando auf der ''Royal Clipper'', einem stattlichen Fünfmaster, der die Nostalgie eines ''Windjammers'' mit dem Komfort eines modernen Luxuskreuzfahrtschiffes verbindet. Doch Berger muss nicht nur sein Schiff auf Kurs halten, auch die Crew hält den Kapitän mächtig auf Trab. Allen voran seine Tochter Stefanie (Frauke Schönhals), die als Praktikantin an Bord ihren Liebeskummer vergessen will. Außerdem bleiben dem Kapitän und seiner erfahrenen Cruisedirektorin Marlene (Christine Neubauer) die vielfältigen Probleme der Passagiere nicht verborgen: Bei den seit vielen Jahren befreundeten Hamburger Ehepaaren Sonja (Katharina Müller-Elmau) und Peter Rautenberg (Helmut Zierl) sowie Jeanette (Katharina Schubert) und Christian Kummerfeld (Michael Roll) will keine rechte Urlaubsstimmung aufkommen. Kaum ist die ''Royal Clipper'' in See gestochen, bricht in beiden Beziehungen eine seit langem schwelende Krise aus. Dagegen verstehen sich die Paare wechselseitig ungleich besser: Jeanette und Peter sind ein Herz und eine Seele und als Christian und Sonja ebenfalls ihre Gefühle füreinander entdecken, erscheint ein Partnerwechsel noch als die beste Lösung der Probleme - doch damit sind die lebhaften Kummerfeld-Kinder Anna und Franzi (Sophia und Johanna Roll) ganz und gar nicht einverstanden. Auch der liebenswürdige Weinbau-Millionär Karl von Hainburg (Peter Weck) gerät während der Reise in ein Wechselbad der Gefühle. Erst vor urzem in den Hafen der Ehe eingelaufen, merkt er, dass mit seiner launischen Gattin Susan (Marion Mitterhammer) etwas nicht stimmt. Die an Migräne leidende junge Frau verbringt mehr Zeit alleine in der Kabine als mit ihrem Mann. Offenbar hat sie etwas zu verbergen. Mit ''Unter weißen Segeln - Urlaubsfahrt ins Glück'' nimmt Das Erste die Zuschauer mit auf eine luxuriöse Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Regisseur Bernhard Stephan drehte in Rom, Neapel, Amalfi und auf Malta. Peter Kremer als Kapitän und Christine Neubauer als umsichtige Cruisedirektorin verwöhnen die Passagiere an Bord der ''Royal Clipper'', dem einzigen Fünfmaster der Welt. Die weiteren Rollen sind prominent besetzt mit Peter Weck, Helmut Zierl, Katharina Müller-Elmau, Michael Roll, Katharina Schubert und Marion Mitterhammer. Unmittelbar im Anschluss erlebt Christian Kohlund einige Überraschungen an Bord des Fünfmasters: ''Unter weißen Segeln - Kompass der Liebe''.
Untertitel
10:15 Westart
Infosendung ~30 Min
Wie alles mit allem zusammenhängt. ''Das geheime Leben der Bäume'' im Kino ''The Sixties and more''. Linda McCartneys Fotografien in Oberhausen ''Zehn nach Zehn'' auf Zeche Zollverein. Westart zu Gast in Essen Frank Goosen: Die Beatles und ich Happy Birthday, Titanic! Wer war Blinky Palermo? 10 Jahre nach der Ruhr 2010 - Eine Bilanz zum Kulturhauptstadt-Jubiläum ''Zehn nach Zehn'' auf Zeche Zollverein. Westart zu Gast in Essen: Es schlägt ''Zehn nach Zehn'' auf Zeche Zollverein! Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren startete hier die ''Ruhr 2010'', das europäische Kulturhauptstadtjahr in Essen und der Region. Millionen Menschen begegneten sich auf der A40, Hunderte Ballons erinnerten als ''Schachtzeichen'' an die alten Zechenstandorte. Unzählige Aufführungen, Ausstellungen und Festivals machten die ''Ruhr 2010'' zu einem Riesenerfolg. Damals entstand die Akrobatik- und Streetart-Show ''Urbanatix'' und die Metropolenregion bekam ihr Ruhr Museum. Gemeinsam mit dem Ruhrpott-Autor Frank Goosen schwelgen wir in Erinnerungen und ziehen Bilanz zehn Jahre danach. Was bleibt? Wie geht es weiter? Zum Jubiläum blickt Westart zurück und nach vorn. Frank Goosen: Die Beatles und ich: Das Ruhrgebiet ist sein Revier: Frank Goosen, in Bochum geboren und dort bis heute zu Hause. In seinen Büchern und Bühnenprogrammen (u.a. ''Liegen lernen'', ''Radio Heimat'', ''Sommerfest'') hat er den Menschen im Pott ein Denkmal gesetzt. Er schreibt Geschichten von Zuhause, lässt alte Zeiten lebendig werden und taucht tief ein in den Alltag zwischen Maloche und Kleingartenidylle. Jetzt erscheint sein neuestes Buch ''The Beatles'', Erinnerungen an die Pilzköpfe aus Liverpool, die seine Jugend aufmischten. Mit 13 verfiel er den ''Fab Four'' und kam nie wieder von ihnen los. Ab dem 6. Februar ist er mit dem Programm ''Acht Tage die Woche - Die Beatles und ich'' auf Tour. ''The Sixties and more''. Linda McCartneys Fotografien in Oberhausen: Sie war die Frau von Beatle Paul und kannte sie alle: von Jimi Hendrix über Janis Joplin und Bob Dylan bis zu den Rolling Stones. Linda McCartney, damals noch Linda Eastman, begann in den Sechzigern zu fotografieren. Es war die Zeit des ''Summer of Love'', der Hippies und des Rock und Pop. Die junge Amerikanerin begegnete den Ikonen der Musikszene und hielt mit ihrer Kamera die intensivsten Momente fest. Ihre Aufnahmen prägen unser Bild der Swinging Sixties bis heute. Die Ludwiggalerie Oberhausen zeigt rund 180 ihrer Fotografien - neben Porträts auch Straßenaufnahmen und Stillleben. Und dazu gibt''s den passenden Soundtrack, eigens für die Ausstellung zusammengestellt. Zu sehen und zu hören bis zum 3. Mai. Wie alles mit allem zusammenhängt. ''Das geheime Leben der Bäume'' im Kino: Er ist Deutschlands bekanntester Förster: der ''Baumflüsterer'' Peter Wohlleben. Seine Bestseller haben uns zum Staunen gebraucht. Mit ihm haben wir entdeckt, dass der Wald voller Überraschungen steckt und auch Bäume ein Seelenleben haben. ''In einer Handvoll Walderde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Erde gibt'', sagt der passionierte Naturschützer. Jetzt ist sein Buch ''Das geheime Leben der Bäume'' verfilmt worden - mit faszinierenden Bildern, die uns dem Kosmos Wald so nahe bringen wie noch nie. Kinostart ist am 23. Januar. Westart hat Peter Wohlleben vorher getroffen. Wer war Blinky Palermo? Er nannte sich nach einem amerikanischen Mafioso, malte minimalistisch und starb mysteriös: Blinky Palermo. Um seinen Namen, sein Werk und sein Leben ranken sich zahlreiche Legenden. Fest steht, dass Blinky Palermo alias Peter Heisterkamp, 1943 in Leipzig geboren, zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der 60er und 70er Jahre zählt. 1972 nahm er an der documenta 5 teil. 1975 vertrat er gemeinsam mit Sigmar Polke und Georg Baselitz Deutschland auf der Biennale in Venedig. Als er 1977 überraschend starb, hinterließ er ein umfangreiches Werk von Objekten, Zeichnungen, Stoff- und Metallbildern. Dazu gehören auch Lithografien, Sieb- und Offsetdrucke und eine Schablone zum Selbstmalen. Das Kölner Museum Ludwig zeigt bis zum 3. Mai Palermos sämtliche Editionen aus der Schenkung des Sammlers Ulrich Reininghaus. Happy Birthday, Titanic!
Untertitel


Nachmittag
 
12:15 Geheimnis Kölner Dom
Infosendung ~45 Min
Die dritthöchste Kirche der Welt, das beliebteste Bauwerk Deutschlands, machtvolle Kulisse für Könige, Popstars und Demonstranten - das alles ist der Kölner Dom. Seine Schätze haben die Stadt erst groß gemacht und bis heute ist der Dom ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: 20.000 Menschen besuchen ihn am Tag, er wird im Karneval besungen, Produkte vom Flaschenöffner bis zur Plätzchenform werden mit seiner Silhouette beworben. Ein so machtvolles und unverkennbares Symbol wird auch als Garant für Schlagzeilen genutzt: Umweltaktivisten ketten sich am Turmgerüst fest, eine feministische Aktivistin zieht sich im Weihnachtsgottesdienst aus, Skater und Artisten nutzen die Domplatte für ihre Auftritte. Der Dom ist Kulisse für Staatsoberhäupter und Weltstars, er ist Party- und Eventzone und gerät dabei immer wieder auch in Gefahr: am augenfälligsten in der Silvesternacht 2015, aber auch ganz alltäglich durch Rowdies, Wildpinkler und Witterungsschäden. Rund 20.000 Euro verschlingt allein der Erhalt jeden Tag. Sogar Einbrüche hat es immer wieder gegeben - am spektakulärsten war der Domschatzraub 1975, von dem im Film die ehemalige Kölner Staatsanwältin Maria-Therese Mösch berichtet. Der Dom ist weit mehr als nur ein katholisches Gotteshaus. Deshalb ist er im Laufe seiner Geschichte auch immer wieder vereinnahmt worden: politisch, kommerziell, gesellschaftlich. Wie der verletzliche Riese trotzdem seine Würde bewahrt, davon erzählt die Dokumentation ''Geheimnis Kölner Dom''.
UntertitelHDTV
16:45 Familie Lotzmann auf den Barrikaden
Spielfilm ~90 Min
Eigentlich verläuft das Eheleben der Lotzmanns (Gisela Schneeberger und Jörg Gudzuhn) seit vier Jahrzehnten dank geregelter Alltagsabläufe ohne nennenswerte Aufregung. Das soll sich allerdings ausgerechnet an Annemaries 70. Geburtstag schlagartig ändern, als Hubert beim Staubsaugen sowohl den Wellensittich als auch das ansonsten zuverlässige Gerät ''Fuzzbuster 500'' einem unerwarteten Ende zuführt. Kann ja mal passieren, musste er doch eine Unterschriftenaktion zur Rettung des von der Schließung bedrohten Hallenbades organisieren und hat nicht zuletzt deswegen den Jubeltag seiner Frau verschwitzt. Wenn Annemarie nun auch noch das Unglück mit dem heißgeliebten Vogel bemerkt, dann gnade ihm Gott! Sofort macht sich Hubert auf die Suche nach einem Reparaturbetrieb. Die Zeit drängt, denn um 18:00 Uhr muss alles so sein wie 40 Jahren lang geprobt: Abendessen, Regionalnachrichten, Wetterbericht. Doch auch beim Service-Desk des Elektromultis Mc Andrew''s kann man ihm das gute Stück nicht reparieren. Einschicken oder Neukauf sind die einzigen Optionen. Man hat sowieso gerade wenig Zeit, denn es läuft unter Polizeischutz die Eröffnung der 999. Filiale. Mittendrin ist Huberts konsumkritische Tochter Bille (Eva Löbau): Sie möchte ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen und mit der angereisten Konzernchefin (Gayle Tufts) abrechnen. Unterdessen kippt zu Hause, wo Annemarie und ihre Schwestern (Sigrid Schnegelsiepen-Sengül, Gudrun Ritter) beim Geburtstagkränzchen sitzen, trotz des reichlich genossenen Eierlikörs, die Stimmung.
UntertitelHDTV


Abend
 
20:15 Wunderschön! Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer
Infosendung ~90 Min
Zwischen Poolparty, Freiluftkino und täglicher Unterhaltungsshow Süditalienisches Flair am Fuße des Vesuvs Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer Landausflüge mit Überraschungen Autor/in Anja Koenzen Einmal Kofferpacken und jeden Morgen in einem anderen Hafen aufwachen, aufregende Landausflüge und zwischendurch entspannte Tage an Bord - dies ist der Traum von Kreuzfahrtpassagieren. Aber wie ist die Reise mit einem schwimmenden Hotel zusammen mit 2.000 anderen Urlaubern wirklich? Andrea Grießmann geht auf Tour: Auf Mallorca startet die Kreuzfahrt. Es folgen die Highlights des westlichen Mittelmeeres: Sardinien, Sizilien, an der italienischen Riviera entlang mit Stopps bei Neapel, Rom und Livorno, dann nach Korsika und wieder zurück. An den See-Tagen probiert Andrea Grießmann aus, was man an Bord alles machen kann. Die Landgänge bucht sie mal bei der Kreuzfahrtgesellschaft, mal geht sie allein vom Schiff und schaut sich um. Landausflüge mit Überraschungen Geführte Landausflüge oder Erkundungen auf eigene Faust? Was sind die Vor- und Nachteile? Andrea Grießmann probiert beides aus: Auf Sardinien macht sie eine organisierte Gruppenfahrt mit dem Kanu und ein Picknick bei einheimischen Schäfern. In Palermo besichtigt sie auf eigene Faust die größte Mumiensammlung der Welt und lernt die alte Tradition des sizilianischen Marionettentheaters kennen. In Rom erobert sie zusammen mit anderen Kreuzfahrern auf dem Fahrrad die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Süditalienisches Flair am Fuße des Vesuvs Allein in Neapel: Andrea Grießmann staunt über das künstlerische Design der nagelneuen neapolitanischen U-Bahn, wandert durch die berühmte Krippenstraße in der Altstadt und lernt im Musikkonservatorium die einzige Stradivari-Harfe der Welt kennen. Vom Stadtteil Posillipo aus wirft sie einen Postkarten-Blick auf den Golf von Neapel. Zwischen Poolparty, Freiluftkino und täglicher Unterhaltungsshow An den Tagen auf See nutzt Andrea Grießmann das reichhaltige Sport- und Unterhaltungsprogramm: Yoga und Wellnessmassage, Segway-Kurs, Tischtennis und Basketball. Am Abend dann die Qual der Wahl zwischen Cocktailpartys und wechselnden Musikshows. Sie blickt aber auch hinter die Kulissen, besichtigt die Brücke, die riesige Bordküche, den Maschinenraum und schaut sich an, wie die Mannschaft untergebracht ist.
Untertitel
22:45 Kebekus feiert Jürgen von der Lippe
Show ~45 Min
''Ich feiere Jürgen von Lippe, weil er einer der größten, wenn nicht der größte Komiker dieses Landes ist!'' Das sagt die preisgekrönte Comedienne und Ausnahmekünstlerin Carolin Kebekus über den Entertainer Jürgen von der Lippe, den sie als großartigen Komiker und Kollegen bewundert und feiert. In ''Kebekus feiert Jürgen von der Lippe'' taucht sie für 45 Minuten in die Archive des Humors ein, lacht, kommentiert und präsentiert die großartigsten und witzigsten Ausschnitte aus dem Lebenswerk ihres Kollegen. Schon als Kind guckte Carolin Kebekus ''Geld oder Liebe'' gemeinsam mit der Oma auf dem Sofa, natürlich ohne die Erwachsenenwitze zu verstehen. Parallelen gibt es viele zu Jürgen von der Lippe, der für sie ein wenig Lehrmeister und auch ein wenig Freund ist: Beide wuchsen katholisch auf, beide entschieden sich aber dann später mehr als dagegen. Von der Lippe: ''Ich pubertiere mit der schützenden Hand der Kirche am Genital''. Für beide ist das Thema Religion und Kirche ein großes Thema in ihrem Humorverständnis und auf der Bühne. Auch hier schaut sich Carolin Kebekus viel von Jürgen von der Lippe ab: Sie bewundert seine Präsenz, sein Gefühl für Timing, seine Art, in der ihm ''Pointen fast zufliegen, zu ihm kommen'', für Kebekus einzigartig. Nicht fehlen darf in Carolins Hommage natürlich das Thema Sex! ''Alles unter der Gürtellinie, alles was in der Hose passiert, ist lustig'', sagt sie. ''Das geht Jürgen genauso, das ist unser Band, das uns zusammenhält. Auch wenn wir ja eigentlich beide nicht so fürs Grobe sind.'' Kebekus über von der Lippe: ''Man muss ordentlich einen an der Klatsche haben, und das hat er zum Glück!'', um auf die Idee zu kommen, einen Sketch über das Liebesleben der Blauwale auf die Bühne zu bringen. Carolin Kebekus schwelgt in Erinnerungen über Jürgens ''Blumenmann'' als eine der schönsten Sachen, die sie je gesehen hat, ''in ihrer Jugend beim Pflanzenkonsum mit Freunden auf Partys'' wie auch heute stocknüchtern. Überhaupt bewundert und teilt sie von der Lippes Leidenschaft für Musik. So sehr, dass sie sogar ein wenig eifersüchtig wird, dass er ''Heißer Sand'' auch mit anderen Frauen gesungen hat ... Und wir erfahren auch, warum sogar die Balinesen bis heute ''Guten Morgen liebe Sorgen'' singen. Fasziniert ist Carolin Kebekus auch von der Bildung Jürgen von der Lippes, er hat ihrer Meinung nach ''das größte Latinum der Welt'', da er alles auf Latein zitieren kann. In seiner Bildung sieht sie das gesunde Gegengewicht zur ihm oft unterstellten Zotigkeit. Und nicht fehlen darf natürlich Jürgens Modegeschmack: Der ist für Kebekus einfach grottoid, da gibt es für sie keine Ausreden, da können auch die bunten 80er nichts dafür. Ob Carolin Kebekus in seinen Hemden besser aussieht? Sehen Sie selbst bei ''Kebekus feiert Jürgen von der Lippe''.