TV-Programm SWR 25.05.

   

Was läuft im TV-Programm von SWR am 25.05.?


Vormittag
 
03:15 mal ehrlich...sind uns Frauen weniger wert?
Show ~60 Min
...sind uns Frauen weniger wert? Sind Frauen wirklich gleichberechtigt? Je höher die Stufe auf der Karriereleiter, desto mehr Männer und desto weniger Frauen. In den Vorstandsetagen der großen deutschen Unternehmen sind Männer weiterhin nahezu unter sich. Eine Studie der Allbright-Stiftung zählt gerade einmal 16,8 Prozent Frauen in den mächtigen Aufsichtsratsausschüssen - dort, wo die Vorstandsposten verteilt werden. ''mal ehrlich ... sind uns Frauen weniger wert?'' ist die Frage beim SWR Bürgertalk am Mittwoch, 22. Mai 2019, ab 22 Uhr im SWR Fernsehen. Im aktuellen Bundestag ist das Verhältnis auch deutlich: 70 Prozent Männer, nur 30 Prozent Frauen. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland beim Thema Gleichberechtigung von Frau und Mann auf Platz 31, gleichauf mit dem Kosovo, Malta und Mauritius (Weltbank-Report). Machen sich die Männer in ihren traditionellen Domänen unverschämt breit? Oder wollen die meisten Frauen gar nicht Karriere machen? ''mal ehrlich ... sind uns Frauen weniger wert?'' - der SWR Bürgertalk mit Florian Weber geht diesen und damit zusammenhängenden Fragen nach. Bürgerinnen und Bürger berichten über ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema Gleichberechtigung. Diskussion mit Betroffenen, Experten und Politikern Diese und andere Fragen stellt Moderator Florian Weber im SWR Bürgertalk seinen Gästen, betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Thema schildern, sowie die Europaabgeordneten Ingeborg Gräßle (CDU) und Michael Detjen (SPD). Als Expertin fungiert Frau Prof. Uta Meier-Gräwe, Soziologin und Ökonomin.
16:9
08:30 Elvis und der Kommissar
Serie ~45 Min
Während Behringers Besuch bei seiner Mutter Rosa findet Elvis im Park der Residenz einen toten Jogger. Der rüstige Rentner, Herr Bäumler, ist bereits der dritte Residenzbewohner, der in letzter Zeit unerwartet zu Tode gekommen ist. Als Behringer daraufhin in der Residenz seine Ermittlungen aufnimmt, wird die Direktorin, Frau Pösnecker, grantig. Sie fürchtet um das gute Image des Hauses, wenn polizeilich ermittelt wird. Während Frau Pösnecker sich bei Behringers Chef, dem Dezernatsleiter Werner Seibold, beschwert, entdeckt Behringer im Medizinschrank von Herrn Bäumler ein seltenes Herzmittel, das der Residenzarzt Dr. Hönich ihm offenbar verschrieben hat. Eine Laboruntersuchung ergibt, dass Bäumler dieses Medikament kurz vor seinem Tod in zu hoher Dosierung genommen hat. Rosa hat, während Behringer in ihrer Nähe ermittelt, ihre liebe Not mit dem hartnäckigen Verehrer Heribert Kölmel, der gern bei ihr in der Residenz wohnen würde. Kurzzeitig hat Rosa sogar Angst, Herr Kölmel könnte in die Todesfälle verwickelt sein. Behringer aber kann sie beruhigen. Die Indizien deuten vielmehr auf den Residenzarzt Dr. Hönich hin. Bald darauf erscheint Seibold und enthebt Behringer wegen Befangenheit des Falles. Frau Pösnecker hat Seibold nämlich gesteckt, dass Rosa vielleicht die Täterin ist, da sie sich mit den toten Residenzbewohnern im Clinch befunden habe. Während Seibold also Rosa festnimmt, erfährt Behringer den möglichen Hintergrund der Tat: Alle Opfer waren Mitglieder einer Lottotippgemeinschaft, die vor zwei Wochen einen Millionengewinn gemacht hat. Zwei der Mitglieder sind noch am Leben. Ist einer von ihnen der Täter? Und was ist mit dem undurchschaubaren Residenzarzt Dr. Hönich? In letzter Sekunde kann Behringer verhindern, dass es noch weitere Tote gibt. Ein ungewöhnliches Ermittler-Duo schreckt die Hamburger Unterwelt
16:9


Nachmittag
 
12:45 Marktcheck
Infosendung ~45 Min
Bekannte Masche, neue Varianten - betrügerische Gewinnspiele Handwerkertest - wie gut arbeiten professionelle Autoreiniger? Gefahr durch Finasterid - wenn Haarwuchsmittel krank machen Tipp der Woche - wie wird man Kratzer im Holz wieder los? Betrügerische Gewinnspiele Was bringt der Nutri-Score? Die Masche ist nicht neu, doch die Täter entwickeln immer wieder neue Varianten. Sie teilen ihren Opfern am Telefon mit, sie hätten viel Geld gewonnen - um dann bei ihnen abzukassieren. Dahinter stecken Callcenter, die oft aus dem Ausland, etwa der Türkei, agieren. Die Betrüger werden immer professioneller, warnt die Kriminalpolizei. Ein Aussteiger zeigt in ''Marktcheck'', wie die Täter vorgehen und wie Opfer sich schützen können. Das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin ''Marktcheck'' berichtet am Dienstag, 21. Mai 2019, 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen. Weitere Themen der Sendung: Gefahr durch Finasterid - wenn Haarwuchsmittel krank machen Bestimmte Medikamente schüren bei Männern die Hoffnung, Haarausfall über eine einfache Tabletteneinnahme verhindern zu können. Doch das Medikament Finasterid hatte bei einigen Betroffenen schwere Nebenwirkungen wie Depressionen und Erektionsstörungen ausgelöst, die teilweise über Jahre anhielten. Sind die Pharmafirmen verantwortlich für die Folgen? Warum griffen die Aufsichtsbehörden nicht ein? Handwerkertest - wie gut arbeiten professionelle Autoreiniger? ''Marktcheck'' testet mit versteckter Kamera die Qualität und Zuverlässigkeit professioneller Autoreiniger. Was bringt der Nutri-Score? Die Nährwertampel ''Nutri-Score'' zeigt mit Ampelfarben auf einen Blick den Gehalt an Fett, Zucker, und Salz von Lebensmitteln. In anderen Ländern gibt es die fünfstufige Farbskala bereits, nun soll sie auch in Deutschland helfen, Übergewicht zu bekämpfen. Wie funktioniert der ''Nutri-Score'' und wie sinnvoll ist er? Tipp der Woche - wie wird man Kratzer im Holz wieder los? ''Marktcheck'' testet Tipps aus dem Internet, um zum Beispiel mit Zahnpasta, Zitrone oder Öl unschöne Kratzer aus Holz zu entfernen.
16:9
17:00 Porto, da will ich hin!
Infosendung ~30 Min
Alte Trambahnen, spektakuläre Aussichten, morbider Charme und jede Menge Wein - das ist Porto. Lange Zeit galt Portugals zweitgrößte Stadt als Geheimtipp. Dabei zieht sie Jahr für Jahr immer mehr Besucher an. Auch Moderatorin Simin Sadeghi kann sich dem Reiz Portos nicht entziehen. Sie ist unterwegs in Ribeira, dem malerischen Viertel am Ufer des Douro und zieht von dort weiter durch die Altstadt, die seit 1996 zum Welterbe der UNESCO gehört. Dort trifft Simin den Architekten Bernardo Amaral. Er zeigt ihr, wie sehr sich Porto in den vergangenen Jahren verändert hat. In immer mehr Häuser der noch vor kurzem fast komplett verlassenen Altstadt kehrt neues Leben ein. Viele neue Geschäfte und Cafés laden ein zum Bummeln und Verweilen. Auch in das wahrscheinlich berühmteste Geschäft der Stadt zieht es Simin Sadeghi: in die Buchhandlung Lello. Hier ließ sich Autorin J.K. Rowling für ihren ersten Harry Potter-Roman inspirieren. Heute ist der alte Buchladen eine viel fotografierte Sehenswürdigkeit. Genauso wie die vielen Azulejos, die auch für den Norden Portugals typischen alten Wandfliesen. Bekannt ist Porto natürlich für den Portwein. Dabei kommt der eigentlich aus Vila Nova de Gaia, der Stadt gegenüber am anderen Flussufer. Dort haben die Portweinhäuser ihre riesigen Lager und Verkostungslokale. Simin Sadeghi spürt dort die Geheimnisse des Portweins auf und probiert sich im Labor eines Winemakers beim Verschneiden verschiedener Weine. Mit der Metro geht es aus dem Zentrum nach Matosinhos an den Atlantikstrand. Dort gibt es nicht nur frischen Fisch, sondern eine ganze Reihe von Surfschulen. Zeit für Simin, den Ritt auf der Welle zu wagen.
16:9


Abend
 
23:35 Der See der Träume
Spielfilm ~90 Min
Als Annas Mann Rolf ihr eröffnet, dass er sich scheiden lassen will, sucht sie verzweifelt Zuflucht bei ihrem Vater. In ihrem idyllischen Heimatort trifft sie ihre Jugendliebe Nick wieder, dessen Frau sich vor einem halben Jahr das Leben nahm. Das hat Nicks kleine Tochter so sehr traumatisiert, dass sie seitdem kein Wort mehr herausbringt. Anna kümmert sich liebevoll um das Kind, und dabei kommen sich auch Anna und Nick näher. Doch Rolf hat inzwischen seine Entscheidung bereut und bittet Anna inständig, zu ihm zurückzukehren. Da stellt Anna fest, dass sie ein Kind erwartet - von Rolf. Anna Kramer (Ursula Buschhorn) ist eine attraktive Frau um die vierzig. Ihrem Mann Rolf (Michael Greiling) zuliebe, einem wohlhabenden Anwalt, hat sie das Studium abgebrochen, um sich der Familie und der Erziehung ihrer gemeinsamen Tochter zu widmen. Inzwischen ist Natalie (Maria Burghardt) fast erwachsen und verlässt erstmals für längere Zeit das Elternhaus. Da eröffnet Rolf Anna Knall auf Fall, er habe eine Jüngere kennengelernt und wolle die Scheidung. Zutiefst verletzt, steht Anna plötzlich vor den Trümmern ihres Lebens. Um Abstand zu gewinnen, verlässt sie die Stadt und sucht Zuflucht bei ihrem Vater Hannes (Charles Brauer). In ihrem idyllischen Heimatort trifft sie ihre Jugendliebe Nick Grasshoff (Michael von Au) wieder. Nick ist Polizist geworden und lebt in einem wunderschönen alten Backsteinhaus an einem verwunschenen See. Doch Nick ist ein gebrochener Mann: Seine Frau litt unter schweren Depressionen und nahm sich vor einem halben Jahr das Leben. Seither hat seine kleine Tochter Isabelle (Luisa Neuhäuser) kein Wort mehr herausgebracht. Liebevoll kümmert Anna sich um das traumatisierte Kind, das allmählich Vertrauen zu ihr fasst und bald auch wieder zu sprechen beginnt. Dabei kommen auch Anna und Nick sich näher - doch plötzlich taucht Rolf wieder auf, der seine Affäre bereut und Anna für sich zurückgewinnen will. Anna liebt Nick, aber nach 15 Ehejahren fühlt sie sich auch Rolf noch verbunden. In dieser schwierigen Situation bemerkt Anna, dass sie schwanger ist - von Rolf. Das Beziehungsdrama ''Der See der Träume'' zeigt Ursula Buschhorn in der Rolle einer Frau, die ihr bisheriges Leben von einem Tag auf den anderen völlig infrage stellen muss. Ihre beiden höchst unterschiedlichen Männer werden verkörpert von Michael Greiling und Michael von Au. Weiterhin zu sehen sind Marijam Agischewa als Annas Freundin Trixi und Charles Brauer als ihr Vater. Regie führte Wolf Gremm, der auch das Buch verfasste - nach dem gleichnamigen Roman der amerikanischen Bestsellerautorin Kristin Hannah.
16:9