TV-Programm ZDF 25.08.

   
   Was läuft beim TV Sender ZDF

Was läuft im TV-Programm von ZDF am 25.08.?

Das ZDF Tagesprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
00:15 Varg Veum: Den Tod vor Augen
Spielfilm ~85 Min
Privatdetektiv Varg Veum untersucht den Tod einer jungen Asylantin. Immer mehr Indizien sprechen dafür, dass hochrangige Mitbürger der Stadt in den organisierten Menschenhandel verstrickt sind. Ist das Mädchen ihr Opfer geworden? Eile ist geboten, das Verbrechen aufzuklären, damit nicht noch mehr junge Frauen den Tod finden. Auch der fünfte Teil der norwegischen Krimireihe bietet spannende Unterhaltung mit überzeugenden Darstellern. Als im Hafen von Bergen die Leiche einer jungen Asylantin geborgen wird, lautet die offizielle Todesursache: Ertrinken ohne Fremdeinwirkung. Dennoch interessiert sich Privatdetektiv Varg Veum (Trond Espen Seim) für den Fall, da seine Freundin, die Sozialarbeiterin Karin Bjørge (Lene Nystrøm), das Mädchen betreute. Tatsächlich stößt Varg auf einige Ungereimtheiten, unter anderem wirft der Totenschein einige Fragen auf. Unterdessen trifft Karin im Dienst auf eine Freundin des Opfers, die extrem verängstigt wirkt. Allerdings ist Amina (Bintu Sakor) nicht bereit, mit ihr zu reden. Erste Hinweise führen zu einem Asylantenheim für Mädchen, dessen Leiterin Ellen Watu (Fumi Desalu-Vold) sich sehr für ihre Schützlinge zu engagieren scheint. Ein scheinbar belangloser Diebstahl, in dem er zeitgleich ermittelt, führt Varg in die feine Gesellschaft der Stadt - und ausgerechnet dort findet er eine heiße Spur im Fall des toten Mädchens. Nun wird auch Polizeichef Jacob Hamre (Bjørn Floberg) langsam aktiv, denn Mitglieder dieses elitären Kreises scheinen einen organisierten Menschenhandel zu betreiben und versuchen, alle Zeugen verschwinden zu lassen. Einen besonderen Reiz der ''Varg Veum''-Filme macht der sehenswerte Schauplatz aus: Das von sieben Hügeln umgebene Bergen wurde einst ''Bjørgvin'' genannt, was so viel wie die ''Wiese zwischen den Bergen'' bedeutet. Den Überlieferungen zufolge wurde die Stadt 1070 von König Olav Kyrre gegründet. Knapp 100 Jahre später wurde Bjørgvin schließlich zur norwegischen Krönungsstadt erklärt, später dann allerdings von Trondheim abgelöst. Seine Anmut aber wahrt es bis heute. Das ''Tor zu den Fjorden'', wie Bergen im Volksmund genannt wird, ist von seiner Beschaffenheit einzigartig. Was 1360 an der Ostseite der Bucht Vågen als Hansekontor begann, entwickelte sich zu einem bedeutendem Handelspunkt. Lange Zeit beherbergte Bergen den wichtigsten Hafen Norwegens. Im Lauf des Zweiten Weltkriegs, während der deutschen Besatzung, wurden viele Teile der Stadt durch Bombardements und Brände zerstört, jedoch zum Großteil wieder originalgetreu aufgebaut. Das Hafenviertel ''Bryggen'' mit seinen malerischen Holzhäusern wurde als Beispiel hanseatischer Baukunst durch die UNESCO 1979 zum Weltkulturerbe ernannt. Krimireihe nach Büchern des Autors Gunnar Staalesen, der als norwegische Antwort auf Henning Mankell und Håkan Nesser gilt. Varg Veum ist ein Privatdetektiv, der in der norwegischen Hafenstadt Bergen Kriminalfälle ermittelt und dabei auch nicht vor unkonventionellen Methoden zurückschreckt.
DolbyUntertitel16:9
03:05 Die Blonde mit entblößten Brüsten
Spielfilm ~100 Min
Seit sie denken können, schippern die beiden Brüder Julien und Louis mit einem alten Lastkahn über die Seine und stocken ihren spärlichen Lebensunterhalt mit kleineren Gaunereien auf. Ihr kühnster Diebstahl handelt den beiden jedoch nicht nur ein berühmtes Gemälde aus dem Pariser Musée d''Orsay ein, sondern auch die temperamentvolle Museumswärterin Rosalie. Ein romantisches Sozialdrama mit brillanten Schauspielern und beeindruckenden Bildern. Mehr schlecht als recht halten sich die Brüder Julien (Nicolas Duvauchelle) und Louis (Steve Le Roi) mit einem alten Lastkahn, mit dem sie Frachten auf der Seine transportieren, über Wasser und stocken ihren spärlichen Lebensunterhalt durch gelegentliche Gaunereien auf. In der Sorge, ihr sterbenskranker Vater könnte den alten Lastkahn an jemand anderen vermachen und sie damit ihrer einzigen Existenzgrundlage berauben, lassen sich die beiden Brüder auf einen riskanten Kunstraub ein. Doch bei dem Versuch, Manets ''Blonde mit entblößten Brüsten'' aus dem bekannten Pariser Musée d''Orsay zu entwenden, wird Louis von der attraktiven Museumswärterin Rosalie (Vahina Giocante) erwischt. Und so müssen die Brüder bis zum Verkauf nicht nur das Gemälde, sondern auch die temperamentvolle Rosalie verstecken. Die wiederum sieht in der Spontan-Entführung eine willkommene Chance, ihrem gutbürgerlichen Leben zu entfliehen. Doch Rosalie verliebt sich nicht nur in das abenteuerliche Leben auf dem Wasser, sondern bringt auch die Gefühlswelt der eigenbrötlerischen Brüder gehörig durcheinander. Der Film ist ein sinnlich-poetisches Sommermärchen, inszeniert vor einer beeindruckenden Kulisse: Der alte, rustikale Lastkahn, Zufluchtsort der drei ungleichen Protagonisten, und das vorbeiziehende malerische Seine-Ufer liefern eindrucksvolle, fast verträumte Bilder, die an Jean Vigos ''L''Atalante'' erinnern. Die poetisch-dramatische Atmosphäre, ergänzt mit Krimi-Elementen und hervorragenden Darstellern, die ihren Figuren die notwendige Tiefe und Glaubwürdigkeit geben, schafft ein ganz besonderes Filmerlebnis.
DolbyUntertitel16:9
04:45 Beruf: Königin!
Infosendung ~45 Min
Sie ist die erste Journalistin auf einem Thron: Letizia von Spanien. Eine moderne Königin, die auch mal ihre Meinung sagt. Ein Jahr lang wurde sie für diesen Film begleitet. Zur Funktion der Königin steht in der spanischen Verfassung nichts geschrieben. Doch erwartet wird viel. Nur repräsentieren, den dynastischen Fortbestand sichern und die ''Gemahlin'' geben - das war einmal. Die Monarchie muss sich bewähren, die Königin auch. Gesundheit, Ernährung, Bildung und Frauenrechte - diese Themen hat Letizia sich auf die Agenda geschrieben. Dabei zeigt sie offen eine klare Haltung. Das ist neu für eine spanische Königin, und nicht immer kommt das gut an. Die Dokumentation von Julia Melchior zeigt eine engagierte Monarchin, sei es als FAO-Sonderbotschafterin beim Welternährungstag in Rom, bei einer humanitären Mission ins Katastrophengebiet von Mosambik oder beim Kampf gegen Frauenhandel und Prostitution. Die spanische Königin rückt ihre Themen ins Rampenlicht, prangert Missstände auch im eigenen Land an. Die Regierung hat in ihr eine Verbündete gefunden, beim ''Staatspakt gegen die Gewalt an Frauen''. Zwar fügt sich die ehemalige Top-Journalistin in das traditionsreiche spanische Königshaus ein, doch will sie eine Monarchin des 21. Jahrhunderts sein, mit professionellen Ansprüchen und einem eigenen Standing. Königin sein ist ein unbefristeter Job, anders als bei einer First Lady von Staaten mit gewählten Präsidenten. Prominente Interviewpartner wie María Neira, Direktorin der Weltgesundheitsorganisation WHO, Charles Powell, Direktor des Think Tanks ''Elcano'', Juan Pablo de Laiglesia, Staatssekretär für internationale Zusammenarbeit, und Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa berichten, wie Letizia von Spanien ihren Beruf versteht und ausfüllt. Drei Folgen ''Beruf: Königin!'' werden samstags um 19.25 Uhr ausgestrahlt. Es folgen ''Mathilde von Belgien'' und ''Máxima der Niederlande''.
Untertitel16:9
06:00 Meine Freundin Conni
Serie ~10 Min
Mit Papa und Onkel Günther im Garten zu bolzen macht Spaß, aber richtig dribbeln und kicken zu können, wäre besser. Deshalb bitten Conni und Anna Günther, sie beim Kinderfußball anzumelden. Fußballtrainer Malzi freut sich über die Neuzugänge. Mit Begeisterung und Ausdauer trainieren die Freundinnen. Sie fiebern ihrem ersten Turnier entgegen. Doch ausgerechnet dann gießt es in Strömen. War alles Training umsonst, oder findet das Spiel doch noch statt? Die auf den gleichnamigen Kinderbüchern des Carlsen-Verlags basierende Zeichentrickserie handelt von dem kleinen Mädchen Conni, das mit seiner Mutter Annette, Vater Jürgen, dem kleinen Brüderchen Jakob und Kater Mau in einer kleinen Stadt wohnt und von den jungen Zuschauern bei seinen ganz alltäglichen Abenteuern begleitet wird. Die Zuschauer sind zum Beispiel dabei, wenn Conni umzieht, wenn sie Backen, Radfahren und Schwimmen lernt oder zum ersten Mal in ein Flugzeug steigt. Sie feiern mit Conni Geburtstag, begleiten sie beim Zahnarztbesuch und beim Zelten und lernen, was man beachten muss, wenn man sich eine Katze anschafft. Im Gegensatz zu vielen anderen Animationsserien orientieren sich Connis Erlebnisse ganz unspektakulär an der realen Lebenswelt normaler kleiner Kinder und machen die Titelheldin zu einer idealen Identifikationsfigur., die ihren Fans auf unterhaltsame Art und Weise sinnvolles Wissen vermittelt. (Text: KiKA)
16:9


Nachmittag
 
14:55 Endless Love
Spielfilm ~95 Min
Die Schule zu Ende, das ganze Leben noch vor sich: David erlebt den Sommer seines Lebens, als die schöne Jade seine Liebe erwidert. Doch ihr Vater will die Beziehung zerstören. Alex Pettyfer und Gabriella Wilde spielen das Paar, das allen Widerständen trotzt, in dem Remake des berühmten Liebesfilms von 1981 mit Brooke Shields. David (Alex Pettyfer) hat die Schule beendet. Schon seit langer Zeit beobachtet er die schöne Jade Butterfield (Gabriella Wilde), Tochter aus gutem und reichem Hause, aus der Ferne. Er traut sich jedoch nicht, das Mädchen anzusprechen. Nun heißt es jedoch, jetzt oder nie, denn nach den Ferien wird Jade die Stadt verlassen. Jade ist auf der Schule eine Außenseiterin gewesen. Ihr ältester Bruder nahm sich vor einigen Jahren das Leben. Besonders Jades Vater Hugh (Bruce Greenwood) hat den daraus resultierenden Schmerz nie verwunden. Während er sich für seinen mittleren Sohn Keith (Rhys Wakefield) kaum interessiert, hat Hugh für Jade hochfliegende Pläne: Sie soll an einer renommierten Universität Medizin studieren und Ärztin werden. Ein Berufspraktikum hat Hugh bereits eingefädelt. Da tritt David in Jades Leben, das bis dato unter dem Einfluss des dominanten Vaters wie ein Schweizer Uhrwerk ablief - störungsfrei und vorhersehbar. David, Sohn des lokalen Automechanikers Harry (Robert Patrick), wirbt um Jade, und sie erwidert seine Gefühle. David führt Jade aus der ihr vom Vater auferlegten Isolation. Sie erlebt Lebensfreude und Liebe ohne Grenzen. Bruder Keith und Mutter Anne (Joely Richardson) freuen sich für Jade und heißen David in ihrem Leben willkommen. Doch Hugh sucht nach Wegen, David loszuwerden, und seinen alten Einfluss auf die Tochter zurückzugewinnen. Die Ereignisse eskalieren in einem Hausbrand, den alle Beteiligten unverletzt überleben. Die Ereignisse der Brandnacht werden zu einer Schicksalswende für David und Jade. ''Endless Love'' wurde im Frühjahr/Sommer 2013 in und um Atlanta/Georgia gedreht. Das Stadthaus der Butterfields steht in Atlantas Stadtteil Buckhead, die Szenen am See entstanden am Lake Jackson. Die britische Newcomerin Gabriella Wilde als die bezaubernde Jade ist von einem Team erfahrener Charakterdarsteller umgeben, insbesondere Bruce Greenwood und Joely Richardson, die ihre Eltern verkörpern. Alex Pettyfer über seine Filmpartnerin Gabriella Wilde: ''Gabriella ist unglaublich. Sie ist so schön, dass es einen umhaut. Sie sieht aus wie ein Supermodel, aber sie ist auch geerdet und tatsächlich ziemlich schüchtern - eine Mischung aus dem schönsten und dem schüchternsten Mädchen. Sie ist perfekt als Jade.'' (Übersetzt und zit. nach dem engl. Presseheft zum Film)
DolbyUntertitel16:9


Abend
 
18:00 Treffpunkt Imbiss
Infosendung ~30 Min
Ein Imbiss ist oft viel mehr als nur ein Ort, an dem sich schnell und günstig essen lässt. Er ist Begegnungsort, und die Inhaber sind oft Wirt, Seelsorger und Sozialarbeiter in einer Person. Die ''ZDF.reportage'' begleitet drei Besitzer von Imbissbuden im Ruhrgebiet, in Thüringen und in Sachsen-Anhalt. Sie stehen selbst täglich hinter der Theke oder an der Gulaschkanone und schuften rund um die Uhr für ihren Traum von der Selbstständigkeit. Sie kämpfen ständig um ihre Existenz - und vermutlich haben sie deshalb auch das Vertrauen ihrer Kunden. Wer etwas über die Sorgen und Nöte der Menschen in diesem Land erfahren will, der muss zum Imbiss kommen und hinhören. Was bewegt die Menschen in Deutschland, welche Sorgen, aber auch welche Träume haben sie? Da kommen einsame Rentner, die sich in der Feldküche einen Teller Suppe gönnen - und da sind junge Auszubildende, die um alles in der Welt in ihrer Heimat bleiben wollen. Im Ruhrgebiet betreibt André Kattner seinen mobilen Imbiss ''Knolle 82'', einen echten Familienbetrieb. Mit seiner Frau teilt sich André die Schichten. Und auch seine Eltern helfen mit, so gut es geht. ''Das funktioniert ganz gut. Reich werden wir damit zwar nicht, aber für eine dreiköpfige Familie reicht es aus.'' In Sangerhausen in Sachsen-Anhalt macht sich Danny Hollmann in der Frühe mit seiner Gulaschkanone auf den Weg. Seit nunmehr fast zehn Jahren fährt er damit durch Städte und Dörfer im Osten Deutschlands, sogar bis nach Leipzig und Erfurt. Seine Stammgäste: fast ausschließlich Rentner, die nicht nur Dannys Gulasch, sondern auch den Plausch mit ihm schätzen. Das Ganze hat das Flair einer zentralen Ausschenkstation aus der Nachkriegszeit. ''Man wird zusammen mit der Kundschaft älter'', scherzt Danny. Die Reportage zeigt den ''Treffpunkt Imbiss'' als den Ort, an dem wir Menschen, Meinungen und Stimmungen erleben - ein Ort, an dem man erfährt, was Menschen in Ost und West bewegt.
Untertitel16:9
19:30 Terra X: Mythos Burg
Infosendung ~45 Min
Mythos Burg (2/2) - Bollwerk der Macht Dieser Teil der ''Terra X''-Reihe ''Mythos Burg'' beleuchtet die Burg als erfolgreichen Wehrbau und taucht mit großen Bildern und Reenactments tief in die Welt des Mittelalters ein. Was sind die raffiniertesten Wege, eine Burg zu erobern? Und wie kann eine Burgbesatzung einer monatelangen Belagerung standhalten? Diese Folge lässt auf wissenschaftlicher Basis berühmte Burgen wiederauferstehen. Sie waren einst das weithin sichtbare Statussymbol der Macht. Burgen waren Wirtschaftszentren, Heimstatt von Raubrittern und Schauplätze von Kriegen. Hinter ihren steinernen Mauern wurden kostbarste Schätze verwahrt, und angeblich schmorten in dunklen Kerkern Gefangene bis an ihr Lebensende. Bis heute entführen uns Burgen in eine Welt der Märchen und Legenden. Was ist wahr, und was ist Mythos? In der Folge ''Bollwerk der Macht'' fokussiert die ''Terra X''-Reihe die Burg als strategischen Wehrbau. Wie entwickelten sich die ersten Burgentypen zu wehrhaften Festungen? Was sind die erfolgreichsten Methoden, eine Burg zu erobern oder zu halten? Wissenschaftler zeigen etwa mit einem originalgetreuen Nachbau, wie durchschlagskräftig und zielgenau die Blide - ein schweres Wurfgerät des Mittelalters - Burgen angreifen und zerstören konnte. International renommierte Wissenschaftler erklären in Experimenten die neuralgischen Stellen einer Burg und zeigen auf, wie Burgherren ihre Bollwerke gegen die fortschreitende Entwicklung der Feuerwaffen rüsteten. Fotorealistische 3-D-Animationen lassen aus realen Ruinen berühmter Burgen mächtige Festungen werden und beleuchten, wie der Mythos ''Burg'' entstehen konnte.
Untertitel16:9