TV-Programm hr 26.05.

   

Was läuft im TV-Programm von hr am 26.05.?


Vormittag
 
02:00 Einfach Rosa - Die zweite Chance
Spielfilm ~90 Min
Rosa (Alexandra Neldel) kann von einer ungestörten Zweisamkeit mit Mark (Janek Rieke) nur träumen. Mutter Ruth (Petra Kelling) hat sich vorübergehend im Wohnzimmer einquartiert, weil ihr Hausboot saniert wird. Leider gehen die Arbeiten nur schleppend voran. Nicht nur die Enge macht den dreien zu schaffen, sondern auch die Räumungsklage des Vermieters. In der Verhandlung hat Rosa keine Chance, macht aber einen gewinnenden Eindruck auf den Richter und verlässt mit einem neuen Auftrag das Gericht. Johannes Bruns (Tim Bergmann) braucht ihre Unterstützung bei einer Herzensangelegenheit: Sie soll das passende Setting für einen Heiratsantrag finden. Und tatsächlich lässt sich die umworbene Anja (Susanna Simon) vom Zauber des märchenhaften Rendezvous überwältigen. Doch mit den Vorbereitungen auf die Hochzeit fangen die Probleme an. Rosa stößt dabei auf tiefe Verletzungen aus Anjas Vergangenheit, die das neue Glück überschatten. Privat läuft leider auch nicht alles nach Plan, denn Mark versucht mit allen Mitteln, endlich die WG mit der kantigen Schwiegermutter aufzulösen. Ein potenzieller Vermieter auf Freiersfüßen bringt Mark auf die Idee, seine Schweigermutter einfach zu verkuppeln. Alexandra Neldel zeigt im vierten Fall nicht nur die sympathische, sondern auch die taffe Seite ihrer Titelfigur. Unter der Timing-genauen Regie von Michael Karen läuft die Stammbesetzung mit Sara Fazilat als geschäftstüchtige Assistentin Meral und Janek Rieke in der Rolle des pfiffigen Mark zu Höchstform auf. In weiteren Rollen sind Petra Kelling, Susanna Simon, Tim Bergmann und Peter Prager zu sehen.
Untertitel16:9HDTV
04:15 Mittendrin - Flughafen Frankfurt
Infosendung ~45 Min
4.50 Uhr: Dienstbeginn für Steffen Meilinger. Er arbeitet als Flugzeugschlepper und soll das größte Passagierflugzeug der Welt zu einem Gate schieben. Alleine muss er mit einem 600-PS-Schlepper die 80 Meter breite A380 einer thailändischen Airline quer über den 21 Quadratkilometer großen Flughafen ziehen. ''Da musste höllisch aufpassen, dass du nirgends hängen bleibst'', sagt der 46-Jährige und fährt los. Zur gleichen Zeit: Alarm für die Flughafenfeuerwehr. Ein Mann liegt ohnmächtig im Terminal. Die Helfer sind schnell vor Ort. Der Notarzt in der Flughafenklinik ist bereits bei einem anderen Einsatz. Daher müssen Feuerwehrmänner wie Bastian Haas unterstützen, bis ein Rettungswagen oder ein weiterer Notarzt vor Ort sind. Die Retter sind ausgebildete Sanitäter. Kai Liebert arbeitet schon seit 4 Uhr in der Vorfeldkantine. ''Eine der größten Deutschlands'', sagt er. ''Pro Jahr kommen mehr als eine Million Gäste zum Essen.'' Er und seine Kollegen braten jeden Tag 500 Spiegeleier, 900 Portionen Pommes und heute noch 500 Schnitzel und 400 Backfisch-Portionen extra. Ab 10 Uhr ist für die ersten Schichtarbeiter Mittagszeit. Stammgast ist auch Mario Hahn. Der Follow-Me-Fahrer sorgt für Sicherheit auf dem Vorfeld. Heute Morgen hat er bereits einen Verkehrsunfall bearbeitet, Plastikteile auf dem Rollfeld entfernt und drei Flieger auf ihre Position gelotst. Jetzt gönnt er sich eine Pause in der riesigen Kantine. ''Der Flughafen ist eine bebende Großstadt'', sagt er. Seit 20 Jahren arbeitet der 49-jährige hier und schwärmt immer noch von dem Trubel und der Hektik. ''Kein Tag ist wie der andere'', sagt Mario und muss wieder los. Ohne Essen, nur mit einem Kaffeebecher in der Hand rennt er zu seinem Wagen. Der Pilot eines Jumbos - im Anflug auf Frankfurt - meldet technische Probleme, erfährt Mario per Funk vom Tower. ''Der macht gleich eine Sicherheitslandung, Großalarm'', sagt er und gibt Vollgas Richtung Landebahn. 80.000 Menschen arbeiten in dem eigenen Frankfurter Stadtteil. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. ''Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen'', sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf.
16:9
09:15 Leopard, Seebär & Co.
Serie ~50 Min
Tauschhandel mit den Orang-Utans Vom Aussterben bedrohte intelligente Menschenaffen, die freudige Begrüßung einer neuen Zebrastute und der Abschied von den Kegelrobben und dem Baumstachler-Kind April: Freude, Nachdenklichkeit und auch ein wenig Traurigkeit liegen heute nah beieinander im Tierpark Hagenbeck. Seit kurzem ist Claus Claussen wieder zurück aus der Elternzeit. Heute bereitet er den Orang-Utans mit Bettbezügen und Eimern ihr Lieblingsspiel vor. Trotz ihrer Stärke sind die vom Aussterben bedrohten Menschenaffen machtlos gegen ihren ärgsten Feind, den Menschen. Im Eismeer heißt es Abschied nehmen: Die beiden Kegelrobben Szara und Zefir verlassen heute das Eismeer. Nur schweren Herzens lassen Lisa Voß und ihre Kollegen sie gehen. Auch Volker Friedrich muss sein Baumstachler-Kind April verabschieden, sie zieht in einen anderen Tierpark um. Doch es werden auch neue Tiere willkommen geheißen: Im Afrikarevier wird die neue Zebrastute Anna begrüßt. Der neue Leopardenkater Sian darf heute zum ersten Mal das große Außengehege erkunden. Im Tropenaquarium bereiten Florian Ploetz und Marian Merckens ein eindrucksvolles Spektakel vor: sie bauen eine Futterrampe für die treffsicheren Schützenfische, doch zunächst sieht es so aus, als fiele das Schützenfest aus. Die Außenanlage der Humboldt-Pinguine ist durch die Mauser der Tiere völlig verwüstet- Dave Nelde und Astrid Köhler machen Klarschiff.
Untertitel16:9
10:05 Tierärztin Dr. Mertens
Serie ~50 Min
Am Leipziger Flughafen wird ein Alligator im Handgepäck eines Passagiers entdeckt. Das seltene Tier ist in einem schlimmen Zustand. Herr Jessner, der das Krokodil illegal einführen wollte, ist im Zoo kein Unbekannter. Von Tierpfleger Conny erfährt Susanne, dass Jessner und seine neunjährige Tochter Lucie ausgesprochene Krokodilfans sind. Als sie zu ihnen fährt, findet sie die ernstlich erkrankte Lucie und bringt sie ins Krankenhaus, wo Christoph Lentz eine Listerieninfektion diagnostiziert. Jessner kann es nun nicht länger verbergen: Seit kurzem hält er unter nicht gerade artgerechten Bedingungen ein Krokodil in seinem Haus. Susanne kann die beiden schließlich davon überzeugen, dass das Tier im Zoo besser aufgehoben ist. Dort gibt es immer wieder Auseinandersetzungen mit Direktor Fährmann, vor allem wenn es um die artgerechte Haltung von Zootieren geht. Auch in Susannes Privatleben häufen sich die Konflikte: Sie hat Jonas'' gebrochenen Arm bei Christoph in der Klinik behandeln lassen und möchte nun mit ihm und Rebecca den freien Nachmittag zu viert verbringen. Unerwartet trifft auch Klaus vor dem Krankenhaus ein - gerade im richtigen Moment, denn Susanne erhält einen Notruf aus dem Zoo. Die Männer ziehen mit den Kindern los. Als Christoph einige Zeit später allein mit den beiden Kindern bei Susanne aufkreuzt, wird ihr klar, dass sie sich in ihrer neuen Situation auf ihren Mann nicht mehr verlassen kann. Als Konsequenz bringt sie Jonas, als sie zu einem nächtlichen Einsatz in den Zoo muss, bei ihren Eltern unter. Beleidigt sucht Klaus Trost bei Alexandra, aber diesmal kommt Susanne ihm auf die Schliche. Bitter enttäuscht beschließt sie, erst einmal zu ihren Eltern zu ziehen. Eigentlich hatte Susanne Mertens mit ihrem Ehemann Klaus verabredet, dass sie wieder als Tierärztin arbeiten wird, sobald der Sohn eingeschult ist. Als Zootierarzt Dr. Vogel ihre eine Assistentenstelle anbietet, erkennt sie, dass sie von ihrem Mann wenig Unterstützung erhält. Dann tritt der Vater einer Schulfreundin ihres Sohnes in ihr Leben.
Untertitel16:9HDTV
10:55 Familie Dr. Kleist
Serie ~45 Min
Piwi hat letztlich eingesehen, dass eine Operation lebensnotwendig ist, und hat den Eingriff gut überstanden. Die Kleists sind heilfroh und überraschen ihn mit einem Frühstück im Krankenhaus. Als Christian sich nach den genauen Operationsergebnissen erkundigt, muss ihm Michael eine erschütternde Nachricht übermitteln. Beide beschließen, Piwi vorerst nichts davon zu erzählen. Zu dessen Freude kümmert sich die hübsche Physiotherapeutin Katrin um seine Genesung und sorgt zunächst für große Fortschritte. Paul unternimmt mit seinem Freund Lukas und dessen heißgeliebter Tante Angelika, die gerade zu Besuch ist, einen Ausflug zur Wartburg. Angelika ist die Schwester von Christa, einer Migränepatientin von Dr. Kleist. Die beiden Schwestern haben seit Jahren ein angespanntes Verhältnis, da sich Christa von ihrer Schwester alleingelassen fühlt und Angelika Schuldgefühle plagen. Als Angelika bei Anna in der Kanzlei ist, um ihr Testament zu machen, bricht sie völlig unvermittelt zusammen. Christian muss sie in seiner Praxis reanimieren. Dabei stellt er fest, dass Angelika eine Dialysepatientin ist, für die eine neue Niere die einzige Chance auf ein normales Leben ist. Angelika will unter keinen Umständen ihre Schwester um Hilfe bitten, obwohl diese als Spenderin in Frage käme. Wenige Tage nach dem Vorfall in der Kanzlei küssen sich Anna und Christian dort zum ersten Mal. Paul, der die beiden zufällig beobachtet, ist tief enttäuscht von seinem Vater, glaubt er doch, dieser habe seine Mutter Marlene vergessen. Nachdem Christian in einem Vater-Sohn-Gespräch Pauls Sorgen ausräumen kann, wird im Hause Kleist Piwis Entlassung aus dem Krankenhaus mit einem Grillfest ausgiebig gefeiert. Dr. Christian Kleist arbeitet als Internist in einem Berliner Krankenhaus. Gemeinsam mit seiner Frau Susanne träumt er davon, eine Gemeinschaftspraxis zu eröffnen. Kurz bevor es soweit ist, kommt Susanne bei einem Autounfall ums Leben. Schwer getroffen nimmt Kleist die Einladung seines Onkels Johannes an, als Arzt in Eisenach zu arbeiten, und lernt dort die Schuldirektorin Marlene Holstein kennen.
Untertitel16:9HDTV


Nachmittag
 
13:15 Einfach Rosa - Verliebt, verlobt, verboten
Spielfilm ~90 Min
Für Rosa (Alexandra Neldel) hängt der Himmel voller Geigen, weil Mark (Janek Rieke) bei ihr in Berlin einzieht. Mit ihrer Hochzeitsagentur geht es endlich aufwärts, denn ein besonders romantisches Paar gibt eine Traumhochzeit in Auftrag. Ungewöhnlich ist nicht, dass Lars (Constantin von Jascheroff) und Amelie (Anna Fischer) dabei überrascht werden wollen, sondern ihre einzige Bedingung: Sie möchten ohne Eltern, Verwandte oder Freunde heiraten. Während ihre geschäftstüchtige Assistentin Meral (Sara Fazilat) überlegt, wie so eine Mini-Hochzeit trotzdem etwas abwerfen könnte, denkt die einfühlsame Rosa sofort über die möglichen Hintergründe für diese Entscheidung nach. Sie vermutet einen Mutter-Tochter-Konflikt, der sich bestimmt mit ein bisschen gutem Willen lösen lässt. Um das einzufädeln, arrangiert sie eine Bootsfahrt von Brautpaar und Eltern auf einem Ausflugsschiff. Zu ihrer Überraschung muss die Hochzeitsplanerin dabei erleben, wie vehement sich Amelies Mutter gegen die Heirat ausspricht. Keine Frage, diese Aufgabe wird nicht leicht zu lösen sein. Kummer gibt es auch zu Hause: Mark überrascht sie mit seinem Kinderwunsch - ohne zu wissen, dass Rosa gerade von ihrer Frauenärztin erfahren hat, dass sie auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen kann. Um unerfüllbare Wünsche geht es im dritten Film der Reihe mit Alexandra Neldel als sympathischer Hochzeitsplanerin. Während Rosa durch ihren aktuellen Auftrag in ein Familiendrama gerät, steht die erste Bewährungsprobe für ihr privates Glück mit Mark an. Witzige Dialoge, Situationskomik und berührende Szenen machen den Reiz der romantischen Komödie aus. Geschickt führt Regisseur Hansjörg Thurn das Schauspielerensemble mit Sara Fazilat, Anna Fischer, Constantin von Jascheroff, Pierre Kiwitt, Petra Kelling, Kirsten Block u.a. einem überraschenden Happy End entgegen. Um unerfüllbare Wünsche geht es im dritten Film der Reihe mit Alexandra Neldel als sympathische Hochzeitsplanerin. Während Rosa durch ihren aktuellen Auftrag in ein Familiendrama gerät, steht die erste Bewährungsprobe für ihr privates Glück mit Mark an. Witzige Dialoge, Situationskomik und berührende Szenen machen den Reiz der romantischen Komödie aus. Geschickt führt Regisseur Hansjörg Thurn das Schauspielerensemble mit Sara Fazilat, Anna Fischer, Constantin von Jascheroff, Pierre Kiwitt, Petra Kelling, Kirsten Block u.a. einem überraschenden Happy End entgegen.
Untertitel16:9HDTV
15:30 Von Rotterdam nach Zeeland
Infosendung ~45 Min
Alt und neu, romantisch und modern, großstädtisch und dörflich - wer in den Niederlanden Kontraste erleben möchte, muss keine weiten Wege zurücklegen. Die Reise durch den Süden unseres Nachbarlandes beginnt in Rotterdam, der zweitgrößten Stadt der Niederlande. Neben Amsterdam galt sie immer als hässliches Entlein. Aber Rotterdam entwickelt sich rasant und wird auch das ''Manhattan an der Maas'' genannt. Gläserne Kuben und moderne Wohnhochhäuser wachsen in den Himmel. Rotterdam ist ein Experimentierfeld für Architekten, und genau das macht die Stadt so spannend - ihr Erscheinungsbild ändert sich immer wieder. Mit dem Wassertaxi und zu Fuß lässt sich die stylische futuristische Metropole gut erkunden. Dem historischen Rotterdam nähert man sich am besten in Delfshafen, dem alten Hafen und ''Tor zur Welt''. Von dort brachen schon die Pilgerväter Richtung Amerika auf. Mit dem Schiff nur wenige Minuten von Rotterdam entfernt liegt in Kinderdijk ein Stück Holland, wie es holländischer nicht sein könnte, mit Käse, Holzschuhen und vielen Windmühlen. Ein Leckerbissen für Technikliebhaber ist eine Fahrt über die beeindruckenden Deltawerke. Die Sperrwerke sollen das unter dem Meeresspiegel liegende Land gegen Überflutungen schützen und erstrecken sich über Dutzende Kilometer zwischen den Inseln und Halbinseln des Rhein-Maas-Deltas. Endpunkt der Reise ist die Provinz Zeeland mit dem traditionsreichen Strandbad Domburg und weiteren familienfreundlichen Badeorten. Zeeland ist auch bekannt für sein ausgedehntes Netz an bestens markierten Radwegen, auf denen sich das flache Land gemütlich per Pedale erkunden lässt.
Untertitel16:9


Abend