TV-Programm hr 22.08.

   
   Was läuft beim TV Sender hr

Was läuft im TV-Programm von hr am 22.08.?

Das hr Tagesprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
00:45 Die lange Welle hinterm Kiel
Spielfilm ~90 Min
Auf einer luxuriösen Kreuzfahrt kommt es im Indischen Ozean zur schicksalhaften Begegnung zweier Menschen, die sich seit Jahrzehnten nicht gesehen haben. Professor Martin Burian ist ein renommierter Arzt, der Ende des 2. Weltkriegs als tschechischer Regierungsbevollmächtigter unter den verhassten Sudetendeutschen ein Blutbad anrichtete. Dabei kam auch Margarete Kämmerers damaliger Ehemann ums Leben. Als sie erfährt, dass der Mörder ihres Gatten an Bord ist, will sie diesen endlich zur Rechenschaft ziehen. Die exzentrische Millionärin Margarete Kämmerer (Christiane Hörbiger) geht 1990 in Jakarta an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes. Es ist die letzte Reise der unheilbar Kranken, sie hat Krebs im Endstadium. Ihr Neffe Sigi (Christoph Letkowski) soll nach ihrem Tod die Asche seiner Tante ins Meer streuen - in die lange Welle hinter dem Kiel. Eines Abends weckt in ihr die Stimme eines älteren Herrn am Nachbartisch schmerzhafte Erinnerungen. Die Nachforschungen ihres Neffen bestätigen, dass mit Martin Burian (Mario Adorf) tatsächlich jener Tscheche an Bord ist, der 1945 im Sudetenland viele Deutsche liquidieren ließ - darunter Margaretes erster Mann Sepp Pichler (Michael Steinocher). Um ihren Seelenfrieden zu finden, muss Margarete dessen Mörder richten. Doch Sigi will das Unglück abwenden und weiht Burians Schwiegertochter Sylva (Veronica Ferres) in die Rachepläne seiner Tante ein. Sylva, die von ihrem Mann verlassen wurde und seither Selbstmordgedanken hegt, stellt ihren Schwiegervater zur Rede. Dabei erfährt sie eine ganz andere Version der damaligen Ereignisse: Pichler war ein strammer Nazi, der Burians Bruder auf dem Gewissen hatte. Bei dem Versuch, zwischen den Todfeinden zu vermitteln, kommen Sigi und Sylva einander näher und verbringen die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen sind Margarete und Martin spurlos verschwunden. Schuld und Sühne, Liebe und späte Vergebung: Das sind die Themen dieses ungewöhnlichen Melodrams nach dem gleichnamigen Roman des tschechisch-österreichischen Schriftstellers Pavel Kohout. Die ''Traumschiff''-Kulisse täuscht eine Idylle vor: Christiane Hörbiger und Mario Adorf spielen zwei Todfeinde, die sich im Zuge der Auflösung der politischen Machtblöcke im Jahr 1990 ihrer quälenden Vergangenheit stellen. Nikolaus Leytner, mehrfach ausgezeichnet für ''Ein halbes Leben'', inszenierte nach dem Buch von Klaus Richter. Gedreht wurde in Wien und Umgebung sowie in Sri Lanka. Das MDR FERNSEHEN gratuliert Mario Adorf, der am 8. September seinen 85. Geburtstag begeht. (Siehe auch Sa., 05.09., 00:00 Uhr ''Das Geheimnis im blauen Schloss'').
Untertitel16:9HDTV


Nachmittag
 
13:40 Morden im Norden
Serie ~50 Min
Finn Kiesewetter und Elke Rasmussen feiern ihren ersten Jahrestag. Doch lange dauert das Vergnügen nicht, denn ein Anruf aus dem Kommissariat stört die beiden. Finn muss zu einem Bauernhof; eine junge Frau ist tot auf einem Acker gefunden worden. Sie wurde mit einem schweren Maulschlüssel erschlagen, wie er zur Reparatur alter Landmaschinen verwendet wird. Die Befragung im Umfeld der Verstorbenen Anna Bruns ergibt, dass sie erst vor wenigen Wochen den deutlich älteren Landwirt Karl Bruns geheiratet hat. Sie sind ein ungewöhnliches Paar und haben sich über die Fernsehsendung ''Landwirt in Love'' kennengelernt. Bauer Bruns ist tief erschüttert. Mit ihm lebt noch seine Mutter, die bei der polizeilichen Befragung kein gutes Haar an ihrer Schwiegertochter lässt, auf dem Hof. Aber hätte sie überhaupt die Kraft gehabt, die junge Frau zu erschlagen? Im Fokus der Ermittlungen steht auch Anton Mohr, Freund und Nachbar der Bruns, der in der Fernsehsendung Nebenbuhler von Karl war und verloren hat. Eifersucht und Neid sind starke Mordmotive. Und offenbar gab es noch einen weiteren Streitpunkt zwischen den beiden Freunden: Durch die Planung eines großen Straßenbauprojektes hat ihr Land plötzlich sehr an Wert gewonnen. Anton war bereit zu verkaufen, Karl aber nicht. Und noch einer hatte ein massives Interesse an Anna: Vor ihrer Ehe hatte sie als Praktikantin bei dem kleinen Privatsender ''Holstein TV'' gearbeitet. Ihr dortiger Chef, Maik Hunke, soll ihr ein lukratives Angebot für eine neue Show unterbreitet haben, auf das sie sich allerdings nicht eingelassen hat. Aber reicht das als Motiv für einen Mord?
Untertitel16:9
14:30 Liebe ohne Minze
Spielfilm ~90 Min
Saskia Schiller schwebt im siebten Himmel. Die gelernte Modedesignerin möchte endlich ihr unstetes Liebesleben hinter sich lassen, um gemeinsam mit dem erfolgreichen Architekten Robert Franke den Bund fürs Leben einzugehen. Der Umzug in Roberts schicke Münchener Wohnung ist bereits geplant. Einzig Mira, Saskias heranwachsende Tochter, fällt aus allen Wolken, als sie von dem Vorhaben ihrer Mutter erfährt. Einen Umzug, einen Schulwechsel gar, lehnt die selbstbewusste Teenagerin kategorisch ab, und mit Roberts penibler Art kann sie schon gar nichts anfangen. Mira sehnt sich vielmehr nach ihrem richtigen Vater, den sie allerdings nie kennengelernt hat. Denn Armine Baka wurde von der schwangeren Saskia damals urplötzlich verlassen und lebt jetzt in seiner Heimatstadt Marrakesch, wo er in der Textilfabrik seines patriarchischen Vaters als Juniorchef arbeitet. Von der Existenz einer eigenen Tochter ahnt er nichts. Mira wiederum ist wild entschlossen, ihrem Papa endlich leibhaftig gegenüberzutreten: Nach einem Streit mit ihrer Mutter büchst sie heimlich nach Marrakesch aus. Während das Mädchen im geschäftigen Treiben der marokkanischen Metropole nach Armine sucht und ihn schließlich auch findet, reist ihr die verzweifelte Saskia überstürzt nach. Was sie nicht weiß: Mira und Armine sind sich in der Zwischenzeit nähergekommen und haben sogar Gemeinsamkeiten an sich entdeckt - auch wenn dem smarten Geschäftsmann die Bedeutung seiner nebenbei geäußerten Feststellung ''Ich könnte dein Vater sein'' noch längst nicht bewusst ist. Die Ereignisse überstürzen sich: Als Saskia schließlich wieder auf ihren ehemaligen Liebhaber trifft, fehlt von Mira jede Spur. Sie ist abermals im Trubel von Marrakesch verloren gegangen. Eine hektische Suchaktion beginnt, bei der endlich die ganze Wahrheit ans Licht kommt. Und es kostet sowohl Saskia wie auch Armine große Überwindung, sich der gemeinsamen Vergangenheit zu stellen.
Untertitel16:9


Abend
 
20:15 Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank
Musik ~140 Min
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9, mit dem als ''Europa-Hymne'' bekannten Chorfinale ''Freude schöner Götterfunken'' Georg Friedrich Händel: ''Halleluja'' aus dem ''Messias'' Franz Liszt : Klavierkonzert Nr. 1 Julia Kleiter, Sopran Nora Gubisch, Mezzosopran Eric Cutler, Tenor Paul Gay, Bariton Chour de la Monnaie Alain Altinoglu, Dirigent Das Europa Open Air hat sich binnen kürzester Zeit zu einem Höhepunkt des Frankfurter Musikkalenders entwickelt. Auch dieses Jahr ist das große Freiluftkonzert an der Weseler Werft zugleich Saisonstart des hr-Sinfonieorchesters und der Auftakt der Europa-Kulturtage der Europäischen Zentralbank (EZB). Jeweils rund 20.000 begeisterte Konzertbesucher genossen das Europa Open Air in den vergangenen Jahren in einer sommerlichen Atmosphäre am Mainufer, lediglich 2018 musste das Konzert vorzeitig wegen einer Sturmwarnung abgebrochen werden. Dennoch werden auch dieses Jahr wieder ähnlich viele Musikfans erwartet, die vor der beeindruckenden Frankfurter Skyline Klassik und Jazz genießen wollen. Im Rahmen der Europa-Kulturtage der EZB - 22. August bis 23. Oktober 2019 -, die dieses Jahr das 20-jährige Bestehen des Euro feiern, steht auch beim Europa Open Air alles ganz im Zeichen Europas und der europäischen Kultur. Unter Leitung des Musikdirektors des Brüsseler Théâtre Royal de la Monnaie, Alain Altinoglu, werden ab 20.15 Uhr mitreißende Werke von europäischen Weltbürgern präsentiert, unter anderem ein virtuoses Konzertstück von Franz Liszt - das 1. Klavierkonzert - mit der bekannten Pianistin Alice Sara Ott und ein Werk von Georg Friedrich Händel: ''Halleluja'' aus dem ''Messias''. Das eindrucksvolle Finale bildet der Schlusssatz aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie, mit dem als ''Europa-Hymne'' bekannten Chorfinale ''Freude schöner Götterfunken''. Gastronomische Angebote runden in guter Tradition das Europa Open Air ab. Das Europa Open Air wird unterstützt von ''Elisabethen Quelle''.
16:9Live Sendung