TV-Programm BR 24.08.

   
   Was läuft beim TV Sender BR

Was läuft im TV-Programm von BR am 24.08.?

Das BR Tagesprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
00:30 Verfluchtes Amsterdam
Spielfilm ~105 Min
Eric Vissner ist durch seine Arbeit als Polizeiinspektor bei der Amsterdamer Mordkommission zu einem Zyniker geworden, doch zu Hause kümmert er sich fürsorglich um seine Tochter Anneke. Plötzlich beginnt in den Grachten der Stadt eine Serie grausamer Mordfälle. Eric erkennt rasch, dass ein Profi am Werk ist, und sieht sich in den Amsterdamer Tauchvereinen um. Er findet zunächst keine Anhaltspunkte, während weitere Morde geschehen. Aus Sorge um den Ruf der Grachtenmetropole setzt der Bürgermeister die Polizei unter Druck. Eric stößt bei seinen Nachforschungen immer wieder auf die Taucherin und Museumsführerin Laura und verliebt sich in die mysteriöse Schöne. Er erfährt, dass sie bei dem Psychiater Martin Ruysdael in Behandlung ist. Ruysdael - ein Playboy und ebenfalls passionierter Taucher - reagiert sehr misstrauisch auf Erics Recherchen. Während Eric nächtelang an dem Fall arbeitet, ziehen seine Tochter Anneke und ihr Freund Willy ebenfalls los, um den Mörder zu suchen. Sie entgehen an den Grachten nur knapp dem Killer. Eric und sein Freund, der Wasserpolizei-Taucher John, sind ihm eines Tages dicht auf den Fersen. Als John ihn in einem dramatischen Unterwasserkampf stellen will, findet auch er den Tod. Der Täter flieht mit einem Rennboot. Eric verfolgt ihn in einer waghalsigen Jagd durch die Grachten, verliert aber die Spur. Da erhält er einen Anruf von Laura. Eric hegt einen schlimmen Verdacht, doch auf die schreckliche Begegnung in ihrem Tauchclub ist er nicht vorbereitet. Dick Maas gelang nach dem Thriller ''Der Fahrstuhl des Grauens'' (1983) und der Komödie ''Eine Familie zum Knutschen'' (1986) ein Film, der geschickt mit den Elementen des Genre-Kinos spielt. Die Verfolgungsjagd im Rennboot ist ein Meisterwerk der Stunt-Choreografie und führt nicht nur quer durch das weit verzweigte Netz der Grachten, sondern auch entlang der Uferstraßen und über die Brücken. Maas'' Action-Thriller ''Verfluchtes Amsterdam'' zitiert raffiniert die Stilmittel von Hitchcock- und James-Bond-Filmen, angereichert mit atmosphärischen Aufnahmen aus den dunkleren Winkeln dieses Touristenmekkas.
Untertitel16:9
02:15 Aufgegabelt von Alexander Herrmann
Show ~30 Min
Gepickelte Tomaten und Ofentomaten mit geflämmtem Lachs Yakfleisch-Brotburger Alexander Herrmann ist kreuz und quer durch Bayern unterwegs, um die besten Produkte und Schmankerl aufzugabeln. Die Gerichte: Yakfleisch-Brotburger, gepickelte Tomaten und Ofentomaten mit geflämmtem Lachs Reisen bildet: Diese Erfahrung hat der Taufkirchner Landwirt Alfons Kohl bei einer Trekking-Tour in Nepal gemacht. Denn dort hatte er den ersten Kontakt mit einem Yak und hat sich sofort in diese Rinderrasse verliebt. ''Das sind Buddhisten'', verrät er dem fränkischen Sternekoch Alexander Herrmann, ''wenn du mal zu viel Stress hast, dann geh zu dem Yak.'' Nach seinem Urlaub hat Alfons Kohl angefangen, Yaks mitten in Oberbayern zu züchten. Auf seinem riesigen Weideland fühlen sich die zotteligen Gesellen ''sauwohl'' und fressen ausschließlich Gräser und Wiesenkräuter. Aus dem zarten, fettarmen Fleisch zaubert Alexander Herrmann in seiner Küche einen Yak-Burger für Feinschmecker. Die nächste Station auf Herrmanns kulinarischer Reise quer durch Bayern ist der Chiemgau. Hier bei Kirchweihdach steht das größte Gewächshaus im Freistaat. Auf über 20 Hektar, das ist so viel wie 28 Fußballfelder, züchtet Wolfgang Steiner auf nachhaltige Weise Paprika und Tomaten. Das Gemüse ist sehr schmackhaft, weil es besonders schonend reifen darf. So kommt dem fränkischen Sternekoch die Idee, pikante Pickles einzulegen und köstliche Ofentomaten mit geflämmtem Lachs zu servieren.
Untertitel16:9
10:30 Licht über dem Wasser
Spielfilm ~90 Min
Robert Seefeld (Filip Peeters) ist ein gefeierter, vor allem bei der Damenwelt populärer Bestseller-Autor. Kein Wunder also, dass sein Verleger Edgar Gravert (Felix von Manteuffel) händeringend Seefelds neuem Roman entgegenfiebert - der lässt allerdings auf sich warten. Vor geraumer Zeit hat der Schriftsteller sich in ein Dorf an der irischen Küste zurückgezogen. Ob und wann mit einem neuen Werk zu rechnen ist, darüber schweigt der eigenwillige Künstler sich aus. Gravert beschließt, die Diplom-Psychologin Carolin (Gesine Cukrowski) nach Irland reisen zu lassen, um dem widerspenstigen Seefeld auf den Zahn zu fühlen - inkognito, versteht sich. In dem irischen Küstendorf angekommen, bezieht Carolin, die sich als Ornithologin ausgibt, in der Pension der sympathischen Pub-Betreiber Colleen (Nina Hoger) und Clinton O''Shanley (Heiko Pinkowski) ein Zimmer. Während sie von den Dorfbewohnern freundlich empfangen wird, reagiert Seefeld selbst abweisend, als er Carolin das erste Mal in der Nähe seines Leuchtturms antrifft. Auch der Pferdezüchter Ian (Michael Hanemann) und dessen Tochter Suniva (Joana Mendl-Fink) beobachten die Fremde zunächst mit Misstrauen. Mit der Zeit aber gelingt es der attraktiven Psychologin, das Vertrauen des grantigen Einsiedlers zu gewinnen. Nach und nach findet Carolin heraus, dass Robert seine große Liebe namens Maggie durch einen tragischen Autounfall verloren hat. Seither vergräbt er sich in Schmerz und Trauer und bringt keinen Satz mehr zu Papier. Je mehr Zeit Carolin mit Robert verbringt, desto stärker spürt sie, dass sie mehr als nur berufliches Interesse mit ihm verbindet. Suniva, die sich als Maggies kleine Schwester erweist und deren Tod noch nicht verwunden hat, erfüllt dies mit aggressivem Trotz, der sich durch Ians Fürsprache noch verstärkt. Tatsächlich scheint Robert durch Carolins einfühlsame Zuwendung wieder ins Leben zurückzufinden, er will sogar wieder schreiben - bis er eines Tages durch Zufall erfährt, dass Carolin im Auftrag seines Verlegers nach Irland gekommen ist. Enttäuscht und zutiefst verletzt wendet er sich von ihr ab. So scheint die Liebe der beiden ein Ende zu nehmen, bevor sie richtig begonnen hat. Mit ''Licht über dem Wasser'' hat Olaf Kreinsen einen berührenden Liebesfilm inszeniert. Vor der wildromatischen Kulisse der irischen Küste erzählt der Film von einem Mann, der nach einem schweren Schicksalsschlag durch die Liebe und durch seine Kunst ins Leben zurückfindet, in den Hauptrollen sind Gesine Cukrowski und Filip Peeters als neues Traumpaar zu sehen, in weiteren Rollen spielen Nina Hoger und Michael Hanemann.
Untertitel16:9


Nachmittag
 
12:00 Mein Traum von Venedig
Spielfilm ~90 Min
Verlagslektorin Katharina Faber träumt seit vielen Jahren von einer eigenen Wohnung in Venedig. Nach ihrer erzwungenen Frühpensionierung steht der Erfüllung dieses Herzenswunschs eigentlich nichts mehr im Wege: Ihre beiden erwachsenen Kinder, die Katharina nach ihrer Scheidung alleine großzog, schauen nur noch gelegentlich vorbei. Der Termin mit dem Makler in Venedig ist arrangiert und der Flug gebucht. Katharinas Mutter Annegret soll einstweilen das Haus hüten. Doch leider verschläft Katharina und verpasst prompt ihren Flieger nach Italien. Schuld daran ist ein Stromausfall, verursacht von ihrem Chaos-Nachbarn Hans Baumann. Der Architekt will das leer stehende Haus nebenan selbst renovieren, hat aber leider zwei linke Hände. Mit abgedrehten Wasserleitungen, fehlgeleiteten Kieslieferungen und der lärmenden Kreissäge bringt er Katharina an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Völlig überraschend tauchen dann noch Sohn Uli und Tochter Lisa auf, die ihre Mutter ausgerechnet jetzt dringend brauchen: Uli hat seinen ungeliebten Ausbildungsplatz im Finanzamt geschmissen, und die schwangere Lisa will sich von ihrem angeblich untreuen Mann Stefano scheiden lassen. Katharina ist hin- und hergerissen: Um mit gutem Gewissen nach Italien fliegen zu können, müsste sie vorher ihren Kindern helfen. Bis dahin wird die Traumwohnung in Venedig aber garantiert verkauft sein. Unerwartete Entscheidungshilfe erhält Katharina von Baumann, der ein romantisches Interesse hat, seine attraktive Nachbarin von ihrer Reise in die Lagunenstadt abzuhalten. Pleiten, Pech und Pannen führen in dieser vergnüglich inszenierten Familienkomödie zum unerwarteten Happy End.
Untertitel16:9
16:15 Der Rhein
Infosendung ~45 Min
Die filmische Reise von der Mündung bis zur Quelle des Rheins führt durch Landschaften, in denen auch echte Wildnis zu finden ist. Hier sind so viele Tiere und Pflanzen zu Hause wie an keinem anderen Fluss Europas. Spektakuläre Bilder liefern das Porträt eines faszinierenden Naturraumes. Obwohl die Ufer des Rheins seit Jahrtausenden dicht besiedelt sind und der Fluss ununterbrochen als Wasserstraße genutzt wird, existieren noch die typischen Lebensräume an seinen Ufern: sonnendurchflutete Auwälder und tosende Wasserfälle, saftige Auwiesen und schattige Schluchten, sonnige Steilhänge und kühle Altwasser. Diese Vielfalt ist der Grund dafür, dass die Uferbereiche des Rheins so vielen Lebewesen Lebensraum bieten - trotz Flussbegradigung, Chemieunfällen, Wasserverschmutzung und Fischsterben vergangener Jahrzehnte. Für die zweiteilige Dokumentation ist das Filmteam dem Rhein stromaufwärts von der Mündung im niederländischen Wattenmeer durch sechs Länder hinauf zu den Rheinquellen in den Schweizer Alpen gefolgt und hat Tiere beobachtet, die am oder im Rhein leben: alteingesessene wie den Hecht, Heimkehrer wie den Biber und Neuankömmlinge wie den Halsbandsittich. Im Mündungsdelta tummeln sich Seehunde, und im Oberlauf blicken Steinböcke auf seine Fluten hinab. Smaragdeidechsen, Uhus, Wildschweine und Weinhähnchen gehören zu den tierischen Stars des Films wie auch Wasseramsel, Siebenschläfer, Mausohrfledermaus und Hunderttausende Wasservögel, die in der kalten Jahreszeit am Rhein rasten und hier überwintern. Im ersten Teil führt die Flussreise von der Nordsee zur Lorelei bei Flusskilometer 555. Die weltberühmten Burgen am Mittelrhein dürfen natürlich nicht fehlen, zumal sie so manch wilden Bewohner beherbergen. Entstanden sind spektakuläre Bilder eines faszinierenden Naturraumes, die Einblicke geben in die Natur eines der berühmtesten Flüsse der Welt. 2 Teile, wöchentlich
Untertitel16:9


Abend
 
20:15 Lilly Schönauer - Liebe auf den zweiten Blick
Spielfilm ~90 Min
In dem modernen Heimatfilm aus der erfolgreichen Lilly-Schönauer-Reihe erkennt eine junge Biobäuerin, dass sie ihren Gefühlen trauen muss. Dabei entdecken Henriette Richter-Röhl als ambitionierte Landwirtin und Andreas Kiendl in der Rolle des Spätheimkehrers ihre Liebe neu. In den weiteren Hauptrollen zu sehen sind Erwin Steinhauer, Christoph von Friedl und Charakterkopf Michael Mendl. Peter Sämann inszenierte nach einem Buch der Autorin Andrea Brown. Gedreht wurde in der Steiermark. Die junge Bäuerin Sophie verfolgt ein ambitioniertes Projekt: Sie möchte den finanziell angeschlagenen elterlichen Hof auf biologische Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung umstellen. Mit Unterstützung ihres Freundes Martin, dessen Heiratsantrag sie ein wenig überrumpelt, könnte dieser Plan gelingen. Während Sophie noch grübelt, ob der reiche Großbauernsohn tatsächlich der Mann ihres Lebens ist, steht wie aus dem Nichts ihre Jugendliebe Julian vor ihr. Vor 15 Jahren waren beide ein Paar - bis Julian nach New York aufbrach, um Karriere als Börsenmakler zu machen. Nun ist er nach Hause zurückgekehrt, um in der Privatbank seines Vaters zu arbeiten. Gleich sein erster Auftrag führt ihn auf den Hof von Sophie, deren Businessplan er auf Herz und Nieren überprüfen soll. Erwartungsgemäß kommt es dabei zu Spannungen, die bodenständige Bäuerin zeigt dem arroganten Städter zunächst die kalte Schulter. Lilly Schönauer bezeichnet eine an österreichischen Schauplätzen in Koproduktion von ORF, ARD, Bavaria Film und Satel Film gedrehte romantische Fernsehfilmreihe. Von 2006 bis 2013 wurden vierzehn jeweils etwa 90-minütige Episoden produziert und in ORF und ARD ausgestrahlt.
Untertitel16:9HDTV
23:20 Der Vamp im Schlafrock
Spielfilm ~90 Min
Ellen Schweizer (Gudrun Landgrebe) ist glücklich verheiratet, Mutter zweier patenter Teenager und außerdem erfolgreiche Autorin einer Serie historischer Romanzen. Ein Leben, das der attraktiven Endvierzigerin manchmal etwas zu erfüllt erscheint. Weder ihr Mann Donald (Walter Kreye), der als Prokurist bei einer großen Firma gerade auf einer Welle des Erfolgs schwimmt, noch die Kinder Hella (Kaya Kürten) und Lukas (Benno Frevert) zeigen Verständnis für Ellen. Als ihre beste Freundin Ulrike (Eleonore Weisgerber) von ihrem Mann nicht nur verlassen, sondern öffentlich gedemütigt wird, beginnt Ellen sich zu fragen, ob sie selbst wirklich glücklich ist. Was kann es bedeuten, dass Donald neuerdings so viele Überstunden macht, teures Rasierwasser verwendet und rosa Hemden im Büro trägt? Hat es möglicherweise etwas mit seiner 20 Jahre jüngeren Kollegin Lisette (Luci van Org) zu tun? Während die Romangestalten in Ellens Tagträumen einander ewige Liebe schwören, scheint ihre Ehe zu zerbrechen. Bestärkt von ihrer verständnisvollen Verlegerin Marta (Nicole Heesters) und der unverwüstlichen Ulrike, die aus ihrer anstehenden Scheidung das Maximum herausholt, beschließt Ellen, an ihrem Selbstwertgefühl zu arbeiten - und sich einen Liebhaber zuzulegen. Ihr erstes Rendezvous mit dem sensiblen Richard (Ralph Herforth) endet allerdings im Desaster. Glücklicherweise hat Ulrike aber immer noch einen Tipp in der Hinterhand ... Wie managt die Frau von heute Kinder, Haushalt, Ehe und Berufsleben, ohne dass dabei ihre eigenen Bedürfnisse zu kurz kommen? Die schlagfertige Verfilmung eines Romans von Dagmar Hansen bezieht ihren Witz aus der Konfrontation treffender, chaotischer Alltagsszenen mit traumhaften Abstechern in die Welt der Kitschromane, wo Liebe immer ewig und Erotik allemal knisternd ist. Gudrun Landgrebe, ehemals Robert van Ackerens ''Flambierte Frau'', spielt die Titelheldin als gereifte Schönheit mit Bodenhaftung. Nicole Heesters als Verlegerin mit Sinn für Geld und Liebe und Eleonore Weisgerber als wunderbar komische, lustvoll egoistische Ulrike unterstützen sie dabei.
16:9