TV-Programm BR heute

   
   Was läuft beim TV Sender BR

Was läuft heute aktuell im TV Tagesprogramm von BR?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender BR - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Wir zeigen es - immer aktuell, schnell und bequem. Planen Sie hier Ihren Fernsehabend, egal ob Filme, Serien, Dokus oder Sportevents. Sie finden hier das Programm vom TV-Sender BR

Vormittag
 
04:20 Lebenslinien
Infosendung ~50 Min
Vapula kommt mit vier Jahren als sogenanntes ''DDR-Kind'' von Namibia nach Ostdeutschland. Nach dem Mauerfall - er ist 14 Jahre alt - wird er wieder zurückgeschickt. Mit seinem Heimatland kann er nichts mehr anfangen. Doch er schafft es, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und führt heute ein glückliches Leben als erfolgreicher Zahnarzt in München. Vapula wächst in einem Flüchtlingslager auf. Seine Eltern sind Kämpfer der SWAPO, der Unabhängigkeitsbewegung Namibias. Mit vier Jahren wird Vapula in die ehemalige DDR geschickt, um dort zur sozialistischen Elite für die Zeit nach der Befreiung Namibias erzogen zu werden. Er geht in die Schule, bekommt regelmäßige Mahlzeiten, lernt mit dem Gewehr umzugehen und wird von freundlichen Erzieherinnen betreut. In dieser Zeit entdeckt Vapula seine Fähigkeit, anderen Kindern schmerzfrei wackelnde Milchzähne zu ziehen. Daraus erwächst sein Wunsch, einmal Zahnarzt zu werden. 1990 muss Vapula muss zurück nach Namibia und kommt zu seiner Mutter - die er kaum kennt - in eine kleine Hütte in einem Township von Windhoek. Schnell merkt er, dass er sein Leben selbst in die Hand nehmen muss. Er schafft die Aufnahmeprüfung an der deutschen Schule und findet Arbeit auf einer Jagdfarm. Dort knüpft er Kontakte mit deutschen Urlaubern und so kommt er an einen Ausbildungsplatz in Bayern. Mutig ergreift er die Chance. Heute lebt er mit seiner Frau und seinem Sohn in München und hat eine eigene Zahnarztpraxis.
Untertitel16:9


Nachmittag
 
12:40 Familie Dr. Kleist
Serie ~50 Min
Achim Münster ist leidenschaftlicher Hobbygärtner und -koch. Sein Gemüse gedeiht prächtig, die Ehe mit seiner Frau Gabi kriselt. Achim leidet unter wiederkehrenden Übelkeitsattacken, deren Ursache zunächst auch für Christian unklar bleibt. Als Achim entdeckt, dass seine Gattin ein Buch über ''Verborgene Morde'' liest, in dem unter anderem Giftmorde detailliert beschrieben sind, konfrontiert er Christian mit dem ungeheuerlichen Verdacht: ''Meine Frau will mich vergiften!'' Seine Frau Gabi Münster leidet unter sehr schmerzhaften Menstruationsbeschwerden und hält sich deshalb für extrem wehleidig - denn Menstruation und Schmerz gehören für sie schon immer zusammen, also verschweigt Gabi ihr Elend. Tanja versucht alles, um zu ihrer Patientin durchzudringen. Das Buch ''Verborgene Morde'' wird auch in der Villa Kleist diskutiert. Michael besitzt es, hat es aber verliehen - an eine Frau! Als sie ein Exemplar des Buches in Yasmin Wolfs Labor entdeckt, vermutet Tanja eine Affäre zwischen der Laborärztin und dem Chirurgen. Um dem vermeintlichen Glück auf die Sprünge zu helfen, arrangiert sie einen Grillabend und lädt beide dazu ein. Dr. Christian Kleist arbeitet als Internist in einem Berliner Krankenhaus. Gemeinsam mit seiner Frau Susanne träumt er davon, eine Gemeinschaftspraxis zu eröffnen. Kurz bevor es soweit ist, kommt Susanne bei einem Autounfall ums Leben. Schwer getroffen nimmt Kleist die Einladung seines Onkels Johannes an, als Arzt in Eisenach zu arbeiten, und lernt dort die Schuldirektorin Marlene Holstein kennen.
Untertitel16:9HDTV
14:15 Hofgeschichten
Infosendung ~30 Min
Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe - und jeder hat seine eigene Geschichte. In der Reportagereihe ''Hofgeschichten'' werden ganz verschiedene Landwirtinnen und Landwirte aus dem Norden vorgestellt. Mit dabei sind Schäfer Günter Garbers aus Seevetal, Milchbauer Matthias Stührwoldt aus Stolpe, Apfelbäuerin Birgit Mählmann aus dem Alten Land, Rinderzüchter Mathias Schilling von der idyllischen Privatinsel Öhe und schließlich Rainer Duits mit seinem Hühnerhof. Schäfer und Tierretter Günter Garbers macht sich in Richtung Berlin auf. Aber er möchte nicht zur Demo, sondern zum Gnadenhof für Nutztiere von Elisabeth Schön in Buckow. Sie braucht bei ihren Heidschnucken die fachliche und moralische Unterstützung von Günter. Doch dann geht es ganz plötzlich noch um Leben und Tod. Inselbauer Mathias Schilling muss sich dringend um seine Scheune kümmern, denn die droht langsam aber sicher einzustürzen. Zusammen mit einem Zimmermann macht er sich ans Werk. Doch hier steht nicht nur jede Menge Gerümpel im Weg. Auch der seit 50 Jahren vermisste Koffer von Oma Wera hält die Arbeiten auf. Obstbäuerin Birgit Mählmann und ihr Sohn Jan fahren nach Berlin - mit dem Trecker. Dort wollen sie zusammen mit 20.000 anderen Landwirten anlässlich der ''Grünen Woche'' für eine nachhaltige Landwirtschaft demonstrieren. Auch Milchbauer Matthias Stührwoldt bereitet sich und seinen Trecker auf die Reise nach Berlin vor. In der Hauptstadt angekommen, trifft er auf viele Kollegen aus der Landwirtschaft und begegnet schließlich erstmalig auch Birgit Mählmann.
Untertitel16:9


Abend
 
19:00 Gesundheit!
Infosendung ~30 Min
Zwischen Demenz und Kompetenz: gesundheitliche Aspekte der Digitalisierung Lebensrettendes Wissen: Erste-Hilfe, was tun im Notfall? Gesundheitsbildung: ''Mit dem Arzt auf Augenhöhe'' Erkältungszeit: Was hilft gegen Husten? Erkältungszeit: Was hilft gegen Husten? Jetzt im Herbst und Winter leiden viele an hartnäckigem Husten. Die einen quält ein trockner Reizhusten, der ihnen auch nachts den Schlaf raubt, die anderen sind völlig verschleimt und brauchen einen Hustenlöser. Welche Mittel stillen den Hustenreiz? Und welche Präparate erleichtern das Abhusten? Welche Hausmittel haben sich bewährt? Wann muss man mit einem Husten unbedingt zum Arzt gehen? Und wie schützt man sich vor dem nächsten Husten? ''Gesundheit!'' hat wichtige Tipps für alle Husten-Geplagten zusammengestellt. Gesundheitsbildung: ''Mit dem Arzt auf Augenhöhe'' Noch vor wenigen Jahrzehnten war der Arzt als ''Halbgott in Weiß'' eine unangefochtene Respektsperson. Nicht selten erfolgten Diagnose und Therapie weitgehend ohne den Patienten in die Entscheidungen einzubeziehen. Eine schlechte Prognose bei schweren Krankheiten wurde dem Patienten oft verschwiegen und allenfalls den Angehörigen mitgeteilt. Die Aufklärung des Patienten, im Sinne einer autonomen Entscheidungsfähigkeit in eigener Sache, erachtete man als eher nachrangig. Heute scheint sich die Situation beinahe umgekehrt zu haben. Viele Patienten konsultieren zunächst ''Dr. Google'' und kommen schon mit klaren Vorstellungen über Diagnose und Therapie in die Praxis. Die Ärzte klagen zunehmend über ihre Degradierung zum ''Rezeptausteller''. Erschwerend kommt hinzu, dass sich Patienten oft über fragwürdige Quellen wie beispielsweise Internetforen mit laienhaften bis schlicht falschen Informationen für den Arztbesuch rüsten. Missverständnisse und falsche Einschätzungen müssen dem Patienten im Gespräch mühsam und zeitaufwendig ausgeredet werden. ''Gesundheit!'' widmet sich der Frage, wie ein gutes und konstruktives Verhältnis zwischen Arzt und Patient jenseits der skizzierten Extreme aussehen sollte und wie es praktisch organsiert werden kann. Zwischen Demenz und Kompetenz: gesundheitliche Aspekte der Digitalisierung Die Digitalisierung erreicht mit zunehmender Geschwindigkeit alle Bereiche der Gesellschaft. Heftig umstritten ist der Umgang mit den digitalen Medien vor allem dort, wo Kinder und Jugendliche betroffen sind. Namhafte Experten warnen mittlerweile vor der ''Digitalen Demenz'', die durch die Allgegenwart der Digitalen Medien drohe. Erste Studien scheinen zu belegen, dass der unablässige Blick ins Smartphone Sehschwächen und Haltungsschäden auslösen kann. Eine weitere Debatte widmet sich den drohenden psychischen Gefahren durch soziale Vereinsamung am PC oder das berüchtigte Cyber-Mobbing im Klassen-Chat. Andererseits wächst die Zahl derjenigen, die gerade im schulischen Bereich eine verstärkte Digitalisierung zum Beispiel im Bereich der Lernmittel fordern. Auch das noch weitgehend übliche ''Handyverbot'' an Schulen wird von vielen mittlerweile als veraltet angesehen. Referate mit selbstgedrehten Smartphone-Clips sind in der Schulpraxis oft schon geforderter Standard. Zweifellos ist die Digitalisierung ein Faktum, mit dem wir umgehen müssen. Digitale Kompetenz ist ein Lernziel von allerhöchster Priorität. ''Gesundheit!'' unternimmt eine Bestandsaufnahme und gibt auch praktische Tipps dazu, wie Eltern und Großeltern einen Umgang mit den digitalen Medien befördern können, der auch unter Gesundheitsaspekten vertretbar ist. Lebensrettendes Wissen: Erste-Hilfe, was tun im Notfall? Druckverband, Stabile-Seitenlage, Herzdruckmassage - diese wesentlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen sollte jeder kennen. ''Gesundheit!''-Reporter Fero Andersen frischt sein Wissen auf. Dazu besucht er einen Kurs für Schulsanitäter, bei dem Jugendliche zu qualifizierten Ersthelfern ausgebildet werden. Außerdem muss er sich bei einem Übungseinsatzeinsatz beweisen und lernt wie man einen Defibrillator benutzt.
Untertitel16:9