TV-Programm ARD 23.08.

   
   Was läuft beim TV Sender ARD

Was läuft im TV-Programm von ARD am 23.08.?

Das ARD Tagesprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
00:35 Der Lissabon-Krimi: Der Tote in der Brandung
Spielfilm ~90 Min
Jürgen Tarrach spielt einen ehemaligen Staatsanwalt, der seinen Gerechtigkeitssinn und den gesunden Menschenverstand über das Gesetz stellt. An seiner Seite verkörpert Vidina Popov seine Assistentin, die wegen ihrer Roma-Zugehörigkeit immer wieder mit Diskriminierungen zu kämpfen hat. Das gegensätzliche Duo gerät in ''Der Tote in der Brandung'' in einen hoffnungslos scheinenden Fall und lernt, sich gemeinsam zu behaupten. Die portugiesische Hauptstadt Lissabon bietet mit ihrem besonderen Licht und morbiden Charme eine malerische Kulisse für diesen ''DonnerstagsKrimi im Ersten''. Bis vor zwei Jahren war Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch dann legte er sich mit den falschen Leuten an. Heute ist er ein abgehalfterter Rechtsanwalt, der nicht einmal eine eigene Kanzlei hat, sondern in einem heruntergewirtschafteten Hotel wohnt und arbeitet. Was genau vorgefallen ist - niemand weiß es, auch nicht Marcia Amaya (Vidina Popov), Eduardos neue Assistentin. Marcia ist frischgebackene Juristin mit erstklassigem Examen, aber auf dem Arbeitsmarkt so gut wie chancenlos, denn sie ist Roma. Solche Vorurteile kennt Eduardo nicht. Und bei seinem neuen Fall kann er jede Hilfe gebrauchen: Er soll die unberechenbare Joana Soares (Alexandra Gottschlich) verteidigen, die ihren Mann ermordet haben soll. Alles spricht gegen sie: Sie wurde in der Tatnacht bei einem heftigen Streit mit ihrem Mann beobachtet, für die Tatzeit hat sie kein Alibi, kann sich nicht einmal erinnern, wo sie war und was sie getan hat. Ihre Schuld scheint offensichtlich. Zu offensichtlich? Eduardo und Marcia haben Zweifel und finden heraus, dass das Mordopfer ein Doppelleben führte und in einen mafiösen Medikamentenhandel verstrickt war. Doch dann gesteht Joana zu Eduardos Entsetzen die Tat. Dieser Film ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar (Stand: 13. August 2019).
DolbyUntertitelHDTV
02:10 Alphamann: Die Selbstmörderin
TV-Sendung ~90 Min
Der von seinen Nachbarn hoch angesehene Waffenhändler Claus Hübner (Paul Faßnacht) wird auch von seinen Angestellten als umsichtiger Chef geschätzt. Niemand käme auch nur im Traum auf die Idee, dass der allein lebende Hübner in einem schalldichten Kellerraum seines gediegenen Einfamilienhauses die aus dem Jugendgefängnis entflohene Nadja (Anica Dobra) quasi als Sklavin eingesperrt hat. Nachdem der verzweifelten Frau durch Zufall die Flucht gelingt, jagt Hübner seinem Opfer nach und hetzt Nadja auf das Gerüst eines Neubaus, von wo aus sie sich hinunterzustürzen droht. Ein Passant ruft die Polizei, deren Einsatzleiter Rosenzweig (Michael Trischan) sogleich den blinden Psychologen Tom Leschek (Hannes Jaenicke) und dessen Kollegin Jessica van der Laan (Renée Soutendijk) anfordert. Von einem Versteck aus beobachtet Hübner, wie der Psychologe Nadja dazu bewegen kann, nicht zu springen. Als die Staatsanwältin Laura Hills (Tatjana Blacher), die Nadja einst hinter Gitter brachte, am Einsatzort eintrifft, flüchtet die verängstigte Frau und wird von Hübner wieder eingefangen. Doch diesmal kann Nadja die Waffe ihres Peinigers ergreifen, mit der sie Hübner erschießt. In ihrer Not flüchtet sie daraufhin zu Tom und nimmt ihn als Geisel. ''Alphamann - Die Selbstmörderin'' ist ein spannender und aktionsreicher Psychothriller über die Arbeit eines blinden Kriminalpsychologen. Die mit großer Sorgfalt gezeichneten Figuren werden gespielt von Hannes Jaenicke, Renée Soutendijk, Michael Trischan, Paul Faßnacht und Anica Dobra.
Untertitel


Nachmittag
 


Abend
 
20:15 Die Eifelpraxis - Herzenssachen
TV-Sendung ~90 Min
Versorgungsassistentin Vera Mundt (Rebecca Immanuel) ist durch ihren Job an Multitasking gewöhnt. Privat steht sie vor mehreren Herausforderungen. Die alleinerziehende Mutter muss damit klarkommen, dass ihr Sohn Paul (Tom Böttcher) nun auf eigenen Füßen stehen will. Als Freundin Danuta (Karolina Lodyga) ihre Affäre mit Schulleiter Leon (Janek Rieke) so nicht fortführen kann, ist Veras offenes Ohr gefragt. In der Eifelpraxis läuft es für sie inzwischen erstaunlich reibungslos: Von Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz) bekommt sie endlich Rückendeckung für ihre besondere Art, sich um Menschen zu kümmern. Als der 15-jährige Fritz (Dennis Hofmeister), der beste Freund ihres Hausgastes Sören (Yuri Völsch), einen Schwächeanfall erleidet, geht sie gemeinsam mit Chris der Sache auf den Grund. Vera vermutet das lebensgefährliche Brugada-Syndrom. Falls ihr Verdacht stimmt, kann der Junge jederzeit einen tödlichen Herzstillstand erleiden! Zu den körperlichen Problemen kommt bei Fritz eine seelische Belastung. Er erfährt, dass sein Vater (Andreas Pietschmann) schuld an Sörens Unfall sein könnte und Daniel (Aleksandar Radenkovic) ihn wegen Fahrerflucht hinter Gitter bringen möchte. Als Fritz einen Herzstillstand erleidet, drängt Vera zusammen mit der neuen Krankenhausärztin Dr. Julia Hamacher (Anja Schneider) darauf, schnell zu handeln. Für die nicht ungefährliche OP muss die junge Ärztin das Vertrauen ihres Chefs gewinnen. Wie man das mutig angeht, möchte sie von Vera lernen.
DolbyUntertitelHDTV
22:00 Tatort: Freigang
Spielfilm ~90 Min
Holger Drake, der Hauptverdächtige im Mordfall Irina Meinert, saß zur Tatzeit im Gefängnis. Wie also konnte seine DNA an den Tatort gelangen? Thorsten Lannert und Sebastian Bootz ist klar: Entweder stimmt etwas nicht mit der Spurenlage oder mit dem Gefängnis. Für Letztes spricht, dass zwei Jahre zuvor ein anderer Mordfall unaufgeklärt blieb, weil der Hauptverdächtige im selben Gefängnis einsaß. Von außen ist keine Lücke im Vollzugssystem nachweisbar. Deshalb bekommt Thorsten Lannert als Peter Seiler einen Job im Vollzug und soll nun undercover herausfinden, was in dem Knast nicht stimmt. Je mehr er dort akzeptiert wird, desto deutlicher wird, dass sich korrupte Strukturen ausgebildet haben. Von innen versucht Lannert, an Sicherheitschef Franke heranzukommen, von außen macht Bootz Druck auf Holger Drake. Und währenddessen wächst die Gefahr, dass Maulwurf Lannert enttarnt wird ... Ein besseres Alibi gibt es gar nicht: Holger Drake, der Hauptverdächtige im Mordfall Irina Meinert, saß zur Tatzeit in der Justizanstalt Zuffenhausen. Wie also konnte seine DNA an den Tatort gelangen? Thorsten Lannert und Sebastian Bootz ist klar: Wenn die Spurenlage korrekt ist, muss im Gefängnis etwas faul sein. Doch von außen ist keine Lücke im Vollzugssystem nachweisbar. Deshalb bekommt Thorsten Lannert als Peter Seiler einen Job im Vollzug und soll nun undercover herausfinden, was in dem Knast nicht stimmt. Je mehr er dort akzeptiert wird, desto deutlicher erkennt er, dass sich dort korrupte Strukturen ausgebildet haben. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.
DolbyUntertitelHDTV
23:30 Alles Verbrecher - Leiche im Keller
Spielfilm ~90 Min
Schock in der Liebesnacht: Statt der zärtlichen Hand seiner Nachbarin Maren Wenning (Julia Richter) spürt der verheiratete Vorstadt-Casanova Rudi Sterzenbach (Rainer Ewerrien) im dunklen Keller plötzlich die blutige Hand eines Mordopfers in seinem Gesicht. Der Mann, der da mit eingeschlagenem Schädel liegt, ist der Spekulationshai Armin Teller. Pikanterweise auch noch in das Transparent einer Bürgerinitiative gegen die Gentrifizierung des Viertels gewickelt. Einer Initiative, in der sie beide aktiv sind. Als sich das ungleiche Ermittler-Duo Hertha Frohwitter (Ulrike Krumbiegel) und Marco Petrassi (Daniel Rodic) auf seinen zweiten Fall stürzt, realisieren die beiden schnell, dass ausgerechnet ihr eigener Chef Volker Quabeck (Ernst Stötzner) im Vorstand genau dieser Bürgerinitiative tätig ist. Und er liegt in einer von ziemlich viel Wut bis kurz vor Handgreiflichkeiten befeuerten Dauerfehde mit dem Firmenpartner des Ermordeten, Raffael Sobocinski (Oliver Stokowski), einem hessischen Choleriker mit polnischen Wurzeln. Frohwitter und Petrassi müssen sich nun durch den Dschungel des im Volksmund ''Kamerun'' genannten Quartiers kämpfen. Einem Stadtteil, der für die Ermittler jede Menge seltsame Menschen, unerwartete Dinge und nette Kampfhunde bereithält, mit denen sie sich herumschlagen müssen. Zählt auch die handfest-rotzfreche Ur-Hessin Hilde Sterzenbach (Stefani Kunkel), die mit ihrem Mann den letzten Getränkehandel am Rande des Universums betreibt und die mit anderen Wutbürgern Sturm gegen das Gentrifizierungsprojekt läuft, zu den potenziellen Tätern? Und welche Rolle spielt die extrem gutaussehende Jungjournalistin Dana Lambach (Lisa Tomaschwesky), die den schwer beeindruckten Kommissar Petrassi so scheinbar leicht um den Finger wickelt? Erst nach einem Erpressungsversuch und einem Mordanschlag auf einen Angestellten des Bauamts (Adrian Hagenguth) werden die Dinge deutlicher - und ganz anders als erwartet. Eine spannende, verrückte Expedition durch das Reservat der letzten Eingeborenen des Frankfurter ''Kamerun''.
DolbyUntertitelHDTV