Was kommt am 28.10.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Info
16:15
45min
Wildes Patagonien
(Wild Patagonia) Eine Reise zum südlichsten Ende der Welt Naturdoku, England 2016

Nirgendwo ist die Natur rauer, nirgendwo ist sie wilder als in Patagonien, der Heimat des ewigen Eises. Die filmische Reise startet in der Mitte des Landes, mit einem kleinen Abstecher in die Hauptstadt Chiles, Santiago de Chile, bevor sich die Filmautorin Monika Birk auf die Ruta del Fin del Mundo begibt. Es geht mitten durch die Pampas, vorbei an Seen, Fjorden und Gletschern. Es ist das Revier der Guanakos und der Kondoren. ''Es ist von unendlicher Schönheit'', so beschrieben einst die ersten Europäer die Pampas. In Punta Arenas geht es dann weiter mit dem Boot - hinein in die Inselwelt Feuerlands. Es ist eine ganz andere Art von Kreuzfahrt durch die legendäre Magellanstraße, durch den Beagle-Kanal bis Kap Hoorn - das Ende der Welt. Ob wir aber dort ankommen, das entscheidet die Natur: Wetter, Wind und Wellen. (HR). In Südamerika gibt es eines der letzten Natur-Paradiese unserer Erde: PATAGONIEN. Es erstreckt sich über Teile von Chile und Argentinien. Ein wildes Land zwischen zwei Ozeanen, dem Atlantik und dem Pazifik. Und mittendrin die imposanten Anden, die großen Einfluss auf das Klima und die Natur haben. Nur wenige Menschen haben sich in dieser Region angesiedelt. Wer hier überleben will, muss die Extreme mögen und sich den Gegebenheiten anpassen. Es ist ein Reich für Spezialisten: majestätische Kondore, streitbare Guanakos oder hartnäckige Pinguine. Sie leben in den schroffen Gipfeln der Anden, in den vertrockneten Wüstensteppen und an den stürmischen Küsten des Südpolarmeeres.

Serie
15:50
25min
Miss Moon
Beim Bart des Poilix / April! April! Animationsserie, Frankreich Regie: Raphaël Guiard - Naga Christelle - Christelle Naga Autor: Jeff Galataud - Nicky Baker - Sébastien Dorsey - Laure Doyonnax - Anastasia Heinzl - Michaël Delachenal - Jean-Michel Mézy - Guillaume Cochard - Maude Loisillier Musik: Julia Didier - Didier Julia

Beim Bart des Poilix: Lukes Erzrivale Kevin hat am Nachmittag zum Skateboard-Wettbewerb geladen. Allerdings dürfen nur Kerle mit Schnauzbart teilnehmen - alle anderen sind Babys. Luke ist am Boden zerstört. Da er unbedingt an dem Contest teilnehmen will und bittet Miss Moon, ihm zu helfen. Das Kindermädchen ruft den haarigen Poilix, der alles über Bärte weiß. Der schräge kleine Kerl scheint sich im Haus er McGuffles sehr wohl zu fühlen. Zu wohl, denn er schmeißt die bisherigen Bewohner einfach raus. Miss Moon und die Kinder haben alle Mühe wieder ins Haus zu gelangen. April! April!: Die Kinder sind es leid, jedes Jahr von ihrem Vater in den April geschickt zu werden und wollen in diesem Jahr den Spieß umdrehen. Mit Miss Moons Hilfe tauschen die drei ihre Körper mit denen von Zootieren und wollen ihren Vater bei der Visite erschrecken. Doch nicht er schaut heute nach den Tieren, sondern sein Kollege Jasper. Der hält den Zauberstab im Maul des Lamas für ein medizinisches Instrument und konfisziert es. Wie sollen Miss Moon und die Kinder sich jetzt wieder zurück verwandeln? Und wer bändigt die Tiere, die in ihren Körpern umherstreifen?

Serie
16:15
35min
Die Piraten von nebenan
(The Pirates Next Door) Piratopoly / Superpiraten / Ein höllischer Lärm! Animationsserie, England, Kanada, Frankreich 2017 Regie: Sabine Cipolla Autor: Nicolas Chrétien - Philippe CLERC - Vincent Détré - Marie Eynard - Rémi Giordano - Vanessa Grunberg - Emmanuel Leduc - Clarisse Potoky - Sylvie Rivière Musik: Ludovic Loy

Piratopoly: Jim überrascht seine Freunde beim Spielen von Landopoly. Brent macht sich über ihn lustig und meint, Piraten seien zu doof für das Spiel. Das lässt Jim natürlich nicht auf sich sitzen. Als er mitspielt, wird aus dem Brettspiel mit festen Spielregeln schnell das wilde Piratopoly, ein Spiel ohne Regeln, und statt nur auf dem Spielfeld, geht es nun um echte Häuser und Grundstücke in Schnarch am Deich. Wenn man das Grundstück von jemandem betritt, muss man bezahlen. Das Ganze läuft aus dem Ruder, als Brent das Piratenschiff Schwarzwurz erspielt. Alles scheint verloren... Superpiraten: Matilda, Jim und ihre Freunde bekommen alle eine total ungerechte Strafarbeit und haben die Nase wirklich voll: Sie wollen etwas gegen jede Ungerechtigkeit in Schnarch am Deich unternehmen. Am besten geht das wohl, wenn man Superheld spielt. So wird aus Jim ''Käpt''n Haifisch'', und aus Matilda: ''Albatros''. Als geheime Superhelden tauchen sie auf, wo immer Ungerechtigkeit geschieht. Dummerweise finden sich bald zahlreiche Nachahmer, und in Schnarch am Deich geht es bald drunter und drüber... Ein höllischer Lärm!: Matilda, Alexa und Max proben mit dem Chor die Hymne der Stadt. Als Jim ihren Gesang hört, kann er nur mit dem Kopf schütteln: Das ist doch keine richtige Musik! Er zeigt seinen Freunden, was richtige Piratenmusik ist. Sie gründen eine Band und singen ihr eigenes Lied, nach Piratenart. Frau Biber gefällt das natürlich ganz und gar nicht. Als es dann auch noch zum Streit in der Band kommt, mischt sich der Piratenopa ein...

Serie
17:00
45min
Victoria
Les dames de compagnie Staffel 1: Episode 2 Série historique, England 2016 Regie: Tom Vaughan Autor: Daisy Goodwin Musik: Ruth Barrett - Mearl Kamera: John Lee

Alors que la popularité de Melbourne à la Chambre diminue, les Tories attendent impatiemment leur triomphe imminent. Le plus impatient de tous, le Duc de Cumberland, oncle de Victoria, voit la future défaite de Melbourne comme une opportunité pour profiter de la vulnérabilité de Victoria, et instaurer une co-régence avec la duchesse de Kent et Conroy. In der Miniserie wird das Leben der jungen Queen Victoria beschrieben. Im Jahre 1837 übernimmt sie den Thron im Alter von 18 Jahren. Sie heiratet Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und bringt ihre Tochter Victoria zur Welt. Nun muss sie ihrer verantwortungsvollen Rolle als Regentin, Ehefrau und Mutter gerecht werden.

Jenna Coleman ("la reine Victoria") - Stephanie Eccles ("Royal Supporter") - Tom Hugues ("le prince Albert") - Michael Parkhouse ("Lord Melbourne's Butler") - Catherine H Flemming ("la duchesse de Kent") - Peter Bowles ("Duke of Wellington") - Anna Wilson Jones ("Lady Emma Portman") - Daniela Holtz ("la baronne Lehzen") - Nigel Lindsay ("Sir Robert Peel") - Guy Oliver-Watts ("Sir James Hayter") - Peter Ivatts ("l'archevêque de Canterbury") - Philip Gascoyne ("Lord of the Realm") - Rufus Sewell ("Lord Melbourne") - Paul Rhys ("Sir John Conroy") - Nichola McAuliffe ("Duchess of Cumberland") - Peter Firth ("le duc de Cumberland") - Catherine Flemming ("Duchess of Kent") - Nigel Black ("Choir Master") - Adrian Schiller ("Penge") - Tom Price ("Duke of Sutherland") - Robin McCallum ("Lord Portman") - Tommy Knight ("Brodie") - Richard Dixon ("Lord Chancellor") - Nell Hudson ("Skerrett")