Was kommt am 15.07.2020 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
14:10
50min
Rote Rosen
Rote Rosen
Sender: ARD
Telenovela, Deutschland 2020 Regie: Johanna J. Baier - Laurenz Schlüter Autor: Therese Berg Musik: Tunepool Kamera: Till Sünderman - Rainer Nolte

Amelie hofft, dass sie ihren Stalker Carsten Witte niemals wiedersehen wird. Als Witte erneut im Hotel auftaucht, erleidet Amelie eine Panikattacke. Jetzt reicht es Torben! Er überzeugt Amelie, eine einstweilige Anordnung gegen den Stalker zu erwirken. Mit einer riskanten Falschaussage zu Amelies Gunsten. Amelies Gefühle für Torben sind nun endgültig entfacht. Gunters Wunsch, David näher kennenzulernen, lässt der ins Leere laufen. Da findet Gunter ein altes Foto von Davids Mutter und hofft, so mit ihm ins Gespräch zu kommen. Alex ist misstrauisch: Warum will Judith Hennings Hälfte des Hofes kaufen? Bruno ist strikt dagegen, sich den Hof mit Judith zu teilen. Astrid glaubt zunächst, dass nicht Pia, sondern Anton ihre Kreditkarte genommen hat. Als sie die Wahrheit erfährt, ist sie stinksauer und erteilt Pia Handy- und Tabletverbot, bis die ihr das verprasste Geld zurückgeben kann. Je mehr Vivien Simon für sich gewinnen will, desto mehr geht es schief. Und zu allem Pech hat Simon für sie auch schon woanders ein WG-Casting organisiert. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.

Claudia Schmutzler ("Astrid") - Philipp Oliver Baumgarten ("Alex") - Herbert Ulrich ("Henning") - Clara Apel ("Pia") - Wolfgang Häntsch ("Bruno") - Katrin Ingendoh ("Judith") - Hermann Toelcke ("Gunter") - Gerry Hungbauer ("Thomas") - Joachim Kretzer ("Torben") - Jelena Mitschke ("Britta")
Serie
14:05
45min
Der Bergdoktor
Der Bergdoktor
Sender: SRF1
Bruchlandungen Staffel 3: Episode 13 Arztserie, Deutschland, Österreich 2010 Regie: Ulrike Hamacher Autor: Philipp Roth Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: Stefan Ditner

Martins Exverlobte Julia reist auf sein Bitten hin nach Ellmau. Sie ist eine Spezialistin in der Krebsforschung und soll Martin im Fall des schwer kranken Jörg Dreiseitl helfen. Die Stimmung - ein Jahr nach der Trennung - ist kühl und verbessert sich nicht, als Martin Julia erzählt, dass der Patient der Ehemann der Frau sei, die er liebt. Dieser leidet offenbar an Krebs im Endstadium, doch es gibt Anlass zu Spekulationen. Und tatsächlich: Auch Julia stellt Ungereimtheiten fest. Bis jedoch die rettende Diagnose gestellt werden kann, ist es ein weiter Weg, der Martin, Julia und auch Kahnweiler in mehr als eine Sackgasse führt. Bruder Hans kämpft währenddessen um das nackte Überleben des Gruberhofes. Die finanzielle Krise ist noch lange nicht ausgestanden. Im Gegenteil, die Schlinge zieht sich noch enger zu, als Lisbeth erneut ein Gespräch mit Bankdirektor Ohlmüller führt. Einziger Lichtblick in der schwierigen Zeit ist für Hans die Begegnung mit Klara, der neuen Grundschullehrerin in Ellmau, die mit ihrer Klasse eine Exkursion auf den Hof unternehmen will. Der Bergdoktor ist eine Arztserie und eine Neuauflage der gleichnamigen deutsch-österreichischen Fernsehserie Der Bergdoktor (1992–1997).

Hans Sigl ("Dr. Martin Gruber") - Heiko Ruprecht ("Hans Gruber") - Monika Baumgartner ("Elisabeth Gruber") - Ronja Forcher ("Lilli Gruber") - Natalie O'Hara ("Susanne Dreiseitl") - Siegfried Rauch ("Dr. Roman Melchinger") - Tessa Mittelstaedt ("Andrea Junginger") - Nike Fuhrmann ("Klara Hoffmann") - Till Demtrøder ("Klaus Hellmann") - Liane Forestieri ("Miriam Rensing")
Show
13:55
30min
Der Vorkoster
Der Vorkoster
Sender: WDR
Streetfood: Essen auf die Hand - viel mehr als Burger, Currywurst und Co. Ernährungsmagazin, Deutschland 2015 Moderation: Björn Freitag Gäste: Stevan Paul - Hanni Rützler

Viel mehr als Burger, Currywurst und Co. Streetfood: Essen auf die Hand - viel mehr als Burger, Currywurst und Co. Spätestens seit diesem Sommer hat der neue kulinarische Trend Deutschland erreicht. Kaum eine Region im Land, in der noch kein Streetfoodmarkt stattfindet oder Foodtrucks die Runde machen. Burger, Burrito, Falafel, Curry, Crepes - die kleinen Snacks auf der Straße lassen den Besucher abtauchen in die vielseitigen Genüsse der internationalen Küche. Doch was verbirgt sich hinter Streetfood? Was ist neu an dem schnellen Essen auf die Hand? Worin besteht der besondere Reiz? Bei seiner Reise quer durch die aktuelle Streetfoodszene kostet Björn Freitag sich nicht nur durch das bunte Angebot, sondern er erfährt mehr über die Wurzeln und die ''Macher'' des Trends. Stationen seiner Tour sind die Kernzentren der Bewegung: In Berlin besucht er die Markthalle Neun, in Hamburg die Streetfoodsession und in Nürnberg trifft er die ersten Foodtrucker Deutschlands. In einer Kölner Foodtruck-Werkstatt erfährt er, wie man alte Busse und LKW in fahrende Restaurants verwandelt. Streetfood-Experten Stevan Paul und Hanni Rützler überraschen ihn mit ihrem Wissen, über die Entstehung und die Hintergründe des - genau genommen - gar nicht so neuen Trends. Außerdem: Do-It-Yourself-Rezepte - Björn Freitag stellt ein buntes Picknick aus verschiedenen Streetfood-Gerichten zusammen. Streetfood: Essen auf die Hand - viel mehr als Burger, Currywurst und Co. Spätestens seit diesem Sommer hat der neue kulinarische Trend Deutschland erreicht. Kaum eine Region im Land, in der noch kein Streetfoodmarkt stattfindet oder Foodtrucks die Runde machen. Burger, Burrito, Falafel, Curry, Crêpes - die kleinen Snacks auf der Straße lassen den Besucher abtauchen in die vielseitigen Genüsse der internationalen Küche.

Info
14:25
50min
Australiens Nationalparks
Australiens Nationalparks
Sender: WDR
Cradle Mountain Nationalpark Dokureihe, Deutschland 2012 Regie: Peter Moers

Australien ist der älteste Kontinent der Erde. Seit Millionen von Jahren vom Rest der Welt isoliert, gedeihen dort einzigartige Pflanzen und Tiere. Die fünfteilige Reise durch spektakuläre Nationalparks führt in die Wildnis Australiens. Das Filmteam durchquert auf seiner Route üppigen Regenwald und besteigt schneebedeckte Berge, taucht mit Walhaien durch Korallenriffe, sucht in den tasmanischen Wäldern nach den letzten Beutelteufeln und beobachtet Rote Riesenkängurus in der Wüste. Der Cradle Mountain-Lake St Clair National Park ist ein Juwel unter Australiens Nationalparks. Er ist Teil der Wildnis, die fast den gesamten Westen Tasmaniens, der größten australischen Insel, bedeckt. Sturmumtost liegt sie 240 Kilometer südlich des Festlandes im Wirkungskreis südpolarer Stürme. Aufgrund der isolierten Lage konnten auf Tasmanien zahlreiche Arten wie die letzten eierlegenden Säugetiere überleben. Im Winter sind Gipfel und Seen des Nationalparks mit Schnee und Eis bedeckt, im australischen Sommer, also im Dezember und Januar, blühen die Blumen auf den Wiesen. Das spektakulärste Tier des Parks ist der Tasmanische Teufel, das größte fleischfressende Beuteltier. Doch seit 1996 grassiert auf Tasmanien eine mysteriöse Krankheit unter den Tieren, die den Bestand gefährdet. Samantha Fox gehört zur ''Devil Task Force'', die die Tiere retten will. Und Wade Anthony hat mit einem Schutzgebiet am Fuße des Cradle Mountain Massivs für Interessierte eine Möglichkeit geschaffen, die nachtaktiven Räuber zu beobachten und ihre lautstarken, spektakulären Auseinandersetzungen hautnah mitzuerleben. Während nachts die Beutelteufel auf die Jagd gehen, halten tagsüber die mächtigen Keilschwanzadler über den Wäldern nach Beute Ausschau. Aus der Perspektive dieser Adler lässt sich die Schönheit der eindrucksvollen Landschaft genießen. In einzigartigen Luftaufnahmen zeigen die Filmemacher die unwegsamen Weiten der Insel, deren dichte Wälder, zerklüftete Basaltgipfel und endlose Heidelandschaften. Grasland, Heidelandschaft, Regenwald, Wüste und schroffe Berge, die Wildnis Australiens hat viele Gesichter. Die fünfteilige Dokumentationsreihe führt durch ganz verschiedene Regionen des Fünften Kontinents. Filmemacher Peter Moers hat auf seiner Reise Menschen besucht, die sich der Einsamkeit und Wildheit des Landes stellen und der sengenden Dürre, den Buschfeuern und anderen Widrigkeiten gewachsen sind. Sie sehen das Outback nicht als lebensfeindlich. Es dient vielmehr als Nahrungsquelle und Apotheke. Sogar heftige Überflutungen können für bedrohte Tierarten ein rettender Segen sein.

Info-Sendung
14:00
45min
Daheim in...
Daheim in...
Sender: BR
(Daheim in ...) Sommerach Heimatmagazin, Deutschland 2013

Die Reihe ''Daheim in...'' ergründet, was sich die Menschen auf den Dörfern einfallen lassen, um sich für die Zukunft zu rüsten. Vor welchen Herausforderungen stehen die Gemeinden? Wie stark sind die Menschen mit ihrem Dorf tatsächlich verwurzelt? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt es diesmal auf einer spannenden Entdeckungsreise in das Winzerdorf Sommerach in Unterfranken. In Unterfranken stehen viele Orte vor Strukturproblemen. Die jungen Leute ziehen weg, Häuser verfallen und die Dörfer sterben aus. Arbeit gibt es kaum, viele müssen pendeln. Nicht so in Sommerach, 30 Kilometer von Würzburg entfernt. Sommerach ist ein kleiner, historisch gewachsener Weinort mit 1.450 Einwohnern. Die Arbeit in den Weinbergen im Rhythmus der Jahreszeiten, das Keltern im Keller und der Verkauf des selbst produzierten Weins am Hof prägen das Leben vieler Sommeracher und die Atmosphäre im ganzen Ort. Schätzungsweise drei Viertel der Menschen hier leben direkt oder indirekt vom Wein und immer mehr auch vom Tourismus - eine der Überlebensstrategien, die die Sommeracher seit zwei Jahrzehnten ehrgeizig verfolgen. Vor allem die Jüngeren haben erkannt, dass eine schöne Landschaft und ein Gläschen Wein nicht ausreichen, um als Urlaubsort attraktiv zu sein. Trotzdem sind die Strukturen klein und überschaubar geblieben. Vieles ist in Familienhand. Die Gäste von auswärts mögen den Ort gerade wegen seiner familiären und persönlichen Atmosphäre. Auch die Sommeracher lieben ihren Ort. Sie sind stolz auf ihre Heimat. Sie leben gerne hier, interessieren und engagieren sich für ihr Dorf. Aber was ist das Geheimnis dieses kleinen Ortes? Warum ist Sommerach heute so attraktiv und beliebt, bei den Einheimischen und den Touristen gleichermaßen? Was tun die Dorfbewohner, und wie schaffen sie es, die wirtschaftlichen, strukturellen und sozialen Herausforderungen in den Griff zu bekommen?

Spielfilm
15:10
130min
Wilde Herzen
Wilde Herzen
Sender: arte
(Les roseaux sauvages) Jugenddrama, Frankreich 1994 Regie: André Téchiné Autor: Olivier Massart - Gilles Taurand Sound: François Groult Musik: Chubby Checker - Johann Strauß - Samuel Barber - The Platters Kamera: Jeanne Lapoirie

Sommer 1962. Der Algerienkrieg hat Frankreich in eine nationale Krise gestürzt und das Land in eine Unruhe versetzt, die sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche zieht. Auf einem südwestfranzösischen Provinzinternat lernt der aus Algerien stammende Bauernsohn Serge den aus großbürgerlichem Elternhaus kommenden, schüchternen Bücherwurm François kennen. Ihre Freundschaft entwickelt sich bald zu einer erotischen Beziehung, die François in eine Identitätskrise stürzt, denn er liebt auch Maïté, die Tochter seiner Lehrerin Madame Alvarez. Einen Monat vor der Abiturprüfung kommt der Algerienfranzose Henri neu in die Klasse. Wegen seiner politischen Einstellung zieht er sogleich den Hass von Serge auf sich, dessen Bruder im Algerienkrieg gefallen war. Dafür ist François fasziniert von dem Neuen. Enttäuscht von François'' charakterlicher Labilität, wendet Maïté sich von dem brüderlichen Freund ab und entdeckt ihre Zuneigung für Henri. Doch da sie wie ihre Mutter eine überzeugte Sozialistin ist, lösten die zärtlichen Gefühle für einen politischen Gegner, der obendrein im Parteibüro Feuer legen wollte, tiefe Verwirrung in ihr aus. Nachdem es zwischen den beiden trotzdem zu einer sexuellen Begegnung gekommen ist, wendet sich Maïté wieder leidenschaftlich François zu, obwohl sie weiß, dass sie von ihm in erotischer Hinsicht nichts zu erwarten hat.

Elodie Bouchez ("Maité") - Gaël Morel ("François") - Stéphane Rideau ("Serge") - Frédéric Gorny ("Henri") - Michèle Moretti ("Madame Alvarez") - Jacques Nolot ("Monsieur Morelli") - Nathalie Vigne ("Die Braut") - Laurent Groulout ("Der Fotograf")
Serie
13:40
50min
Hubert und Staller
Hubert und Staller
Sender: hr
Ein ehrenwertes Haus Staffel 6: Episode 11 Krimiserie, Deutschland, Österreich 2017 Regie: Holger Gimpel Autor: Alexander Söllner

Lukas Müller (Moritz Tittel) Hubert und Staller werden zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus gerufen: Egon Dressels Kellerabteil wurde ausgeraubt! Während Staller mit dem aufgeregten älteren Herrn abklären möchte, was denn überhaupt gestohlen wurde, findet Hubert in einem Seitengang des Kellers eine tote junge Frau, die offensichtlich erst vor kurzem ermordet wurde. Janine Lorenz war neben dem Rentner und dem alternativen Pärchen Nadja Erdmann und Tim Schiller eine der letzten Bewohnerinnen des Mietshauses. Als Hubert und Staller von der geplanten Luxussanierung des Hauses erfahren, rücken die Eigentümer Helmut und Ursula Neubert in den Fokus. Waren die beiden tatsächlich bereit, zur Beschleunigung der Entmietung über Leichen zu gehen? Als die Neuberts beweisen können, dass das Mordopfer bereits eine Auszugsprämie akzeptiert hatte, ist klar, dass diese Spur ins Leere führt. Bei der Obduktion stellt Dr. Anja Licht fest, dass Janine Lorenz unmittelbar vor ihrem Tod einvernehmlichen Sex hatte. Exfreund Lukas Müller behauptet allerdings, er habe Janine Lorenz seit Wochen nicht mehr gesehen. Leider ist der junge Mann nicht viel kooperativer als das Pärchen aus dem Mietshaus, das offenbar aus politischen Gründen mit der Polizei auf Kriegsfuß steht. Um herauszufinden, wer mit dem Opfer am Tattag intim war, verbindet Staller das Angenehme mit dem Nützlichen. So finden sich bald alle Verdächtigen bei einem geselligen Abend wieder, den Staller unauffällig zum Einsammeln von DNA-Proben nutzt. Auch Sonja Wirth schlägt derweil zwei Fliegen mit einer Klappe: Ihre Ermittlungen bezüglich Graffitisprühereien an öffentlichen Gebäuden führen sie ebenfalls in das ''ehrenwerte'' Haus, und so fällt bei der Undercover-Recherche der Kollegin auch eine zielführende Erkenntnis in Sachen Mordfall für Hubert und Staller ab. Die Streifenpolizisten Franz Hubert und Johannes Staller leisten ihren Dienst in der bayerischen Provinz. Das Duo entgegnet dem Arbeitsalltag mit viel Gelassenheit. Wenn Unrecht geschieht oder ein Fall aufgeklärt werden muss, setzten sie jedoch alles daran, den Schuldigen auszumachen. Während Hubert sich regelkonform verhält, ist Staller das Erreichen des Ziels wichtiger als die Vorschriften.

Christian Tramitz ("Franz Hubert") - Helmfried von Lüttichau ("Johannes Staller") - Monika Gruber ("Barbara Hansen") - Michael Brandner ("Reimund Girwidz") - Annett Fleischer ("Sonja Wirth") - Paul Sedlmeir ("Martin Riedl") - Karin Thaler ("Dr. Anja Licht") - Hannes Ringlstetter ("Yazid") - Wilfried Klaus ("Egon Dressel") - Sandra Nedeleff ("Ursula Neubert")
Spielfilm
14:30
90min
Liebe ist das schönste Geschenk
Liebe ist das schönste Geschenk
Sender: hr
Fernsehfilm Deutschland 2007 Komödie, Deutschland 2007 Regie: Gabi Kubach Autor: Mathias Klaschka Musik: Rainer Oleak Kamera: Eberhard Geick

Eigentlich könnte der Arzt Dr. Peter Hauser rundum zufrieden sein: Er hat in seiner alten Heimatstadt Potsdam die gut gehende Arztpraxis seines Vaters Heinrich übernommen und zudem in der ebenso attraktiven wie selbstbewussten Stella Calvani die große Liebe gefunden. Nachdem Stella mit ihren beiden lausbübischen Söhnen bei ihm eingezogen ist, will Peter seinem Glück nun das Sahnehäubchen verpassen: Er bittet Stella, seine Frau zu werden! Überglücklich nimmt die junge Frau den Heiratsantrag an, sehr zum Unmut ihrer traditionsbewussten Mutter, die lieber einen ''echten Italiener'' als Schwiegersohn hätte. Aber das ist nicht das einzige Problem: Als Peter und Stella Heinrich bei dessen Rückkehr aus dem Urlaub mit der freudigen Neuigkeit überraschen wollen, fallen sie aus allen Wolken, denn Heinrich hat selbst eine Überraschung im Gepäck, die er voller Stolz präsentiert: Johanna, eine quirlige, mehrfache Witwe, in die er sich während seiner Reise Hals über Kopf verliebt und die er auch gleich geheiratet hat! Allerdings ist Peter von dem Gedanken an eine gemeinsame kirchliche Trauung, die die beiden nun vorschlagen, alles andere als begeistert. Im Gegenteil: Er nimmt es seinem Vater übel, dass der ihn mit seiner neuen Liebe einmal mehr in den Hintergrund gedrängt hat. Außerdem ist Peter überzeugt, dass Johanna etwas im Schilde führt. Als er in ihrem Gepäck ein Buch über Gattenmord entdeckt, sieht er darin den Beweis, dass die lebenslustige Frau beim Ableben ihrer bisherigen Männer tatkräftig ''nachgeholfen'' hat und nun auch dem ahnungslosen Heinrich nach dem Leben trachtet. Um die vermeintliche Erbschleicherin zu überführen, versucht Peter sich mit widerwilliger Unterstützung von Heinrichs resoluter Haushälterin Grethe und seinem besten Freund Lorenz als Hobbydetektiv und tritt dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste. Nicht nur, dass er mit seinen kindischen Anschuldigungen das Verhältnis zu seinem Vater zu zerrütten droht, er setzt mit seinem eifersüchtigen Misstrauen auch die Beziehung zu Stella und seine bevorstehende Hochzeit aufs Spiel.

Michael von Au ("Dr. Peter Hauser") - Sandra Speichert ("Stella Calvani") - Charles Brauer ("Dr. Heinrich Hauser") - Nicole Heesters ("Johanna Hauser") - Ursula Karusseit ("Grethe") - Rüdiger Vogler ("Anwalt Lorenz Zerbst") - Bruno Schubert ("Nino Calvani") - Bela Banganz ("Carlo Calvani") - Monica Gruber ("Mama Sophia") - Manfred Möck ("Pfarrer")
Serie
13:40
30min
Tiere bis unters Dach
Tiere bis unters Dach
Sender: KIKA
Adlerschwingen Staffel 7: Episode 6 Familienserie, Deutschland 2018 Regie: Berno Kürten - Andrea Katzenberger Autor: Thomas Brinx - Agnes Schruff - Gregor Eisenbeiß - Theo Martin Krieger - Benno Kürten - Anja Kömmerling Musik: Moritz Freise - Biber Gullatz - Andreas Schäfer

Adlerschwingen: Auf der Waldauer Höhe sollen Windräder gebaut werden. Leo will sie verhindern - allen Argumenten Philips zum Trotz - für sie steht Tierschutz an erster Stelle. Als sie keine Raupen oder Insekten findet, die gegen diesen Eingriff in die Natur geschützt werden müssen, wendet sie sich an Jakob. Jans Großonkel ist für seine originellen Ideen bekannt, auch er hasst Windräder und außerdem will er unbedingt Vinzenz Grießhaber schaden. Ob allerdings der Weißkopfseeadler, den er aussetzt, auf der Waldauer Höhe am richtigen Platz ist, bezweifelt nicht nur Tierarzt Philip Hansen. Familie Hansen zieht aus Hamburg in das beschauliche Waldau im Schwarzwald. Während sich Mutter Annette ihren lang gehegten Traum erfüllt, ein altes Bauernhaus zu restaurieren, betreibt Vater Philipp eine Tierarztpraxis. Genug Gelegenheit für die zehnjährige Greta Hansen und ihre kleine Schwester Lilie, spannende Abenteuer in der Natur zu erleben und dabei jede Menge Tiere zu treffen. (Text: Website fernsehserien)

Heikko Deutschmann ("Dr. Philip Hansen") - Julia Jäger ("Helena Brüggemann") - Phillis Lara Lau ("Leo(nie) Brüggemann") - Michael Sideris ("Vinzenz Grieshaber") - Sanne Schnapp ("Josefine Grieshaber") - Adrian Topol ("Tomasz Kulka") - Enya Elstner ("Greta Hansen") - Tim Kalkhof ("Martin Kalkbrenner") - Giuliano Marieni ("Jan Kalkbrenner") - Smilla Kunkel ("Charly")