Was kommt am 19.07.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
01:10
133min
Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte
(Das weiße Band) Eine deutsche Kindergeschichte Drama, Frankreich, Österreich, Deutschland, Italien 2009 Autor: Jean Claude Carrière - Michael Haneke Kamera: Christian Berger

Seltsame Ereignisse erschüttern den Frieden einer kleinen protestantischen Gemeinde Norddeutschlands: Der Arzt verletzt sich bei einem ominösen Reitunfall, eine Arbeiterin stürzt zu Tode, ein kleiner Junge wird schwer misshandelt und eine Scheune angezündet. Haben die unerklärlichen Unfälle tatsächlich nichts miteinander zu tun? Unerklärliche Zwischenfälle erschüttern im Sommer 1913 das Idyll einer kleinen protestantischen Gemeinde im Norden Deutschlands. Zunächst fällt der Dorfarzt (Rainer Bock) vom Pferd und bricht sich dabei fast den Hals. Es ist die Rede von einem über den Weg gespannten Stolperdraht, der jedoch nicht mehr auffindbar ist. Danach stirbt die Frau eines Kleinbauern bei einem vermeidbaren Arbeitsunfall im Sägewerk. Schuld am fahrlässigen Umgang mit Sicherheitsvorkehrungen ist offenbar der adlige Gutsherr (Ulrich Tukur). Kurz darauf wird dessen kleiner Sohn schwer misshandelt, und die Scheune seines Hofs geht in Flammen auf. Ein Racheakt? Nachdem auch der Säugling des Gutsverwalters (Josef Bierbichler) nur knapp einem rätselhaften Tötungsversuch entgangen ist und der behinderte Sohn der Hebamme (Susanne Lothar) halb totgeschlagen wurde, zieht man die Polizei hinzu. Doch die Ermittler kehren unverrichteter Dinge wieder in die Stadt zurück. Das Böse ist unfassbar - und doch lebt es mitten unter den Menschen, ist Teil ihrer Gemeinschaft. Der junge, idealistische Dorflehrer (Christian Friedel) kommt den schockierenden Zusammenhängen schließlich auf die Spur. Doch ihm fehlen die Worte. Rückblickend, als alter Mann, klärt er Jahrzehnte später die mysteriösen Ereignisse auf. Das vielfach ausgezeichnete Historiendrama fängt mit seinen atemberaubenden Schwarz-Weiß-Bildern die Stimmung vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs ein. Mit eisiger Präzision zeigt Regisseur Michael Haneke, wie die Stützen der Gesellschaft zusammenbrechen: ein Baron, der keine Souveränität mehr ausstrahlt, ein Arzt, der seine Tochter missbraucht, und ein Pfarrer, der die Seelen seiner Kinder mit protestantischen Dogmen vergiftet. Michael Haneke, der auch das Buch verfasste, überzeichnet diese Figuren nicht als Monster. Ulrich Tukur, Rainer Bock und Burghart Klaußner verkörpern gespenstische Vorboten jener Generation, die Faschismus und Holocaust ermöglichen wird. 670.000 Kinobesucher sahen diese ''deutsche Kindergeschichte''. Der Film wurde mit zahlreichen Preisen bedacht und als bester fremdsprachiger Film 2010 für den Oscar nominiert. Lehrer: Christian Friedel Eva: Leonie Benesch Baron: Ulrich Tukur Baronin: Ursina Lardi Sigi: Fion Mutert Hauslehrer: Michael Kranz Pfarrer: Burghart Klaußner Frau des Pfarrers: Steffi Kühnert Klara: Maria-Victoria Dragus Martin: Leonard Proxauf Adi: Levin Henning Margarete: Johanna Busse Annchen: Yuma Amecke

Christian Friedel ("Der Lehrer") - Ernst Jacobi ("Erzähler (der Lehrer viele Jahre später)") - Leonie Benesch ("Eva") - Ulrich Tukur ("Der Baron") - Ursina Lardi ("Marie-Luise, die Baronin") - Fion Mutert ("Sigmund") - Michael Kranz ("Der Hauslehrer") - Burghart Klaußner ("Der Pastor") - Steffi Kühnert ("Anna, Frau des Pastors") - Maria-Victoria Dragus ("Klara") - Detlev Buck ("Evas Vater") - Anne Kathrin Gummich ("Evas Mutter") - Leonard Proxauf ("Martin") - Levin Henning ("Adolf")
Show
01:45
95min
Donnschtig-Jass
aus Arbon oder Romanshorn (TG) Jass-Spiel, Schweiz 2019 Moderation: Rainer M. Salzgeber - Stefan Büsser Gäste: Fäaschtbänkler - Beatrice Egli - Sonia Kälin - Mona Vetsch

Gemeinde Hildisrieden - Gemeinde Weggis Der ''Donnschtig-Jass'' pflegt die ausgeprägte Jasskultur in der Schweiz, lässt das Publikum interaktiv daran teilhaben und verbindet so seit 35 Jahren erfolgreich Tradition mit Spiel und Spass. Vom 4. Juli bis zum 15. August 2019 ist die Jass-Sendung wieder auf großer Schweizer Tournee. Das Publikum erwartet beste Unterhaltung - ein bunter Mix aus Jasswettkämpfen, musikalischen Highlights, spielerischen Herausforderungen und unterhaltenden Einspielungen. In jeder Sendung sind zudem prominente Persönlichkeiten mit dabei. Zu Gast in dieser Sendung ist die beliebte Thurgauer Radio- und Fernsehmoderatorin Mona Vetsch. Musikalisch für beste Stimmung sorgen die Schlagersängerin Beatrice Egli und die Fäaschtbänkler. Weiter führt die Jassreise in die Kantone Luzern, St. Gallen und Solothurn. Woche für Woche spielen jeweils zwei Gemeinden aus dem gleichen Kanton um den Austragungsort der nächsten Sendung. Diese Woche jassen die beiden Luzerner Gemeinden Hildisrieden und Weggis um das Gastgebermandat der nächsten Livesendung. Welche von ihnen gewinnt, entscheiden die besten Jasser der ausgewählten Gemeinden in fünf Jassrunden. Die siegreichen Ortschaften werden in der Sendung in einem Ortsporträt näher vorgestellt. Stefan Büsser stellt im Publikumswettbewerb nicht nur prominente Persönlichkeiten vor eine originelle Herausforderung, sondern packt bei seinen Besuchen in den Ortschaften auch selbst kräftig mit an und kommentiert Zuschauerreaktionen via Social Media - unter Facebook.com/srfjassen und via Instagram unter dem Hashtag #srfjassen. Seiner persönlichen Challenge stellt sich Gastgeber Rainer Maria Salzgeber, indem er jeweils am Freitag nach der Livesendung mit seinem Rennrad zum nächsten Austragungsort fahren und so während des Jass-Sommers insgesamt 700 Kilometer auf dem Rad zurücklegen will. Und die ehemalige Schwingerkönigin und neue Schiedsrichterin Sonia Kälin ist verantwortlich für die Einhaltung der Regeln am Jasstisch.