Was kommt am 20.09.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
23:50
110min
Arabeske
(Arabesque) Agentenkomödie, England, USA 1966 Regie: Stanley Donen Autor: Julian Mitchell - Stanley Price - Peter Stone - Gordon Cotler Musik: Henry Mancini Kamera: Christopher Challis

Normalerweise führt David Pollock (Gregory Peck) das beschauliche Leben eines Professors, der in Oxford alte Sprachen unterrichtet. Das ändert sich abrupt, als der Sprachwissenschaftler vom reichen und zwielichtigen Reeder Beshraavi (Alan Badel) einen brisanten Auftrag erhält. Beshraavi, Besitzer einer großen Tankerflotte und politischer Gegner des Premierministers eines arabischen Ölstaats, Hassan Jena (Carl Duering), hat sich eine geheime Botschaft in Hieroglyphen angeeignet, die Pollock für ihn entziffern soll. Beshraavi ist bereit, sich das einiges kosten zu lassen. Seinerseits beansprucht auch Jena, der sich inkognito in London aufhält, die Dienste des Professors. Denn hinter dem mysteriösen Schreiben wittert er ein Komplott gegen seine liberale Regierung. So sieht sich Pollock plötzlich in der gefährlichen Rolle des Doppelagenten - diese gefällt ihm umso mehr, als er in Beshraavis Haus, wo er bis zur Erledigung seines Auftrags eingesperrt ist, dessen mysteriöse Gespielin Yasmin (Sophia Loren) kennenlernt. Von der verführerischen Frau erfährt er, dass Beshraavi ihn liquidieren wird, sobald er das Geheimnis der Hieroglyphen gelüftet hat. So hält Pollock es für ratsam, mit Yasmin - und dem Hieroglyphen-Zettel - das Weite zu suchen. Für den Professor und die Schöne, die sich als ebenso charmant wie undurchsichtig erweist, beginnt eine wilde Jagd durch London - bis Pollock entdeckt, was es mit der rätselhaften Botschaft auf sich hat.

Gregory Peck ("Prof. David Pollock") - Sophia Loren ("Yasmin Azir") - Alan Badel ("Nejim Beshraavi") - Kieron Moore ("Yussef Kasim") - Carl Duering ("Hassan Jena") - John Merivale ("Maj. Sylvester Pennington Sloane") - Duncan Lamont ("Webster") - George Coulouris ("Ragheeb") - Ernest Clark ("Beauchamp") - Harold Kasket ("Mohammed Lufti") - Michael Bilton - Windsor Davies - Jimmy Gardner - Gordon Griffin - Harry Locke - Malya Nappi - James Payne - Robert Rowland - Larry Taylor
Film
22:55
105min
Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
(Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer) Superheldenfilm, USA 2007 Regie: Tim Story Autor: Don Payne - Mark Frost - John Turman Musik: John Ottman Kamera: Larry Blanford

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Ioan Gruffudd ("Reed Richards / Mr. Fantastic") - Jessica Alba ("Susan Storm / Das unsichtbare Mädchen") - Chris Evans ("Johnny Storm / Die menschliche Fackel") - Michael Chiklis ("Ben Grimm / Das Ding") - Julian McMahon ("Victor Von Doom / Dr. Doom") - Kerry Washington ("Alicia Masters") - André Braugher ("General Hager") - Laurence Fishburne ("Norrin Radd / Silver Surfer (Stimme)") - Doug Jones ("Silver Surfer") - Beau Garrett ("Captain Frankie Raye") - Zach Grenier ("Mr. Sherman / Rafke") - Kenneth Welsh ("Dr. Jeff Wagner") - Vanessa Lachey ("Johnnys Hochzeitsdate") - Brian Posehn ("Hochzeitsgeistlicher") - Dawn Chubai ("Nachrichtensprecherin") - Lauren Sanchez ("Fox News-Reporterin") - Giuliana Rancic ("Unterhaltungsreporterin") - Chris Gailus ("Nachrichtenmoderator") - Alicia Thorgrimsson ("Fußgängerin in New York") - Andy Stahl ("Schneider") - Gonzalo Menendez ("Lieutenant") - Kevin McNulty ("Türsteher im Baxter Building") - Debbie Timuss ("heißes Partymädchen #1") - Moneca Delain ("heißes Partymädchen #2") - Crystal Lowe ("heißes Partymädchen #3") - Benjamin Ayres ("Wächter") - Valerie Tian ("Teenagerin in New York") - Chris Calleri ("Club DJ")
Show
01:00
45min
nuhr gefragt
Die Pro & Contra-Comedy Comedyshow, Deutschland 2016 Moderation: Dieter Nuhr Gäste: Olaf Schubert - Monika Gruber - Torsten Sträter - Sebastian Pufpaff

Darf man einer Lichtgestalt Geldwäsche unterstellen? Die Füße auf den Tisch legen? Witze über Gott machen? Soll man mit 65 noch Kinder in die Welt setzen? Und muss man auf eine SMS seines Partners sofort antworten? Die einen sagen so, die anderen so. Gut, dass man sich in solchen Zweifelsfällen demnächst an ein neues Kompetenz-Team wenden kann. Dieter Nuhr versammelt im WDR-Fernsehen Deutschlands Top-Comedians um sich. In der ersten Ausgabe mit dabei: Olaf Schubert, Monika Gruber, Torsten Sträter und Sebastian Pufpaff. Er konfrontiert die Runde mit mehr oder weniger moralisch relevanten Fragen, die mit einem klaren ''Ja'' genauso überzeugend zu beantworten sind, wie mit einem kategorischen ''Nein''. Dieter Nuhr bestimmt, welcher seiner Gäste mit ''Pro'' und wer mit ''Contra'' argumentieren muss. Aus dem Stand. Unvorbereitet. Voll improvisiert. Dieter Nuhr über die Sendung: ''Der Mensch weiß so vieles nicht! Wir klären auf, auch wenn wir selber keine Ahnung haben. Wichtig ist: Es wird über alles gesprochen, selbst über das, was uns sprachlos macht. Bei ''nuhr gefragt'' wird debattiert, und nachher ist das Publikum vielleicht nicht schlauer, aber immer bester Laune. Wir haben jedenfalls viel gelacht! Und das ist doch schon was.'' Dass es bei ''nuhr gefragt'' lustig und intelligent zugeht, dafür garantieren neben Dieter Nuhr Olaf Schubert, Monika Gruber, Sebastian Pufpaff, Ingo Appelt, Torsten Sträter, Mickey Beisenherz und Guido Cantz.

Film
22:25
130min
Lost Highway
Psychothriller, USA, Frankreich 1996 Regie: David Lynch Autor: Barry Gifford Sound: Javier Bennassar - Tim Boggs - Bill Brown - Benjamin L. Cook - Louis Creveling - Susumu Tokunow Musik: Angelo Badalamenti - Barry Adamson Kamera: Peter Deming

Musiker Fred Madison landet im Gefängnis, nachdem seine Frau Renee tot aufgefunden wurde und ein Video ihn neben der übel zugerichteten Leiche zeigt. Doch eines Morgens sitzt ein anderer Mann an seiner Stelle in der Todeszelle. Weil gegen den Mechaniker Pete nichts vorliegt, darf er gehen. Die Frau, in die Pete sich danach verliebt, gleicht erstaunlicherweise Renee.

Bill Pullman ("Fred Madison") - Patricia Arquette ("Renee Madison / Alice Wakefield") - Balthazar Getty ("Pete Dayton") - Robert Blake ("der geheimnisvolle Mann") - Natasha Gregson Wagner ("Sheila") - Richard Pryor ("Arnie") - Gary Busey ("Bill Dayton") - Lucy Butler ("Candace Dayton") - Michael Massee ("Andy") - Jack Nance ("Phil") - Giovanni Ribisi ("Steve 'V'") - Heather Stephens ("Lanie") - Henry Rollins ("Wachmann Henry") - Michael Shamus Wiles ("Wachmann Mike") - Ivory Ocean ("Wachmann Ivory") - Jack Kehler ("Wachmann Johnny Mack") - John Roselius ("Al") - Leonard Termo ("Richter") - Lisa Boyle ("Marian") - Marilyn Manson ("Pornostar") - Mink Stole ("Vorarbeiter") - Robert Loggia ("Mr. Eddy") - Scott Coffey ("Teddy") - Guy Siner ("Gefängnisbeamter #1") - Alexander Folk ("Gefängnisbeamter #2") - FWilliam Parker ("Captain Luneau") - Gene Ross ("Wärter Clements") - David Byrd ("Doktor Smordin") - Carl Sundstrom ("Hank") - Al Garrett ("Carl") - John Solari ("Lou") - Leslie Bega ("Raquel") - Louis Eppolito ("Ed") - Jenna Maetlind ("Kimmy")
Info-Sendung
23:20
45min
Tracks
Das Magazin für Popkultur Magazin, Deutschland, Frankreich 2019

Gabriel Mascaro Michael Snow Design Futur Otim Alpha Nicole He Brujeria (1): Gabriel Mascaro Der 35-jährige brasilianische Regisseur beschäftigt sich in seinen Filmen mit allen Gesellschaftsschichten seines Heimatlandes. Sein Film ''Divino Amor'', der auf dem Sundance Festival lief, versetzt die Zuschauer in eine beunruhigende Zukunft, in der evangelikale Kirche und Staat miteinander verschmelzen. (2): Michael Snow Als Pionier des experimentellen Kinos der 60er Jahre stellt Michael Snow mit einem 45-minütigen Zoom-in die Geduld seiner Zuschauer auf die Probe. Der 90-jährige Kamerachoreograph, dem kein Kunstmedium fremd ist, hat eine Vorliebe für verzerrte Bilder und Klänge. (3): Nicole He Die Künstlerin und Programmiererin Nicole He wurde 1989 in China geboren und wuchs im Silicon Valley auf. In ihrer Kunst beschäftigt sie sich mit der Interaktion zwischen Mensch und Computer und setzt sich ironisch mit Technologiegläubigkeit auseinander. Sie kreiert unvollkommene Games und Apps, zum Beispiel einen Roboter, der die Feuchtigkeit der Hände misst und so auf Tinder zur wahren Liebe verhelfen soll. (4): Brujeria Die Metaller von Brujeria bezeichnen sich selbst als ''Donald Trumps schlimmsten Alptraum'' und lehren das Weiße Haus das Fürchten. Als Angelinos mit mexikanischem Hintergrund verkleiden sich die Mitglieder der Supergroup als maskierte Drogenbarone und zerlegen in ihren Lyrics Politik, Korruption und Polizei. (5): Otim Alpha Der ehemalige Boxer und Musiker Otim Alpha und der Produzent Leo Palayeng sind die Erfinder des Musikgenres Acholitronix und kombinieren Hochzeitsklänge der Acholi mit Electro-Sounds. Die beiden Musiker aus Uganda spielten auf Hochzeiten, bevor sie entdeckt wurden und auch auf europäischen Bühnen auftraten. (6): Design Futur Die Französin Nelly Ben Hayoun und der Brite James Auger sagen dem Objektdesign den Kampf an: Es lebe das Experience Design! Vom Chip-Telefon im Zahn bis zum Soyuz Chair, der eine Reise zum Mond simuliert: Die Designer spielen mit der Technophobie und verbinden das Nützliche mit dem Witzigen.

Musik
00:05
60min
Flow Festival 2019
The Cure, James Blake, Father John Misty Konzert, Finnland 2019 Regie: Kimmo Kajasto Gäste: James Blake - John Misty - Makaya McCraven - Holy

Musik, Kunst und Vielfalt in einmaliger Atmosphäre - das finnische Flow Festival bietet für jeden etwas. Das Festivalgelände im ehemaligen Industriegebiet Suvilahti im Nordosten von Helsinki liegt nur einen Steinwurf von der Ostsee entfernt. Was 2004 als kleines alternatives Festival begann, gilt mittlerweile als eines der wichtigsten und coolsten Events in Nordeuropa. Fast 90.000 Musikliebhaber strömen Jahr für Jahr aus der ganzen Welt für ein Wochenende nach Helsinki, um dort eines der besten genreübergreifenden Festivals in Europa mitzuerleben, wie es die ''Huffington Post'' nennt. Und es werden immer mehr. In diesem Jahr bietet das Flow Festival vom 9. bis 11. August drei Tage grandiose Musik auf mehreren Bühnen, unter anderem auf der spektakulären Balloon 360° Stage. Das musikalische Angebot reicht von Folkpop über World Music bis zu Jazz und glänzt unter dem finnischen Augusthimmel mit einem umfangreichen Line-up nationaler und internationaler Stars. Die ARTE-Livestreams transportieren die magische Atmosphäre des Flow Festivals zu den Zuschauern nach Hause - unter anderem mit Acts wie dem bejubelten Produzenten und Songwriter James Blake, der Indie-Folkpop-Legende Father John Misty, dem Jazz Drummer und Komponisten Makaya McCraven und der Indie-Rockband The Holy.

Film
00:00
100min
Der Geist und die Dunkelheit
(The Ghost and the Darkness) Abenteuerfilm, Deutschland, USA 1996 Regie: Stephen Hopkins Autor: William Goldman Musik: Jerry Goldsmith Kamera: Vilmos Zsigmond

In Britisch-Ostafrika soll der junge Ingenieur John Patterson eine Eisenbahnbrücke errichten. Nachdem ein Löwenpaar wiederholt Arbeiter verschleppt und tötet, gerät das Bauprojekt in Gefahr. Mit Hilfe des Großwildjägers Remington will Patterson die menschenfressenden Bestien erlegen. Als die beiden die Höhle der Löwen entdecken, steht ihnen ein mörderischer Kampf bevor. Bildgewaltiger Abenteuerfilm von Stephen Hopkins, mit Val Kilmer und Michael Douglas. Für den jungen britischen Ingenieur John Patterson (Val Kilmer) ist der Auftrag eine willkommene Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. In Britisch-Ostafrika soll er Ende des 19. Jahrhunderts eine Flussbrücke für die hiesige Eisenbahn errichten. Das Unternehmen gestaltet sich jedoch immer schwieriger, als ein Löwenpaar mehrere Arbeiter verschleppt und tötet. Die Einheimischen nennen die beiden Raubkatzen „Der Geist“ und „Die Dunkelheit“. Pattersons Bautruppe droht mit Streik, sollten die menschenfressenden Bestien nicht erlegt werden. Unterstützung erhält Patterson durch Charles Remington (Michael Douglas), einem erfahrenen amerikanischen Großwildjäger. Remington will die angriffslustigen Löwen in einen Hinterhalt locken, indem er ein falsches Krankenhaus errichten lässt. Doch die beiden Tiere erahnen die Falle und richten stattdessen im realen Lazarett ein furchtbares Gemetzel an. Patterson und Remington folgen den Spuren der Löwen, bis sie ihre Höhle entdecken. Den Jägern steht ein mörderischer Kampf bevor. Die Erlebnisse des britischen Offiziers John Patterson beim Bau einer Eisenbahnlinie im heutigen Kenia beruhen auf wahren Begebenheiten, nur die Figur des US-Großwildjägers Remington hat Drehbuchschreiber William Goldman („Der Marathon-Mann“, „Heat“) frei erfunden. US-Regisseur Stephen Hopkins („Zeit für Legenden“) hat daraus einen klassischen Abenteuerfilm gemacht, rasant erzählt mit vielen atemberaubenden Action-Szenen und herrlichen Landschaftsaufnahmen. Überzeugend die Schauspielerleistungen von Val Kilmer in der Rolle des Ingenieurs Patterson, und die von Michael Douglas als Großwildjäger Remington. (OT: The Ghost and the Darkness)

Michael Douglas ("Charles Remington") - Val Kilmer ("Col. John Henry Patterson") - Tom Wilkinson ("Robert Beaumont") - John Kani ("Samuel") - Bernard Hill ("Dr. David Hawthorne") - Brian McCardie ("Angus Starling") - Emily Mortimer ("Helena Patterson") - Om Puri ("Abdullah") - Henry Cele ("Mahina") - Alex Ferns ("Stockton")
Spielfilm
00:40
85min
What We Do in the Shadows
Film fantastique, Neuseeland, USA 2014 Musik: Plan 9 Kamera: Richard Bluck - D.J. Stipsen

Des documentaristes proposent de suivre le quotidien de Nandor, Laszlo, Nadja et Guillermo, quatre vampires âgés de plusieurs siècles, vivant en coloc dans le New York d''aujourd''hui. Comment s''organise leur cohabitation ? Un humain peut-il aussi être un ami et pas un dîner ? La vie éternelle, est-ce vraiment si cool ?

Jemaine Clement ("Vladislav") - Taika Waititi ("Viago") - Jonathan Brugh ("Deacon") - Cori Gonzalez-Macuer ("Nick") - Stuart Rutherford ("Stu") - Ben Fransham ("Petyr") - Jackie van Beek ("Jackie") - Elena Stejko ("Pauline Ivanovich") - Jonny Brugh ("Deacon") - Chelsie Preston Crayford ("Josephine") - Jason Hoyte ("Julian") - Karen O'Leary ("Officer O'Leary") - Rhys Darby ("Anton") - Nathan Meister ("Nathan M") - Cori Gonzales-Macue - Tanemahuta Gray ("Nathan G") - Tim Capper ("Werewolf") - Duncan Sarkies ("Declan") - Leroy Cross ("Bar Patron") - Simon Vincent ("Matt") - Cohen Holloway ("Dion") - Melanie Hamilton ("Succubus") - Jennifer Martin ("Tracy") - Jamie W.R. Smith - Christopher Winchester ("Vampire") - Isaac Heron ("Fix Attendant") - Lucy Marinkovich ("Succubus") - Yvette Parsons ("Carol, Vampire Witch/MC") - Madeleine Sami ("Morana") - Aaron Lewis ("Aaron The Zombie") - Aaron Jackson ("Boogie Wonderland Bouncer") - Anna Flaherty - Morgana Hills ("Child Vampire") - Belle Gwilliam ("Alisha The Zombie") - Luke Bonjers ("Vladislav's Victim") - Emma Draper - Denis Welch ("Hypnotised Man/Vladislav's Victim") - Maurice Kapua ("Kumara Bouncer") - Mike Minogue ("Officer Minogue") - Kura Forrester ("Margaret") - Ian Harcourt ("Zombie") - Ethel Robinson ("Katherine") - Brad Harding ("Vampire Hunter") - Morag Hills ("Child Vampire") - Frank Habicht ("Phillip") - Mario Gaoa ("Bouncer Richie") - van Beek - Rys Darby - Aa
Serie
00:25
25min
Dharma & Greg
Immer Ärger mit den Rockstars Staffel 3: Episode 15 Sitcom, USA 2000 Regie: Asaad Kelada Autor: Dottie Dartland - Eddie Gorodetsky - Jonathan Schmock - Chuck Lorre Musik: Dennis C. Brown

Der geplante romantische Wochenendtrip mit Greg fällt für Dharma aus, denn ein prominenter Patient benötigt kurzfristig ihre Hilfe: Sänger Lyle Lovett. Mit ihren praxisnahen Tipps wie putzen und aufräumen hilft sie ihm dermaßen, dass er direkt seinen Musikerkollegen empfiehlt, die jetzt alle von ihr behandelt werden wollen. Sie könnten verschiedener nicht sein: die junge Yogalehrerin Dharma Finklestein und der karrierebewußte Yuppie Greg Montgomery. Eine unkonventionelle und eine wertkonservative Welt prallen aufeinander, als sich die beiden verlieben – und heiraten. Für beide Elternpaare eine Horrorvorstellung. Dharmas verrückte Freundin Jane und Gregs Freund und Anwaltskollege Pete vervollständigen das Quartett. Dharma Finklestein stößt in einer Justizbehörde auf den Anwalt Greg Montgomery. Die beiden verlieben sich auf Anhieb – und heiraten wenig später. Erst dann stellen sie fest, daß sie eigentlich ziemlich verschieden sind. Sowohl die Eltern von Greg als auch die Dharmas sind nicht gerade begeistert, als sie von der Eheschließung ihrer Sprößlinge hören. Dementsprechend verläuft das erste Treffen.

Jenna Elfman ("Dharma Finkelstein") - Thomas Gibson ("Greg Montgomery") - Shae D'Lyn ("Jane") - Susan Sullivan ("Kitty Montgomery") - Alan Rachins ("Larry Finkelstein") - Joel Murray ("Pete") - Mitch Ryan ("Edward Montgomery") - Mimi Kennedy ("Abby O'Neil") - Lyle Lovett ("Himself") - k.d. lang ("Herself")
Spielfilm
01:20
110min
Ruf der Macht - Im Sumpf der Korruption
(Misconduct) Actionthriller, USA 2016 Regie: Shintaro Shimosawa Autor: Adam Mason - Simon Boyes Musik: Federico Jusid Kamera: Michael Fimognari

Möglicherweise ist der Fall doch eine Nummer zu groß für seinen jungen Anwalt, befürchtet Charles Abrams (Al Pacino), Chef einer angesehenen Anwaltskanzlei. Obwohl der ambitionierte Ben (Josh Duhamel) im Besitz belastender Dokumente ist, scheint eine Klage wegen Betrugs gegen Arthur Denning (Anthony Hopkins), dem mächtigen Besitzer eines Pharmakonzerns, keinerlei Aussicht auf Erfolg zu haben. Zudem wird bekannt, dass der verheiratete Ben mit Emily, der Geliebten des Beschuldigten, ein Verhältnis hatte. Als Emily tot in ihrer Wohnung aufgefunden wird, ermittelt die Polizei auch gegen Ben. Der junge Anwalt vermutet, dass der skrupellose Denning Emily ermorden ließ oder sogar persönlich umgebracht hat. Für ihn ist der millionenschwere Unternehmer der Drahtzieher eines Netzes aus Korruption und Erpressung. Ben sieht sich in eine Intrige verwickelt, die immer lebensbedrohlichere Ausmaße annimmt. Regie-Neuling Shintaro Shimosawa konnte für sein Filmdebüt ''Ruf der Macht - Im Sumpf der Korruption'' mit Al Pacino und Anthony Hopkins gleich zwei Hochkaräter und Oscar-Preisträger verpflichten, die hier zum ersten Mal überhaupt gemeinsam vor der Kamera stehen. Hauptdarsteller in dem spannenden Thriller ist Josh Duhamel (''Transformers'', ''Safe Haven''), der beeindruckend den gehetzten Jung-Anwalt Ben verkörpert. Anthony Hopkins spielt seinen zwielichtigen Gegenspieler Arthur Denning. Al Pacino stellt Bens Chef Charles Abrams dar. (OT: Misconduct)

Josh Duhamel ("Ben Cahill") - Anthony Hopkins ("Arthur Denning") - Al Pacino ("Charles Abrams") - Alice Eve ("Charlotte Cahill") - Malin Akerman ("Emily Hynes") - Byung-hun Lee ("The Accountant") - Lee Byung Hun ("le comptable") - Julia Stiles ("Jane Clemente") - Glen Powell ("Doug Fields") - Marcus Lyle Brown ("Joe Bilson") - Leah McKendrick ("Amy") - Chris Marquette ("Giffords") - Skye P. Marshall ("Hatty") - Milla Bjorn ("Susie") - Rio Hackford ("Guy") - Christopher Terrell Brown - Alicia Davis Johnson - Mike Gassaway - Elton LeBlanc - Nazeema Bartek - Micheal K. Douglas - Jason Gibson ("Graham") - Nathan Moore ("Lawrence") - Jaiden Kaine ("Doctor Hughes") - Nicholas X. Parsons ("Paramedic") - John W. Houghtaling ("Lawyer") - Alexandra Fatovich ("Elizabeth") - Jeff Galpin ("Sergeant") - Shona Gastian - Shannon Murray - Elizabeth Buzbee ("Katy") - Sue-Lynn Ansari - Gregory Alan Williams ("Richard Hill") - Mike R. Moreau - Jennifer Schindler - Eric Shepherd - Patrick Constantine Be... - Catherine Kim Poon - Julia Sundstrom Sandstrom - Gerard 'Jerry' Lewis - John C. Klein - Anthony Buzbee ("Bus Boy") - Ashley Winfr