Was kommt am 27.08.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
21:00
45min
In aller Freundschaft
Sorgenvolle Tage Arztserie, Deutschland 2019 Regie: Daniel Anderson Autor: Kirsten Kiesow Musik: Siggi Müller Kamera: Markus Rößler

Ein Schusswechsel in einer Leipziger Bankfiliale! Polizeimeisterin Sandra Funke, Jonas Heilmanns Ausbilderin, wird daraufhin mit einer schweren Verletzung in die Sachsenklinik eingeliefert. Dr. Roland Heilmann macht sich Sorgen, dass seinem Enkel etwas passiert sein könnte, zumal Jonas nicht ans Telefon geht. Dann wird auch noch der Täter Harry Klatte mit einer Schussverletzung in die Klinik gebracht. Jetzt muss Roland objektiv bleiben, auch wenn es schwerfällt. Die Auszubildende Jasmin Hatem will sich im Wartebereich um Elfriede Machold kümmern. Da wird sie von deren Enkelin Rieke Machold aufgrund der langen Wartezeiten wütend angegangen. Miriam Schneider greift ein und kann Rieke Machold mit einem souveränen Spruch beruhigen. Während Oma Elfriede zum MRT muss, nähern sich Miriam und Rieke in einem offenen Gespräch an. Und nicht nur das, ein gewisses Knistern scheint in der Luft zu liegen.

Jorres Risse ("Harry Klatte") - Liza Tzschirner ("Rieke Machold") - Karin Oehme ("Elfriede Machold") - Anthony Petrifke ("Jonas Heilmann") - Leslie-Vanessa Lill ("Jasmin Hatem") - Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Alexa Maria Surholt ("Sarah Marquardt") - Thomas Koch ("Dr. Philipp Brentano")
Info
21:45
80min
Corleone. Pate der Paten
Macht durch Blut Dokumentation, Frankreich 2013 Regie: Mosco Levi Boucault

Der ''Bestie'' genannte Salvatore ''Totò'' Riina (1930-2017) galt fast 20 Jahre lang als einer der brutalsten und gefürchtetsten Paten der sizilianischen Mafia: Der zweiteilige Dokumentarfilm von Mosco Levi Boucault befasst sich mit der Verbrecherkarriere des Mafia-Bosses. Er hat im Laufe seines Lebens selber rund 40 Menschen ermordet und bis zu 4.000 umbringen lassen. Der aus dem 60 Kilometer südlich von Palermo gelegenen Städtchen Corleone stammende Bauernsohn wurde zum ''Boss der Bosse''. Ein nahezu shakespearehafter Stoff mit unzähligen Morden im ewigen Konflikt zwischen dem Streben nach Macht und der Kraft des Gesetzes. Der erste Teil schildert vor allem anhand erschütternder, noch nie gezeigter Aussagen von reumütigen Mafia-Killern den unaufhaltsamen Aufstieg eines Mannes, der durch einen brutalen Krieg ins ''Triumvirat'' der Cosa Nostra eindrang. Er schuf ein Klima des Schreckens und eliminierte skrupellos seine Gegner aus den eigenen Reihen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Mafia wurden auch Vertreter der Institutionen, die sich der Organisation entgegenstellten, ermordet: Journalisten, Richter, Politiker und Polizisten. Diese Eskalation der Gewalt erreichte ihren Höhepunkt mit der Ermordung des Carabinieri-Generals Carlo Alberto Dalla Chiesa im Jahr 1982. Zu dieser Zeit herrschte Riina völlig ungestraft über ganz Sizilien.