Was kommt am 01.06.2019 Abends im TV-Programm?

Folgesendung
TV-Sendung
20:15
90min
Die Bestatterin - Der Tod zahlt alle Schulden
Krimikomödie, Deutschland 2019 Regie: Isabel Braak Autor: Arne Nolting - Jan Martin Scharf Musik: Alexander Komlew Kamera: Simon Drescher

Lisa Taubenbaum (Anna Fischer), jung und lebenslustig, ist nach dem ungeklärten Unfalltod ihrer Mutter in ihr Heimatdorf auf der Schwäbischen Alb zurückgekehrt. Gemeinsam mit ihrem Vater Alfons (Hartmut Volle), der seit dem Unfall im Rollstuhl sitzt, und ihrem Bruder Hannes (Frederik Bott), der leidenschaftlich gerne Särge schreinert, will Lisa das familieneigene Bestattungsunternehmen weiterführen. Allerdings gehen die Geschäfte ausgesprochen schlecht. Doch dann passieren innerhalb von 24 Stunden gleich zwei Todesfälle: Der örtliche Bankdirektor erschießt sich versehentlich bei der Jagd, Oma Wertbacher erliegt augenscheinlich einem Herzanfall. Ganz natürliche Todesfälle, so zumindest der Befund des Landarztes (Christof Wackernagel), was dem örtlichen Polizeichef Goller (Patrick von Blume) genügt, um beide Fälle zu den Akten zu legen. Doch wie kommen die Würgemale an Oma Wertbachers Hals? Und wie erschießt man sich unabsichtlich mit seiner eigenen Flinte? Dorfpolizist Goller findet daran nichts Ungewöhnliches, Lisa hingegen schon. Doch erst als der Stuttgarter Kommissar Zellinger (Christoph Letkowski) anrückt, beginnen die Ermittlungen, aus denen Lisa sich natürlich nicht heraushalten kann.

Anna Fischer ("Lisa Taubenbaum") - Hartmut Volle ("Alfons Taubenbaum") - Frederik Bott ("Hannes Taubenbaum") - Christoph Letkowski ("Kommissar Thomas Zellinger") - Caroline Junghanns ("Anna Wertbacher") - Thomas Huber ("Helmut Wertbacher") - Nora Boeckler ("Susanne Wertbacher") - Patrick von Blume ("Kommissar Franz Goller") - Hede Beck ("Angela Hubinger") - Christof Wackernagel ("Dr. Bauer")
Spielfilm
21:45
90min
Donna Leon - Tod zwischen den Zeilen
(Donna Leon) Staffel 12: Episode 1 Krimi, Deutschland, Italien 2013 Regie: Sigi Rothemund Autor: Stefan Holtz - Florian Iwersen Musik: Stefan Schulzki - André Rieu Kamera: Dragan Rogulj

Mit dem Fund einer Leiche beginnt für Commissario Brunetti (Uwe Kokisch) ein rätselhafter Fall: Enrico Franchini, ein ehemaliger Priester, der sein Leben dem Sammeln von kostbaren Schriften widmete, wurde in seiner Wohnung brutal ermordet. Kopien aus alten Büchern, die sich auf seinem Computer finden, führen zu rätselhaften Vorgängen in der Biblioteca Merula, die für ihre uralten Bestände berühmt ist. Von der Leiterin Dottoressa Fabbiani (Jenny Schily) erfahren die Ermittler, dass seit einiger Zeit einzelne Seiten aus kostbaren Folianten herausgetrennt und gestohlen wurden. Für Diebe können diese Raritäten durchaus ein gutes Geschäft sein, auch der Ermordete hatte Kontakte zum Schwarzmarkt. Verdächtig verhält sich Piero Sartor (Thorsten Merten), ein Mitarbeiter der Merula, ebenso wie der amerikanische Historiker Joseph Nickerson (August Zirner). Brunetti gerät bald an die traditionsreiche Familie Morosini-Albini, die einst sogar Dogen stellte und immer noch Einfluss hat. Deren Sprössling Gianni (Harald Schrott) kandidiert derzeit für das Amt des Bürgermeisters von Venedig. Das macht die Ermittlungen in den besseren Kreisen der Lagunenstadt besonders heikel. Zudem wird die Beharrlichkeit des Commissario erschüttet, als sein Sohn Raffi (Patrick Diemling), der insgeheim in den Fall involviert ist, in Gefahr gerät. Comissario Guido Brunetti ermittelt mit Leidenschaft, doch es wurmt den melancholisch gestimmten Polizisten, dass immer wieder neue Verbrechen auf seinem Schreibtisch auftauchen. Ausgleich findet er vor allem bei seiner Frau Paola und seinen Kindern Raffi und Chiara. Konflikte über seine Ermittlungsergebnisse muss Brunetti vor allem mit seinem unfähigen Chef Vice-Questore Patta ausfechten.

Uwe Kockisch ("Guido Brunetti") - Julia Jäger ("Paola Brunetti") - Michael Degen ("Vice-Questore Patta") - Karl Fischer ("Sergente Vianello") - Annett Renneberg ("Signorina Elettra") - Patrick Diemling ("Raffi Brunetti") - Dietmar Mössmer ("Alvise") - Thorsten Merten ("Piero Sartor") - Harald Schrott ("Gianni Morosini-Albani") - Vincent Krüger ("Roberto Dura")
Film
20:10
95min
Das Traumschiff
Los Angeles Staffel 1: Episode 80 Familienfilm, Deutschland 2017 Regie: Stefan Bartmann Autor: Jac Dueppen - Jan Schröter - Martin Wilke - Jochen S. Franken Musik: Hans Günter Wagener Kamera: Marc Prill

Die Reise nach Los Angeles stellt Beatrice vor eine schmerzliche Entscheidung. Beatrice hat einen Roman geschrieben, der auf Anhieb ein Bestseller wird. Der Verlag möchte, dass sie direkt ein zweites Buch schreibt, aber wie soll sie das mit ihrer Arbeit an Bord vereinbaren? Und wie wird Kapitän Victor Burger auf ihre Überlegungen reagieren? Dann kommt auch noch überraschend der berühmte Hollywood-Produzent Will Goldsmith an Bord. Er möchte ihren Roman verfilmen und besteht darauf, dass sie selbst das Drehbuch schreibt. Soll sie das Schiff, das so lange ihr Zuhause war, verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen? Geschichten auf dem Traumschiff Durch Anregungen aus der DDR-Serie ''Zur See'' und durch Adaptionen aus der US-Serie ''The Love Boat'' entstand Das Traumschiff. Als Ziele dienen dabei exotische Länder oder Städte außerhalb Europas. Lediglich im Jahre 1992 gab es mit Norwegen ein europäisches Ziel, dies war außerdem eines der ganz wenigen nördlichen Reiseziele des Traumschiffs.

Sascha Hehn ("Kapitän Victor Burger") - Heide Keller ("Beatrice") - Nick Wilder ("Dr. Sander") - Harald Schmidt ("Oskar Schifferle") - Sonsee Neu ("Robin Schmelting") - André Röhner ("Kai Schmelting") - Hardy Krüger ("Jörg Schröder") - Dietrich Mattausch ("Herbert Frohme") - Gabriel Raab ("Steffen Frohme") - Heinrich Schafmeister ("Justus Erbrecht")
Film
20:15
170min
Die Tribute von Panem - Catching Fire
(The Hunger Games: Catching Fire) Abenteuerfilm, USA 2013 Regie: Francis Lawrence Autor: Simon Beaufroy - Simon Beaufoy - Michael Arndt - Michael DeBruyn Musik: James Newton Howard Kamera: Jo Willems

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Jennifer Lawrence ("Katniss Everdeen") - Josh Hutcherson ("Peeta Mellark") - Liam Hemsworth ("Gale Hawthorne") - Woody Harrelson ("Haymitch Abernathy") - Sandra Ellis Lafferty ("Greasy Sae") - Elizabeth Banks ("Effie Trinket") - Philip Seymour Hoffman ("Plutarch Heavensbee") - Donald Sutherland ("Präsident Snow") - Stanley Tucci ("Caesar Flickerman") - Jack Quaid ("Marvel") - Taylor StClair ("Ripper") - Paula Malcomson ("Katniss' Mother") - Willow Shields ("Primrose Everdeen") - Bruce Bundy ("Octavia") - Nelson Ascencio ("Flavius") - Lenny Kravitz ("Cinna") - Afemo Omilami ("District 11 Mayor") - Kimberley Drummond ("Rue's Aunt") - Deena Beasley ("Thresh's Grandmother") - Leon Lamar ("Old Man") - Mandy Neuhaus ("Flower Girl") - Erika Bierman ("Snow's Granddaughter") - Wilbur Fitzgerald ("Cray") - Patrick St. Esprit ("Commander Thread") - Jill Jane Clements ("Old Lady") - James Sutton ("Presidential Guard") - Alan Ritchson ("Gloss") - Stephanie Leigh Schlund ("Cashmere") - Meta Golding ("Enobaria") - Jeffrey Wright ("Beetee") - Amanda Plummer ("Wiress") - Megan Hayes ("Female Morphling") - Sam Claflin ("Finnick Odair") - Stef Dawson ("Annie Cresta") - Lynn Cohen ("Mags") - Toby Jones ("Claudius Templesmith") - Jena Malone ("Johanna Mason") - James Logan ("District 5 Male Tribute") - E. Roger Mitchell ("Chaff") - Bruno Gunn ("Brutus") - Jeffrey Whright ("Beetee")
Film
20:15
85min
Die Eifelpraxis - Rachegelüste
(Vera - Die Eifelpraxis: Revenge Fantasy) Drama, Deutschland 2018 Regie: Josh Broecker Autor: Brigitte Müller Musik: Stefan Hansen Kamera: Volker Tittel

Vera (Rebecca Immanuel) kann als Mutter vieles - nur leider nicht loslassen. Natürlich sorgt sie sich um ihren 18-jährigen Sohn Paul (Tom Böttcher) bei seiner ersten großen ''wirklichen'' Liebe. Dessen Affäre mit der verführerischen Claire (Kristin Suckow) hat einen doppelten Haken: Die 26-Jährige ist seine Lehrerin und eine todkranke Patientin von Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz)! Vera möchte verhindern, dass Pauls verbotene Liebe mit einem gebrochenen Herzen endet. Er weiß nicht, dass Krebs bei der jungen Frau diagnostiziert wurde. Nun steckt Vera in einem Dilemma: Sie muss sich um ihre unvernünftige Patientin kümmern, aber zugleich ihren Sohn vor der schmerzhaften Wahrheit schützen. Hinter ein düsteres Geheimnis kommt Vera unterdessen bei ''Hausfreund'' Daniel (Aleksandar Radenkovic): Wie besessen sucht der in Monschau den Autofahrer, der seinen jüngeren Bruder Sören (Yuri Völsch) bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt hat und Fahrerflucht beging. Um den von ihm verdächtigten Tanzlehrer (Andreas Pietschmann) auszuspionieren, gehen er und Vera in seine Kurse - getarnt als Ehepaar! Ohnehin ist es Zeit für einen richtigen Mann in Veras Leben. Diesen glaubt sie in ihrem Verehrer Dr. Henning Maurer (René Steinke) gefunden zu haben. Chris ist wenig begeistert, als Vera ihn darüber unterrichtet. Selbst in seine Mitarbeiterin verliebt, will er so leicht nicht aufgeben. Ausgerechnet Vera bringt ihn auf eine Idee, wie er seinen ewigen Rivalen endlich loswerden kann.

Rebecca Immanuel ("Vera Mundt") - Simon Schwarz ("Chris Wegner") - Tom Böttcher ("Paul Mundt") - Karolina Lodyga ("Danuta Masik") - Aleksandar Radenkovic ("Daniel Morel") - Janek Rieke ("Leon Ortmann") - Kristin Suckow ("Claire Bonin") - Tom Keune ("Volker Böhl") - Mascha Schrader ("Mia Mundt") - Andreas Pietschmann ("Martin Hürtgen") - René Steinke ("Henning Maurer")
Spielfilm
21:40
90min
Die Eifelpraxis - Aufbruch
Drama, Deutschland 2018 Regie: Kerstin Ahlrichs Autor: Martina Mouchot Musik: Stefan Hansen Kamera: Volker Tittel

Zwischen Fürsorge und Einmischung verläuft ein schmaler Grat, das weiß Versorgungsassistentin Vera Mundt (Rebecca Immanuel) aus schmerzlicher Erfahrung. Als Mutter hat sie bei Sohn Paul (Tom Böttcher) diese Grenze überschritten: Der 18-Jährige gibt ihr die Schuld am Scheitern seiner ersten großen Liebe und wohnt bis auf Weiteres bei einem Freund. Um aus Fehlern zu lernen, hat sich Vera auch im Beruf mehr Zurückhaltung verordnet. So schenkt die Versorgungsassistentin der unvernünftigen Schmerzpatientin Franziska Loer (Christina Hecke), einer Mutter von zwei Mädchen, zunächst vor allem Geduld und Empathie - obwohl die Alleinerziehende erkennbar mehr Hilfe braucht und ihrer älteren Tochter Edda (Mia Kasalo) zu viel Verantwortung auflädt. Als das Mädchen in der Schule zusammenbricht, ist der Moment für Vera gekommen, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Sie und ihr Chef Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz) vermuten ''Hashimoto'', eine unheilbare Auto-Immunkrankheit. Um für ihre Töchter wieder da sein zu können, muss sich die Patientin ihren Ängsten stellen. Unterdessen gibt es gute Nachrichten von Sören (Yuri Völsch), dem jüngeren Bruder von Veras ''Hausfreund'' Daniel (Aleksandar Radenkovic): Der 15-Jährige erholt sich von den schweren Verletzungen aus dem ungeklärten Unfall und will sich übergangsweise bei den Mundts einquartieren. Auch Paul möchte seine Wohnsituation ändern und mit Charly (Sarah Mahita) eine ''Best-Friends-WG'' gründen. Vera dagegen hofft, dass ihr Sohn wieder nach Hause kommt.

Rebecca Immanuel ("Vera Mundt") - Simon Schwarz ("Chris Wegner") - Karolina Lodyga ("Danuta Masik") - Janek Rieke ("Leon Ortmann") - Tom Böttcher ("Paul Mundt") - Mascha Schrader ("Mia Mundt") - Christina Hecke ("Franziska Loer") - Mia Kasalo ("Edda Loer") - Greta Kasalo ("Finja Loer") - Hermann Beyer ("Hubert Meinerzhagen")
Info
22:45
45min
Roter Samt und Bühnenstaub - Die Wiener Staatsoper
Dokumentation, Österreich 2019

Die Wiener Staatsoper ist einzigartig: Kein anderes Opernhaus der Welt hat so viele Stücke im Repertoire, kaum eines leistet sich heute noch ein so großes Ensemble. 2019 feiert das Haus am Ring sein 150. Jubiläum: ein würdiger Anlass, hinter die Kulissen der Institution Staatsoper zu schauen und alle die zu Wort kommen zu lassen, die das kreative Kraftwerk tagtäglich mit Leben erfüllen - vor und hinter der Bühne. Die Staatsoper gehört zu Wien wie der grantige Kellner zum Wiener Caféhaus. Seit 150 Jahren ist das Haus am Ring einer der wichtigsten Kulturbetriebe Österreichs und eines der renommiertesten Opernhäuser der Welt. Jedes Jahr kommen Hunderttausende Besucher aus aller Welt und genießen den Zauber dieser ganz besonderen Location. Um diesen Zauber entstehen zu lassen, arbeiten von früh bis spät fast 1000 Menschen engagiert vor und hinter den Kulissen im Schichtbetrieb. Sie sind der Atem, die Seele, der Pulsschlag des Hauses. Um Chaos zu vermeiden und insgesamt mehr als 50 Opern im Jahr auf die Bühne zu bringen, braucht es ein streng hierarchisches System. Zeitdruck und Lampenfieber sind Alltag - und doch strahlen die meisten Mitarbeiter, von der Sängerin bis zum Bühnenarbeiter, spielerische Gelassenheit aus. Darüber hinaus hat man das Gefühl, einem perfekt organisierten Team zu begegnen, das vor Kreativität sprüht und trotzdem mit Bürokratie und Beamtentum der altehrwürdigen Institution Staatsoper zurechtkommt. Das ''erste Haus am Ring'' ist ein schrulliges und überraschend un-glamouröses Universum. Die Dokumentation ''Roter Samt und Bühnenstaub - Die Wiener Staatsoper'' taucht anlässlich des 150. Geburtstages der Oper in dieses Universum ein und rückt die Menschen ins Rampenlicht, die mit vereinten Kräften jeden Tag den Mechanismus Staatsoper am Laufen halten. Mit dabei sind unter anderen der musikalische Studienleiter Thomas Lausmann, der frühmorgens das ausgeklügelte Probenplansystem erstellt, mit dem der Arbeitstag in der Oper steht oder fällt, Maestro Suggeritore Mario Perktold, der es sich an seinem winzigen Arbeitsplatz unter der Bühne gern gemütlich macht, Maskenbildnerin Beate Krainer, die nach 25 Dienstjahren immer noch Freude daran hat, Placido Domingos Kopf zu vermessen, Martin Popp und sein Kollege Hans-Peter Fuchs aus der Herren-Repertoireschneiderei, die wie ein altes Ehepaar sprichwörtlich aus dem Nähkästchen plaudern, Ensemblemitglied und Sopranistin Daniela Fally, die weiß, dass sich hinter dem Ego einer Sängerin manchmal eine kleine Unsicherheit verbirgt, das Dreiergespann vom Schnürboden, genannt Flocke, Schabi und Stefferl, bei denen eigentlich rund um die Uhr der Schmäh rennt, Regieassistent Wolfgang Schilly, dessen größte Liebe die Oper ist und - last but not least - Feuerwehrmann Franz, der mit stoischer Würde seit nunmehr 35 Jahren seine nächtlichen Kontrollrunden dreht.

Film
20:15
90min
Eva Zacharias
Drama, Deutschland, Österreich 2006 Regie: Susanne Zanke Autor: Saskia Lechtenbrink Kamera: Tamas Ujlaki

Susanne Zanke hat den packenden Familienkrimi inszeniert, der vor der malerischen Kulisse der Alpen spielt. Der Film erzählt eine spannende Geschichte um skrupellose Umweltsünder und findige Geschäftemacher, um Vertrauen, Liebe und Loyalität. In der Hauptrolle glänzt Christine Neubauer als charmante Powerfrau. In weiteren Rollen sind Dominic Raacke, Peter Davor und Gabriel Barylli zu sehen. Es ist noch nicht allzu lange her, dass Eva Zacharias mit ihrer Familie in den kleinen Alpenort Moosbach gezogen ist. Ihr Mann Peter hat dort einen verantwortungsvollen Job im Labor eines Chemieunternehmens bekommen, das von seinem alten Freund Gabriel geleitet wird. Eva und ihre Kinder Martin und Laura fühlen sich in der malerischen Kleinstadt pudelwohl, bis es in der ländlichen Idylle zu merkwürdigen Zwischenfällen kommt: Zunächst ist es nur ein Vogel, der Eva tot vor die Füße fällt. Dann aber wird Ingo, der beste Freund ihres Sohnes Martin, während eines Bades im Fluss ohnmächtig. Nach einer dramatischen Rettungsaktion kommt der asthmakranke Junge ins Krankenhaus, wo er wenig später ins Koma fällt. Obwohl der Zwischenfall von allen Seiten heruntergespielt wird, ahnt Eva, dass es dabei um mehr geht als nur um einen tragischen Badeunfall. Gemeinsam mit dem engagierten Mediziner Dr. Kampwirth beginnt sie zu recherchieren. Als sie am Fluss Wasserproben nimmt, macht Eva eine grausige Entdeckung: In einem Seitenarm des Gewässers treiben zahllose tote Fische. Eine Analyse der Wasserprobe und verschiedener Tierkadaver bringt eine gefährliche Quecksilber-Verseuchung ans Licht. Eva ist überzeugt, dass die nahe gelegene Mülldeponie etwas mit der Sache zu tun hat - und die Chemiefirma ihres Mannes, die dort ihre Laborabfälle entsorgt. Doch Peter will von den Verdächtigungen seiner Frau nichts hören. Unter dem Druck seines Freundes und Vorgesetzten Gabriel versucht er, sie von weiteren Nachforschungen abzuhalten - vergeblich. Vielmehr wächst in Eva der schreckliche Verdacht, dass auch Peter etwas mit der Sache zu tun haben könnte.

Christine Neubauer ("Eva Zacharias") - Dominic Raacke ("Dr. Frank Kampwirth") - Peter Davor ("Peter Zacharias") - Gabriel Barylli ("Gabriel Schlemmer") - Patrick Kostya ("Martin Zacharias") - Janina Meißner ("Laura Zacharias") - Dorothea Parton ("Mimi") - Bettina Redlich ("Doris Weimann") - Fritz Egger ("Bürgermeister Karl Weimann") - Fritz von Friedl ("Bennat") - Rose-Lise Bonin ("Chiara") - Eva Linder ("Chiaras Mutter") - Wolfgang Michael ("Michael Arabeck") - Lambert Neubauer ("Ingo Weimann") - Lena Reichmuth ("Maria") - Volker Spahr ("Molchinger")
Info-Sendung
20:15
90min
Versailles - Palast des Sonnenkönigs
Dokumentation, Frankreich 2018 Regie: Marc Jampolsky

Unter der Herrschaft Ludwigs XIV. war Versailles eine ständige Baustelle. Danach wurde es von den aufeinanderfolgenden Bewohnern unaufhörlich umgewandelt, deswegen hat das Kulturdenkmal, das Millionen Besucher heute erblicken, nur sehr entfernte Ähnlichkeit mit dem des Sonnenkönigs. Außerdem erzählt es nichts über seine erstaunliche Entstehungsgeschichte. Doch durch die Verwendung modernster Rekonstruktionstechniken hat die Forschung heute einen neuen Aufschwung genommen. Sie erschließt das Versailles Ludwigs XIV. so, wie er es nach seinen Bedürfnissen und Träumen entwarf. Der Film beobachtet die Wissenschaftler bei ihren Bemühungen, die Räume und Ausstattungen der verlorenen Bauten zu rekonstruieren und die Entstehungsgeschichte des Palastes zu klären. So rekonstruiert der Konservator des Schlossmuseums, Alexandre Maral, die irrwitzigen barocken Fantasiegebilde, die eine Zeit lang den Park füllten, und lässt den Zuschauer eine wunderbare künstliche Grotte mit zauberhaften Springbrunnen erkunden. Der wissenschaftliche Direktor des Versailler Forschungszentrums, Mathieu da Vinha, führt detailliert vor, wie die großen Höflingsgemächer eingerichtet waren. Der Spezialist für die königlichen Sammlungen, Matthieu Lett, kann dank der 3D-Rekonstruktion des Privatmuseums von Ludwig XIV. die Hängung in diesem sehr privaten Ort in virtueller Realität ausprobieren. Verbunden mit der Untersuchung Tausender alter Pläne ermöglichen diese modernen Rekonstruktionstechniken eine vollkommen neue Erforschung der architektonischen Vergangenheit von Versailles und offenbaren deren verborgenen Sinn.

Info
21:45
55min
Der gefälschte Mond des Galileo Galilei
Auf der Spur eines Skandals Dokumentation, Deutschland 2019 Regie: Pierre-Olivier François

Galileo Galileis Schrift ''Sidereus Nuncius'' gilt bis heute als Meisterwerk der Wissenschaft. Im Januar 1610 beobachtete der italienische Astronom in Padua zum ersten Mal den Mond durch sein gerade neu entwickeltes Teleskop. Fasziniert von seinen Entdeckungen bringt er in Windeseile das Buch heraus, das mit seinen Radierungen des Mondes die Welt verändern wird. Knapp 400 Jahre später reibt sich ein New Yorker Antiquar die Augen. Zwei Männer wollen ihm ein ganz besonderes Exemplar des Buches verkaufen: Eines, das nicht die berühmten Radierungen enthält, sondern Originalaquarelle des Meisters. Ein internationales Forscherteam um den Berliner Kunsthistoriker Horst Bredekamp untersucht das Buch monatelang und mit allen technischen Mitteln auf seine Echtheit. Sie haben keinen Zweifel: Das Buch ist echt. Das ''Time Magazine'' spricht bereits von einem wissenschaftlichen und kunstgeschichtlichen Jahrhundertfund. Doch ein junger Wissenschaftler bleibt skeptisch und kann beweisen, dass das New Yorker Exemplar offenbar die beste Buchfälschung aller Zeiten ist. Seine Entdeckung führt zu einem Jahrhundertskandal, dessen Nachwirkungen in der Welt der Wissenschaft bis heute zu spüren sind. Die Dokumentation von Pierre-Olivier François erzählt die Geschichte dieser fast perfekten Fälschung, ihrer Entdeckung und der Erschütterungen, die der Skandal ausgelöst hat, wie einen Thriller. Auch der Fälscher des Buchs kommt zu Wort - und bereut seine Tat keineswegs. Als Hobbyastronom und Bewunderer Galileis ist er sichtlich stolz auf seinen ''Sidereus Nuncius'', mit dem er die Fachleute getäuscht hat.

Show
20:15
195min
Wer weiß denn sowas XXL
Das unvorstellbare Wissensquiz mit Kai Pflaume Quiz, Deutschland 2017

Kai Pflaume präsentiert in dieser XXL-Ausgabe besonders schräge, amüsante und verrückte Fragen, die sich sechs prominente Gäste sowie Superhirn Bernhard Hoëcker und Ratefuchs Elton stellen müssen. Dabei können 50.000 Euro für einen guten Zweck erspielt werden. In der ersten Runde treten ''heute show''-Moderator Oliver Welke gegen Fußballlegende Lothar Matthäus, der ''TV-Trödler'' Horst Lichter gegen Comedian Michael Mittermeier sowie Wolfgang ''Stubbe'' Stumph gegen Schauspielerin Mariele Millowitsch an. Der amüsante Weg zum Sieg führt über die interaktive Spielwand mit zwölf unterschiedlichen Kategorien und abgedrehten Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben. In drei Runden spielen die prominenten Rateteams um Bares für das Studiopublikum. Am Ende wird der Gewinn unter den Zuschauerinnen und Zuschauern, die sich vorher für das erfolgreichere Rateteam entschieden haben, aufgeteilt. Im anschließenden Finale treten die glücklichen Gewinner der ersten drei Runden noch einmal an und geben wieder alles, um 50.000 Euro für einen guten Zweck zu erspielen. Wer kombiniert und rät richtig? Wer entscheidet sich für die korrekte Antwort? Bis zum Ende bleibt es spannend bei ''Wer weiß denn sowas XXL''! ''Wer weiß denn sowas?'' mit den Rätselmeistern Bernhard Hoëcker und Elton. Die beiden stellen sich den unglaublichen, amüsanten und überraschenden Fragen von Moderator Kai Pflaume. Sie spielen im Team mit jeweils einem prominenten Studiogast, denn es gilt, richtige Antworten auf skurrile und knifflige Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben zu finden.

Spielfilm
23:30
90min
Mankells Wallander - Die Schuld
(Wallander) Staffel 2: Episode 2 Krimi, Schweden 2009 Regie: Leif Magnusson Autor: Pernilla Oljelund Musik: Fläskkvartetten Kamera: Geoff Boyle

Das mysteriöse Verschwinden des sechsjährigen Albin Landberg aus einem Vorschulkindergarten versetzt ganz Ystad in Aufruhr. Wallanders Kollege Martinsson verdächtigt einen aktenkundigen Pädophilen: Greger Frankman wurde erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen. Der unter psychologischer Aufsicht stehende Kinderschänder wohnt zudem ganz in der Nähe. Durch eine Indiskretion erfahren besorgte Eltern von den Ermittlungen gegen ihn. Eine gnadenlose Hetzjagd auf den vermeintlich Schuldigen beginnt, die Frankmans Mutter Signe das Leben kostet. Wallander hält den Pädophilen jedoch in diesem Fall für unschuldig. Seine Ermittlungen konzentrieren sich auf die Kindergärtnerin Rebecka Odelman, die überstürzt verreiste. Wollte sie sich der polizeilichen Befragung entziehen? Der Fund der Kinderleiche gibt dem Fall eine überraschende und schockierende Wendung: Die Gerichtsmedizinerin Karin Linder entdeckt im Blut des Jungen ein hoch dosiertes Beruhigungsmittel. Albins Mutter Helena Landberg nimmt das gleiche Mittel und ihr Mann Anders ist Vertreter eines Pharmakonzerns. Haben die Eltern ihren Adoptivsohn etwa vergiftet? Als Kommissar Wallander schließlich der traurigen Wahrheit auf die Spur kommt, ist nicht nur der erfahrene Kommissar selbst zutiefst erschüttert.

Krister Henriksson ("Kurt Wallander") - Lena Endre ("Katarina Ahlsell") - Stina Ekblad ("Karin") - Mats Bergman ("Nyberg") - Douglas Johansson ("Martinsson") - Nina Zanjani ("Isabelle") - Sverrir Gudnason ("Pontus") - Fredrik Gunnarsson ("Svartman") - Marianne Morck ("Ebba") - Henny Åman ("Hanna, Katarinas dotter")
Info
21:00
45min
Freiwillige Feuerwehr
(Freiwillige Feuerwehr - Retter in Not) Retter in Not Berufsdoku, Deutschland 2019

Schwerer Unfall in der Eltviller Altstadt: Eine junge Frau wollte mit ihrem Auto einer Katze ausweichen. Dabei hat sich ihr Wagen überschlagen. Einsatz für die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr. Doch werden genug da sein? Hauptberuflich arbeitet jeder etwas anderes. Sie müssen - wenn der Notruf piepst - immer erst zur Wache kommen, um dann zum Einsatzort zu fahren. Der Stadt Eltville, so Stadtbranddirektor Hans Peter Korn, fehlen sechzig freiwillige Helfer. Doch noch können sie die Sicherheit der Bürger gewährleisten, auch wenn der Mangel an Nachwuchs - wie bei den meisten freiwilligen Feuerwehren Hessens - immer größer wird. Bei verschiedenen Aktionstagen und durch diverse Vergünstigungen im Freizeitbereich der Stadt versucht sie, vor allem junge Menschen zu gewinnen. Der Zusammenhalt ist wichtig. Nur so läuft am Einsatzort alles reibungslos. Viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Eltville sind befreundet. Da gibt es dann auch schon mal eine besondere Aktion vor dem Standesamt mit Sirene, Feuerwehrschlauch und einer alten Feuerwehrtradition. Doch schon bald müssen sie wieder raus, zum Löschen und Bergen - in die Niederwalluffer Altstadt oder an den Rhein, wo Wilderer ein Fischernetz quer über den Fluss gespannt haben, 150 Meter lang. Fische und Vögel haben sich darin verfangen und sind qualvoll gestorben. Johannes Meth und seine Kollegen von der Freiwilligen Feuerwehr müssen die toten Tiere und das Netz aus dem Wasser holen. Auch die Binnenschifffahrt ist in Gefahr. Der Videojournalist Andreas Graf hat die Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Eltville ein Jahr lang begleitet bei Einsätzen, bei der täglichen Arbeit und bei dem Versuch, neue Mitglieder zu gewinnen.

Spielfilm
21:55
75min
Cap und Capper 2
(The Fox and the Hound 2) Zeichentrick, USA, Deutschland 2006 Regie: Jim Kammerud Autor: Robert Bevan - Roger S. H. Schulman - Daniel P. Mannix - Rich Burns Musik: Joel McNeely

Cap und Capper sind immer noch die besten Freunde. Für den liebenswerten Fuchs und den stolzen Jagdhund gibt es nichts Schöneres als herumzutollen. Auch wenn die beiden eigentlich voreinander auf der Hut sein müssten: Beim Spiel vergessen sie, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als der Jahrmarkt stattfindet, steht für Cap und Capper fest: Da wollen sie hin, um Feuerspucker, Riesenrad und Gaukler zu sehen. Kaum angekommen, werden die Kumpels Zeuge einer mittelschweren Katastrophe: Der berühmte Hundechor unter Leitung von Cash verliert seine beste Stimme. Star Dixie verlässt empört die Band. Was nun? Da entdeckt Cash unter den Jahrmarktbesuchern Capper und bittet ihn um Hilfe. Ob Capper wohl singen kann? Und ob er kann! Ein Naturtalent, wie sich bald herausstellt. Doch ohne Cap will der Jagdhund nicht auf die Bühne. Und so kommt es also, dass Cash den untalentierten Fuchs mitsingen lässt - Hauptsache, Capper leiht dem Chor seine wohlklingende Stimme. Schnell wird Capper zum Star. Cap dagegen verblasst vor so viel Talent und wird zum Tellerwäscher degradiert. Das ist nicht sein Leben, weiß der Fuchs sehr bald. Und verlässt die Band. Auch Dixie ist alles andere als glücklich. Dass Cash so schnell Ersatz für sie gefunden hat, betrübt den einstigen Star sehr. Und so schmiedet die Diva einen Plan. Mit Hilfe eines jungen Gesangstalents will sie Capper von seinem Thron stoßen und selber wieder auf die Bühne kommen. Für Cap würde das bedeuten: Endlich wäre sein bester Freund wieder für hin da. Doch Dixies Plan geht nicht auf. Bis sich Cap und Capper wieder in die Arme schließen, müssen sie noch einige Abenteuer bestehen.

Reba McEntire ("Dixie (voice)") - Patrick Swayze ("Cash (voice)") - Jonah Bobo ("Todd (voice)") - Harrison Fahn ("Copper (voice)") - Jeff Foxworthy ("Lyle (voice)")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.