Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Film
00:50
93min
Tatort
(Crime Scene) Anne und der Tod Krimi, Deutschland 2019 Regie: Jens Wischnewski Autor: Wolfgang Stauch Musik: Peter Thomas Gromer Kamera: Stefan Sommer

Paul Fuchs war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Trotzdem war sein Tod nicht unmittelbar zu erwarten. Seine sorgfältig arbeitende Hausärztin hält eine Tötung für möglich und benachrichtigt die Polizei, die den Fall jedoch einstellt, weil es keinen Nachweis für ein bewusstes Weglassen von Medikamenten gibt.r Auch Christian Hinderer war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Als er am Fuß einer Treppe tot gefunden wird, beschuldigt seine Witwe Gundula die Altenpflegerin Anne Werner, ihn hinuntergestoßen zu haben. Wieder werden Thorsten Lannert und Sebastian Bootz gerufen. Wieder lässt sich kein Nachweis finden. Diesmal aber stellen sie die Ermittlungen nicht ein, denn: Auch Paul Fuchs war ein Patient Anne Werners. Es ist also schon der zweite zweifelhafte Tod unter den Patienten des mobilen Pflegedienstes innerhalb kurzer Zeit. Doch wen die Ermittler auch befragen, von Gundula Hinderer abgesehen sind alle voll des Lobs für Anne Werner. Sie sei freundlich, kompetent und jederzeit korrekt, und das in einem Beruf, dessen Bedingungen alles andere als einfach sind. Anne Werner selbst streitet den Verdacht ruhig, aber nachdrücklich ab. Trotzdem: Thorsten Lannert und Sebastian Bootz durchleuchten das gesamte Leben der Altenpflegerin, befragen sie immer wieder, lassen nicht locker. Keinesfalls wollen sie ein zweites Mal zu früh aufgeben ...

Eva Löbau ("Franziska Tobler") - Hans Jochen Wagner ("Friedemann Berg") - Steffi Kühnert ("Cornelia Harms") - Andreas Lust ("Martin Nussbaum") - Meira Durand ("Emily Arnold") - Kim Riedle ("Michaela Arnold") - Ursula Werner ("Luise Nussbaum") - Antonio Wannek ("Rolf Nussbaum")
Film
01:40
85min
Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte
(Tyrannosaur) Drama, England 2011 Regie: Paddy Considine Musik: Dan Baker - Chris Baldwin Kamera: Erik Wilson

In einem heruntergekommenen Arbeiterviertel von Leeds ist Joseph (Peter Mullan) noch eine der gebrocheneren Gestalten. Einen Job hat er nicht mehr, die Frau ist gestorben, und in der Wut erschlägt Joseph seinen letzten verbliebenen Freund, einen Hund. Als er verprügelt in einem Secondhand-Kleiderladen Zuflucht sucht, findet er Hannah (Olivia Colman), die ihm mit unvertrauter Sanftheit und Verständnis begegnet. Hannah wird für Joseph zum sicheren Hafen. Doch auch hinter der Fassade der verheirateten Frau aus vermeintlich besserem Haus tut sich ein Abgrund auf. Hannahs Ehemann (Eddie Marsan) macht ihr das Leben zur Hölle - und wirft bald auch auf Josephs Leben einen Schatten. ''Schmerzhafter Film'' lautete die Schlagzeile der Filmbesprechung von ''Tyrannosaur'' in der ''Berner Zeitung''. Tatsächlich hat dieses Drama nichts von leichtverdaulicher Unterhaltung, sondern fordert mit seinem ungeschönten Blick auf ein von Gewalt geprägtes Milieu heraus. Weshalb sich das Kinopublikum solch einen schwerverdaulichen Film dennoch ansieht, brachte die ''Basler Zeitung'' auf den Punkt: ''Das Tollste aber ist, dass ''Tyrannosaur'' trotz all der harten Szenen ein beinahe zärtlicher Film ist, der die Verzweiflung, die Wut, das Leiden und die Angst seiner Figuren nimmt - und sie in Schönheit verwandelt.'' Mit ''Tyrannosaur'', dem Langfilm-Regiedebüt des Schauspielers Paddy Considine (''In America'', ''Hot Fuzz''), kam der 1974 geborene Engländer auf einen eigenen Kurzfilm mit Peter Mullan als Joseph zurück, stellte ihm die ebenso spielstarken Olivia Colman und Eddie Marsan zur Seite und errang wie schon für das Kurzformat erneut eine der renommierten Bafta-Auszeichnungen.

Peter Mullan ("Joseph") - Olivia Colman ("Hannah") - Oliver Colman - Eddie Marsan ("James") - Paul Popplewell ("Bod") - Ned Dennehy ("Tommy") - Samuel Bottomley ("Samuel") - Sally Carman ("Marie") - Archie Lal ("Post Office Cashier") - Jag Sanghera ("Gurav") - Mike Fearnley ("Dan") - Paul Conway ("Terry") - Lee Rufford ("Paul") - Sian Breckin ("Kelly") - Robin Butler ("Jack") - Fiona Carnegie ("Woman in Shop") - Julia Mallam ("Drunk Woman") - Chris Wheat ("Wake Singer") - Craig Considine ("Craig") - Robert Haythorne ("Rob") - Vicki Hackett ("Woman Viewing House") - Piers Mettrick ("Man in Pub") - Carol Plant ("Prison Visitor")
Info-Sendung
01:50
70min
Erasmus: Europa für alle?
(Les enfants d''erasmus) Dokumentation, Frankreich, Griechenland, Tschechien, 2019 Regie: Andreas Apostolidis - Angeliki Aristomenopoulos - Angeliki Aristomenopoulou

Kurz vor den Europawahlen im Mai 2019 wächst die EU-Skepsis in allen Ländern der Union. Die steigende Jugendarbeitslosigkeit ist eine weitere Bedrohung für den Traum vom geeinten Europa; die positiven Auswirkungen der EU auf Kultur und Bildung werden nur selten herausgestellt. ''Erasmus: Europa für alle?'' blickt auf das 1987 ins Leben gerufene weltweit größte Förderprogramm für internationale Mobilität, das bisher über neun Millionen Menschen ermöglicht hat, im europäischen Ausland zu arbeiten, zu studieren oder Freiwilligendienste zu absolvieren. Ein wahrhaftiger Motor für die europäische Integration, die zahlreiche junge und alte Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und aus allen Ecken des Kontinents und sogar aus anderen Teilen der Welt zusammengeführt hat. Der Dokumentarfilm ist eine facettenreiche Reise durch die Erfahrungen von fünf Erasmus-Teilnehmern aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenen sozioökonomischen Hintergründen. Sie gehen ins europäische Ausland, um als Schweißer zu arbeiten, freiwillig in Flüchtlingslagern zu helfen, musikalische Inspiration zu bekommen oder zu studieren. Neben Experten, die die Rolle von Erasmus aus politischer, historischer und soziologischer Sichtweise einordnen und analysieren, kommen auch frühere Erasmus-Teilnehmer aus den 80er und 90er Jahren zu Wort und erklären, wie Erasmus ihren Lebensweg dauerhaft beeinflusst hat - ''Erasmus-Babys'', Kulturschocks, inspirierende, lebensverändernde Begegnungen. In dieser Gegenüberstellung wird deutlich, wie sich Europa und seine Jugend seit Ende der 80er Jahre gewandelt haben; was es heißt, ''europäischer zu werden'', und wie langwierig und kompliziert dieser Prozess bisweilen sein kann.Eure Geschichten! #GenerationErasmusWie hat das Erasmus-Programm Euch beeinflusst? Was sind Eure schönsten, witzigsten oder kuriosesten Erasmus-Erinnerungen? Was hat Euch bewegt, was habt Ihr erlebt? Schickt uns Eure Geschichten mit dem Hashtag #GenerationErasmus über Facebook, Twitter oder Instagram! Die schönsten Geschichten werden anschließend von uns als Video in den sozialen Netzwerken veröffentlicht!

Info
03:00
50min
Naturwunder des Nordens
Lemminge Dokumentation, Deutschland 2017 Regie: Zoltán Török

Wie schaffen es die Berglemminge, der Kälte zu trotzen? Sie leben in einer Parallelwelt - unter der Schneedecke. Normalerweise sind sie Einzelgänger, doch der Winter zwingt sie dazu, zusammenzurücken. Die Zeit wissen sie zu nutzen und vermehren sich kräftig. Wenn im Frühling dann der Schnee taut, fällt die Welt der Lemminge buchstäblich in sich zusammen. Ihres schützenden Dachs beraubt, müssen sie sich neue Unterschlüpfe suchen. Und dabei auch noch mit dem vielen Schmelzwasser klarkommen. Viele stürzen sich deshalb todesmutig ins Wasser - aber nicht um Selbstmord zu begehen, wie der Mythos uns glauben lassen will. Sondern um das nächste Ufer zu erreichen, und dort vielleicht einen neuen Lebensraum. Bald schon sind alle Unterschlüpfe besetzt, und die Lemminge vermehren sich fleißig weiter. Da Lemminge bereits im Alter von einem Monat geschlechtsreif werden, kann es ein Weibchen nach einem Jahr auf über tausend Nachkommen bringen. Theoretisch. Denn natürlich überleben längst nicht alle: Raubmöwen, Polarfuchs und neuerdings aufgrund des Klimawandels auch der Rotfuchs stellen ihnen nach. Sie alle hängen von dem kleinen Nager ab - bleibt er aus, wandern sie wieder ab oder bringen ihre Jungen nicht durch. Schließlich vermehren sich die Lemminge so stark, dass sie wieder auf Wanderschaft gehen müssen - Richtung Süden unterhalb der Baumgrenze, weil es dort mehr zu fressen gibt. Dort sind sie allerdings nicht willkommen: Ihr Verwandter, der Waldlemming, hält das Terrain besetzt. Ein Überlebenskampf beginnt. Entkräftet und fern der vertrauten Umgebung gehen die meisten zugrunde. Dann wird es still um die buntgescheckten Nager - manchmal jahrelang. Ob der Klimawandel bereits eine Rolle dabei spielt, dass die Lemmingjahre immer seltener werden, ist noch unklar. Sicher ist nur: Er wird die Welt des Lemmings verändern - und damit auch all der Tiere, die von ihm abhängig sind. Zoltán Török begleitet den Berglemming durch ein ganzes Jahr und bleibt ihm dabei mit der Kamera immer dicht auf den Fersen. Eingebettet in die grandiose skandinavische Bergwelt erfährt der Zuschauer alles über Dichtung und Wahrheit rund um den kleinen Giganten des Nordens.

Film
00:35
90min
Der Zauber des Regenbogens
Liebesdrama, Deutschland 2007 Regie: Dagmar Damek Autor: Martina Brand Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: Ingo Hamer

Für die attraktive Architektin Lea Winter (Sandra Speichert) geht ein beruflicher Traum in Erfüllung. Als Projektleiterin bietet sich ihr die Möglichkeit, ihren eigenen Entwurf zu realisieren, einen prachtvollen Prestigebau in Dubai. Auch privat scheint alles zu passen: Ihr verheirateter Chef Klaus Arnheim (Pierre Besson), mit dem sie eine heimliche Affäre hat, wird ebenfalls vor Ort sein, so dass die beiden sich öfter als bisher sehen können. Doch da wird Lea unerwartet von Klaus schwanger. Ihr kommen plötzlich Zweifel an ihrer perfekt geplanten Zukunft. Für ihren Zwiespalt hat Klaus jedoch kein Verständnis. Er erwartet, dass sie ihren Job erfüllt, und außerdem will er seine Familie nicht für Lea riskieren. Um Abstand zu gewinnen, reist Lea spontan für einige Tage nach Irland. Die ersehnte Ruhe findet sie aber auch auf der grünen Insel nicht. Der charmante Fischer Brian O''Casey (Erol Sander), der in ihrem Hotel nebenher als Musiker arbeitet, und sein kleiner Sohn Patrick (Adrian Wahlen) kreuzen immer wieder ihren Weg. Obwohl es zunächst nicht danach aussieht, kommen die beiden sich näher. Als ob sie nicht schon genug Probleme hätte, stellt Lea erschrocken fest, dass sie beginnt, sich in Brian zu verlieben und sich nach einem normalen Familienleben zu sehnen. Doch plötzlich steht Klaus vor der Tür und will Lea zurückerobern. Und dann taucht auch noch Brians Exfrau Rebecca (Nicole Beutler) unerwartet in dem irischen Dorf auf. ''Der Zauber des Regenbogens'' ist ein gefühlvoll und atmosphärisch inszeniertes Liebesdrama. Sandra Speichert brilliert als aufstrebende Architektin, die sich plötzlich zwischen Karriere und Kind sowie zwischen zwei Männern entscheiden muss. Erol Sander spielt den liebenswürdigen Fischer Brian O''Casey und Pierre Besson Leas langjährigen Liebhaber Klaus. In den weiteren Rollen sind Jule Ronstedt, Adrian Wahlen und Marisa Leonie Bach zu sehen. Dagmar Damek inszenierte das Buch von Martina Brand. Gedreht wurde vor der wundervollen Naturkulisse Irlands.

Sandra Speichert ("Lea Winter") - Erol Sander ("Brian O'Casey") - Pierre Besson ("Klaus Arnheim") - Bruno F. Apitz ("James") - Marisa Leonie Bach ("Lucy") - Bernhard Bettermann ("Sven Osterwald") - Jule Ronstedt ("Britta") - Nicole Beutler ("Rebecca") - Adrian Wahlen ("Patrick O'Casey") - Peter Raffalt ("Dr. Callaghan") - Tina Haseney - Torsten Buchsteiner
Serie
02:20
45min
Rush
Der Fehlschuss Staffel 2: Episode 22 Krimiserie, Australien 2009 Regie: Grant Brown Autor: John Edwards - Christopher Lee - Adam Todd Musik: Stephen Rae

Eine Frau hat die Wasserversorgung Melbournes vergiftet, weil sie glaubt, das Fluorid im Wasser habe ihren Mann getötet. Sie bringt das Team in Gefahr, weil sie selbst von dem Wasser getrunken hat und das Gift durch Berührung weitergibt. Währenddessen geraten Stella und Lawson aneinander, als sie auf den ballistischen Bericht warten, der beweist, wer von ihnen einen Unschuldigen erschossen hat. Das frisch gegründete „Tactical Response Team“ (TR) ist eine taktische Spezialeinheit, die nur zur Vorbeugung von Straftaten und nicht zu ihrer Ermittlung eingesetzt wird. Für die Polizisten um die Sergeants Lawson Blake (Rodger Corser) und Brendan ‚Josh‘ Joshua (Callan Mulvey) geht es darum, schnell zu reagieren um die Durchführung von Verbrechen und andere Gefährdungen für die öffentliche Sicherheit bereits im Entstehen zu verhindern. Neben dem fordernden Berufsalltag sorgen auch noch die Tatsache, dass die Neugründung sich erst noch beweisen muss, sowie die Bestellung einer neuen Chefin für Stress.

Rodger Corser ("Lawson Blake") - Callan Mulvey ("Brendan 'Josh' Joshua") - Josef Ber ("Dominic Wales") - Nicole da Silva ("Stella Dagostino") - Ashley Zukerman ("Michael Sandrelli") - Samuel Johnson ("Leon Broznic") - Catherine McClements ("Kerry Vincent") - Jolene Anderson ("Shannon Henry") - Luke Arnold ("Constable Elliot Ryan") - Kate Atkinson ("Freya")
Spielfilm
02:30
75min
Hänsel und Gretel: Hexenjäger
(Hansel & Gretel: Witch Hunters) Fantasyaction, USA, Deutschland 2013 Regie: Tommy Wirkola Musik: Atli Örvarsson Kamera: Michael Bonvillain

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Jeremy Renner ("Hänsel") - Gemma Arterton ("Gretel") - Famke Janssen ("Muriel") - Pihla Viitala ("Mina") - Derek Mears ("Edward") - Peter Stormare ("Sheriff Berringer") - Thomas Mann ("Ben") - Ingrid Bolsø Berdal ("Horned Witch") - Joanna Kulig ("Red Haired Witch") - Robin Atkin Downes ("Edward") - Bjørn Sundquist ("Jackson") - Rainer Bock ("Mayor Engleman") - Thomas Scharff ("Father") - Kathrin Kühnel ("Adrianna") - Cedric Eich ("Young Hansel") - Alea Sophia Boudodimos ("Young Gretel") - Matthias Ziesing ("Deputy") - Sebastian Hülk ("Deputy") - Vegar Hoel ("Gamekeeper") - Jeppe Beck Laursen ("Tracker William") - Christian Rubeck ("Tracker Jonathan") - Stig Frode Henriksen ("Mute Tracker") - Zoe Bell ("Tall Witch") - Monique Ganderton ("Candy Witch/Mother") - Fritz Roth ("Dairy Man") - Lucas Mann ("Teenage Boy") - Lucy Ella von Scheele ("Mary Behlmer") - Ingrid Bols Berdal ("Horned Witch") - Bj rn Sundquist ("Jackson") - Isaiah Michalski ("Little Boy") - Jeppe Laursen ("Tracker William") - Stephanie Corneliussen ("Desert Witch") - Charlotte Crome ("Witch") - Lena Gutschank ("Etruscan Witch") - Friedrich Heine ("Villager") - Alessija Lause ("Palsied Witch") - Wolfgang Lindner ("Deputy #3") - Patricia Materne ("Witch") - Vera Nova ("Swamp Witch") - Jason Oettle ("Fat and Ugly Witch") - Oliver Szerkus ("Bavarian Child") - Noah Wiechers ("Villager") - Vanessa Wieduwilt ("Tumor Witch")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.